Skip to main content

Permakultur als Gelegenheitsfenster für nachhaltigen Konsum. Biographische Wendepunkte in der sozial-ökologischen Krise

  • Chapter
  • First Online:
Gelegenheitsfenster für nachhaltigen Konsum
  • 1692 Accesses

Zusammenfassung

Die Folgen des Klimawandels lassen Ungewissheit über die zukünftigen Lebensbedingen auf der Erde entstehen. Vor diesem Hintergrund greift der folgende Beitrag das Konzept der Konsumkorridore auf. Er liefert zunächst einen Einblick in die soziologische Biographieforschung, um ein Verständnis für biographische Ereignisse und Wendepunkte herzuleiten, die das Denken und Handeln zugunsten nachhaltigen Konsums verändern. Daran schließt die Einordnung von „Permakultur“ als Form nachhaltigen Konsums an, denn diese sozial-ökologische und international verbreitete Bewegung greift eine Vielzahl nachhaltiger Konsumpraktiken auf. Entlang der Frage nach biographischen Wendepunkten zeigt der Beitrag, wie neue Gelegenheitsfenster für nachhaltigen Konsum entstehen. Einen Schwerpunkt bildet die Berücksichtigung von sozialer Ungleichheit in der Permakultur-Bewegung durch eine intersektionale Perspektive. Diskutiert wird die Anschlussfähigkeit des Intersektionalitätansatzes an die Aushandlungsprozesse der Konsumkorridore.

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this chapter

Subscribe and save

Springer+ Basic
EUR 32.99 /Month
  • Get 10 units per month
  • Download Article/Chapter or eBook
  • 1 Unit = 1 Article or 1 Chapter
  • Cancel anytime
Subscribe now

Buy Now

Chapter
USD 29.95
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
eBook
USD 54.99
Price excludes VAT (USA)
  • Available as EPUB and PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
Softcover Book
USD 69.99
Price excludes VAT (USA)
  • Compact, lightweight edition
  • Dispatched in 3 to 5 business days
  • Free shipping worldwide - see info

Tax calculation will be finalised at checkout

Purchases are for personal use only

Institutional subscriptions

Similar content being viewed by others

Notes

  1. 1.

    Die sozialen, ökologischen wie ökonomischen Aspekte der Permakultur bieten einen Anknüpfungspunkt an weitere Konzepte nachhaltiger Entwicklung wie beispielsweise das Nachhaltigkeitsdreieck oder Schnittmengenmodell (vgl. Kleine, 2009, S. 76 ff.).

  2. 2.

    Die Design-Prinzipien nach Bill Mollison (1992) lauten: „work with nature rather than against it, make the least change for the greatest possible effect, the problem is the solution, the yield of a system is theoretically unlimited, everything gardens (or modifies the environment).“

  3. 3.

    Zu diesem Prinzip führt David Holmgren aus, dass „kleine und langsame Lösungen“ nachhaltiger und langfristig gesehen effizienter sind, denn schnelle Lösungen erfordern einen höheren Energieaufwand. Dies betreffe ökologische und soziale Prozesse, wie die Produktion von Lebensmitteln, die Reparatur von Gegenständen oder den Erhalt der Gesundheit. Hinsichtlich landwirtschaftlicher Prozesse wird beispielsweise für eine „Slow Growth“-Strategie plädiert, die auf mehrjährige Pflanzen fokussiert (vgl. Holmgren, 2015, S. 357 ff.).

  4. 4.

    Dieses Prinzip ist primär auf ökologische Prozesse bezogen. Übergänge beispielsweise zwischen verschiedene Bodenzonen oder zwischen Wald und Wiese erzeugen eine hohe Biodiversität, wodurch die Vielfalt und Produktivität in einem Permakultur-System gesteigert und gleichzeitig Platz gespart werden könne (Holmgren, 2015, S. 429 ff.).

  5. 5.

    Fadaee (2019) folgend unterscheiden sich soziale Bewegungen im Globalen Norden und Globalen Süden anhand von vier Charakteristika, die südliche Bewegungen ausmachen. Dazu zählen das Erbe des Kolonialismus, eine hohe Vielfalt an politischen Strukturen und Systemen, kontinuierliche Re-Definitionen der staatlichen, zivilen und gesellschaftlichen Verhältnisse sowie Überschneidungen zwischen nicht-materiellen und materiellen Problemen sowie formalen und informellen Politikformen.

