Skip to main content

Personalführung und transformationale Führung

  • 3858 Accesses

Zusammenfassung

Führung ist ein universelles, zu allen Zeiten und in allen menschlichen Gesellschaften beobachtbares soziales Phänomen, welches seit Langem – aufgrund der hohen Bedeutung, welche der Personalführung bei der Erreichung der Organisationsziele beigemessen wird – aus der Perspektive verschiedener Wissenschaften intensiv beforscht wird. In diesem Kontext wird die transformationale Führung in der Diktion nach Bernard M. Bass, welche als einflussreiches Konstrukt des new leadership paradigm gilt, detaillierter dargestellt. In diesem Zusammenhang werden ferner das Full Range of Leadership Model sowie der Augmentationseffekt näher erläutert. Abschließend wird dieses Kapitel mit Ausführungen zur Messbarkeit sowie Lehr- und Lernbarkeit transformationaler Führung abgeschlossen.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • DOI: 10.1007/978-3-658-30135-4_2
  • Chapter length: 41 pages
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
eBook
USD   49.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-658-30135-4
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book
USD   64.99
Price excludes VAT (USA)
Abb. 2.1

(Quelle: Eigene Darstellung (in Anlehnung an Nerdinger 2019, S. 97; Rosenstiel 2014a, S. 8; Weibler 2016, S. 27))

Abb. 2.2

(Quelle: Eigene Darstellung (in Anlehnung an Nerdinger 2019, S. 104))

Abb. 2.3

(Quelle: Eigene Darstellung (in Anlehnung an Furtner und Baldegger 2016, S. 141))

Abb. 2.4

(Quelle: Eigene Darstellung (in Anlehnung an Bass und Avolio 1994, S. 5))

Abb. 2.5

(Quelle: Eigene Darstellung (in Anlehnung an Bass und Avolio 1994, S. 6))

Notes

  1. 1.

    Die Begrifflichkeit Organisation wird in Abschn. 3.1 näher erläutert.

  2. 2.

    In diesem Kontext verwendet House, abgrenzend dazu, die Bezeichnung der „neocharismatischen“ Führungstheorien (Lang 2014, S. 90).

  3. 3.

    Neben der hier getroffenen Einordnung der transformationalen Führung in den new leadership paradigm-Ansatz sehen viele Wissenschaftler diesen Ansatz den verhaltensorientierten Ansätzen angehörig (hierzu unter anderem: Blessin und Wick 2017, S. 11 f., 115–124; Nerdinger 2019, S. 101–105; Weibler 2016, S. 339–347; Wunderer 2011, S. 207 f., 241–244). Diesbezüglich ist jedoch zu erwähnen, dass vereinzelte Wissenschaftler das Konzept der transformationalen Führung als hybride Kombination der eigenschaftsorientierten, verhaltensorientierten sowie situationsorientierten Führungsansätze sehen (Fraude 2015, S. 33). Aufgrund dieses hybriden Charakters wird hier das Konzept der transformationalen Führung dem new leadership paradigm-Ansatz angehörig gesehen.

  4. 4.

    Der Begriff Charisma stammt aus dem Griechischen und bedeutet göttliche Gnade oder Gabe. Im Wesentlichen geht die Übertragung des Charisma-Begriffs in die Bereiche von Führung und Politik auf Max Weber zurück. Charisma ist nach Webers Auffassung nur wenigen „Auserwählten“ vorbehalten (Felfe 2005, S. 22; Schmidt 2011, S. 100). Der kritikbehaftete und problematische Charisma-Begriff nach Weber ist einer pragmatischen Perspektive gewichen. Neuere Ansätze werden folglich als „neocharismatisch“ bezeichnet und umfassen ein spezifisches, erlernbares und beschreibbares Führungsverhalten mit verschiedenen Ausprägungsmöglichkeiten (Riedelbauch 2011, S. 8; Schmidt 2011, S. 100).

  5. 5.

    In Teilen auch „leistungsorientierte Belohnung“ (Felfe 2005, S. 35) oder „kontingente Belohnung“ (Nerdinger 2019, S. 103; Pundt und Nerdinger 2012, S. 33) genannt.

  6. 6.

    Den Begriff Charisma haben Bass und Avolio zwischenzeitlich – aufgrund häufiger Vorbehalte und Missverständnisse – durch den Begriff Idealized Influence ersetzt (Dörr 2006, S. 23; Felfe 2005, S. 36).

  7. 7.

    Abweichend dazu auch Full Range Leadership Training (Riedelbauch 2011, S. 37) oder Full-Range-Leadership-Development-Programm (Furtner und Baldegger 2016, S. 191) genannt.

Literatur

  • Alban-Metcalfe, R. J., & Alimo-Metcalfe, B. (2000). An Analysis of the Convergent and Discriminant Validity of the Transformational Leadership Questionnaire. International Journal of Selection and Assessment, 8(3), 158–175.

    Google Scholar 

  • Bass, B. M. (1985). Leadership and performance beyond expectations. New York: Free Press.

    Google Scholar 

  • Bass, B. M. (1990). From transactional to transformational leadership. Learning to share the vision. Organizational Dynamics, 18(3), 19–31.

    Google Scholar 

  • Bass, B. M. (1998). Transformational leadership. Industrial, military and educational impact. Mahwah: Erlbaum.

    Google Scholar 

  • Bass, B. M. (1999). Two decades of research and development in transformational leadership. European Journal of Work and Organizational Psychology, 8, 9–32.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Bass, B. M., & Avolio, B. J. (1994). Introduction. In B. M. Bass & B. J. Avolio (Hrsg.), Improving organizational effectiveness through transformational leadership (S. 1–9). Thousand Oaks: SAGE.

