Skip to main content

Absurdes Theater? Sprachlich-kulturelle Inszenierungspraktiken als Spezifikum des Fremdsprachenunterrichts

  • 1240 Accesses

Part of the Rekonstruktive Bildungsforschung book series (REKONBILD,volume 31)

Zusammenfassung

Die sprachlich-kulturelle Inszenierung, eine methodisch-didaktische Grundform des Unterrichts, ist in ihrem sozialen Sinn bezogen auf das fremdsprachliche Klassenzimmer bisher noch wenig erforscht. Auf fachdidaktisch-konzeptioneller Ebene reichen didaktische Inszenierungen im Fremdsprachenunterricht vom Rollenlesen über das Rollenspiel bis hin zu Theaterprojekten. Ihre disziplinären Ursprünge, auch als theoretisch fundierter Entwurf, gehen auf die direkte Methode (Viëtor, 1882) zurück. Im vorliegenden Beitrag werden spezifische Potentiale der Dokumentarischen Methode für die Fremdsprachenforschung anhand einer Analyse performativer Bearbeitungen einer didaktisch entworfenen Inszenierung sowie als Ausdruck einer fremdsprachenunterrichtlichen Fachlichkeit aufgezeigt und dabei Ebenen fachlicher Normativität herausgearbeitet. An einem Inszenierungsbeispiel aus dem Spanischunterricht sowie dessen Nachbesprechung wird ein situatives Sinnmuster deutlich, das zeigt, dass die komplexe Verschränkung pädagogischer, fremdsprachlicher und fremdkulturell-inhaltlicher Anforderungen eine Überkomplexität implizieren kann, deren Bearbeitung ggfs. auf Kosten einer der beiden fachlichen Gegenstandskonstituenten, Sprache bzw. Inhalt, gehen kann.

Abstract

Didactically arranged enactments in the foreign language classroom show a large variety from role reading to role playing and drama projects. Although being a basic method of teaching and learning, practices of didactically arranged enactments within the foreign language classroom have rarely been subject to pedagogical research. The article demonstrates the potentials of the Documentary Method in the field of foreign language research focusing on the analysis of performances in a Spanish role play and a debriefing sequence. Emphasis is put on the norms and levels of subject teaching and learning and the complex entanglement of pedagogical, linguistic and cultural affordances.

This is a preview of subscription content, log in via an institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
eBook
USD   54.99
Price excludes VAT (USA)
  • Available as EPUB and PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
Softcover Book
USD   69.99
Price excludes VAT (USA)
  • Compact, lightweight edition
  • Dispatched in 3 to 5 business days
  • Free shipping worldwide - see info

Tax calculation will be finalised at checkout

Purchases are for personal use only

Learn about institutional subscriptions

Notes

  1. 1.

    Gemeint ist allerdings nicht die Durchführung selbst des Fremdsprachenunterrichts, die sich generell kaum von der Durchführung bspw. des Mathematik-, Chemie-, Deutsch- oder Geschichtsunterrichts unterscheidet, insofern die Akteure festgelegte Rollen im Interaktionssystem des Schulunterrichts einnehmen und gemäß systemischer Adressierungs- und Erwartungserwartungen (Luhmann, 1987, 2002; Vogd, 2011; Bohnsack, 2017) handeln.

  2. 2.

    Untertitel „Der Unterricht der romanischen Sprachen im Kontext von Bildungsreformen und gesellschaftlichem Wandel“ (https://gepris.dfg.de/gepris/projekt/427834126).

Literatur

  • Asbrand, B., & Martens, M. (2018). Dokumentarische Unterrichtsforschung. Springer.

    Book  Google Scholar 

  • Baltruschat, A. (2018). Didaktische Unterrichtsforschung. Springer.

    Book  Google Scholar 

  • Bohnsack, R. (2009). Qualitative Bild- und Videointerpretation. Die dokumentarische Methode. Barbara Budrich.

