Skip to main content

Zusammenfassung

Sozialverwaltungen wie Jugendämter und Jobcenter teilen gemeinsame organisationale Herausforderungen: Sie operieren mit breiten Handlungsspielräumen, haben nicht nur punktuell, sondern auch fallförmig mit Bürger*innen zu tun und sind in vielen Bereichen auf die Koproduktion von Leistungen angewiesen. Fachkräfte sind in ihrer Professionalität oft in enge bürokratische Strukturen eingebunden. Schließlich operieren Sozialverwaltungen unter widersprüchlichen Umwelterwartungen, denen sie nur bedingt entsprechen können. Diese geteilten Problemkomplexe erhöhen die Komplexität, die regulär in Sozialverwaltungen bewältigt wird. Sie ermöglichen es, Sozialverwaltungen trotz ihrer Heterogenität als Organisationstyp zu konturieren und ihre Besonderheiten in Rechnung zu stellen.

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this chapter

Chapter
USD 29.95
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
eBook
USD 59.99
Price excludes VAT (USA)
  • Available as EPUB and PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
Hardcover Book
USD 79.99
Price excludes VAT (USA)
  • Durable hardcover edition
  • Dispatched in 3 to 5 business days
  • Free shipping worldwide - see info

Tax calculation will be finalised at checkout

Purchases are for personal use only

Institutional subscriptions

Notes

  1. 1.

    Wie bereits im Begriff der organisationalen Herausforderungen anklingt, gelten diese Herausforderungen nicht exklusiv für Sozialverwaltungen, denn offensichtlich arbeiten auch Gerichte und Krankenhäuser fallbasiert und auch NGOs sind mit widersprüchlichen Umwelterwartungen konfrontiert. Sie sind jedoch in der Weise typisch, als dass sie sich aus den Spannungen des Vollzugs sozialer Hilfe in Verwaltung und ihren umweltbedingten Unsicherheiten ableiten und als solche beobachten lassen.

  2. 2.

    Im Original: “Discretion presumes some form of hierarchical relationship. A body or person grants a degree of circumscribed freedom to another body or person, to be exercised in a particular setting according to particular standards.”

  3. 3.

    Schon Lipsky (2010 [1980]) hat mit der Street Level-Bureaucracy auf die Bedeutung der Public Service Worker hingewiesen. Sie sind es, die Politik in der Begegnung mit Bürger*innen „auf die Straße bringen“ – eine Bedeutung, die sie ohne „substantial discretion“ (ebd.: 3) nicht innehaben könnten.

  4. 4.

    Diese Einbindung in Zielsteuerungs- und Kennzahlsysteme unterscheidet sich zwischen Sozialverwaltungen und ist etwa in Jugendämtern, die Hilfepläne aushandeln, geringer ausgeprägt als in Jobcentern.

  5. 5.

    Anders als in klassischen Professionen werden Fachkräfte hierbei jedoch nicht ausschließlich durch ihre Ausbildung als solche definiert, sondern können auch „auf Grund besonderer Erfahrungen in der sozialen Arbeit“ (§ 72 Abs. 1 SGB VIII) im Jugendamt tätig sein.

Literatur

  • Abbott, Andrew (1981): Status and Status Strain in the Professions. In: American Journal of Sociology 86(4). 819–835

    Google Scholar 

  • Ackermann, Timo (2017): Über das Kindeswohl entscheiden. Eine ethnologische Studie zur Fallarbeit im Jugendamt. Bielefeld: transcript

    Google Scholar 

  • Apelt, Maja/Tacke, Veronika (Hrsg.) (2012): Handbuch Organisationstypen. 1. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften

    Google Scholar 

  • Banafsche, Minou/Klenk, Tanja (2020): Die Verwaltungspraxis in der Grundsicherung für Arbeitsuchende – eine rechtstatsächliche Analyse am Beispiel der kommunalen Jobcenter. In: Zeitschrift für Rechtssoziologie 40(1–2). 151–178

    Google Scholar 

  • Becker-Lenz, Roland (2005): Das Arbeitsbündnis als Fundament professionellen Handelns. Aspekte des Strukturdilemmas von Hilfe und Kontrolle in der Sozialen Arbeit. In: Pfadenhauer, Michaela (Hrsg.): Professionelles Handeln. 1. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 87–104