  6. 6.

    Zum Verhältnis der Begriffe soziale Ungleichheit und Diskriminierung vgl. z. B. Albert Scherr (2010).

  7. 7.

    Die Studie thematisiert Geschlecht ausschließlich binär als männlich/weiblich.

  8. 8.

    Kategorisierung aus der Studie.

  9. 9.

    Auf eine wörtliche Übersetzung wird bei diesem Begriff verzichtet, um den politischen Gehalt des Begriffs zu erhalten.

  10. 10.

    Kriterien für ein gutes Leben vorzugeben kann unter Umständen problematisch sein. Dennoch schaffen die von Di Giulio und Defila (2019) entwickelten Kriterien einen ersten Referenzrahmen, um Debatten über die Ausgestaltung von Konsumkorridoren anzustoßen.

Literatur

  • Abbot, A. (1997). On the concept of turning points. Comparative Social Research, 16, 85–105.

    Google Scholar 

  • Bader, P., Becker, F., Demirović, A., & Dück, J. (2011). Die multiple Krise - Krisendynamiken im neoliberalen Kapitalismus. VielfachKrise. Im finanzmarktdominierten Kapitalismus (S. 11–28). VSA.

    Google Scholar 

  • Baxter, K. (o. J.). Living naturally: A Black woman practicing permaculture by Kirtrina Baxter. Permaculture Design, Decolonizing Permaculture, 98, Nov. 2015.

    Google Scholar 

  • Becker, E., & Jahn, T. (Hrsg.) (2006). Soziale Ökologie: Grundzüge einer Wissenschaft von den gesellschaftlichen Naturverhältnissen. Campus.

    Google Scholar 

  • Biesecker, A., & Hofmeister, S. (2013). Zur Produktivität des »Reproduktiven«. Fürsorgliche Praxis als Element einer Ökonomie der Vorsorge. Feministische Studien-Zeitschrift für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung, 31(2), 240–251.

    Google Scholar 

  • Blättel-Mink, B. (2001). Wirtschaft und Umweltschutz. Grenzen der Integration von Ökonomie und Ökologie. Campus.

    Google Scholar 

  • Blättel-Mink, B. (2021). Nachhaltige Entwicklung als Strategie der Völkergemeinschaft zur Überwindung der „Grenzen des Wachstums“. Ein kritisch-historischer Abriss. In B. Blättel-Mink, T. Hickler, S. Küster, & H. Becker (Hrsg.) Nachhaltige Entwicklung in einer Gesellschaft des Umbruchs (S. 121–140). Springer Fachmedien Wiesbaden.

    Google Scholar 

  • Blättel-Mink, B., Brohmann, B., Defila, R., Di Giulio, A., Fischer, D., Fuchs, D., Gölz, S., Götz, K., Homburg, A., Kaufmann-Hayoz, R., Matthies, E., Michelsen, G., Schäfer, M., Tews, K., Wassermann, S., & Zundel, S. (2013). Konsum-Botschaften Was Forschende für die gesellschaftliche Gestaltung nachhaltigen Konsums empfehlen. Hirzel.

    Google Scholar 

  • Blättel-Mink, B., Boddenberg, M., Gunkel, L., Schmitz, S., & Vaessen, F. (2017). Beyond the market – New practices of supply in times of crisis: The example community-supported agriculture. In International Journal of Consumer Studies, 41(4), 415–421.

    Google Scholar 

  • Blättel-Mink, B., Schmitz, S., & Rau, A. (2018). Postwachstumsprojekte – Neue soziale Praktiken in Zeiten der Vielfachkrise des Kapitalismus. Konsumkritische Projekte und Praktiken – Interdisziplinäre Perspektiven auf gemeinschaftlichen Konsum (S. 57–73). Oekom.

    Google Scholar 

  • Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) & Umweltbundesamt (UBA). (2019). Umweltbewusstsein in Deutschland 2018. Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage. BMU, UBA.

    Google Scholar 

  • Burzan, N. (2011). Soziale Ungleichheit. Eine Einführung in die zentralen Theorien. VS Verlag.

