Skip to main content

Digitalgeschichte als Gesellschaftsgeschichte: Perspektiven einer Regionalgeschichte der digitalen Transformation

  • 537 Accesses

Part of the Geschichte des digitalen Zeitalters book series (GEDIZ)

Zusammenfassung

Die Rede von „der Digitalisierung“ ist erstaunlich persistent. Das zeigt der Beitrag von Malte Thießen, der für einen Wechsel der Perspektive plädiert, um die Aufmerksamkeit einer Geschichte des digitalen Zeitalters abermals in Richtung einer Strukturgeschichte des Sozialen zu verschieben: „Ausgangspunkt einer Gesellschaftsgeschichte des Digitalen sollte nicht das Digitale sein, sondern die Gesellschaft.“ In einem regionalgeschichtlichen Zugriff, die Bodenhaftung der digitalen Transformationen betonend, nähert sich der Autor dieser Gesellschaft. Thießen erschließt in seiner Untersuchung einen Quellenbestand, der reich an luziden Einschätzungen zu den Ambivalenzen einer vorgeblichen Umbruchsphase ist. Während des Heimcomputer-Booms um die Mitte der 1980er Jahre sei zum Beispiel eine Verunsicherung vieler Lehrkräfte über die Relevanz von Schule im digitalen Zeitalter spürbar geworden. Eine Lehrerzeitschrift gab 1984 eine „ausgesprochen kämpferische Antwort, die deshalb umso deutlicher eine tiefe Verunsicherung spiegelt“, so Thießen: „‚Es ist unsere Überzeugung, dass die Bildungseinrichtungen – namentlich die Schulen – nicht an Bedeutung verlieren – im Gegenteil.‘“ In Archiven hat Thießen Quellen zur regionalen Transformation der Landwirtschaft (1960 ff.), der Schulen (1970 ff.), der Raumplanung (1970 ff.) sowie der Wirtschaftsförderung (1980 ff.) erhoben. Dabei treten neue Akteure hervor, von den Eltern bis zu den Landwirten. Die räumliche Dimension digitaler Transformationen gerät in den Blick – und damit auch raumstrukturelle Pfadabhängigkeiten und soziale Beharrungskräfte. Die revolutionäre Semantik digitaler Maschinen und Netzwerke wird als ex-post Konstruktion sichtbar.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • DOI: 10.1007/978-3-658-34506-8_4
  • Chapter length: 23 pages
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
eBook
USD   49.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-658-34506-8
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book
USD   64.99
Price excludes VAT (USA)

Notes

  1. 1.

    Vgl. als Überblick einer „Digitalgeschichte“ den Forschungsstand von Schmitt, Martin u. a.: Digitalgeschichte Deutschlands. Ein Forschungsbericht, in: Technikgeschichte 83 (2016), S. 33–70.

  2. 2.

    Vgl. u. a. Rödder, Andreas: 21.0. Eine kurze Geschichte der Gegenwart, München 2015; Raphael, Lutz: Jenseits von Kohle und Stahl. Eine Gesellschaftsgeschichte Westeuropas nach dem Boom, Berlin 2019.

  3. 3.

    So bereits die Kritik von Gugerli, David: Die Welt als Datenbank. Zur Relation von Softwareentwicklung, Abfragetechnik und Deutungsautonomie, in: Nach Feierabend 3 (2007), S. 11–36, hier S. 15.

  4. 4.

    Wirsching, Andreas: Durchbruch des Fortschritts? Die Diskussion um die Computerisierung in der Bundesrepublik Deutschland, in: Sabrow, Martin (Hg.): ZeitRäume. Potsdamer Almanach des ZZF 2009, Göttingen 2010, S. 207–218; Danyel, Jürgen: Zeitgeschichte der Informationsgesellschaft, in: Zeithistorische Forschungen 9 (2012), S. 186–211; Heßler, Martina: Die Halle 54 bei Volkswagen und die Grenzen der Automatisierung. Überlegungen zum Mensch-Maschine-Verhältnis in der industriellen Produktion der 1980er-Jahre, in: Zeithistorische Forschungen 11 (2014), S. 56–76; Danyel, Jürgen; Schuhmann, Anette: Wege in die Digitale Moderne. Computerisierung als gesellschaftlicher Wandel, in: Bösch, Frank (Hg.): Geteilte Geschichte. Ost- und Westdeutschland 1970–2000, Göttingen 2015, S. 283–320; Homberg, Michael: Mensch I Mikrochip, Die Globalisierung der Arbeitswelten in der Computerindustrie 1960 bis 2000, in: VfZ 66 (2018), S. 267–293; Bösch, Frank (Hg.): Wege in die digitale Gesellschaft. Computernutzung in der Bundesrepublik 1955–1990, Göttingen 2018, S. 7–36; Gugerli, David: Wie die Welt in den Computer kam. Zur Entstehung digitaler Wirklichkeit, Frankfurt/M. 2018.