    Chapter  Google Scholar 

  • Berger, Johannes/Offe, Claus (1980): Entwicklungsdynamik des Dienstleistungssektors. In: Leviathan 1. 41–75

    Google Scholar 

  • Bieback, Karl-Jürgen (2009): Kooperation im Zwangsverhältnis. Teilhaberechte und Vertragsstrukturen in der Arbeitsmarktverwaltung/Cooperation and coercion. Social rights and integration agreements in German activation policies. In: Zeitschrift für Rechtssoziologie 30(2). 185–214

    Google Scholar 

  • Blankenburg, Erhard/Lenk, Klaus (1980): Handlungsspielräume der Verwaltung. In: dies. (Hrsg.): Organisation und Recht. Organisatorische Bedingungen des Gesetzesvollzugs. Opladen: Westdeutscher Verlag. 128–129

    Google Scholar 

  • Blumröder, Lucas von/Breiter, Andreas (2020): Die Nutzung maschineller Lernsysteme für den Erlass verwaltungsrechtlicher Ermessensentscheidungen. In: Der moderne Staat 13(2). 1–16

    Google Scholar 

  • Bode, Ingo (2012): Organisationen der Hilfe. In: Apelt, Maja/Tacke, Veronika (Hrsg.): Handbuch Organisationstypen. 1. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 149–164

    Chapter  Google Scholar 

  • Bode, Ingo (2013): Die Infrastruktur des postindustriellen Wohlfahrtsstaats. Organisation, Wandel, gesellschaftliche Hintergründe. Wiesbaden: Springer VS

    Google Scholar 

  • Bode, Ingo/Turba, Hannu (2014): Organisierter Kinderschutz in Deutschland. Strukturdynamiken und Modernisierungsparadoxien. Wiesbaden: Springer VS

    Google Scholar 

  • Bogomil, Jörg/Hafner, Jonas/Kastilan, André (2017): Städte und Gemeinden in der Füchtlingspolitik. Welche Probleme gibt es und wie kann man sie lösen? (Studienbericht) Ruhr-Universität Bochum

    Google Scholar 

  • Bommes, Michael/Scherr, Albert (2000): Soziologie der sozialen Arbeit. Eine Einführung in Formen und Funktionen organisierter Hilfe. München: Juventa Verlag

    Google Scholar 

  • Büchner, Stefanie (2015): Der Fall Kevin – Warum wird geholfen, wenn Hilfe nicht mehr hilft? In: Bergmann, Jens/Hahn, Matthias/Langhof, Antonia/Wagner, Gabriele (Hrsg.): Scheitern. Organisations- und wirtschaftssoziologische Analysen. Wiesbaden: Springer VS. 131–158

    Google Scholar 

  • Büchner, Stefanie (2018): Der organisierte Fall – Zur Strukturierung von Fallbearbeitung durch Organisation. Wiesbaden: Springer VS

    Google Scholar 

  • Büchner, Stefanie/Dosdall, Henrik (2021): Organisation und Algorithmus. Wie algorithmische Kategorien, Vergleiche und Bewertungen durch Organisationen relevant gemacht werden. In: KZfSS Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft Soziale Praktiken des Beobachtens: Vergleichen, Bewerten, Kategorisieren und Quantifizieren 73(1). 333–357

    Google Scholar 

  • Büchner, Stefanie/Hergesell, Jannis/Kallinikos, Jannis (i. E.): Digital Transformation(s): On the Entanglement of Long-Term Processes and Digital Social Change. An Introduction. In: Historical Social Research

    Google Scholar 

  • Clarke, John (2007): Changing welfare changing states. New directions in social policy. London: SAGE

    Google Scholar 

  • Clarke, John/Gewirtz-Meydan, Ateret/McLaughlin, Eugene (Hrsg.) (2000): New managerialism, new welfare? London: SAGE

    Google Scholar 

  • Clarke, John/Newman, Janet (1997): The managerial state. Power, politics and ideology in the remaking of social welfare. London, Thousands Oaks, California: SAGE

