Skip to main content

Naheliegende, aber falsche Antworten

  • 12k Accesses

Zusammenfassung

Christoph Stückelberger (2020, S. 45 f.) hat darauf hingewiesen, dass in den einzelnen Ländern unterschiedliche Strategien der Regierungen zum Umgang mit der Corona-Pandemie zur Anwendung kamen. Stückelberger führt diese Unterschiede einerseits auf verschiedene soziokulturelle Rahmenbedingungen, andererseits aber auch auf divergierende politische Systeme zurück. Dabei stellt sich – immer nach Stückelberger (2020, S. 45) – die Frage, ob demokratische Länder oder zentralisierte Autokratien besser mit Pandemien umgehen können.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • DOI: 10.1007/978-3-658-33977-7_3
  • Chapter length: 47 pages
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
eBook
USD   44.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-658-33977-7
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book
USD   59.99
Price excludes VAT (USA)

Notes

  1. 1.

    Laut Schätzungen von Avenir Suisse waren von diesen 270.000 Personen zwischen 4 % (Sommer) und 8 % von Corona infiziert (Fischer 2020, S. 22).

  2. 2.

    Allerdings hatte es damals in den Stellungnahmen und Texten der schweizerischen Fremdpolizei und des sanitarischen Grenzschutzes eine eigenartige Kombination der „sozialdarwinistischen Kategorie der, Auslese’“ entlang „geografischen und ethnischen Zuschreibungen“ (Kury 2018, S. 406) gegeben, die sich vor allem gegen „Fremdkörper … in unserem Volksorganismus“ richtete, so der damalige Chef der Fremdenpolizei des Kantons Zürich, Hans Frey, zu denen man vor allem slawische Menschen aus Osteuropa, Juden und Sozialisten zählte (Kury 2018, S. 406).

  3. 3.

    So hatte die schweizerische Landesregierung im Juni 1920 einen eigenen „Grenzsanitätsdienst“ geschaffen, der von den nach 1907 an der Ostgrenze Deutschlands errichteten „Desinfektionsanstalten“ inspiriert war, deren hygienische Kontrollmaßnahmen sich gegen Immigrierende aus dem Osten richtete (Kury 2018, S. 409). Diese medizinischen Grenzschutzmaßnahmen hatten in der Schweiz bis weit nach dem Zweiten Weltkrieg hinaus Bestand.

  4. 4.

    So merkte das Schweizerische Gesundheitsamt in einer Schrift an das Sanitätsdepartement des Kantons Basel Stadt vom 7.8.1920 im Anschluss an die Umschreibung der Aufgaben der neuen Dienststelle, wonach die „sanitarische Kontrolle der aus verseuchten Gegenden kommenden Reisenden möglichst wirksam zu gestalten“ sei, ergänzend an, dass insbesondere auch eine „Überwachung der aus den Ostländern kommenden Emigranten“ vorzunehmen sei (zit. nach Kury 2018, S. 409).

  5. 5.

    Mit dem Instrument der Volksinitiative können mindestens 100.000 Schweizerinnen und Schweizer eine Verfassungsänderung zur Abstimmung vorschlagen, deren Ausgang für Parlament und Regierung verpflichtend ist. Allerdings besteht nach dem Start der Initiative eine Sammelfrist, innerhalb der die Mindestzahl der Unterschriften erreicht werden muss.

  6. 6.

    Mittels 50.000 Unterschriften können Bürgerinnen und Bürger der Schweiz zu einem neuen Gesetz eine Volksabstimmung erzwingen, deren Ausgang für Parlament und Regierung verpflichtend und zu akzeptieren ist. Dieses Instrument heißt Referendum. Im Falle des Referenden besteht eine Sammelfrist von 100 Tagen – also eine recht hohe Hürde.

  7. 7.

    Dass dieser Parlamentsbeschluss in der Schweiz die verfassungsmäßigen Grundrechte verletzte, ging auch aus einem Gutachten eines ehemaligen Bundesrichters hervor. Doch weil in der Schweiz – etwa im Unterschied zu Deutschland – das Parlament auch Gesetze erlassen darf, welche der Bundesverfassung widersprechen, kann das Gesetz nicht durch das Gericht gekippt werden. Solche verfassungswidrigen Gesetze wurden in der Schweiz schon einige Male erlassen, allerdings betrafen in diesen Fällen die Grundrechtsverletzung nicht – wie in diesem Fall – gleich mehrere Grundrechte. Laut Gutachten verstieß die 60:40 %-Mietzinsübernahme Vermieter/Mieter gegen das Willkürverbot – vertretbar wäre in diesem Fall vielleicht noch eine je hälftige Kostenübernahme gewesen. Ebenso problematisch war die Nichtberücksichtigung von Mieten über 20.000 Franken im Monat im entsprechenden Gesetz (Martel 2020, S. 25).

  8. 8.

    Vgl. insbesondere Blakeley (2020b).

  9. 9.