  5. 5.

    Nassehi, Armin: Muster. Theorie der digitalen Gesellschaft, München 2019, S. 16.

  6. 6.

    Fleischhack, Julia: Eine Welt im Datenrausch. Computeranlagen und Datenmengen als gesellschaftliche Herausforderung in der Bundesrepublik Deutschland (1965–1975), Zürich 2016; Schmitt, Martin: Der Wert des Kunden. Computerisierung in bundesdeutschen Sparkassen am Beispiel der Privatkreditvergabe, in: Bösch, Frank/Sabrow, Martin (Hg.): ZeitRäume (Postdamer Almanach des Zentrums für Zeithistorische Forschung), Göttingen 2017, S. 119–133; Zetti, Daniela: Die Erschließung der Rechenanlage. Computer im Postcheckdienst, 1964–1974, in: traverse 2009/3, S: 88–101.

  7. 7.

    Vgl. Schmitt, Martin: Internet im Kalten Krieg. Eine Vorgeschichte des globalen Kommunikationsnetzes, Bielefeld 2016.

  8. 8.

    Raphael 2019, S. 478.

  9. 9.

    Raphael 2019, S. 477.

  10. 10.

    Grewe, Bernd-Stefan: Wie verortet man eine globale Verflechtungsgeschichte? Global Commodity Chains und die Verkettung lokaler Kontexte, in: Barth, Boris/Gänger, Stefanie/Petersson, Niels P. (Hrsg.): Globalgeschichten. Bestandsaufnahme und Perspektiven, Frankfurt a. M./New York 2014, S. 41–74, hier S. 66. Weiterführende Überlegungen zur „Glokalisierung“ als Ausgangspunkt für regionalgeschichtliche Arbeiten finden sich bei Thießen, Malte: Die Welt ist ein Dorf. Niederländer, Westfalen und die Perspektiven einer Glokalgeschichte, in: Westfälische Forschungen 70 (2020).

  11. 11.

    Landesarchiv Nordrhein-Westfalen, Abteilung Westfalen (im Folgenden „LAV NRW W“), T 304, 0 E 558, Niederschrift 50. Dienstbesprechung WLV, 13.–14.11.1969. Hier auch die Speisekarte des Hotels.

  12. 12.

    LAV NRW W, N 100, 2289, Schreiben WLV an Arbeitsamt Münster, 01.09.1971.

  13. 13.

    LAV NRW W, T 304, 0 E 574, Anlage zum Rundschreiben WLV Nr. 65/77, 16.06.1977.

  14. 14.

    LAV NRW W, T 304, 0 E 579, Anlage um Rundschreiben WLV Nr. 123/79, 03.12.1979.

  15. 15.

    LAV NRW W, T 304, 0 E 577, Anlage zum Rundschreiben des WLV 43/79, 25.04.1979.

  16. 16.

    LAV NRW W, N 100, 2289, Schreiben Präsident WLV an Landwirtschaftsminister NRW, 15.11.1971.

  17. 17.

    Schuhmann, Annette: Der Traum vom perfekten Unternehmen. Die Computerisierung der Arbeitswelt in der Bundesrepublik Deutschland (1950er- bis 1980er-Jahre), in: Zeithistorische Forschungen 9 (2012), S. 231–256.

  18. 18.

    LAV NRW W, K 201, 40959, Bericht AG „Schulcomputer“, 1973.

  19. 19.

    LAV NRW W, K 201, 40959, Bericht AG „Schulcomputer“, 1973.

  20. 20.

