Skip to main content

Virtuelles Dolmetschen als Lösung für Herausforderungen der Mehrsprachigkeit im interkulturellen Behördenhandeln

  • 1130 Accesses

Zusammenfassung

Sprachbarrieren erschweren die Kommunikation und führen zu Effizienzverlusten in Behörden. Migrant/-innen mit geringen Deutschkenntnissen werden in jüngster Zeit zunehmend nicht mehr in den Ballungszentren untergebracht, sondern vermehrt im ländlichen Raum, wo Wohnraum zur Verfügung steht. Dort gibt es jedoch weniger Erfahrung mit der Zielgruppe und nur selten qualifizierte Sprachmittler/-innen. Das hier vorgestellte Projekt erprobte im Auftrag der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz einen virtuellen Dolmetscherpool, der hohe Qualität gewährleisten sollte. Das überraschende Ergebnis: Trotz der offensichtlichen Vorteile waren die Behörden zum Teil nur schwer von der Nutzung des Angebots zu überzeugen.

Stichworte

  • Virtuelles Dolmetschen
  • Telefondolmetschen
  • Sprachmittlung
  • Dolmetscherpools
  • Mehrsprachigkeit
  • Behördenkommunikation

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • DOI: 10.1007/978-3-658-31631-0_16
  • Chapter length: 15 pages
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
eBook
USD   64.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-658-31631-0
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book
USD   84.99
Price excludes VAT (USA)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Change history

  • 20 December 2020

    Erratum zu: Engagement für Integration und Teilhabe in der Einwanderungsgesellschaft

    Ein technischer Fehler im Produktionsablauf hat dazu geführt, dass das Buch zunächst mit 2021 als Copyright Jahr veröffentlicht wurde. Das Copyright Jahr ist 2020. Dies wurde nachträglich korrigiert.

Literatur

  • Ahamer, Vera (2013): Unsichtbare Spracharbeit: jugendliche Migranten als Laiendolmetscher. Integration durch Community Interpreting. Bielefeld: transkript

    Google Scholar 

  • Becker, Carsten/ Grebe, Tim/ Leopold, Enrico (2010): Sprach- und Integrationsmittler/-in als neuer Beruf. Eine qualitative Studie zu Beschäftigungspotenzialen, Angebotsstrukturen und Kundenpräferenzen. Herausgegeben von der Diakonie Wuppertal

    Google Scholar 

  • Borde, Theda/ Albrecht, Niels-Jens (2007): Innovative Konzepte für Integration und Partizipation. Bedarfsanalyse zur interkulturellen Kommunikation in Institutionen und für Modelle neuer Arbeitsfelder. Frankfurt am Main: IKO

    Google Scholar 

  • Bowen, Margareta (1999): Community Interpreting. In: Snell-Hornby, Mary et al. (Hrsg.): Handbuch Translation. Tübingen: Stauffenburg: 319-321

    Google Scholar 

  • Corsellis, Ann (2008): Public Service Interpreting. The First Steps. New York: Palgrave MacMillan.

    Google Scholar 

  • Lietz, Roman (2017): Professionalisierung und Qualitätssicherung in der Integrationsarbeit. Kriterien zur Umsetzung von Integrationslotsenprojekten. Opladen: Budrich

    Google Scholar 

  • Petrova, Alena (2015): Was ist neu an der neuen Dolmetschart Community Interpreting? State of the Art in deutschsprachigen Ländern. In: International Journal of Language, Translation and Intercultural Communication 3: 40-59

    Google Scholar 

  • Pöchhacker, Franz (1999): ’Getting Organized‘: The Evolution of Community Interpreting. In: Interpreting 4 (1): 125-140

    Google Scholar 

  • Pöllabauer, Sonja (2003): Dolmetschen im sozialen, medizinischen und therapeutischen Bereich – eine Gratwanderung zwischen Interessenkonflikten und Streben nach Professionalität. In: Pöllabauer, Sonja und Erich Prunč (Hrsg.): Brücken bauen statt Barrieren. Sprach- und Kulturmittlung im sozialen, medizinischen und therapeutischen Bereich. Graz: Institut für Translationswissenschaft der Karl-Franzens-Universität: 17-35

    Google Scholar 

  • Schwarze, Antje (2009): Qualifizierung zum/zur professionellen Sprach- und Integrationsmittler/-in. In: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (Hrsg.): Gesundheitliche Versorgung von Personen mit Migrationshintergrund. Dokumentation Expertenworkshop am 5. Mai 2009. Berlin: 131-138

    Google Scholar 

  • Seifert, Michael (1996): Probleme interkultureller Behördenkommunikation. In: Deutsch lernen 4, 5: 329-352

    Google Scholar 

  • Wadensjö, Cecilia (2009): Community Interpreting. In: Baker, Mona und Gabriela Saldanha: Routledge Encyclopedia of Translation Studies. London: Routledge: 43-48

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Andrea Cnyrim .

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2020 Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Cnyrim, A. (2020). Virtuelles Dolmetschen als Lösung für Herausforderungen der Mehrsprachigkeit im interkulturellen Behördenhandeln. In: Gesemann, F., Nentwig-Gesemann, I., Seidel, A., Walther, B. (eds) Engagement für Integration und Teilhabe in der Einwanderungsgesellschaft. Springer VS, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-31631-0_16

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-31631-0_16

  • Published:

  • Publisher Name: Springer VS, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-31630-3

  • Online ISBN: 978-3-658-31631-0

  • eBook Packages: Social Science and Law (German Language)