Advertisement

Soziale Arbeit bei der Bewährungshilfe ‐ von Wünschen und Realitäten

Arbeitsfeld Bewährungshilfe
Open Access
Chapter
  • 2.9k Downloads

Zusammenfassung

Die Bewährungshilfe St. Gallen ist eine Abteilung des Amtes für Justizvollzug im Sicherheits‐ und Justizdepartement. Der Gesetzgeber legt den Grundauftrag für Bewährungshilfe im Strafgesetzbuch (StGB) in Art. 93 und in Art. 376 fest. Die Grundlagen für unsere Tätigkeit sind weiter in der Strafprozessordnung, der kantonalen Verordnung über die Bewährungshilfe und in den Richtlinien des Ostschweizer Strafvollzugskonkordates verortet.

Literatur

  1. Avenir Social (2010): Berufskodex Soziale Arbeit Schweiz. Ein Argumentarium für die Praxis der Professionellen. www.tinyurl.com/sbz7hmf, Zugriff 20.03.2020.
  2. Körkel J. (2014): Das Paradigma zieloffener Suchtarbeit. Suchttherapie 15(04): 165‐173.Google Scholar
  3. Mayer K./Zobrist P. (2009): Prädiktoren kriminellen Verhaltens. S. 33‐48 in: K. Mayer & H. Schildknecht (Hrsg.), Dissozialität, Delinquenz, Kriminalität. Zürich: Schulthess.Google Scholar
  4. Mayer K. (2010): Wie Zwangsbeziehungen gelingen können. Bewährungshilfe 2010(2): 151‐177.Google Scholar
  5. Netzwerk Case Management Schweiz (2014). Definition und Standards Case Management. www.tinyurl.com/y5klmo94, Zugriff 21.11.2019.
  6. Wendt, W.R. (2014). Case Management im Sozial‐ und Gesundheitswesen. Eine Einführung. Freiburg i.B.: Lambertus.Google Scholar

Copyright information

© Der/die Autor(en) 2021

Open Access Dieses Kapitel wird unter der Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz (http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de) veröffentlicht, welche die Nutzung, Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und Wiedergabe in jeglichem Medium und Format erlaubt, sofern Sie den/die ursprünglichen Autor(en) und die Quelle ordnungsgemäß nennen, einen Link zur Creative Commons Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden.

Die in diesem Kapitel enthaltenen Bilder und sonstiges Drittmaterial unterliegen ebenfalls der genannten Creative Commons Lizenz, sofern sich aus der Abbildungslegende nichts anderes ergibt. Sofern das betreffende Material nicht unter der genannten Creative Commons Lizenz steht und die betreffende Handlung nicht nach gesetzlichen Vorschriften erlaubt ist, ist für die oben aufgeführten Weiterverwendungen des Materials die Einwilligung des jeweiligen Rechteinhabers einzuholen.

Authors and Affiliations

  1. 1.Kinder und Erwachsenenschutzbehörde WerdenbergBuchsSchweiz
  2. 2.GeschäftsführerCasa FidelioNiederbuchsitenSchweiz

Personalised recommendations