    Aber auch Ärzte äußerten Zweifel über den Nutzen der Maske. So sagte der Urner Hausarzt Gianmarco Sala, dass er bei allen Betreuern eines Altersheims aufgrund der Maskentragpflicht gesundheitliche Störungen festgestellt hätte, unter anderem Kopfschmerzen, Schwindel, trockener und rauer Hals und gestörte Atmung (Dyspnoe). Auch nehme die körperliche Belastbarkeit beim Tragen einer Maske ab, durch die Maske werde vermehrt ausgeatmetes CO2 wieder eingeatmet, nicht korrekt getragene Masken seien Viren- und Bakterienschleudern (Glaus 2020, S. 25). Allerdings stellte das Uniklinikum Leipzig als Verfasser einer von Sala zitierten maskenkritischen Studie richtig, dass zwar bei körperlich schwer arbeitenden Menschen die Maske ein Erschwernis sein könne, aber dass es den Sinn der Maske nicht anzweifelte, auch wenn dafür ein Preis zu zahlen sei (Glaus 2020, S. 25).

  10. 10.

    Demgegenüber behauptete Niederer (2020a, S. 53), dass in Ländern wie in der Schweiz traditionell nur 5 % der Bevölkerung grundsätzliche Impfverweigerer seien und rund 10–15 % impfskeptisch oder unentschlossen seien, sich impfen zu lassen – das würde immer noch eine Durchimpfung von 85 % ergeben, was für eine Immunisierung genügen würde. Doch diese Rechnung lässt außer acht, dass die Zahl der Impfgegner deutlich höher geworden ist und weiter wächst. Außerdem wäre eine mehrmalige Impfung nötig, was aufgrund der zu erwartenden Nebenwirkungen zu zusätzlichen Impfverweigerern führen würde, und ähnlich wie bei der Grippeimpfung ist wohl kaum mit einer lebenslänglichen Immunität zu rechnen – deshalb dürfte die Rechnung von Niederer viel zu optimistisch sein.

  11. 11.

    Allerdings wurde bei Erhebungen des mutmaßlichen Ansteckungsorts in der Schweiz festgestellt, dass nur gerade ein Drittel der Befragten ziemlich genau wusste, wo sie sich angesteckt hatten – etwa wenn sich am gleichen Ort Personen aufhielten, die etwa zum gleichen Zeitpunkt erste Symptome aufwiesen. Ein zweites Drittel hatte zumindest eine Vermutung, wo sie sich angesteckt haben könnten, und ein weiteres Drittel hatte keine Ahnung, wo sie sich infiziert hatten (Ledebur et al. 2021, S. 11).

  12. 12.

    Allerdings ist die Schlussfolgerung, nämlich zum Klassenkampf, statt zu Entschwörungsseminaren aufzurufen (Nowak 2020, S. 162 f.), doch etwas allzu einfach – zumal gar nicht mehr so klar ist, wer der soziale Akteur in einem solchen neuen Klassenkampf sein soll und was heute unter „Klasse“ zu verstehen ist…

  13. 13.

    Also auf rationalen Erklärungen basierende Erkenntnismodelle.

  14. 14.

    Schon mehr als skurril erscheint die Tendenz einzelner Corona-Protestler, sich mit NS-Widerstandskämpferinnen wie Sophie Scholl, mit Mahatma Gandhis gewaltlosem Widerstand oder mit dem Kampf gegen die Apartheid zu vergleichen. Tambour (2020, S. 10) schrieb dazu zu Recht: „Wer aus Protest keine Maske trägt und anderen nahe kommt, gefährdet in Pandemiezeiten deren Gesundheit. Dies hält dem strengen Gebot des Gewaltverzichts nicht stand. … Gewaltfreier Widerstand in der Tradition Gandhis ist etwas Anspruchsvolles, nicht bloß ein bockiges Sich-Querstellen. Diese Praxis erfordert Selbstbeherrschung. Das Gegenüber sieht sie auch in der Konfrontation nicht als Feind, sondern in erster Linie als Mensch. Werden die Teilnehmer der Querdenker-Demonstrationen diesen Ansprüchen gerecht? Die meisten nicht“. Vielmehr würden rechtsradikale Kräfte die Rede vom gewaltfreien Widerstand okkupieren, um ihre eigenen Interessen durchzusetzen (Tambour 2020, S. 10). Und wenn an Anti-Corona-Manifestationen – wie im Herbst 2020 in Zürich oder Basel – Demonstranten mit dem Judenstern auftraten, zeugte das nicht nur von Ignoranz und Dummheit, sondern drückte auch mangelnden Respekt vor denjenigen aus, welche den Holocaust erlebt hatten. Viele Überlebende des Holocausts wehrten sich grundsätzlich gegen Vergleiche der Anti-Corona-Maßnahmen mit dem Nationalsozialismus. So formulierte es eine Holocaust-Überlebende wie folgt: „Oh, mein Gott! Das ist eine Dummheit! Das ist eine grosse Dummheit. Nichts kann man mit einem Krieg vergleichen. O nein, ich habe das selber als Kind erlebt. Ich bin im Krieg geboren worden. In einem Krieg, auch wenn man aufpasst, kann man sterben. Man wird getötet, auch wenn man aufpasst. Und in so einer Krise, wenn man aufpasst, dann stirbt man nicht. Das ist der grosse Unterschied“ (zit. nach Voss 2020, S. 10). Dina Wyler (2020, S. 11) von der Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus verlangte zu Recht von den Teilnehmenden an Demonstrationen gegen Anti-Corona-Maßnahmen, gegen Provokationen wie Judensterne oder Hakenkreuze, die in der Schweiz nicht verboten sind, zu reagieren: Andere Demonstrierende hätten solchen Leuten unbedingt klarmachen müssen, dass es zu weit gehe, das Tragen von Masken oder Restaurantschließungen mit staatlich orchestriertem Völkermord zu vergleichen. Auch an den Demonstrationen teilnehmende Politikerinnen und Politiker hätten diesbezüglich umgehend reagieren müssen – was sie aber offenbar nicht taten (Wyler 2020, S. 11).

