Skip to main content

AnaCredit und GKE (Granulare Krediterhebung)

  • 501 Accesses

Zusammenfassung

Der Beitrag gibt einen detaillierten Überblick über die Meldeverpflichtungen der Banken im Zusammenhang mit AnaCredit Daten (Analytical Credit Datasets). Die Erhebung von detaillierten AnaCredit Daten soll in Phasen erfolgen.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • DOI: 10.1007/978-3-658-34887-8_9
  • Chapter length: 34 pages
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
eBook
USD   44.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-658-34887-8
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Hardcover Book
USD   59.99
Price excludes VAT (USA)
Abb. 9.1
Abb. 9.2

Hirsch et al. 2020

Abb. 9.3
Abb. 9.4
Abb. 9.5
Abb. 9.6
Abb. 9.7
Abb. 9.8
Abb. 9.9
Abb. 9.10
Abb. 9.11
Abb. 9.12
Abb. 9.13
Abb. 9.14
Abb. 9.15
Abb. 9.16
Abb. 9.17
Abb. 9.18
Abb. 9.19
Abb. 9.20
Abb. 9.21
Abb. 9.22

Notes

  1. 1.

    Gem. Artikel 4 Absatz 1 Nr. 1 der Verordnung (EU) Nr. 575 2013 des Europäischen Parlaments und des Rates (CRR) sind Kreditinstitute definiert als Unternehmen, deren Tätigkeit darin besteht, Einlagen oder andere rückzahlbare Gelder des Publikums entgegenzunehmen und Kredite für eigene Rechnung zu gewähren.

  2. 2.

    Die Daten können und werden ebenfalls im Zuge der COVID-19 Krise 2020/2021 für Analysezwecke verwendet. So kann man detaillierte Informationen zu Krediten erheben, welche beispielsweise mit für die COVID-19 Krise begebenen Finanzgarantien (der AWS, COFAG etc.) besichert sind, da auch die Sicherheit und damit der verknüpfte Sicherheitengeber gemeldet werden.

  3. 3.

    Die AUREP (Austrian Reporting Services GmbH) wurde 2013 von österreichischen Banken und Finanzdienstleister als ein gemeinsames Projekt zur Neugestaltung des Meldewesens gegründet.

  4. 4.

    Substitution ist ein Begriff der COREP Meldung und bezeichnet eine Methode der Kreditsicherungsminderung, bei welcher das Risiko vom ursprünglichen Kreditnehmer zu einem Sicherungsgeber, beispielsweise bei Finanzgarantien, transferiert wird.

  5. 5.

    Österreichische Banken müssen einen Einzelabschluss nach UGB (Unternehmensgesetzbuch) erstellen. Hierbei sind die zusätzlichen Bilanzierungsregeln gem. des BWGs (Bankwesengesetzes) zu berücksichtigen. Zusätzlich dürfen Banken, die Bestimmungen des IFRS 9 (International Financial Reporting Standard 9 „Finanzinstrumente“) anwenden. Je nachdem ob sie diese Vorschriften anwenden und für welche Stages, müssen bestimmte Attribute gemeldet werden. Als Stages werden hierbei die Wertberichtigungsstufen des IFRS 9 bezeichnet: Stage 1 – niedriges Ausfallsrisiko, Stage 2 – höheres Ausfallsrisiko, Stage 3 – beeinträchtigte Bonität. Je nachdem in welcher Wertberichtigungsstufe sich das einzelne Finanzinstrument befindet, sind unterschiedliche Vorschriften für die Bildung von Wertberichtigungen zu berücksichtigen.

  6. 6.

    Die FINREP COVID-Meldung wurde im Zuge der COVID-Krise im Jahr 2020 eingeführt und war für größere Banken erstmalig mit Juni 2020 zu melden. Es handelt sich hierbei um eine Quartalsmeldung, in der Informationen von gesetzlichen und privaten Moratorien gemeldet werden sowie sonstige Stundungen, welche im Zusammenhang mit der COVID-Krise mit Kunden vereinbart wurden.

Literatur

  1. ECB. (19. 05 2017). Bank for International Settlements. Abgerufen am März 2020 von https://www.bis.org/ifc/events/ifc_nbb_workshop/ifc_nbb_workshop_42_pres.pdf

  2. EZB. (2020) AnaCredit.. https://www.ecb.europa.eu/stats/money_credit_banking/anacredit/html/index.en.html. Zugegriffen: 29.01.2021

  3. Hirsch, B., Kemetmüller, T., Lingo, M. (2020). AnaCredit und die Granulare Kreditdatenerhebung (GKE) in Österreich. STATISTIKEN Daten und Analysen Q1/20.

    Google Scholar 

  4. OeNB. (2019) DV-technische Schnittstelle und fachliche BEschreibung der „Standardisierte Stammdaten“-Meldung (SSD), https://www.oenb.at/dam/jcr:2f09016c-4594-4491-ac18-03e28c304f99/DV-Schnittstellen-und-fachliche-Beschreibung-der-SSD-Meldung-V.2.9.1.pdf. Zugegriffen: 29.01.2021

  5. OeNB. (2020a) ER-Diagramm GKE. https://www.oenb.at/wiki/display/GMD/ER-Diagramm+GKE. Zugegriffen: 29.01.2021

  6. OeNB. (2020b) Hinweis zur Abbildung von COVID-19 Maßnahmen in GKE und AnaCredit. https://www.oenb.aft/meldewesen/news/Newsarchiv/2020/2020-05-19-gke.html. Zugegriffen: 29.01.2021

  7. OeNB. (2020c). Meldewesen Wiki. https://www.oenb.at/wiki/display/GMD/Meldewesen+Startseite. Zugegriffen: 29.01.2021

  8. OeNB. (2020d) Österreichisches Moratorium ohne Gesetzesform in den FINREP-Erhebungen und den Erhebungen zu COVID-19 Moratorien und Garantien. https://www.oenb.at/meldewesen/news/Newsarchiv/2020/2020-10-01.html. Zugegriffen: 29.01.2021

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2022 Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Groß, P. (2022). AnaCredit und GKE (Granulare Krediterhebung). In: Cech, C., Helmreich, S. (eds) Meldewesen für Finanzinstitute. Springer Gabler, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-34887-8_9

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-34887-8_9

  • Published:

  • Publisher Name: Springer Gabler, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-34886-1

  • Online ISBN: 978-3-658-34887-8

  • eBook Packages: Business and Economics (German Language)