    Google Scholar 

  • Dahme, Heinz-Jürgen/Wohlfahrt, Norbert (2010): „Local Governance“ zwischen Politikentwicklung und Programmvollzug. Dezentralisierte Sozialpolitik und ihre Folgen für die Kommunale Selbstverwaltung. In: Dahme, Heinz-Jürgen (Hrsg.): Systemanalyse als politische Reformstrategie. Festschrift für Dieter Grunow. 1. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 272–287

    Google Scholar 

  • Dahme, Heinz-Jürgen/Wohlfahrt, Norbert (2015): Soziale Dienstleistungspolitik. Eine kritische Bestandsaufnahme. Wiesbaden: Springer VS

    Google Scholar 

  • Drepper, Thomas/Tacke, Veronika (2010): Zur gesellschaftlichen Bestimmung und Fragen der Organisation ›personenbezogener sozialer Dienstleistungen‹. Eine systemtheoretische Sicht. In: Klatetzki, Thomas (Hrsg.): Soziale personenbezogene Dienstleistungsorganisationen. Soziologische Perspektiven. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 240–283

    Google Scholar 

  • Etzioni, Amitai (1964): Modern organizations. Englewood Cliffs N.J.: Prentice Hall

    Google Scholar 

  • Evans, Tony/Hupe, Peter (2020): Conceptualizing Discretion. In: dies. (Hrsg.): Discretion and the quest for controlled freedom. Cham: Palgrave Macmillan. 1–13

    Google Scholar 

  • Groenemeyer, Axel (2012): Soziologie sozialer Probleme – Fragestellungen, Konzepte und theoretische Perspektiven. In: ders. (Hrsg.): Handbuch soziale Probleme. Bd. 1 und 2., 2. Aufl. Wiesbaden: Springer VS. 17–116

    Google Scholar 

  • Groenemeyer, Axel (2013): Soziale Probleme, In: Schöneck, Nadine M. (Hrsg.): Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands. 3. Aufl. Wiesbaden: Springer VS. 758–773

    Chapter  Google Scholar 

  • Groenemeyer, Axel/Ratzka, Melanie (2012): Armut, Deprivation und Exklusion als soziales Problem. In: Groenemeyer, Axel (Hrsg.): Handbuch soziale Probleme. Bd. 1 und 2, 2. Aufl. Wiesbaden: Springer VS. 367–432

    Google Scholar 

  • Grunow, Dieter (1980): Personenbezogene und organisatorische Bedingungen unterschiedlicher Rechtsanwendung im Verwaltungsalltag: empirische Beispiele aus der Sozialverwaltung und der Finanzverwaltung. In: Blankenburg, Erhard/Lenk, Klaus (Hrsg.): Organisation und Recht. Organisatorische Bedingungen des Gesetzesvollzugs. Opladen: Westdeutscher Verlag. 169–194

    Google Scholar 

  • Grunow, Dieter (1996): Qualitätsanforderungen für die Verwaltungsmodernisierung: Anspruchsvolle Ziele oder leere Versprechungen? In: Reichard, Christoph (Hrsg.): Kommunalverwaltung im Modernisierungsschub? Basel: Birkhäuser. 50–77

    Google Scholar 

  • Harrach, Eva-Marie von/Loer, Thomas/Schmidtke, Oliver (Hrsg.) (2000): Verwaltung des Sozialen. Formen der subjektiven Bewältigung eines Strukturkonflikts. Konstanz: UVK

    Google Scholar 

  • Hasenfeld, Yeheskel (1983): Human service organizations. Englewood Cliffs, N.J.: Prentice-Hall

    Google Scholar 

  • Hasenfeld, Yeheskel (Hrsg.) (2010a): Human services as complex organizations. 2. Aufl. Thousand Oaks, California: Sage Publications

    Google Scholar 

  • Hasenfeld, Yeheskel (2010b ): Introduction. In: ders. (Hrsg.): Human services as complex organizations. 2. Aufl. Thousand Oaks, California: Sage Publications. 1–5

