Advertisement

Bildung und soziale Unterschiede in China

Chapter
  • 253 Downloads

Zusammenfassung

Die Darstellung des vorangegangenen Kapitels (vgl. Kap. 2) hat aufgezeigt, dass China im Rahmen seiner wirtschaftlichen und politischen Reformen seit 1949 einen starken sozialen Wandel erfuhr (vgl. Bian 2002; Yan 2012). Einen weiteren Umbruch erlebte die Gesellschaft Chinas wiederum durch die wirtschaftliche Öffnung und politische Freisetzung der Bevölkerung, die seit den 1978er Jahren einsetzten und deren zugrundeliegenden Reformpolitiken bis heute weiter intensiviert werden. China befindet sich seitdem in einer gesellschaftlichen Transitionsphase hin zu einer marktorientierten Gesellschaft, die von einer zunehmenden Flexibilisierung des Arbeitsmarktes und Intensivierung von Bildungsreformen gekennzeichnet ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Ludwig-Maximilians-Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations