Advertisement

FAZIT

Chapter
  • 321 Downloads

Zusammenfassung

Die durchgeführte Studie verdeutlicht, dass Lärm im Krankenhaus-OP einen großen Einfluss auf das Personal haben kann und sowohl eine Performancesteigerung als auch eine Fehlervermeidung durch eine optimierte Akustik möglich zu sein scheint. Zunächst konnte die Arbeit des operierenden Arztes gewiss einer Tätigkeit des „konzentrierten Arbeitens“ zugeordnet werden. Die simultane Durchführung von Koordination, Kommunikation und kognitiver Arbeit sollte unter optimalen Arbeitsbedingungen stattfinden, in der ein maximaler Schalldruckpegel im Raum von 55 dB(A) nicht überschritten wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.BraunschweigDeutschland

Personalised recommendations