    LAV NRW W, P 202, 272, Manuskript Landesinstitut Schule und Weiterbildung, Modellversuch, Juli 1985.

  21. 21.

    1982 konnten 38 % der Schulen mit Computern nur einen einzigen Computerarbeitsplatz vorweisen, „die durchschnittliche Zahl der Computerarbeitsplätze beträgt 2,7 bei den Gymnasien, 3,1 bei gewerblich-technischen und 4,9 bei beruflichen Schulen mit kaufmännischer Fachrichtung.“ LAV NRW W, K 201, 40996, Rundschreiben Kultusminister NRW, 28.06.1982.

  22. 22.

    LAV NRW W, K 201, 40996, Rundschreiben Kultusminister NRW, 28.06.1982.

  23. 23.

    Vgl. Thießen, Malte: NRW 2.0. Zur Digitalgeschichte eines Landes von 1960 bis heute, in: Geschichte im Westen 34 (2019), S. 65–94.

  24. 24.

    NDS, Neue Medien und Technologien. Thesen und Forderungen, 30.10.1984, S. 15–16.

  25. 25.

    LAV NRW W, P 202, 272, Grußwort Kultusminister, 04.05.1984.

  26. 26.

    Der Spiegel, Wie geht der Bär vor, um den Honig zu finden, 19.11.1984, S. 106–107.

  27. 27.

    Landesarchiv Nordrhein-Westfalen, Abteilung Rheinland (im Folgenden „LAV NRW R“), NW 778, 12, Referat III C Kultusmin. an AG Modellprojekt „Eltern und Computer“, 09.09.1988.

  28. 28.

    LAV NRW R, NW 778, 12, AG Modellprojekt „Eltern und Computer“, Arbeitspapier „Computerspiele“, 28.11.1988.

  29. 29.

    Vgl. Thießen 2019, S. 79–81.

  30. 30.

    Vgl. Berlinghoff, Marcel: „Totalerfassung“ im „Computerstaat“. Computer und Privatheit in den 1970er und 1980er Jahren, in: Ackermann, Ulrike (Hg.): Im Sog des Internets. Öffentlichkeit und Privatheit im digitalen Zeitalter, Frankfurt/M. 2013, S. 93–110.

  31. 31.

    LAV NRW W, K 901, 4, Richtspruch zur Einweihung des GGRZ Hagen, 11.03.1977.

  32. 32.

    Vgl. Berlinghoff 2013; Fromann, Larry: „Only Sheep Let Themselves Be Counted“. Privacy, Political Culture, and the 1983/87 West German Census Boycotts, in: AfS 52 (2012), S. 335–378.

  33. 33.

    LAV NRW R, NW 887, 3, Gutachten „Möglichkeiten und Voraussetzungen integrierter Datenverarbeitung zwischen Staats- und Kommunalverwaltung“ [1969].

  34. 34.

    Erster Tätigkeitsbericht des Landesbeauftragten für den Datenschutz Nordrhein-Westfalen für die Zeit vom 5. September 1979 bis zum 31. März 1980, Düsseldorf 1980, S. 13.

  35. 35.

    LAV NRW W, K 901, 4, Broschüre GGRZ Hagen zur Einweihung, 11.09.1978.

  36. 36.

    LAV NRW R, NW 1154, 110, Entwurf Verordnung KDVZ, Februar 1977.

  37. 37.

    LAV NRW R, NW 887, 1, Scheiben Staatssekretär IM, 09.12.1970; Landesarchiv Nordrhein-Westfalen, Abteilung Detmold, Niederschrift Bezirkskonferenz Oberkreisdirektoren, 23.09.1970.

  38. 38.

    LAV NRW W, K 101, 176, Schreiben KDVZ Hellweg–Sauerland, 15.10.1974.

  39. 39.

    LAV NRW W, K 101, 46365, „Kommunale Neuordnung Landkreis Lippstadt“.

  40. 40.

    LAV NRW R, NW 1154, 80, Vermerk Leiter Abt. I im IM, 20.04.1979.

  41. 41.

    LAV NRW R, NW 1154, 110, Protokoll 17. Sitzung des ADV-Beirats NW, 31.03.1977.

  42. 42.

