Skip to main content

Ziele, Strategien und Perspektiven: Die Social-Media-Redaktion als Organisation

  • 2967 Accesses

Zusammenfassung

Netzwerke und Plattformen haben für journalistische Redaktionen neue Rollen und neue Aufgaben hervorgebracht, die zunehmend wissenschaftlich erforscht und benannt werden. In diesem Beitrag wird durch Einblicke in die strategischen Hintergründe und Handlungsdimensionen der verantwortlichen Akteure eine weitere Forschungslücke im Zusammenspiel von Journalismus und Social Media (am Beispiel Instagram) geschlossen. Dafür erarbeiten wir zunächst eine theoretische Grundlage zur Organisation und Produktion von Inhalten und der Beziehung von Journalismus und Intermediären. Die Social-Media-Redaktion kann dabei als kommunikatives Herzstück und koordinatives Bindeglied zwischen Medienorganisation, (übergeordneter) Redaktion und dem Publikum aufgefasst und definiert werden. Damit wird sie zu einer zentralen redaktionellen Einheit der Zukunft. Ein zusammenfassender Blick auf Ziele, Strategien und Perspektiven deutscher Lokalzeitungen auf Instagram vergegenwärtigt zudem, dass das eigene Rollenbild und Selbstverständnis journalistischer Redaktionen auf Social Media mehr denn je in die Hände des Publikums gelegt wird. Die eigene Erkenntnis hierzu basiert auf 13 ausführlichen Leitfaden-Interviews mit Social-Media-Redakteur:innen aus ganz Deutschland.

Schlüsselwörter

  • Social Media
  • Organisation
  • Instagram
  • Redaktion
  • Journalismus
  • Strategie
  • Plattform
  • Medien
  • Management
  • Ziel

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • DOI: 10.1007/978-3-658-34603-4_13
  • Chapter length: 15 pages
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
eBook
USD   44.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-658-34603-4
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book
USD   59.99
Price excludes VAT (USA)
Abb. 1

(Quelle: Eigene Darstellung)

Literatur

  • Altmeppen, K.-D. (2006). Journalismus und Medien als Organisationen. Leistungen, Strukturen und Management. Springer VS.

    Google Scholar 

  • Altmeppen, K.-D. (2019). Entrepreneurs und digitale Realisten. Von der sozialen Erwünschtheit des Sich-Ernähren-Könnens durch Irgendwas mit Medien. In B. Gossel & K. Konyen (Hrsg.), Quo vadis, Journalistenausbildung? Befunde und Konzepte für eine zeitgemäße Ausbildung (S. 93–106). Springer VS.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Buschow, C. (2017). Die Neuordnung des Journalismus. Eine Studie zur Gründung neuer Medienorganisationen. Springer VS.

    Google Scholar 

  • Buschow, C., & Wellbrock, C. (2020). Die Innovationslandschaft des Journalismus in Deutschland. Wissenschaftliches Gutachten im Auftrag der Landesanstalt für Medien NRW. Düsseldorf, Creative-Commons Lizenz CCBY-SA 4.0.

    Google Scholar 

  • Funck, A. (2015). Die transparente Redaktion. Ein Ansatz für die strategische Kommunikation von Zeitungsverlagen. Springer VS.

    Google Scholar 

  • Gläser, M. (2011). Medienmanagement (2. Aufl.). Vahlen.

    Google Scholar 

  • Graßl, M., & Schützeneder, J. (2021). Der kommunikative Schaukelstuhl der Zukunft: TikTok als Austauschplattform für Journalismus und Politik. Politische Studien, 495, 53–62.

    Google Scholar 

  • Graßl, M., Schützeneder, J., & Klinghardt, K. (2020). Intermediäre Strukturen und Neu-Organisation bekannter Aufgaben: Instagram im Lokaljournalismus. Medienwirtschaft, 17. Jg., H. 2–3, S. 18–27.

    Google Scholar 

  • Hofmann, M. (2015). Crossmedia in der Redaktion: Newsdesk, Newsflow. In T. Breyer-Mayländer (Hrsg.), Vom Zeitungsverlag zum Medienhaus (S. 173–183). Springer Gabler.

    Google Scholar 

  • Hohlfeld, R. (2018). Crossmedialität im Journalismus. In K. Otto & A. Köhler (Hrsg.), Crossmedialität im Journalismus und der Unternehmenskommunikation (S. 17–42). Springer VS.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Neuberger, C., Langenohl, S., & Nuernbergk, C. (2014). Redaktionsbefragung. In C. Neuberger, S. Langenohl & C. Nuernbergk (Hrsg.), Social Media und Journalismus, LfM-Dokumentation (Bd. 50, S. 34–91). LfM.

    Google Scholar 

  • Neuberger, C. (2018). Journalismus in der Netzwerköffentlichkeit. Zum Verhältnis zwischen Profession, Partizipation und Technik. In C. Nuernbergk, & C. Neuberger (Hrsg.), Journalismus im Internet (S. 11–80). Springer VS.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Mayring, P. (2002). Einführung in die qualitative Sozialforschung. Beltz Verlag.

    Google Scholar 

  • Meier, K. (2018). Journalistik. UVK Verlagsgesellschaft (4. Aufl.).

    Google Scholar 

  • Prinzing, M., & Pranz, S. (2020). Deliberativer Plattformjournalismus – Wunsch oder Wirklichkeit? In J. Schützeneder, K. Meier & N. Springer (Hrsg.), Neujustierung der Journalistik/Journalismusforschung in der digitalen Gesellschaft. Jahrestagung der Fachgruppe Journalistik/Journalismusforschung der DGPUK 2019, Eichstätt, S. 65–81.

    Google Scholar 

  • Schützeneder, J., Graßl, M., & Klinghardt, K. (2020). Sonnenaufgang statt Rathausdebatte. Eine Inhaltsanalyse deutscher Tageszeitungen auf Instagram. Communicatio Socialis, 53. Jg., H. 1, Nomos Verlag, S. 36–48.

    Google Scholar 

  • Sehl, A. (2013). Partizipativer Journalismus in Tageszeitungen. Eine empirische Analyse zur publizistischen Vielfalt im Lokalen. Nomos.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Von der Decken, N. (2019). Die journalistische Ausbildung in großen Verlagen. In B. Gossel & K. Konyen (Hrsg.), Quo vadis, Journalistenausbildung? Befunde und Konzepte für eine zeitgemäße Ausbildung (S. 137–149). Springer VS.

    CrossRef  Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Jonas Schützeneder .

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2022 Der/die Autor(en), exklusiv lizenziert durch Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Schützeneder, J., Graßl, M., Klinghardt, K. (2022). Ziele, Strategien und Perspektiven: Die Social-Media-Redaktion als Organisation. In: Schützeneder, J., Graßl, M. (eds) Journalismus und Instagram. Springer VS, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-34603-4_13

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-34603-4_13

  • Published:

  • Publisher Name: Springer VS, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-34602-7

  • Online ISBN: 978-3-658-34603-4

  • eBook Packages: Social Science and Law (German Language)