    Google Scholar 

  • Clausen, J. A. (1995). Gender, contexts, and turning points in adults’ lives. In P. Moen, G. H. Elder, & K. Lüscher (Hrsg.), Examining lives in context (S. 365–389). APA.

    Google Scholar 

  • Clausen, J. A. (1998). Life review and life stories. In J. Z. Giele & G. H. Elder (Hrsg.), Methods of life course research (S. 189–212). Sage.

    Google Scholar 

  • Crenshaw, K. W. (1989). Demarginalizing the intersection of race and sex: A Black feminist critique of antidiscrimination doctrine, feminist theory and antiracist politics. In University of Chicago Legal Forum (S. 139–167).

    Google Scholar 

  • Crenshaw, K. W. (1991). Mapping the margins: Intersectionality, identity politics, and violence against women of color. Stanford Law Review, Jg. Women of Color at the Center: Selections from the Third National Conference on Women of Color and the Law, 43, (S. 1241–1299).

    Google Scholar 

  • Dausien, B. (2000). „Biographie“ als rekonstruktiver Zugang zu „Geschlecht“ - Perspektiven der Biographieforschung. In D. Lemmermöhle, D. Fischer, D. Kilka, & A. Schlüter (Hrsg.) Lesarten des Geschlechts: Zur De-Konstruktionsdebatte in der erziehungswissenschaftlichen Geschlechterforschung (S. 96–115). Leske + Budrich.

    Google Scholar 

  • Dausien, B. (2006a). Geschlechterverhältnisse und ihre Subjekte. Zum Diskurs um Sozialisation und Geschlecht. In H. Bilden & B. Dausien (Hrsg.) Sozialisation und Geschlecht. Theoretische und methodologische Ansätze (S. 17–44). Budrich.

    Google Scholar 

  • Dausien, B. (2006b). Repräsentation und Konstruktion. Lebensgeschichte und Biographie in der empirischen Geschlechterforschung. In S. Brombach & B. Wahrig (Hrsg.) LebensBilder. Leben und Subjektivität in neueren Ansätzen der Gender Studies (S. 179–211). Transcript.

    Google Scholar 

  • de la Bellacasa, M. P. (2010). Ethical doings in naturecultures. Ethics, Place & Environment, 13(2), 151–169.

    Google Scholar 

  • de la Bellacasa, M. P. (2017). Matters of care: Speculative ethics in more than human worlds. Posthumanities. University of Minnesota Press.

    Google Scholar 

  • Di Giulio, A., & Defila, R. (2019). The „good life“ and protected needs. In A. Kalfagianni, D. Fuchs, & A. Hayden (Hrsg.) The Routledge handbook of global sustainability governance (S. 100–114). Routledge.

    Google Scholar 

  • Di Giulio, A., & Fuchs, D. (2014). Sustainable consumption corridors: Concept, objections, and responses. GAIA – Ecological Perspectives for Science and Society, 23(3), 184–192.

    Google Scholar 

  • Didarali, Z., & Gambiza, J. (2019). Permaculture: Challenges and benefits in improving rural livelihoods in South Africa and Zimbabwe. Sustainability, 11(8), 2219.

    Google Scholar 

  • Dietze, G., Hornscheidt, A., Palm, K., & Walgenbach, K. (2007). Einleitung. In K. Walgenbach, G. Dietze, A. Hornscheidt, & K. Palm (Hrsg.) Gender als interdependente Kategorie. Neue Perspektiven auf Intersektionalität, Diversität und Heterogenität (S. 7–22). Budrich.

    Google Scholar 

  • Elder, G. H. (1985). Perspectives on the life course. In G. H. Elder (Hrsg.) The life course dynamics. Trajectories and transitions 1968–1980 (S. 23–49). Cornell University Press.

    Google Scholar 

  • Elder, G. H. (1995). The life course paradigm: Social change and individual development. In P. Moen, G. H. Elder, & K. Lüscher (Hrsg.), Examining lives in context (S. 101–139). APA.

    Google Scholar 

  • Elder, G. H. (1998). The life course and human development. In R. M. Lerner (Hrsg.) Handbook of child psychology. Theoretical models of human development (Bd. 1, S. 939–991). Wiley.

    Google Scholar 

  • Eversberg, D. (2018). Grenzen der Komplexität. Überlegungen zu einer Ökologie flexibel-kapitalistischer Subjekte. www.kolleg-postwachstum.de/sozwgmedia/dokumente/WorkingPaper/Wp+1_18+Eversberg.pdf, Jg. 20.