  15. 15.

    Allerdings fanden andere Studien keine signifikante Auswirkung von Mund-Nasen-Schutzmasken auf die Übertragungsrate von Influenza (Sönnichsen 2020, S. 60 f.).

  16. 16.

    Von daher scheint es auch Sinn zu machen, dass eine Reihe von Arbeitgebern mit Andauern der Pandemie dazu übergingen, am Arbeitsplatz das Tragen von Masken zu verlangen, so etwa der Pharmariese Johnson & Johnson, viele regionale und nationale Geschäftsbanken, Krankenversicherungen, der Sackmesserhersteller Victorinox, aber auch die meisten Werkstätten und Elektrizitätswerke (Minetti 2020, S. 13). Immerhin konnte so der wirtschaftliche Ausfall durch Erkrankungen verringert werden. Allerdings ist bisher kaum erforscht, ob das Tragen von Masken die Produktivität der Mitarbeitenden beeinträchtigte. Später wurde das Tragen von Masken am Arbeitsplatz in vielen Ländern vom Staat vorgeschrieben.

  17. 17.

    Allerdings ist die implizite Einschätzung des Robert Koch-Instituts, wonach die Schulen der drittgrößte Treiber für Infektionen sei, mehr als fraglich: Infektiologen wie Anita Niederer vom Ostschweizer Kinderkrankenhaus oder die Deutsche Gesellschaft für Pädiatrie waren der Meinung, dass Kinder in Gemeinschaftseinrichtungen zwar am Infektionsgeschehen teilnehmen, aber keine Treiber der Pandemie seien (Knellwolf 2021, S. 16). Eine ganze Reihe von Studien hatte das gezeigt – auch während der zweiten Welle. Einzelne Virologen, so der deutsche Merkel-Berater Christian Drosten vertrat dagegen die Meinung, dass das mutierte Virus in der zweiten Welle in Großbritannien erst durch die Schulen richtig Fahrt gewonnen habe (Knellwolf 2021, S. 16). Einmal mehr zeigt sich, wie gespalten gerade Expertinnen und Experten (mit oder ohne Anführungszeichen) in der Einschätzung der Lage und den notwendigen Maßnahmen sind. Kein gutes Zeichen für die Wissenschaftler und vor allem auch nicht für deren mediales Wirken und ihre Beraterfunktion!

  18. 18.

    So verfügte etwa die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern am 14. Februar 2021 eine erneute Abschottung der größten Stadt Neuseelands, Auckland, vom übrigen Land, weil drei (!) neue Corona-Fälle aufgetreten waren. Bereits Ende März 2020 hatte sie Neuseeland einem harten siebenwöchigen Lockdown unterworfen und die Grenzen geschlossen (Stadler 2021, S. 6.).

Literatur

  • Anliker, Nicole 2020: Quarantänebrecher werden hingerichtet. In: Neue Zürcher Zeitung vom 18.7.2020. 5.

    Google Scholar 

  • Anner, Niels 2020: Schweden beendet den Sonderweg. In: Luzerner Zeitung vom 19.12.2020. 8.

    Google Scholar 

  • Aschwanden, Erich 2020: Deutschland hinkt der Schweiz hinterher. Die Schulschliessungen haben das Bildungssystem stark gefordert – eine Umfrage zeigt das Potenzial des Fernunterrichts in drei Ländern. In: Neue Zürcher Zeitung vom 19.6.2020. 12.

    Google Scholar 

  • Babst, Andreas / Kusma, Stephanie / Thelitz, Nikolai / Kormann, Judith / Misteli, Samuel / Manz Kaspar 2020: Die zweite Corona-Welle ist da. In: Neue Zürcher Zeitung vom 12.9.2020. 7.

    Google Scholar 

  • Bangkok Post 13.6.2020: „Thais-only“ policy is racism, pure and simple.

    Google Scholar 

  • Baureithel, Ulrike 2020: Nur das Beste für die Schweiz, für Afrika ein paar Reste. In: WochenZeitung vom 24.12.2020. 10.

    Google Scholar 

  • Bischof, Hugo 2020: Seeliegenschaft für Rekordpreis verkauft. In: Luzerner Zeitung vom 20.6.2020. 23.

    Google Scholar 

  • Blakeley, Grace 2020a: „Die Pandemie führt zu einer massiven Konzentration auf dem Markt“. Interview von Peter Stäuber mit Grace Blakeley. In: WochenZeitung vom 24.12.2020. 11.

    Google Scholar 

  • Blakeley, Grace 2020b: The Corona Crash: How the Pandemic Will Change Capitalism. London. Verso Books.

    Google Scholar 

  • Bläske, Gerhard 2020: Italiens Regierung weitet ihren Einfluss auf die Wirtshaft massiv aus. In: Neue Zürcher Zeitung vom 30.12.2020. 24.

    Google Scholar 

  • Brändle, Stefan 2020: Der Anti-Verschwörungstheoretiker. In: Luzerner Zeitung vom 19.9.2020. 13.

    Google Scholar 

  • Braun, Helge 2020: „Der grosse Hammer wird nicht noch einmal gebraucht“. Interview von Alexander Kissler und Christoph Prantner mit dem deutschen Minister im Bundeskanzleramt Helge Braun. In: Neue Zürcher Zeitung vom 22.9.2020. 13.