    Google Scholar 

  • Bohnsack, R. (2014). Rekonstruktive Sozialforschung. Einführung in qualitative Methoden. UTB.

    Google Scholar 

  • Bohnsack, R. (2017). Praxeologische Wissenssoziologie. Barbara Budrich.

    Book  Google Scholar 

  • Breidenstein, G. (2006). Teilnahme am Unterricht. Ethnographische Studien zum Schülerjob. Springer VS.

    Google Scholar 

  • Butzkamm, W. (1973). Aufgeklärte Einsprachigkeit: Zur Entdogmatisierung der Methode im Fremdsprachenunterricht. Quelle & Meyer.

    Google Scholar 

  • Decke-Cornill, H. (2009). Doing and Undoing Gender im Klassenzimmer. Methodische Grundsätze und einige Anregungen. Praxis Fremdsprachenunterricht, 6, 14–19.

    Google Scholar 

  • Dinkelaker, J., Idel, T.-S. & Rabenstein, K (2011). Generalisierungen und Differenzbeobachtungen. Zum Vergleich von Fällen aus unterschiedlichen pädagogischen Feldern. Zeitschrift für Qualitative Forschung, 2, 257–277.

    Google Scholar 

  • Hericks, U., Sotzek, J., Rauschenberg, A., Wittek, D., & Keller-Schneider, M. (2018). Habitus und Normen im Berufseinstieg von Lehrer*innen – eine mehrdimensionale Typenbildung aus der Perspektive der Dokumentarischen Methode. Zeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung, 7, 65–80.

    Article  Google Scholar 

  • Kessler, B., & Küppers, A. (2008). A Shared Mission. Dramapädagogik, interkulturelle Kompetenz und holistisches Fremdsprachenlernen. Scenario, 2, 3–24.

    Article  Google Scholar 

  • König, L. (2018). Gender-Reflexion mit Literatur im Englischunterricht. Fremdsprachendidaktische Theorie und Unterrichtsbeispiele. Springer.

    Book  Google Scholar 

  • Kreft, A. (2020). Transkulturelle Kompetenz und literaturbasierter Fremdsprachenunterricht. Eine rekonstruktive Studie zum Einsatz von fictions of migration im Fach Englisch. Peter Lang.

    Google Scholar 

  • Luhmann, N. (1987). Soziale Systeme. Grundriß einer allgemeinen Theorie. Suhrkamp.

    Google Scholar 

  • Luhmann, N. (2002). Das Erziehungssystem der Gesellschaft. Suhrkamp.

    Google Scholar 

  • Martens, M., & Vanderbeke, M. (2019). Rekonstruktive Forschung zum Fremdsprachenunterricht als interdisziplinäres Projekt: Fachdidaktische, erziehungs- und sozialwissenschaftliche Perspektiven. In E. Wilden & H. Rossa (Hrsg.), Fremdsprachenforschung als interdisziplinäres Projekt (S. 87–104). Lang.

    Google Scholar 

  • Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg. (2016). Bildungsplan 2016 – Allgemein bildendes Gymnasium, Stuttgart. (Abgekürzt BP 2016).

    Google Scholar 

  • Piepho, H.-E. (1974). Kommunikative Kompetenz als übergeordnetes Lernziel im Englischunterricht. Frankonius-Verlag.

    Google Scholar 

  • Piepho, H.-E. (2003). Lerneraktivierung im Fremdsprachenunterricht: „Szenarien“ in Theorie und Praxis. Schroedel/Diesterweg/Klinkhardt.

    Google Scholar 

  • Schädlich, B., & Surkamp, C. (2015). Textrezeptionsprozesse von Schülerinnen und Schülern in handlungsorientierten Unterrichtsszenarien: Unterrichtsvideographie im fremdsprachlichen Literaturunterricht. In L. Küster, C. Lütge & K. Wieland (Hrsg.), Literarisch-ästhetisches Lernen im Fremdsprachenunterricht (S. 69–89). Peter Lang.

