Skip to main content

Zukunftsperspektiven des öffentlichen Sektors

  • Chapter
  • First Online:
Der öffentliche Sektor
  • 4545 Accesses

Zusammenfassung

Wie Joseph Schumpeter in seiner Schrift „Krise des Steuerstaates“ (1918) betonte, sind Finanzkrisen vielfach als Krisen der Methodik zu interpretieren, d. h. dass neuen Anforderungen vielfach nicht mit den bisherigen Formen der öffentlichen Aufgabenerfüllung entsprochen werden kann. Diese neuen Anforderungen können als Ergebnis langfristig wirkender Strukturentwicklungen und/oder als Ergebnis rasch wirksam werdender externer oder politischer Herausforderungen resultieren. Beide Faktoren können – und werden – auf die Dynamik des öffentlichen Sektors einwirken und gerade in ihrer gemeinsamen Wirkung zu „Krisen des Steuerstaates“ im Sinne Schumpeters führen.

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this chapter

Chapter
USD 29.95
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
eBook
USD 34.99
Price excludes VAT (USA)
  • Available as EPUB and PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
Softcover Book
USD 44.99
Price excludes VAT (USA)
  • Compact, lightweight edition
  • Dispatched in 3 to 5 business days
  • Free shipping worldwide - see info

Tax calculation will be finalised at checkout

Purchases are for personal use only

Institutional subscriptions

Notes

  1. 1.

    OECD: Organization for Economic Cooperation and Development; IMF: International Monetary Fund; WTO: World Trade Organization.

  2. 2.

    Unter skill-biased technologischem Fortschritt versteht man Produktivitätsfortschritte, von denen Qualifizierte mehr profitieren als Nicht-Qualifizierte.

  3. 3.

    Budgetdefizite 2021 (in Prozent des BIP, Prognose EU-Kommission, Juli 2021): Deutschland: 7,5; Österreich: 7,6; Italien: 11,7. Schuldenquote (Q1/2021, in Prozent des BIP): Deutschland: 71,1; Österreich: 83,9; Italien: 160,0.

  4. 4.

    Für einen detaillierten Überblick siehe u. a.: Zimmermann et al. 2021, S. 290 ff.; Pekanov 2021, S. 193 ff.

  5. 5.

    Wachstumsraten 2020/2021 (Prozent EU-Kommission, Juni 2021): EU: -6,1/ + 4,3; Deutschland: -4,8/3,7; Österreich: -6,3/4,0.

  6. 6.

    Dies bezieht sich auf das Ziel der EU, die CO2-Emissionen im EU-Bereich insgesamt bis 2030 um mindestens 55 % zu reduzieren.

Literatur

  • Pekanov, A., Europäische Wirtschaftspolitik in der COVID-19-Krise. In: WIFO Monatsberichte 3/2021

    Google Scholar 

  • Piketty, T., Capital in the 21st century, Harvard University Press, 2014.

    Google Scholar 

  • Zimmermann, H., Henke, K.-D., Broer, M., Finanzwissenschaft, 13. Aufl., München 2021

    Book  Google Scholar 

Weiterführende Literatur

  • Badelt, Ch., Österreichs Wirtschaftspolitik in COVID-19-Zeiten und danach. In: WIFO Monatsberichte 1/2021

    Google Scholar 

  • Broer, M., Henke, K.-D., Zimmermann, H., Zur Zukunft der EU-Finanzen nach Corona. In: Wirtschaftsdienst 2020, Heft 12, S. 928 ff.

    Google Scholar 

  • Brunnermeier, M., Die resiliente Gesellschaft, Berlin 2021

    Google Scholar 

  • Fuest, C., Wie wir unsere Wirtschaft retten – Der Weg aus der Corona-Krise, Berlin 2020

    Google Scholar 

  • Mason, P., Postkapitalismus. Grundrisse einer kommenden Ökonomie, Berlin 2016

    Google Scholar 

  • Mazzucato, M., The Value of Everything: Making and Taking in the Global Economy. London 2018

    Google Scholar 

  • Nowotny, E., Euro-Bond, Corona und “Kriegsfinanzierung“. OeGfE Policy Brief 09/2020.

    Google Scholar 

  • Nowotny, E., Rules versus Flexibility and the Future of European Monetary Policy, OeGfE Policy Brief, 03/2020

    Google Scholar 

  • Rifkin, J., Der globale Green New Deal, Frankfurt 2019

    Google Scholar 

  • Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Jahresgutachten 2020/21 „Corona-Krise gemeinsam bewältigen, Resilienz und Wachstum stärken“.

    Google Scholar 

  • Schumpeter, J., Die Krise des Steuerstaates. In: Zeitfragen aus dem Gebiet der Soziologie, Graz 2018, wieder abgedruckt in: R. Hickel, Hrsg., R. Goldscheid, J. Schumpeter, Beiträge zur politischen Ökonomie der Staatsfinanzen, Frankfurt 1976.

    Google Scholar 

  • Shafik, M., What we owe each other, London 2020

    Google Scholar 

  • Wissenschaftlicher Beirat beim Bundesfinanzministerium, Konjunkturpolitik in der Coronakrise, Berlin 2020

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Rights and permissions

Reprints and permissions

Copyright information

© 2022 Der/die Autor(en), exklusiv lizenziert durch Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Check for updates. Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Nowotny, E., Zagler, M. (2022). Zukunftsperspektiven des öffentlichen Sektors. In: Der öffentliche Sektor. Springer Gabler, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-36042-9_24

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-36042-9_24

  • Published:

  • Publisher Name: Springer Gabler, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-36041-2

  • Online ISBN: 978-3-658-36042-9

  • eBook Packages: Business and Economics (German Language)

Publish with us

Policies and ethics