Skip to main content

Zusammenfassung

  • 8372 Accesses

Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Digitale interne Medien (E-Mails, Interne Social Media, Mitarbeiter-Apps, Social Intranet, Webmagazine/Blogs, Digital Signage) sind aus der Internen Kommunikation nicht mehr wegzudenken. In der Covid-19-Krise beherrschten sie durch den Wegfall von Face-to-Face-Kommunikation die Interne Kommunikation fast zur Gänze und zeigten Trends für die Zukunft auf.

Digitale interne Medien (E-Mails, Interne Social Media, Mitarbeiter-Apps, Social Intranet, Webmagazine/Blogs, Digital Signage) sind aus der Internen Kommunikation nicht mehr wegzudenken. In der Covid-19-Krise beherrschten sie durch den Wegfall von Face-to-Face-Kommunikation die Interne Kommunikation fast zur Gänze und zeigten Trends für die Zukunft auf.

In administrativen Bereichen setzte sich Homeoffice (inklusive Videoconferencing und anderen digitalen Kommunikationstools) durch. Für Unternehmen mit MitarbeiterInnen ohne digitale Anbindung (wie Mitarbeiter-Apps) zeigte sich Nachholbedarf. SMS-Services, externe Websites, Infoscreens, Poster und Newsletter dienten als alternative Lösungen.

Videostreaming (für Fragen-Antworten-Runden) und Videos dominieren seit der Covid-19-Krise die CEO-Kommunikation. CEOs waren in der Krise als Galionsfiguren besonders gefragt.

Für nachgelagerte Führungsebenen bedeutet die verstärkte Nutzung digitaler Kommunikation tiefgreifende Änderungen des Führungsstils. Rund um die Teleworking-Situation entstanden während der Covid-19-Krise neue digitale Formate wie virtuelle Mittagessen und Afterwork-Runden (um den Wegfall persönlicher Kommunikation in den Teams abzufedern).

Interne Social Media – aber auch externe Social Media – bewährten sich beim Publizieren von „Heldenstorys“ und Mutmacher-Berichten und beim Austausch zwischen unterschiedlichen Arbeitsplätzen und über Ländergrenzen hinweg.

Gedruckte Mitarbeiterzeitschriften wurden hinterfragt – teils indem ihr Erscheinen ausgesetzt wurde, teils indem sie durch Online-Medien ersetzt wurden.

Verstärkte Evaluation von Interner Kommunikation wäre angesichts der aus der Covid-19-Krise resultierenden Änderungen wünschenswert.

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Kristin Engelhardt .

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2020 Der/die Herausgeber bzw. der/die Autor(en), exklusiv lizenziert durch Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Engelhardt, K. (2020). Zusammenfassung. In: Interne Kommunikation mit digitalen Medien. essentials. Springer Gabler, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-31493-4_4

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-31493-4_4

  • Published:

  • Publisher Name: Springer Gabler, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-31492-7

  • Online ISBN: 978-3-658-31493-4

  • eBook Packages: Business and Economics (German Language)