    Google Scholar 

  • Broecke, Stijn 2021: Plattformökonomie im Ländervergleich. In: Die Volkswirtshaft. Nr. 1–2 (2021). 8 ff.

    Google Scholar 

  • Brunner, Simone 2020: Desinformationskampagnen: „Proteste? Von Soros bezahlt!“. Interview mit Peter Pomerantsev. In: Wochenzeitung vom 25.6.2020. 7.

    Google Scholar 

  • Brygo, Julien 2020: Arbeit, Familie, WLAN. In: Le Monde Diplomatique (deutschsprachige Ausgabe Schweiz) vom Mai 2020. 12 f.

    Google Scholar 

  • Büchenbacher, Katrin 2020a: Gefangen auf offener See. In: Neue Zürcher Zeitung vom 31.7.2020. 4.

    Google Scholar 

  • Büchenbacher, Katrin 2020b: Die Pandemie stärkt Chinas Regierung. In: Neue Zürcher Zeitung vom 2.10.2020. 3.

    Google Scholar 

  • Bundesamt für Gesundheit 2020: Covid-19-Impfstrategie: Besonders gefährdete Personen sollen zuerst geimpft werden. Bern. 17.12.2020. https://www.admin.ch/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-81667.html (Zugriff 17.12.2020).

  • Burri, Anja 2020: Achtung, Verschwörung! In NZZ am Sonntag vom 17. Mai 2020. 14f.

    Google Scholar 

  • Büscher, Wolfgang 2020: „Der Staat lässt die Kinder im Stich“. Interview. In: Publik-Forum Extra Leben: Das Virus und die Armen. Corona zeigt die Spaltung der Gesellschaft. Ausgabe August 2020. 16 ff.

    Google Scholar 

  • Conspiracy Watch 2020: https://www.conspiracywatch.info/ (Zugriff 21.9.2020).

  • Covid-Informationen Schweiz 2020: https://www.corona-data.ch/ (Zugriff 31.5.2020).

  • Del Fabbro 2020: Geleitwort: Gebt mir einen Virus und ich werde die Welt aus den Angeln heben – ein philosophischer Kommentar. In: Benoy, Charles (Hrsg.): Covid-19. Ein Virus nimmt Einfluss auf unsere Psyche. Einschätzungen und Maßnahmen aus psychologischer Perspektive. Stuttgart: Kohlhammer.

    Google Scholar 

  • Di Cesare, Donatella 2020: Souveränes Virus? Die Atemnot des Kapitalismus. Konstanz: Konstanz University Press.

    Google Scholar 

  • Ehrbar, Stefan 2020: Corona bestimmt, wie wir uns bewegen. In: Luzerner Zeitung vom 5.9.2020. 18.

    Google Scholar 

  • Eichenberger, Rainer/Stadelmann, David 2020: Es braucht Anwälte des Teufels. In: Neue Zürcher Zeitung vom 2.11.2020. 29.

    Google Scholar 

  • Eppelsheim, Philip / Freidel, Morten 2020: Der Siegeszug einer Verschwörungstheorie. In: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 30.8.2020.

    Google Scholar 

  • Erni, Dominique 2020: Ultima Ratio im Coronadilemma. Unveröffentlichtes Manuskript.

    Google Scholar 

  • Fagan, Patrick 2020: Gesichtsmasken machen dumm. In: Zeitpunkt. Nr. 166 (November 2020). Zur Lage des Menschen. Solothurn/Schweiz: Verlag Zeitpunkt. 26 ff.

    Google Scholar 

  • Filtner, Christine 2021: Lehrpersonen im Dauerspurt. In: VPOD Bildungspolitik. Nr. 220 (Februar 2021). 21 f.

    Google Scholar 

  • Fischer, Peter A. 2020: 270.000 Personen mussten in der Schweiz in Quarantäne – doch nur wenige waren infiziert. In: Neue Zürcher Zeitung vom 22.10.2020. 22.

    Google Scholar 

  • Funkeschmidt, Kai 2020: Die gefühlte Wirklichkeit. Corona, „Hygiene-Demonstrationen“ und Verschwörungen. In: Materialdienst – Zeitschrift für Religions- und Weltanschauungsfragen. 4 (2020). 270 ff.

    Google Scholar 

  • Fuster, Thomas 2020a: Das Bargeld zeigt sich krisenresistent. Immer mehr Leute zahlen mit der Karte – dennoch ist der Notenumlauf weltweit deutlich gestiegen. In: Neue Zürcher Zeitung vom 6.8.2020. 18.

    Google Scholar 

  • Fuster, Thomas 2020b: Eine Notenbank ist kein Bancomat. In: Neue Zürcher Zeitung vom 20.6.2020. 10.

    Google Scholar 

  • Fuster, Thomas/Fischer, Peter A. 2020: „Das Bankensystem ist gut gerüstet“. Interview mit SNB-Vizepräsident Fritz Zurbrügg. In: Neue Zürcher Zeitung vom 23.6.2020. 17.

    Google Scholar 

  • Gerny, Daniel 2020a: Pandemiebekämpfung. Bitte keine neuen Corona-Mauern. In: Neue Zürcher Zeitung vom 17.10.2020. 23.

    Google Scholar 

  • Gerny, Daniel 2020b: Ein Impfzwang existiert nicht, subtilere Druckmittel sind aber nicht ausgeschlossen. In: Neue Zürcher Zeitung vom 17.11.2020. 10.

