Skip to main content

Die Praxisphase in der Lehrerbildung

  • 521 Accesses

Part of the Perspektiven der Mathematikdidaktik book series (PERMA)

Zusammenfassung

Die Entwicklung der Professionellen Unterrichtswahrnehmung als Teil der Kompetenz von Lehrkräften kann bereits im Studium gefördert werden. Der Entwicklungsprozess steht dabei in engem Zusammenhang mit praktischen Erfahrungen, obgleich diese nicht zwingend mit einer zunehmenden Professionalisierung einhergeht. Während die universitären Lehrangebote primär auf den Erwerb von theoretischem Wissen abzielen, bieten die Praxisphasen für die Studierenden die Möglichkeit, Unterrichtserfahrungen bereits während des Studiums zu sammeln. Diese praxisbezogenen Lerngelegenheiten können somit eine geeignete Möglichkeit darstellen, die Professionelle Unterrichtswahrnehmung im Studium zu fördern. Es werden empirischen Erkenntnisse zur Kompetenzentwicklung in Praxisphasen und zu den Einflussfaktoren in diesem Zusammenhang erläutert.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • DOI: 10.1007/978-3-658-33931-9_3
  • Chapter length: 12 pages
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
eBook
USD   49.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-658-33931-9
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book
USD   64.99
Price excludes VAT (USA)
Abbildung 3.1

Notes

  1. 1.

    In den letzten Jahren erfolgte eine curriculare Umstellung auf die jetzigen Praxisphasen. Auf diesen Zusammenhang soll hier nicht eingegangen werden, da es sich bei der vorliegenden Studie nicht um einen Vergleich der unterschiedlichen Formate von Praxisphasen handelt, sondern die Analyse des Einflusses der bestehenden Praxisphase auf die Professionalisierung von Studierenden an der Universität Hamburg im Fokus steht.

  2. 2.

    Unter anderem Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung in Hamburg; Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung des Landes Nordrhein-Westfalen; Landesinstitut für Lehrerbildung in Brandenburg.

  3. 3.

    Eine ausführliche Beschreibung der Kategorien ist bei König und Klemenz (2015, S. 253) zu finden.

  4. 4.

    Eine nähere Beschreibung der Kategorie findet sich bei Gold und Holodynski (2015, S. 230).

  5. 5.

    Zu den lernprozessbezogenen Tätigkeiten gehören „Komplexität über forschungsmethodische Zugänge erkunden“, „Pädagogische Handlungssituationen planen“, „Pädagogische Handlungssituationen durchführen“, „Theorien auf Situationen beziehen“ und „Mit Situationen analytisch-reflexiv umgehen“ König, Darge, Kramer et al. (2018, S. 93).

  6. 6.

    In beiden Studien wurden die Kompetenzbereiche „Unterrichten“, „Beurteilen“, „Erziehen“, „Beraten“ und „Innovieren“ untersucht.

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Anna Barbara Orschulik .

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2021 Der/die Autor(en), exklusiv lizenziert durch Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Orschulik, A.B. (2021). Die Praxisphase in der Lehrerbildung. In: Entwicklung der Professionellen Unterrichtswahrnehmung . Perspektiven der Mathematikdidaktik. Springer Spektrum, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-33931-9_3

Download citation