  • Fadaee, S. (2019). The permaculture movement in India: A social movement with Southern characteristics. Social Movement Studies, 18(6), 720–734.

    Google Scholar 

  • Ferguson, R. S., & Lovell, S. T. (2014). Permaculture for agroecology: Design, movement, practice, and worldview. A review. Agronomy for Sustainable Development, 34(2), 251–274.

    Google Scholar 

  • Fuchs, D. A., Sahakian, M., Gumbert, T., Di Giulio, A., Maniates, M., Lorek, S., & Graf, A. (2021). Consumption corridors: Living a good life within sustainable limits. Routledge focus in environment and sustainability. Routledge.

    Book  Google Scholar 

  • Genus, A., Iskandarova, M., & Warburton Brown, C. (2021). Institutional entrepreneurship and permaculture: A practice theory perspective. Business Strategy and the Environment, 30(3), 1454–1467.

    Google Scholar 

  • Giddens, A. (1988). Die Konstruktion der Gesellschaft. Campus.

    Google Scholar 

  • Henfrey, T. W. (2018). Designing for resilience: Permaculture as a transdisciplinary methodology in applied resilience research. Ecology and Society, 23(2), art33.

    Google Scholar 

  • Henkel, A. (2016). Natur, Wandel, Wissen. Soziologie und Nachhaltigkeit, Bd. 2 Nr. 1. Beitrag der Soziologie zum Diskurs um das Thema Nachhaltigkeit.

    Google Scholar 

  • Holmgren, D. (2015). Permaculture. Principles & pathways beyond sustainability. Melliodora.

    Google Scholar 

  • IPCC. (2021). Summary for policy makers. In Climate change 2021: The phsyical basis. Contribution of working group I to the sixth assessment report of the intergovernmental panel on climate change. Cambridge University Press.

    Google Scholar 

  • Jaeger-Erben, M., Blättel-Mink, B., Fuchs, D., Götz, K., Langen, N., & Rau, H. (2020). Grenzen des Konsums im Lebensverlauf: Gelegenheiten, Hürden und Gestaltungsspielräume. GAIA - Ecological Perspectives for Science and Society, 29(4), 218–223.

    Google Scholar 

  • Kahlert, H., Miemitz, B., & Onnen, C. (2018). Zur Genderperspektive auf Biographien. In C. Onnen & S. Rode-Breymann (Hrsg.) Wiederherstellen – Unterbrechen – Verändern? Politiken der (Re-)Produktion., L’AGENda (S. 211–214). Budrich.

    Google Scholar 

  • Kleine, A. (2009). Operationalisierung einer Nachhaltigkeitsstrategie. Ökologie, Ökonomie und Soziales integrieren. Gabler Edition Wissenschaft.

    Google Scholar 

  • Knopf, J., Mundt, I., Kirchner, R., Kahlenborn, W., Blazejczak, J., Edler, D., Schill, W.-P., Sartorius, C., & Walz, R. (2016). Ökologische Modernisierung der Wirtschaft durch eine moderne Umweltpolitk (Nr. 02/2016). Umwelt, Innovation, Beschäftigung. Umweltbundesamt.

    Google Scholar 

  • Krause, D. (2020). Lexikon zur Soziologie. Springer Fachmedien Wiesbaden.

    Google Scholar 

  • Krebs, J., & Bach, S. (2018). Permaculture – Scientific evidence of principles for the agroecological design of farming systems. Sustainability, 10(9), 3218.

    Google Scholar 

  • Lessenich, S. (2020). Neben uns die Sintflut: Wie wir auf Kosten anderer leben. Piper.

    Google Scholar 

  • Lusseau, D., & Mancini, F. (2019). Income-based variation in sustainable development goal interaction networks. Nature Sustainability, 2(3), 242–247.

    Google Scholar 

  • Millner, N. (2017). Food Souverenity, permaculture and the postcolonial politics of knowledge in El Salvador. In M. L. Wilson (Hrsg.), Postcolonialism, indigeneity and struggles for food sovereignty: Alternative food networks in the subaltern spaces, Routledge research in new postcolonialisms. Routledge, Taylor & Francis.