    Google Scholar 

  • Hasenfeld, Yeheskel (2010c): The Attributs of Human Service Organizations. In: ders. (Hrsg.): Human services as complex organizations. 2. Aufl. Thousand Oaks, California: Sage Publications. 9–32

    Google Scholar 

  • Hitzler, Sarah (2012): Aushandlung Ohne Dissens? Praktische Dilemmata der Gesprächsführung im Hilfeplangespräch. Springer VS

    Google Scholar 

  • Hitzler, Sarah/Messmer, Heinz (2010): Group decision-making in child welfare and the pursuit of participation. In: Qualitative Social Work 9(2). 205–226

    Google Scholar 

  • Jaehrling, Karen/Weinbach, Christine (2015): Arbeitsvermittlung zwischen Kunst und Kennziffer: Ermessensspielräume in der Arbeitsverwaltung. In: Wiso Direkt - Analysen und Konzepte zur Wirtschafts- und Sozialpolitik

    Google Scholar 

  • Karl, Ute/Müller, Hermann/Wolff, Stephan (2011): Gekonnte Strenge im Sozialstaat Praktiken der (Nicht-)Sanktionierung in Jobcentern/Skillful severity in the welfare state Practices of (not) applying sanctions in jobcentres. In: Zeitschrift für Rechtssoziologie 32(1). 101–128

    Google Scholar 

  • Klatetzki, Thomas (2010): Zur Einführung: Soziale personenbezogene Dienstleistungsorganisation als Typus. In: ders. (Hrsg.): Soziale personenbezogene Dienstleistungsorganisationen. Soziologische Perspektiven. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 7–24

    Google Scholar 

  • Klatetzki, Thomas (2012): Professionelle Organisation. In: Apelt, Maja/Tacke, Veronika (Hrsg.): Handbuch Organisationstypen. 1. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 165–183

    Chapter  Google Scholar 

  • Klatetzki, Thomas (2013): Die Fallgeschichte als Grenzobjekt. In: Hörster, Reinhard/Köngeter, Stefan/Müller, Burkhard (Hrsg.): Grenzobjekte. Wiesbaden: Springer VS. 117–135

    Chapter  Google Scholar 

  • Klenk, Tanja/Cohen, Nissim (2019): Dealing with hybridization. In: Hupe, Peter L. (Hrsg.): Research handbook on street-level bureaucracy. The ground floor of government in context. Cheltenham, UK, Northampton, MA, USA: Edward Elgar Publishing. 142–156

    Google Scholar 

  • Klenk, Tanja/Reiter, Renate (2019): Post-New Public Management: reform ideas and their application in the field of social services. In: International Review of Administrative Sciences 85(1). 3–10

    Google Scholar 

  • Kühn, Dietrich (1994): Jugendamt - Sozialamt - Gesundheitsamt. Entwicklungslinien der Sozialverwaltung im 20. Jahrhundert. Neuwied: Luchterhand

    Google Scholar 

  • Lahusen, Christian/Schneider, Stephanie (2017): Asyl verwalten. Eine Einleitung. In: dies. (Hrsg.): Asyl verwalten. Zur bürokratischen Bearbeitung eines gesellschaftlichen Problems. Bielefeld: Transcript. 7–24

    Google Scholar 

  • Leibfried, Stephan (1976): Armutspotential und Sozialhilfe in der Bundesrepublik - Zum Prozess des Filterns von Ansprüchen auf Sozialhilfe. In: KJ Kritische Justiz 9(4). 377–393

    Google Scholar 

  • Lipsky, Michael (2010 [1980]): Street-level bureaucracy. Dilemmas of the individual in public services. 30. Aufl. New York: Russell Sage Foundation

    Google Scholar 

  • Lipsky, Michael/Smith, Steven Rathgeb (1989): When social problems are treated as emergencies. In: Social Service Review 63(1). 5–25

    Google Scholar 

  • Ludwig-Mayerhofer, Wolfgang (2010): „Wenn Sie nicht selber etwas wollen, dann passiert gar nichts“. Aktivierende Arbeitsmarktpolitik und die Grenzen der ‚Individualisierung‘ von Arbeitslosigkeit / “Nothing’s going to happen unless you want it yourself ”. Activation, labour market policies and the limits to individualisation of unemployment. In: Zeitschrift für Rechtssoziologie 31(1). 21–38