    Vgl. van Laak, Dirk: Alles im Fluss. Die Lebensadern unserer Gesellschaft, Frankfurt/M. 2018, S. 265–274.

  43. 43.

    LAV NRW R, NW 1154, 80, Vermerk Leiter Abt. I im IM, 20.04.1979.

  44. 44.

    Vgl. Thießen 2019, S. 81–86.

  45. 45.

    Raphael 2019, S. 465.

  46. 46.

    Van Laak 2018, S. 266.

  47. 47.

    Vgl. Engel, Juliane; Jörissen, Benjamin: Unsichtbare Sichtbarkeiten. Kontrollverlust und Kontrollphantasmen in öffentlichen und jugendkulturellen Digitalisierungsdiagnosen, in: Alkemeyer, Thomas; Buschmann, Nikolaus; Etzemüller, Thomas (Hg.): Gegenwartsdiagnosen. Kulturelle Formen gesellschaftlicher Selbstproblematisierung in der Moderne, Bielefeld 2019, S. 549–568.

  48. 48.

    Vgl. als Überblick Goch, Stefan: „Tief im Westen ist es besser als man glaubt“? Strukturpolitik und Strukturwandel im Ruhrgebiet, in: Grüner, Stefan; Mecking, Sabine (Hg.): Wirtschaftsräume und Lebenschancen: Wahrnehmung und Steuerung von sozioökonomischem Wandel in Deutschland 1945–2000, Berlin 2017, S. 93–115.

  49. 49.

    Vgl. Hitze, Guido: Von „Wir in NRW“ bis „Nordrhein-Westfalen kommt wieder“. Landesbewusstsein und Landesidentität in den landespolitischen Integrationsstrategien von Regierungen, Parteien und Parlament, in: Brautmeier, Jürgen u. a. (Hg.): Heimat Nordrhein-Westfalen. Identitäten und Regionalität im Wandel, Essen 2010, S. 89–117.

  50. 50.

    Als Überblick über Förderprogramme vgl. LAV NRW R, NW 752, 2 sowie Heinze, Rolf G. u. a. (Hg.): Strukturpolitik zwischen Tradition und Innovation – NRW im Wandel, Opladen 1996, S. 77–80; Beckert, Bernd: Medienpolitische Strategien für das interaktive Fernsehen. Eine vergleichende Implementationsanalyse, Wiesbaden 2002, S. 202.

  51. 51.

    LAV NRW R, NW 683, 422, Grußwort Staatssekretär Konow, 18.01.1988.

  52. 52.

    LAV NRW R, NW 683, 491, Grußwort Ministerin Brunn, 28.11.1988.

  53. 53.

    LAV NRW R, NW 752, 2, Ansprache Jochimsen auf der Cebit 90 [ohne Datum].

  54. 54.

    LAV NRW R, NW 752, 3, Pressemitteilung des MWMT „NRW vorn“, 16.02.1989.

  55. 55.

    LAV NRW R, NW 752, 3, Grußwort Broschüre Teletech NRW.

  56. 56.

    Vgl. Vahrenkamp, Richard: Die erste Informationsexplosion. Die Rolle der Lochkartentechnik bei der Bürorationalisierung in Deutschland 1910 bis 1939, in: Technikgeschichte 84 (2017), S. 209–241.

  57. 57.

    Nassehi 2019, S. 17–18.

Archivbestände

  • Landesarchiv Nordrhein-Westfalen, Abteilung Detmold, Niederschrift Bezirkskonferenz Oberkreisdirektoren, 23.09.1970.

    Google Scholar 

  • Landesarchiv Nordrhein-Westfalen, Abteilung Rheinland („LAV NRW R“), NW 683 (422/491), NW 752 (2/3), NW 778 (12), NW 887, NW 1154 (80/110).

    Google Scholar 

  • Landesarchiv Nordrhein-Westfalen, Abteilung Westfalen („LAV NRW W“), K 101 (176), K 201, K 901 (4), N 100 (2289), P (202/272), T 304.