    Google Scholar 

  • Mohapatra, L., Saha, G., & Agrawal, S. (2020). Design intervention through permaculture and social change: Case studies from selected Indian farming sectors. IFFTI 2020: Beween Individual and Society. The Individual. Gehalten auf der IFFTI Annual Conference.

    Google Scholar 

  • Mölders, T., & Hofmeister, S. (2018). „Natur/en“ als Räume des Vor_Sorgens. Eine (re)produktionstheoretische Reflexion des „Caring for nature/s“. In C. Onnen & S. Rhode-Breymann (Hrsg.), Zum Selbstverständnis der Gender Studies II. Technik – Raum – Bildung., L’AGENda (S. 65–82). Budrich.

    Google Scholar 

  • Mollison, B. C. (1992). Permaculture: A designers’ manual. Tagari Publ.

    Google Scholar 

  • Mollison, B. (2002). Permaculture. A Designer’s Manual. Tagari Publication/The Permaculture Institute Australia.

    Google Scholar 

  • Mollison, B., & Holmgren, D. (1984). Permakultur. Landwirtschaft und Siedlungen in Harmonie mit der Natur. Pala-verlag.

    Google Scholar 

  • Morel, K., Guégan, C., & Léger, F. G. (2016). Can an organic market garden based on holistic thinking be viable without motorization? The case of a permaculture farm. Acta Horticulturae, 1137, 343–346.

    Google Scholar 

  • Morel, K., Léger, F., & Ferguson, R. S. (2019). Permaculture. In S. E. Jørgensen & B. D. Fath (Hrsg.), Encyclopedia of ecology. (S. 559–567). Elsevier.

    Google Scholar 

  • Morrow, R. (2019). Earth user’s guide to permaculture. Permanent.

    Google Scholar 

  • Neckel, S. (2018). Ökologische Distinktion: Soziale Grenzziehung im Zeichen von Nachhaltigkeit. In S. Neckel, M. Hasenfratz, S. M. Pritz, T. Wiegand, N. Besedovsky, & M. Boddenberg (Hrsg.), Die Gesellschaft der Nachhaltigkeit (S. 59–76). Transcript.

    Google Scholar 

  • Oevermann, U. (1991). Genetischer Strukturalismus und das sozialwissenschaftliche Problem der Erklärung der Entstehung des Neuen. In S. Müller-Doohm (Hrsg.), Jenseits der Utopie (S. 267–336). Suhrkamp.

    Google Scholar 

  • Petri, H., & Faust, H. (2021). Understanding permaculturist motivations among residents of the “PermaKulturRaum” in Goettingen, Germany: A qualitative analysis. SN Social Sciences, 1(1), 18.

    Google Scholar 

  • Porter, R. (2018). After the storm comes the Rainbow: Love, home, and permaculture in Puerto Rico. Voices of Reform: Educational Research to Inform and Reform, 1(1), 99–106.

    Google Scholar 

  • Pradhan, P., Costa, L., Rybski, D., Lucht, W., & Kropp, J. P. (2017). A systematic study of Sustainable Development Goal (SDG) interactions: A systematic study of SDG interactions. Earth’s Future, 5(11), 1169–1179.

    Google Scholar 

  • Richardson‐Ngwenya, P. (2021). Everyday political geographies of community‐building: Exploring the practices of three Zimbabwean permaculture communities. In Environmental policy and governance, 211–222. Wiley.

    Google Scholar 

  • Rockström, J., Steffen, W., Noone, K., Persson, A., Chapin, F. S. III., Lambin, E., Lenton, T. M., Scheffer, M., Folke, C., Schellnhuber, H. J., Nykvist, B., de Wit, C. A., Hughes, T., van der Leeuw, S., Rodhe, H., Sörlin, S., Snyder, P. K., Costanza, R., Svedin, U., Falkmark, M., Karlberg, L., Corell, R. W., Fabry, V. J., Hansen, J., Walker, B., Liverman, D., Richardson, K., Crutzen, P., & Foley, J. (2009). Planetary boundaries: Exploring the safe operating space for humanity. Ecology and Society, 14(2).

    Google Scholar 

  • Roncevic, K., & Pallesche, M. (2021). Aktivismus und Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Schule? Herausforderungen und Chancen im Umgang mit Aktivismus der Schüler/-innen. In Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik, 44(2021) 3, S. 22–26.