    Google Scholar 

  • Ludwig-Mayerhofer, Wolfgang/Behrend, Olaf/Sondermann, Ariadne (2007a): Vorwort. Bausteine zu einer Soziologie der Sozialverwaltung. In: dies. (Hrsg.): Fallverstehen und Deutungsmacht. Akteure in der Sozialverwaltung und ihre Klienten. Opladen [u. a.]: Budrich. 7–10

    Google Scholar 

  • Ludwig-Mayerhofer, Wolfgang/Dölemeyer, Anne/Sondermann, Ariadne (2007b): Die neue Staatlichkeit. Sozialverwaltung im aktivierenden Staat. In: Ludwig-Mayerhofer, Wolfgang/Behrend, Olaf/Sondermann, Ariadne (Hrsg.): Fallverstehen und Deutungsmacht. Akteure in der Sozialverwaltung und ihre Klienten. Opladen [u. a.]: Budrich. 11–39

    Google Scholar 

  • Luhmann, Niklas (1971) (Hrsg.): Politische Planung. 2. Aufl. Opladen: Westdeutscher Verlag

    Google Scholar 

  • Luhmann, Niklas (1971a): Die Knappheit der Zeit und die Vordringlichkeit des Befristeten. In: ders. (Hrsg.): Politische Planung. 2. Aufl. Opladen: Westdeutscher Verlag. 143–164

    Google Scholar 

  • Luhmann, Niklas (1971b): Die Programmierung von Entscheidungen und das Problem der Flexibilität. In: Mayntz, Renate (Hrsg.): Bürokratische Organisation. Köln: Kiepenheuer & Witsch. 324–341

    Google Scholar 

  • Luhmann, Niklas (1971c): Opportunismus und Programmatik in der öffentlichen Verwaltung. In: ders. (Hrsg.): Politische Planung. 2. Aufl. Opladen: Westdeutscher Verlag. 165–180

    Google Scholar 

  • Luhmann, Niklas (1999): Funktionen und Folgen formaler Organisation. 5. Aufl. Berlin: Duncker & Humblot

    Book  Google Scholar 

  • Luhmann, Niklas (2021): Die Grenzen der Verwaltung. Berlin: Suhrkamp Verlag

    Google Scholar 

  • Luhmann, Niklas/Schorr, Karl-Eberhard (1982): Das Technologiedefizit in der Erziehung und die Pädagogik. In: dies. (Hrsg.): Zwischen Technologie und Selbstreferenz. Fragen an die Pädagogik. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. 11–40

    Google Scholar 

  • March, James G. & Simon, A. Herbert (1958): Organizations. New York: Wiley

    Google Scholar 

  • Mayntz, Renate (1978): Soziologie der öffentlichen Verwaltung. Heidelberg: C. F. Müller

    Google Scholar 

  • Mayntz, Renate (1997): Soziologie der öffentlichen Verwaltung. 4. Aufl. Heidelberg: Müller

    Google Scholar 

  • Messmer, Heinz/Hitzler, Sarah (2007): Die soziale Produktion des Klienten. Hilfeplangespräche in der Kinder- und Jugendhilfe. In: Ludwig-Mayerhofer, Wolfgang/Behrend, Olaf/Sondermann, Ariadne (Hrsg.): Fallverstehen und Deutungsmacht. Akteure in der Sozialverwaltung und ihre Klienten. Opladen [u. a.]: Budrich. 41–73

    Google Scholar 

  • Messmer, Heinz/Hitzler, Sarah (2011): Declientification: Undoing Client Identities in Care Planning Conferences on the Termination of Residential Care. In: British Journal of Social Work 41(4). 778–798

    Google Scholar 

  • Müller, Hermann/Wolff, Stephan (2012): Zwischen Verständigung und Anordnung: Die Feinsteuerung des Gesprächscharakters. In: Böhringer, Daniela/Karl, Ute/Müller, Hermann/Schröer, Wolfgang/Wolff, Stephan (Hrsg.): Den Fall bearbeitbar halten. Gespräche in Jobcentern mit jungen Menschen. Opladen, Berlin, Toronto: Budrich. 71–83