    Google Scholar 

  • Schelle, C. (2013). Zur Sache, bei der Sache – wie wird der Gegenstand konstituiert? Interpretation einer Unterrichtssequenz aus einer senegalesischen Schule. In C. Schelle (Hrsg.), Schulsysteme, Unterricht und Bildung im mehrsprachigen frankophonen Westen und Norden Afrikas (S. 255–268). Waxmann.

    Google Scholar 

  • Schleyer, J., Steveker, W., Vila Baleato, M., & Wlasek-Feik, C. (2013). Encuentros. Paso al bachillerato. Cornelsen.

    Google Scholar 

  • Schneider, E. (2018). Von hybriden Schülerinnen und Schülern in Dritten Räumen. Rekonstruktion kultureller Bildungsprozesse im bilingualen Unterricht. Springer.

    Book  Google Scholar 

  • Sorgo, G. (2017). Die Herstellung des Unterrichtsraums durch Praktiken. Eine performanceethnographische Perspektive auf Spacing. Der pädagogische Blick, 25(2), 101–110.

    Google Scholar 

  • Sotzek, J., Wittek, D., Rauschenberg, A., Hericks, U., & Keller-Schneider, M. (2017). Spannungsverhältnisse im Berufseinstieg von Lehrpersonen. Empirische Befunde einer rekonstruktiven Studie zu Habitus und Normen aus Perspektive der Dokumentarischen Methode. Zeitschrift für Qualitative. Forschung, 18(2), 315–333.

    Google Scholar 

  • Tesch, B. (2019). Sinnkonstruktion im Fremdsprachenunterricht. Rekonstruktive Fremdsprachenforschung mit der Dokumentarischen Methode. Peter Lang.

    Book  Google Scholar 

  • Tesch, B. (2020). Zur Rekonstruktion der Verständigung im fremdsprachlichen Klassenzimmer. Methodologische Grundlagen, blinde Flecken und empirische Herausforderungen. Jahrbuch Centrum für empirische Evaluations- und Sozialforschung. In S. Amling, A. Geimer, S. Rundel & S. Thomsen (Hrsg.), Jahrbuch Dokumentarische Methode 2-3 (S. 433–452). centrum für qualitative evaluations-und sozialforschung e. V. (ces). https://doi.org/10.21241/ssoar.70921.

  • Tesch, B., Vernaci, D., & Ströbel, L. (2020). Auswahlprozesse bei der Dokumentarischen Unterrichtsvideoanalyse: Ein praxeologisch-wissenssoziologischer Zugang. Zeitschrift für Rekonstruktive Fremdsprachenforschung, 1, 71–86. https://www.rekonstruktive-fremdsprachenforschung.de/wp-content/uploads/2020/05/Tesch-Vernaci-Stroebel.pdf. Zugegriffen am 04.06.2020.

    Google Scholar 

  • Viëtor, W. (1882). Der Sprachunterricht muss umkehren! Ein Beitrag zur Überbürdungsfrage von Quousque Tandem. Gebr. Henninger.

    Google Scholar 

  • Vogd, W. (2011). Systemtheorie und rekonstruktive Sozialforschung. Eine Brücke (2. Aufl.). Barbara Budrich.

    Book  Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Bernd Tesch .

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and permissions

Copyright information

© 2022 Der/die Autor(en), exklusiv lizenziert durch Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Check for updates. Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Tesch, B., Grein, M. (2022). Absurdes Theater? Sprachlich-kulturelle Inszenierungspraktiken als Spezifikum des Fremdsprachenunterrichts. In: Martens, M., Asbrand, B., Buchborn, T., Menthe, J. (eds) Dokumentarische Unterrichtsforschung in den Fachdidaktiken. Rekonstruktive Bildungsforschung, vol 31. Springer VS, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-32566-4_11

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-32566-4_11

  • Published:

  • Publisher Name: Springer VS, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-32565-7

  • Online ISBN: 978-3-658-32566-4

  • eBook Packages: Education and Social Work (German Language)

Publish with us

Policies and ethics