    Google Scholar 

Literatur

  • Beckert, Bernd. 2002. Medienpolitische Strategien für das interaktive Fernsehen. Eine vergleichende Implementationsanalyse. Wiesbaden: Springer Fachmedien.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Berlinghoff, Marcel. 2013. „Totalerfassung“ im „Computerstaat“. Computer und Privatheit in den 1970er und 1980er Jahren. In Im Sog des Internets. Öffentlichkeit und Privatheit im digitalen Zeitalter, Hrsg. Ulrike Ackermann, 93–110. Frankfurt a. M.: Humanities Online.

    Google Scholar 

  • Bösch, Frank, Hrsg. 2018. Wege in die digitale Gesellschaft. Computernutzung in der Bundesrepublik 1955–1990. Göttingen: Wallstein.

    Google Scholar 

  • Danyel, Jürgen. 2012. Zeitgeschichte der Informationsgesellschaft. Zeithistorische Forschungen 9: 186–211.

    Google Scholar 

  • Danyel, Jürgen, und Anette Schuhmann. 2015. Wege in die Digitale Moderne. Computerisierung als gesellschaftlicher Wandel. In Geteilte Geschichte. Ost- und Westdeutschland 1970–2000, Hrsg. Frank Bösch, 283–320. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

    Google Scholar 

  • Der Spiegel. 1984. Wie geht der Bär vor, um den Honig zu finden, 19. November, S. 106–107.

    Google Scholar 

  • Engel, Juliane, und Benjamin Jörissen. 2019. Unsichtbare Sichtbarkeiten. Kontrollverlust und Kontrollphantasmen in öffentlichen und jugendkulturellen Digitalisierungsdiagnosen. In Gegenwartsdiagnosen. Kulturelle Formen gesellschaftlicher Selbstproblematisierung in der Moderne, Hrsg. Thomas Alkemeyer, Nikolaus Buschmann, und Thomas Etzemüller, 549–568. Bielefeld: Transcript.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Erster Tätigkeitsbericht des Landesbeauftragten für den Datenschutz Nordrhein-Westfalen für die Zeit vom 5. September 1979 bis zum 31. März 1980, Düsseldorf 1980.

    Google Scholar 

  • Fleischhack, Julia. 2016. Eine Welt im Datenrausch. Computeranlagen und Datenmengen als gesellschaftliche Herausforderung in der Bundesrepublik Deutschland (1965–1975). Zürich: Chronos.

    Google Scholar 

  • Fromann, Larry. 2012. „Only sheep let themselves be counted“. Privacy, political culture, and the 1983/87 West German census Boycotts. AfS 52: 335–378.

    Google Scholar 

  • Goch, Stefan. 2017. „Tief im Westen ist es besser als man glaubt“? Strukturpolitik und Strukturwandel im Ruhrgebiet. In Wirtschaftsräume und Lebenschancen: Wahrnehmung und Steuerung von sozioökonomischem Wandel in Deutschland 1945–2000, Hrsg. Stefan Grüner und Sabine Mecking, 93–115. Berlin: DeGruyter.

    Google Scholar 

  • Grewe, Bernd-Stefan. 2014. Wie verortet man eine globale Verflechtungsgeschichte? Global Commodity Chains und die Verkettung lokaler Kontexte. In Globalgeschichten. Bestandsaufnahme und Perspektiven, Hrsg. Boris Barth, Stefanie Gänger, und Niels P. Petersson, 41–74. Frankfurt a. M.: Campus.

    Google Scholar 

  • Gugerli, David. 2007. Die Welt als Datenbank. Zur Relation von Softwareentwicklung, Abfragetechnik und Deutungsautonomie. Nach Feierabend 3: 11–36.

    Google Scholar 

  • Gugerli, David. 2018. Wie die Welt in den Computer kam. Zur Entstehung digitaler Wirklichkeit. Frankfurt a. M.: Fischer.

    Google Scholar 

  • Heinze, Rolf G., et al. Hrsg. 1996. Strukturpolitik zwischen Tradition und Innovation – NRW im Wandel. Opladen: VS Verlag.

    Google Scholar 

  • Heßler, Martina. 2014. Die Halle 54 bei Volkswagen und die Grenzen der Automatisierung. Überlegungen zum Mensch-Maschine-Verhältnis in der industriellen Produktion der 1980er-Jahre. Zeithistorische Forschungen 11: 56–76.