    Google Scholar 

  • Nadai, Eva (2015): Bereitschaft zur Arbeitsaufnahme. In: Kutscher, Nadia/Ley, Thomas/Seelmeyer, Udo (Hrsg.): Mediatisierung (in) der Sozialen Arbeit. 1. Aufl. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren. 242–259

    Google Scholar 

  • Naschold, Frieder/Bogumil, Jörg (1998): Modernisierung des Staates. New Public Management und Verwaltungsreform. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften

    Google Scholar 

  • Oberzaucher, Frank/Dausendschön-Gay, Ulrich (2014): Kategorisieren. In: Bergmann, Jörg R./Dausendschön-Gay, Ulrich/Oberzaucher, Frank (Hrsg.): „Der Fall“. Zur epistemischen Praxis professionellen Handelns. 1. Aufl. Bielefeld: Transcript. 345–379

    Google Scholar 

  • Oechler, Melanie (2017): Dienstleistungsorientierung in der Kinder- und Jugendhilfe. In: Boller, Heike/Böllert, Karin (Hrsg.): Kompendium Kinder- und Jugendhilfe. Wiesbaden: Vieweg. 1303–1320

    Google Scholar 

  • Oevermann, Ulrich (2013): Die Problematik der Strukturlogik des Arbeitsbündnisses und der Dynamik von Übertragung und Gegenübertragung in einer professionalisierten Praxis von Sozialarbeit. In: Becker-Lenz, Roland/Busse, Stefan/Ehlert, Gudrun/Müller-Hermann, Silke (Hrsg.): Professionalität in der Sozialen Arbeit. Wiesbaden: Springer VS. 119–147

    Chapter  Google Scholar 

  • Pitschas, Rainer (1979): Neubau der Sozialverwaltung. Die Verbindung des Sozialen mit der Verwaltung als Aufgabe von Rechtswissenschaft, Organisationssoziologie und Verwaltungslehre. In: Die Verwaltung 12. 409–432

    Google Scholar 

  • Ratner, Helene/Gad, Christopher (2019): Data warehousing organization: Infrastructural experimentation with educational governance. In: Organization 26(4). 537–552

    Google Scholar 

  • Reidegeld, Eckart (1984): Sozialverwaltungen. In: Voigt, Rüdiger (Hrsg.): Handwörterbuch zur Kommunalpolitik. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 406–409

    Chapter  Google Scholar 

  • Renker, Anna (2020): Verwaltungsdokumente in der Kinder- und Jugendhilfe und Eingliederungshilfe. Kategorisierungsarbeit im Vergleich. In: Soziale Probleme 30(2). 221–241

    Google Scholar 

  • Sachße, Christoph (2011): Zur Geschichte Sozialer Dienste in Deutschland. In: Evers, Adalbert/Heinze, Rolf G./Olk, Thomas (Hrsg.): Handbuch Soziale Dienste. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 94–116

    Chapter  Google Scholar 

  • Schittenhelm, Karin (2015): Asylsuchende im Blickfeld der Behörde. Explizites und implizites Wissen in der Herstellung von Asylbescheiden in Deutschland. In: Soziale Probleme 26(2). 137–150

    Google Scholar 

  • Schneider, Gerald/Segadlo, Nadine/Leue, Miriam (2020): Forty-Eight Shades of Germany: Positive and Negative Discrimination in Federal Asylum Decision Making. In: German Politics 29(4). 564–581

    Google Scholar 

  • Scholz, Frederike/Ingold, Jo (2021): Activating the ‘ideal jobseeker’: Experiences of individuals with mental health conditions on the UK Work Programme. In: Human Relations 74(10). 1604–1627

    Google Scholar 

  • Schone, Reinhold (2012): Zwischen Hilfe und Kontrolle – der ASD im Spannungsfeld zwischen Dienstleistung und Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung. In: Merchel, Joachim (Hrsg.): Handbuch Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD). München, Basel: E. Reinhardt. 142–154

