Skip to main content

KI in der Intralogistik

Wie der Einsatz von KI die Arbeitsorganisation in der Intralogistik verändern wird

  • 3592 Accesses

Zusammenfassung

Aufgaben der Intralogistik werden traditionell mit Hilfe von Algorithmen optimiert. Im Gegensatz zu Verfahren des Operations Research kann KI starre Zielfunktionen überwinden und flexibel auf eintretende Ereignisse reagieren. Die Verfügbarkeit von Echtzeitdaten und deren Auswertung ermöglicht darüber hinaus die Vorhersage von Ereignissen auf Basis von Mustererkennung und damit verbunden eine größere Kundenorientierung. Zudem wird in 2030 die Simulation im digitalen Zwilling in Echtzeit zum Normalfall und die Intralogistik wird mit übergreifenden Logistikketten verschmelzen. Des Weiteren wird durch den Einsatz von Drohnen der Lösungsraum für Wegstrecken dreidimensional, was zu bisher nicht möglichen Effizienzsteigerungen führen wird. Dennoch bleibt der Mensch der Schlüsselfaktor in der Logistik. Wearables und Exoskelette ermöglichen die freie Zusammenarbeit mit Corobots auf engem Raum, der Mensch wird integraler Bestandteil eines vernetzten Logistiksystems.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • DOI: 10.1007/978-3-658-35779-5_32
  • Chapter length: 8 pages
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
eBook
USD   79.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-658-35779-5
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book
USD   99.99
Price excludes VAT (USA)

Literatur

  • Arnold, D. (2006). Intralogistik – Die späte Taufe einer längst erwachsenen Branche. In D. Arnold (Hrsg.), Intralogistik – Potentiale, Perspektiven, Prognosen (S. 1–3). Springer.

    Google Scholar 

  • Günther, P. (2006). Intralogistik – eine starke Branche stellt sich vor. In D. Arnold (Hrsg.), Intralogistik (S. 5–16). Springer.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Günthner, W. A., & Hompel, M. (2010). Internet der Dinge in der Intralogistik. Springer.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Heistermann, F. (o.J.) Die Logistik der Zukunft – Digitalisierung, Robotics und Künstliche Intelligenz. Vom Gabel- zum Datenstapler? Themenheft der Initiative Die Wirtschaftsmacher – eine Initiative deutscher Logistiker

    Google Scholar 

  • Hippenmeyer, H, & Moosmann, T. (2016). Automatische Identifikation für Industrie 4.0.

    Google Scholar 

  • Poll, D. (2019). Warum KI in der Intralogistik nicht mehr wegzudenken ist. In: Produktion. Technik und Wirtschaft für die Deutsche Industrie.

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Norbert Bach .

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2021 Der/die Autor(en), exklusiv lizenziert durch Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Bach, N., Lindig, S. (2021). KI in der Intralogistik. In: Knappertsbusch, I., Gondlach, K. (eds) Arbeitswelt und KI 2030. Springer Gabler, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-35779-5_32

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-35779-5_32

  • Published:

  • Publisher Name: Springer Gabler, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-35778-8

  • Online ISBN: 978-3-658-35779-5

  • eBook Packages: Business and Economics (German Language)