    Google Scholar 

  • Hitze, Guido. 2010. Von „Wir in NRW“ bis „Nordrhein-Westfalen kommt wieder“. Landesbewusstsein und Landesidentität in den landespolitischen Integrationsstrategien von Regierungen, Parteien und Parlament. In Heimat Nordrhein-Westfalen. Identitäten und Regionalität im Wandel, Hrsg. Jürgen Brautmeier et al., 89–117. Essen: Klartext.

    Google Scholar 

  • Homberg, Michael. 2018. Mensch I Mikrochip, Die Globalisierung der Arbeitswelten in der Computerindustrie 1960 bis 2000. VfZ 66: 267–293.

    Google Scholar 

  • Nassehi, Armin. 2019. Muster. Theorie der digitalen Gesellschaft. München: Beck.

    CrossRef  Google Scholar 

  • NDS, Neue Medien und Technologien. 1984. Thesen und Forderungen, 30. Oktober.

    Google Scholar 

  • Raphael, Lutz. 2019. Jenseits von Kohle und Stahl. Eine Gesellschaftsgeschichte Westeuropas nach dem Boom. Berlin: Suhrkamp.

    Google Scholar 

  • Rödder, Andreas. 2015. 21.0. Eine kurze Geschichte der Gegenwart. München: Beck.

    Google Scholar 

  • Schmitt, Martin. 2017. Der Wert des Kunden. Computerisierung in bundesdeutschen Sparkassen am Beispiel der Privatkreditvergabe. In ZeitRäume (Postdamer Almanach des Zentrums für Zeithistorische Forschung), Hrsg. Frank Bösch und Martin Sabrow, 119–133. Göttingen: Wallstein.

    Google Scholar 

  • Schmitt, Martin, et al. 2016. Digitalgeschichte Deutschlands. Ein Forschungsbericht. Technikgeschichte 83: 33–70.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Schmitt, Martin. 2016. Internet im Kalten Krieg. Eine Vorgeschichte des globalen Kommunikationsnetzes. Bielefeld: Transcript.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Schuhmann, Annette. 2012. Der Traum vom perfekten Unternehmen. Die Computerisierung der Arbeitswelt in der Bundesrepublik Deutschland (1950er- bis 1980er-Jahre). Zeithistorische Forschungen 9: 231–256.

    Google Scholar 

  • Thießen, Malte. 2019. NRW 2.0. Zur Digitalgeschichte eines Landes von 1960 bis heute. Geschichte im Westen 34: 65–94.

    Google Scholar 

  • Thießen, Malte. 2020. Die Welt ist ein Dorf. Niederländer, Westfalen und die Perspektiven einer Glokalgeschichte. Westfälische Forschungen 70: 177–182.

    Google Scholar 

  • Vahrenkamp, Richard. 2017. Die erste Informationsexplosion. Die Rolle der Lochkartentechnik bei der Bürorationalisierung in Deutschland 1910 bis 1939. Technikgeschichte 84: 209–241.

    CrossRef  Google Scholar 

  • van Laak, Dirk. 2018. Alles im Fluss. Die Lebensadern unserer Gesellschaft. Frankfurt a. M.: Fischer.

    Google Scholar 

  • Wirsching, Andreas. 2010. Durchbruch des Fortschritts? Die Diskussion um die Computerisierung in der Bundesrepublik Deutschland. In ZeitRäume. Potsdamer Almanach des ZZF 2009, Hrsg. Martin Sabrow, 207–218. Göttingen: Wallstein.

    Google Scholar 

  • Zetti, Daniela. 2009. Die Erschließung der Rechenanlage. Computer im Postcheckdienst, 1964–1974. traverse 16 (3): 88–101.

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Malte Thießen .

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2022 Der/die Autor(en), exklusiv lizenziert durch Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Thießen, M. (2022). Digitalgeschichte als Gesellschaftsgeschichte: Perspektiven einer Regionalgeschichte der digitalen Transformation. In: Wichum, R., Zetti, D. (eds) Zur Geschichte des digitalen Zeitalters. Geschichte des digitalen Zeitalters. Springer VS, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-34506-8_4

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-34506-8_4

  • Published:

  • Publisher Name: Springer VS, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-34505-1

  • Online ISBN: 978-3-658-34506-8

  • eBook Packages: Social Science and Law (German Language)