    Google Scholar 

  • Gerny, Daniel 2020c: Die Politik darf sich nicht auf Impfgegner einlassen. In: Neue Zürcher Zeitung vom 16.12.2020. 17.

    Google Scholar 

  • Glaus, Christian 2020: Urner Arzt fordert das Ende der Maskenpflicht. In: Luzerner Zeitung vom 17.10.2020. 25.

    Google Scholar 

  • Gollmer, Philipp 2020: „Zoom-Müdigkeit“ macht sich breit. Ständig über Videokonferenzen zu kommunizieren, ist anstrengend – warum eigentlich? In: Neue Zürcher Zeitung vom 18.5.2020. 14.

    Google Scholar 

  • Greven, Ludwig 2020: Demokratie auf Bewährung. In: Publik-Forum. Nr. 11 (2020). 18f.

    Google Scholar 

  • Grossman, David 2020: „Das Böse weiss, wie es die menschliche Neigung zum Klischee nutzen kann“. Interview. In: Neue Zürcher Zeitung vom 17.11.2020. 31.

    Google Scholar 

  • Gruber, Johannes 2020: Kontrolltechnologie oder Mittel zur Emanzipation? Erfahrungen mit Fernunterricht an der Universität im Corona-Semester. In: Bildungspolitik. Nr. 2017 (Juni 2020). 11.

    Google Scholar 

  • Gumbrecht, Hans Ulrich 2020: Mehr Staat denn je und so wenig Vertrauen wie nie. In: Neue Zürcher Zeitung vom 21.12.2020. 32.

    Google Scholar 

  • Hartwich, Inna 2020: Putin lässt die Finger von seinem Impfstoff – aus guten Gründen. In: Luzerner Zeitung vom 10.12.2020. 7.

    Google Scholar 

  • Helmes, Peter 2020: Corona-Hysterie. Kritische Tagebuchnotizen. Hamburg: Die Deutschen Konservativen e. V.

    Google Scholar 

  • Hofbauer, Hannes/Komlosy, Andrea 2020: Neues Akkumulationsmodell: Verhalten und Körper im Visier des Kapitals. In: Hofbauer, Hannes/Kraft, Stefan (Hrsg.): Lockdown 2020. 2. Auflage. Wien: Promedia. 79 ff.

    Google Scholar 

  • Honegger, Lorenz 2020: Lehrer sind über Einschränkungen besorgt. In: Neue Zürcher Zeitung vom 19.12.2020. 3.

    Google Scholar 

  • Höpflinger, François 2020: Altersbilder vor und nach der Corona-Krise. In: Zenit. Nr. 3 (2020). 8f.

    Google Scholar 

  • Horx, Matthias 2020: Die Welt nach Corona. In: Humane Wirtschaft. Nr. 02 (2020). 4 ff.

    Google Scholar 

  • Hosp, Gerald 2020: Hand in Hand gegen den Impfnationalismus. In: Neue Zürcher Zeitung vom 3.8.2020. 15.

    Google Scholar 

  • Hunko, Andrej 2020: WHO – Wer bestimmt, was gesund ist? In: Hofbauer, Hannes / Kraft, Stefan (Hrsg.): Lockdown 2020. 2. Auflage. Wien: Promedia. 43 ff.

    Google Scholar 

  • Jikhareva, Anna 2020: Kritik als Generalverdacht. In: WochenZeitung vom 24.12.2020. 10.

    Google Scholar 

  • Juncker, Jean-Claude 2021: „Die Schweiz hat den Zusammenhalt der EU-Länder unterschätzt“. Gespräch mit Jean-Claude Juncker von Christoph G. Schmutz und Daniel Steinvorth. In: Neue Zürcher Zeitung vom 6.2.201. 4 f.

    Google Scholar 

  • Kaeser, Eduard 2020: Fake-News? – Wahrheit ist Vertrauenssache. In: Neue Zürcher Zeitung vom 22.10.2020. 18.

    Google Scholar 

  • Knellwolf, Bruno 2021: Schweizer Kinder-Infektiologen widersprechen Drosten. In: Luzerner Zeitung vom 14.1.2021. 16.

    Google Scholar 

  • Kormann, Judith 2020: Die Revolution macht Pause. In: Neue Zürcher Zeitung vom 19.9.2020. 4.

    Google Scholar 

  • Kroopmans, Ruud 2020: Wie Westeuropa zum Covid-19-Hotspot wurde. In: Neue Zürcher Zeitung vom 1.7.2020. 8.

    Google Scholar 

  • Kury, Patrick 2018: Das Virus der Unsicherheit. Die Jahrhundertgrippe von 1918/19 und der Landesstreik. In: Rossfeld, Roman/Koller, Christian/Studer, Brigitte (Hrsg.): Der Landesstreik. Die Schweiz im November 1918. Baden: Hier und Jetzt. 390 f.

    Google Scholar 

  • Kusma, Stephanie/Rietz, Helga 2020: Die Maskenpflicht dürfte noch Schlimmeres verhindert haben. In: Neue Zürcher Zeitung vom 16.12.2020. 16.

    Google Scholar 

  • Lill, Felix / Wrase, Michael/Reichmuth, Christoph/Schumacher, Samuel 2021: Wo Amt mehr zählt als Alter. In: Luzerner Zeitung vom 11.2.2021. 7.