    Google Scholar 

  • Schou, Jannick/Pors, Anja Svejgaard (2019): Digital by default? A qualitative study of exclusion in digitalised welfare. In: Social Policy and Administration 53(3). 464–477

    Google Scholar 

  • Schütze, Fritz (1992): Sozialarbeit als „bescheidene“ Profession. In: Dewe, Bernd/Ferchhoff, Wilfried/Radtke, Frank-Olaf (Hrsg.): Erziehen als Profession. Zur Logik professionellen Handelns in pädagogischen Feldern. Opladen: Leske + Budrich. 132–170

    Google Scholar 

  • Scott, W. Richard (1998): Organizations. Rational, Natural, and Open Systems. 4. Aufl. Upper Saddle River, NJ: Prentice Hall

    Google Scholar 

  • Seibel, Wolfgang/Klamann, Kevin/Treis, Hannah/Wenzel, Timo (2017): Verwaltungsdesaster. Von der Loveparade bis zu den NSU-Ermittlungen. Frankfurt a. M.: Campus

    Google Scholar 

  • Toren, Nina (1969): Semi-Professionalism and Social Work. A Theoretical Perspective. In: Etzioni, Amitai (Hrsg.): The semi-professions and their organization. Teachers, nurses, social workers. New York, London: Free Press; Collier-Macmillan. 141–196

    Google Scholar 

  • Trenczek, Thomas (2017): Mitwirkung der Jugendhilfe im Strafverfahren – Jugend(gerichts)hilfe. In: Dollinger, Bernd/Schmidt-Semisch, Henning (Hrsg.): Handbuch Jugendkriminalität. Interdisziplinäre Perspektiven. 3. Aufl. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden. 411–426

    Google Scholar 

  • Urban, Ulrike (2004): Professionelles Handeln zwischen Hilfe und Kontrolle. Sozialpädagogische Entscheidungsfindung in der Hilfeplanung. Weinheim, München: Juventa Verlag

    Google Scholar 

  • Weinbach, Christine (2012): Extra-vertragliche Zumutungen im New Public Contractualism: Die doppelte Logik der Eingliederungsvereinbarung und die Rechtsstellung des Klienten im Sozialgesetzbuch 2. In: Der moderne Staat 5(2). 377–399

    Google Scholar 

  • Weinbach, Christine (2014a): Moralische Personenkategorien als Transformationsmechanismus in politischen Dienstleistungsbeziehungen: Das Beispiel Jobcenter-Interaktion. In: Zeitschrift für Soziologie 43(2). 150–166

    Google Scholar 

  • Weinbach, Christine (2014b): Verschränkung und Deformation als zwei Seiten einer Medaille: Zu Funktion und Schicksal der „Eingliederungsvereinbarung“ in der Jobcenter-Interaktion. In: Heintz, Bettina/Tyrell, Hartmann (Hrsg.): Interaktion – Organisation – Gesellschaft revisited. Berlin, Boston: de Gruyter. 425–441

    Google Scholar 

  • Welti, Felix (2013): Biographie und Leib – Anregungen aus sozialrechtlicher und sozialpolitischer Sicht. In: Seltrecht, Astrid (Hrsg.): Der Soziale Körper. Interdisziplinäre Zugänge Zur Leiblichkeit. Leverkusen-Opladen: Barbara Budrich-Esser. 57–70

    Google Scholar 

  • Zouridis, Stavros/Eck, Marlies van/Bovens, Mark (2020): Automated Discretion. In: Evans, Tony/Hupe, Peter (Hrsg.): Discretion and the quest for controlled freedom. Cham: Palgrave Macmillan. 313–329

    Chapter  Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Stefanie Büchner .

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and permissions

Copyright information

© 2023 Der/die Autor(en), exklusiv lizenziert an Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Cite this chapter

Büchner, S. (2023). Sozialverwaltungen. In: Apelt, M., Tacke, V. (eds) Handbuch Organisationstypen. Springer VS, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-39559-9_12

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-39559-9_12

  • Publisher Name: Springer VS, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-39558-2

  • Online ISBN: 978-3-658-39559-9

  • eBook Packages: Social Science and Law (German Language)

Publish with us

Policies and ethics