    Google Scholar 

  • Rückert-John, J., Jaeger-Erben, M., Schäfer, M., Scholl, G., & Gossen, M. (2016). Nachhaltiger Konsum durch soziale Innovationen – Konzepte und Praxis (Nr. UBA-FB 002149; Texte 40/2016). Umweltbundesamt.

    Google Scholar 

  • Sackmann, R. (2013). Lebenslaufanalyse und Biografieforschung. Springer Fachmedien Wiesbaden.

    Book  Google Scholar 

  • Sackmann, R., & Wingens, M. (2001). Theoretische Konzepte des Lebenslaufs. Übergang, Sequenz, Verlauf. In R. Sackmann & M. Wingens (Hrsg.), Strukturen des Lebenslaufs (S. 17–48). Juventa.

    Google Scholar 

  • Sackmann, R., & Wingens, M. (2003). From transitions to trajectories: Sequence types. In W. R. Heinz & V. W. Marshall (Hrsg.), Social dynamics of the life course (S. 93–112). Aldine de Gruyter.

    Google Scholar 

  • Scherr, A. (2010). Diskriminierung und soziale Ungleichheiten: Erfordernisse und Perspektiven einer ungleichheitsanalytischen Fundierung von Diskriminierungsforschung und Antidiskriminierungsstrategien. In U. Hormel & A. Scherr (Hrsg.), Diskriminierung (S. 35–60). VS Verlag.

    Chapter  Google Scholar 

  • Schreiber, J. (2020). Grundverständnis nachhaltiger Entwicklung in Deutschland. Ökologische Modernisierung oder Postwachstum. Soziologiemagazin, 13(2), 29–49.

    Google Scholar 

  • Schubert, S. (2021). Nachhaltigkeit und Offene Kinder- und Jugendarbeit. In U. Deinet, B. Sturzenhecker, L. von Schwanenflügel, & M. Schwerthelm (Hrsg.), Handbuch Offene Kinder- und Jugendarbeit (S. 811–825). Springer Fachmedien Wiesbaden.

    Chapter  Google Scholar 

  • Tissier-Desbordes, E., & Visconti, L. M. (2019). Gender after gender: Fragmentation, intersectionality, and stereotyping. Consumption Markets & Culture, 22(4), 307–313.

    Google Scholar 

  • Wagner, D., Dierckx, H., & Jakob, S. (2018). Einleitung. In H. Dierckx, D. Wagner, & S. Jakob (Hrsg.), Intersektionalität und Biografie. Interdisziplinäre Zugänge zu Theorie, Methode und Forschung (S. 7–16). Budrich.

    Google Scholar 

  • Walgenbach, K. (2021). Gender als interdependente Kategorie. In A. Biele Mefebue, A. Bührmann, & S. Grenz (Hrsg.), Handbuch Intersektionalitätsforschung (S. 1–15). Springer Fachmedien Wiesbaden.

    Google Scholar 

  • Williams, J. M. K. (2017). Building community capacity for food and agricultural justice: Lessons from the cuban permaculture movement. In I. Werkheiser & Z. Piso (Hrsg.), Food justice in US and global contexts, the international library of environmental, agricultural and food ethics (S. 31–49). Springer International Publishing.

    Google Scholar 

  • Winker, G. (2015). Care Revolution: Schritte in eine solidarische Gesellschaft. X-Texte zu Kultur und Gesellschaft. Transcript.

    Google Scholar 

  • Winker, G., & Degele, N. (2009). Intersektionalität: Zur Analyse sozialer Ungleichheiten. Sozialtheorie. Transcript.

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Franziska Ohde .

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and permissions

Copyright information

© 2022 Der/die Autor(en), exklusiv lizenziert an Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Check for updates. Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Ohde, F. (2022). Permakultur als Gelegenheitsfenster für nachhaltigen Konsum. Biographische Wendepunkte in der sozial-ökologischen Krise. In: Onnen, C. (eds) Gelegenheitsfenster für nachhaltigen Konsum. Springer VS, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-37543-0_5

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-37543-0_5

  • Published:

  • Publisher Name: Springer VS, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-37542-3

  • Online ISBN: 978-3-658-37543-0

  • eBook Packages: Social Science and Law (German Language)

Publish with us

Policies and ethics