    Google Scholar 

  • Löhr, Dirk 2020: The Day after Corona: Solidarisch aus der Krise. In: Humane Wirtschaft. Nr. 02 (Frühjahr 2020). 32 ff.

    Google Scholar 

  • Luft, Anne-Barbara 2020: 2020 könnte das Jahr der Firmenanleihen werden. In: Neue Zürcher Zeitung vom 22.6.2020. 18.

    Google Scholar 

  • Martel, Andrea 2020: Juristische Vorbehalte gegen erzwungene Mietzinssenkungen. Erlass für die Lockdown-Zeit verletzt nach Ansicht eines ehemaligen Bundesrichters mehrere Grundrechte. In: Neue Zürcher Zeitung vom 22.8.2020. 25.

    Google Scholar 

  • Meister, Franziska 2021: Endlich eine konkrete Hoffnung. In: WochenZeitung vom 28.1.2021. 23.

    Google Scholar 

  • Mijnssen, Ivo 2020: Die Slowakei testet fast das ganze Volk. In: Neue Zürcher Zeitung vom 28.10.2020. 3.

    Google Scholar 

  • Minetti, Maurizio 2020: Sogar im Personalrestaurant Pflicht. Unternehmen schwenken wieder vermehrt auf Homeoffice um. Und die Maske am Arbeitsplatz wird salonfähig. In: Luzerner Zeitung vom 17.10.2020. 13.

    Google Scholar 

  • Monn, Julia/Kormann, Judith/Nuspliger, Niklaus 2020: Das Misstrauen gegenüber Impfungen wächst. In: Neue Zürcher Zeitung vom 10.12.2020. 6 f.

    Google Scholar 

  • Mukerji, Nikil / Mannino, Adriano 2020: Covid-19: Was in der Krise zählt. Über Philosophie in Echtzeit. 2. Auflage. Stuttgart: Reclam.

    Google Scholar 

  • Müller, André 2020: Die Angst vor dem „Peak Zürich“. Droht wegen Corona ein Ende des Booms der Grossstädte? In: Neue Zürcher Zeitung vom 14.8.2020. 15.

    Google Scholar 

  • Müller, Matthias 2020: Journalistin muss für vier Jahre in Haft. In: Neue Zürcher Zeitung vom 29.12.2020. 3.

    Google Scholar 

  • Müller, Matthias 2021: Chinas langer Weg zur Herdenimmunität. In: Neue Zürcher Zeitung vom 25.2.2021. 5.

    Google Scholar 

  • Müller, Reinhard 2020: Kampf gegen die Herde. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 2.8.2020.

    Google Scholar 

  • Müller, Ute 2020: Spanien will Impf-Verweigerer registrieren. In: Neue Zürcher Zeitung vom 30.12.2020. 2.

    Google Scholar 

  • Neue Zürcher Zeitung 12.9.2020: Übergewicht und Diabetes erhöhen auch bei Jungen das Risiko. 20.

    Google Scholar 

  • Neue Zürcher Zeitung 7.12.2020: Kombinierte Impfung. Forscher testen Doppel-Vakzine gegen Masern und Corona. 16.

    Google Scholar 

  • Neue Zürcher Zeitung 29.12.2020: Spanien kündigt Register für Impfverweigerer an. 2.

    Google Scholar 

  • Niederer, Alan 2020a: Wer soll wann geimpft werden? In: Neue Zürcher Zeitung vom 12.12.2020. 53.

    Google Scholar 

  • Niederer, Alan 2020b: Wir hatten mit Corona auch Glück. In: Neue Zürcher Zeitung vom 9.12.2020. 17.

    Google Scholar 

  • Nida-Rümelin, Julian/Zeier, Klaus 2020: Die Debatte über digitale Bildung ist entgleist. In: Neue Zürcher Zeitung vom 8.6.2020. 8.

    Google Scholar 

  • Nowak, Peter 2020: Die autoritäre Staatlichkeit und der Konformismus der Linken. In: Hofbauer, Hannes / Kraft, Stefan (Hrsg.): Lockdown 2020. 2. Auflage. Wien: Promedia. 155 ff.

    Google Scholar 

  • Nuspliger, Niklaus 2021a: G-7-Staaten versprechen Geld für globale Pandemiebekämpfung. In: Neue Zürcher Zeitung vom 20.3.2021. 3

    Google Scholar 

  • Nuspliger, Niklaus 2021b: Jüdisch-orthodoxe Gemeinde bildet Corona-Hotspot. In: Neue Zürcher Zeitung vom 10.2.2021. 4.

    Google Scholar 

  • OECD 2021: OECD Policy Responses to Coronavirus (COVID-19): What have platforms done to protect workers during the coronavirus (COVID 19) crisis? 21.9.2020. https://www.oecd.org/coronavirus/policy-responses/what-have-platforms-done-to-protect-workers-during-the-coronavirus-covid-19-crisis-9d1c7aa2/ (Zugriff 9.1.2021).

  • Pabst, Volker 2020: Serbische Kirche von Pandemie schwer getroffen. In: Neue Zürcher Zeitung vom 25.11.2020.

    Google Scholar 

  • Panagiotidis, Elena 2021: In Griechenlands orthodoxer Kirche tobt ein erbitterter Kampf. In: Neue Zürcher Zeitung vom 13.1.2021. 4.

    Google Scholar 

  • Pfändler, Nils 2020: „Das ist alles Propaganda!“ In: Neue Zürcher Zeitung vom 18.5.2020. 12.

    Google Scholar 

  • Pfluger, Christoph 2020: Warum wir uns verlieren werden. Und wie wir uns wieder finden. In: Zeitpunkt. 166 (November 2020). Zur Lage des Menschen. Solothurn/Schweiz: Verlag Zeitpunkt. 4 ff.

    Google Scholar 

  • Polanyi, Karl 1978: The Great Transformation. Politische und ökonomische Ursprünge von Gesellschaften und Wirtschaftssystemen. Frankfurt/Main: Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft.

    Google Scholar 

  • Prantner, Christoph 2020: Verschwörungstheoretiker drängen in die öffentliche Debatte. In Deutschland üben immer mehr Bürger Kritik an den Pandemie-Massnahmen – Agitatoren versuchen diese Lage auszunutzen. In: Neue Zürcher Zeitung vom 13.5.2020. 5.

    Google Scholar 

  • Publik-Forum 24/2020: 400.000 Seeleute sitzen wegen Corona fest. 28.

    Google Scholar 

  • Putz, Ulrike 2020a: Balkonien statt Binnentourismus in Japan. In: Neue Zürcher Zeitung vom 21.12.2020. 3.

    Google Scholar 

  • Putz, Ulrike 2020b: Indiens Corona-Helferinnen streiken. In: Neue Zürcher Zeitung vom 18.8.2020. 3.

    Google Scholar 

  • Putz, Ulrike 2020c: Kampf gegen die Ignoranz. In: Neue Zürcher Zeitung vom 17.7.2020. 4.

    Google Scholar 

  • Putz, Ulrike 2020d: Pakistan lässt Spione gegen Viren kämpfen. In: Neue Zürcher Zeitung vom 4.8.2020. 2.

    Google Scholar 

  • Rist, Manfred 2021: Singapur nutzt Tracing-App für Verbrecherjagd. In: Neue Zürcher Zeitung vom 2.2.2021. 3.

    Google Scholar 

  • Ritter, Pascal 2020: Beschimpft und bespuckt. In: Luzerner Zeitung vom 17.7.2020. 7.

    Google Scholar 

  • RKI 2020: Robert Koch-Institut: Auswirkungen der Maßnahmen zum Infektionsschutz auf das Wachstum der COVID-19-Epidemie: Mitgliedsstaaten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Januar - Juli 2020. 28.9.2020. https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Projekte_RKI/impact-control-measures-oecd-summary.pdf?__blob=publicationFile (Zugriff 27.12.2020).

  • Rothstein, Bo 2020: „Vertrauen in die Regierung erleichtert die Bekämpfung der Pandemie“. Interview von Fabian Urech und Andreas Ernst mit dem schwedischen Politologen Bo Rothstein. In: Neue Zürcher Zeitung vom 14.10.2020. 2.

    Google Scholar 

  • Russ-Mohl, Stephan 2021: Das Corona-Panikorchester in der Endlosschlaufe. In: Neue Zürcher Zeitung vom 11.1.2021. 28.

    Google Scholar 

  • Rütti, Nicole 2020: Weshalb der Arbeitslatz wahrscheinlich kein Corona-Hotspot ist. In: Neue Zürcher Zeitung vom 31.10.2020. 25.

    Google Scholar 

  • Sander, Matthias 2020: Die Privatsphäre bleibt auf der Strecke. Taiwan hat das Coronavirus auch mit umfangreicher Überwachung unter Kontrolle gebracht. In: Neue Zürcher Zeitung vom 15.5.2020. 3.

    Google Scholar 

  • Schäfer, Fabian 2020: Wirte kündigen Prozessflut an. Der Ständerat versenkt den Corona-Mietrabatt – der Wirteverband reagiert kämpferisch. In: Neue Zürcher Zeitung vom 3.12.2020. 1.

    Google Scholar 

  • Schäfer, Fabian / Fumagalli, Antonio 2021: Amherd macht Druck auf Schulen. Rückkehr zum Online-Unterricht gefordert. In: Neue Zürcher Zeitung vom 7.1.2021. 1.

    Google Scholar 

  • Schmid, Selina 2020: Isolation in Altersheimen ist belastend. In: Neue Zürcher Zeitung vom 12.12.2020. 9.

    Google Scholar 

  • Schmid, Ulrich M. 2020: Die Universität braucht den Jungbrunnen leibhaftiger Begegnung. In: Neue Zürcher Zeitung vom 19.6.2020. 8.

    Google Scholar 

  • Schocher, Stefan 2020: Kurz lässt alle Österreicher testen. In: Luzerner Zeitung vom 19.12.2020. 8.

    Google Scholar 

  • Schoop, Florian/Voss, Pauline/Forster, Christof 2020: Wie die Schweiz ins Test-Fiasko geschlittert ist. In: Neue Zürcher Zeitung vom 31.10.2020. 13.

    Google Scholar 

  • Schwung, Gregor 2020: „Es gibt keine Pandemie“. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 1.8.2020.

    Google Scholar 

  • Sönnichsen, Andreas 2020: Covid-19: Wo ist die Evidenz? In: Hofbauer, Hannes / Kraft, Stefan (Hrsg.): Lockdown 2020. 2. Auflage. Wien: Promedia. 55 ff.

    Google Scholar 

  • SRF Data 2021a: Coronavirus: So entwickeln sich die Corona-Zahlen in der Schweiz. https://www.srf.ch/news/schweiz/coronavirus-so-entwickeln-sich-die-corona-zahlen-in-der-schweiz (Zugriff 11.1.2021).

  • SRF Data 2021b: Das Neuste zur Coronakrise – Frankreich verschärft Ausgangssperre. https://www.srf.ch/news/schweiz/das-neuste-zur-coronakrise-frankreich-verschaerft-ausgangssperre (Zugriff 14.1.2021).

  • Stadler, Matthias 2021: Wegen drei Coronafällen geht Auckland in den Lockdown. In: Luzerner Zeitung vom 15.2.2021. 6.

    Google Scholar 

  • Stalder, Helmut 2020: Schlimmstenfalls 5000 Tote in der weiten Welle. In: Neue Zürcher Zeitung vom 28.5.2020. 13.

    Google Scholar 

  • Stauffacher, Reto 2020: Facebook hat ein Problem mit Covid-19-Fake-News. In: Neue Zürcher Zeitung vom 20.8.2020. 23.

    Google Scholar 

  • Steinvorth, Daniel 2020: Ein Kontinent sieht rot. In: Neue Zürcher Zeitung vom 14.10.2020. 3.

    Google Scholar 

  • Steinvorth, Daniel 2021: Manche suche einfach den Adrenalinkick. In: Neue Zürcher Zeitung vom 28.1.2021. 2.

    Google Scholar 

  • Stelter, Daniel 2020: Coronomics. Nach dem Corona-Schock: Neustart aus der Krise. Frankfurt/Main: Campus.

    Google Scholar 

  • Stückelberger, Christoph 2020: Globalance – Ethics Handbook for A Balanced World Post-Covid. Geneva: Globethics.net Focus Series No. 57. https://www.globethics.net/globalance (free download – Zugriff 24.10.2020).

  • Studer, Tobias 2020: Bildungsverlust infolge akuter Digitalisierung? Überlegungen zum Fernunterricht in der Hochschullehre. In: Bildungspolitik. Nr. 217 (Juni 2020). 12 f.

    Google Scholar 

  • Tambour, Barbara 2020: Ein Begriff wird okkupiert. In: Publik-Forum. Nr. 23 (2020). 10.

    Google Scholar 

  • Taubitz, Udo 2020: Auch das Gehirn braucht Nähe. In: Publik-Forum. Nr. 9 (2020). 16.

    Google Scholar 

  • Taylor, Steven 2020: Die Pandemie als psychologische Herausforderung. Ansätze für ein psychosoziales Krisenmanagement. Gießen: Psychosozial-Verlag.

    Google Scholar 

  • Thouvenin, Florent/von Wyl, Viktor/Bernstein, Abraham 2020: Daten nutzen, denn Daten nützen. Bund, Kantone und Unternehmen verfügen über Daten, die einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten könnten. In: Neue Zürcher Zeitung vom 14.5.2020. 12.

    Google Scholar 

  • Triebe, Benjamin/Kormann, Judith 2020: Die Versorgung Grossbritanniens bleibt gestört. In: Neue Zürcher Zeitung vom 24.12.2020. 26.

    Google Scholar 

  • Uhlig, Andreas 2020: Warnung vor Aktienkäufen durch die Notenbanken. In: Neue Zürcher Zeitung vom 12.8.2020. 23.

    Google Scholar 

  • Urech, Fabian 2021: Corona, der Ungleichmacher. In: Neue Zürcher Zeitung vom 23.2.2021. 1.

    Google Scholar 

  • Von Ledebur, Michael/Baumgartner, Fabian/Rey, Claudia 2021: Das Faxgerät hat in den Behörden ausgedient. In: Neue Zürcher Zeitung vom 4.1.2021. 11.

    Google Scholar 

  • Von Matt, Othmar 2020: Die Demokratie ist infiziert. In: Luzerner Zeitung vom 29.8.2020. 4.

    Google Scholar 

  • Voss, Pauline 2020: Der Lockdown ruft alte Ängste wach – aber viele sind resilient. In: Neue Zürcher Zeitung vom 7.12.2020. 10 f.

    Google Scholar 

  • Wallace, Rob 2020: Was Covid-19 mit der ökologischen Krise, dem Raubbau an der Natur und dem Agrobusiness zu tun hat. Köln: PapyRossa.

    Google Scholar 

  • Winkler, Peter 2020: „QAnon“ auf dem Sprung in den US-Kongress. In: Neue Zürcher Zeitung vom 15.8.2020. 4.

    Google Scholar 

  • Wyler, Dina 2020: „Antisemitismus ist populärer geworden“. Juden werden in Krisen oft als Sündenböcke hingestellt. Interview mit Dina Wyler, Geschäftsleiterin der Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus. In: Neue Zürcher Zeitung vom 7.12.2020. 11.

    Google Scholar 

  • Wysling, Andres 2020: Proteste gegen Teil-Lockdown in Italien arten aus. Krawallmacher kapern die Demonstrationen von Kleinunternehmern. In: Neue Zürcher Zeitung vom 28.10.2020. 3.

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Christian J. Jäggi .

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2021 Der/die Autor(en), exklusiv lizenziert durch Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Jäggi, C.J. (2021). Naheliegende, aber falsche Antworten. In: Die Corona-Pandemie und ihre Folgen. Springer Gabler, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-33977-7_3

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-33977-7_3

  • Published:

  • Publisher Name: Springer Gabler, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-33976-0

  • Online ISBN: 978-3-658-33977-7

  • eBook Packages: Business and Economics (German Language)