    Google Scholar 

  • Bass, B. M., & Riggio, R. E. (2006). Transformational leadership. Mahwah: Erlbaum.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Bass, B. M., Avolio, B. J., Jung, D., & Berson, Y. (2003). Predicting unit performance by assessing transformational and transactional leadership. Journal of Applied Psychology, 88(2), 207–218.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Behling, O., & McFillen, J. M. (1996). A Syncretical Model of Charismatic/Transformational Leadership. Group & Organization Management, 21(2), 163–191.

    Google Scholar 

  • Blessin, B., & Wick, A. (2014). Führen und führen lassen. Ansätze, Ergebnisse und Kritik der Führungsforschung. Konstanz: UVK.

    Google Scholar 

  • Blessin, B., & Wick, A. (2017). Führen und führen lassen. Ansätze, Ergebnisse und Kritik der Führungsforschung. Konstanz: UVK.

    Google Scholar 

  • Callow, N., Smith, M. J., Hardy, L., Arthur, C. A., & Hardy, J. (2009). Measurement of Transformational Leadership and its Relationship with Team Cohesion and Performance Level. Journal of Applied Sport Psychology, 21(4), 395–412.

    Google Scholar 

  • Carless, S. A., Wearing, A. J., & Mann, L. (2000). A Short Measure of Transformational Leadership. Journal of Business and Psychology, 14(3), 389–405.

    Google Scholar 

  • Deeg, J. (2010). Der Abschied vom Vorgesetzten im traditionellen Sinn? Probleme und Perspektiven zeitgemäßer Personalführung in der öffentlichen Verwaltung. In A. Gourmelon & M. Mroß (Hrsg.), Führung im öffentlichen Sektor (S. 90–113). Baden-Baden: Nomos.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Domsch, M. E., & Regnet, E. (2014). Vorwort. In L. v. Rosenstiel, E. Regnet, & M. E. Domsch (Hrsg.), Führung von Mitarbeitern. Handbuch für erfolgreiches Personalmanagement (S. V–VIII). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.

    Google Scholar 

  • Dörr, S. (2006). Motive, Einflussstrategien und transformationale Führung als Faktoren effektiver Führung. Dissertation. Bielefeld: Universität Bielefeld.

    Google Scholar 

  • Felfe, J. (2005). Charisma, transformationale Führung und Commitment. Köln: Kölner Studien Verlag.

    Google Scholar 

  • Felfe, J. (2006a). Transformationale und charismatische Führung. Stand der Forschung und aktuelle Entwicklungen. Zeitschrift für Personalpsychologie, 5, 163–176.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Felfe, J. (2006b). Validierung einer deutschen Version des „Multifactor Leadership Questionnaire“ (MLQ Form 5 x Short) von Bass und Avolio (1995). Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 50, 61–78.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Felfe, J., & Goihl, K. (2002). Deutsche überarbeitete und ergänzte Version des „Multifactor Leadership Questionnaire“ (MLQ). In A. Glöckner-Rist (Hrsg.), ZUMA-Informationssystem. Elektronisches Handbuch sozialwissenschaftlicher Erhebungsinstrumente, Version 5.00. Mannheim: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen.

    Google Scholar 

  • Felfe, J., Tartler, K., & Liepmann, D. (2004). Research in the field of transformational leadership. Zeitschrift für Personalforschung, 18, 262–288.

    Google Scholar 

  • Fittkau, K.-H. (2019). Führungswahrnehmung und Augmentationseffekt. Eine Untersuchung in der Berliner Bereitschaftspolizei. Polizei & Wissenschaft, 20, 47–56.

    Google Scholar 

  • Fraude, S. (2015). Die Persönlichkeit einer Führungskraft als relevanter Einflussfaktor auf den transformationalen bzw. transaktionalen Führungsstil – Mythos oder Realität der Führungspersönlichkeit. Dissertation. St. Gallen: Universität St. Gallen.

    Google Scholar 

  • Furtner, M. (2016). Effektivität der transformationalen Führung. Helden, Visionen und Charisma. Wiesbaden: Springer.

    Google Scholar 

  • Furtner, M., & Baldegger, U. (2016). Self-Leadership und Führung. Theorien, Modelle und praktische Umsetzung. Wiesbaden: Springer.

    Google Scholar 

  • Hardy, L., Arthur, C. A., Jones, G., Shariff, A., Munnoch, K., Isaacs, I., & Allsopp, A. J. (2010). The relationship between transformational leadership behaviors, psychological, and training outcomes in elite military recruits. The Leadership Quarterly, 21(1), 20–32.

    Google Scholar 

  • Harazd, B., & Ophuysen, S. v. (2011). Transformationale Führung in Schulen. Der Einsatz des „Multifactor Leadership Questionnaire“ (MLQ 5 x Short). Journal für Bildungsforschung Online, 3, 141–167.

    Google Scholar 

  • Köhn, A. (2010). Der Zusammenhang von transformationaler Führung auf der Ebene der Geschäftsführung, Innovationstypen und Unternehmenserfolg. Dissertation. Greifswald: Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.

    Google Scholar 

  • Lang, R. (2014). Neocharismatische Führungstheorien: Zurück zu den Wurzeln? In R. Lang & I. Rybnikova (Hrsg.), Aktuelle Führungstheorien und -konzepte (S. 89–120). Wiesbaden: Springer.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Lang, R., & Rybnikova, I. (2014a). Vorwort. In R. Lang & I. Rybnikova (Hrsg.), Aktuelle Führungstheorien und -konzepte (S. 5–7). Wiesbaden: Springer.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Lang, R., & Rybnikova, I. (2014b). Aktuelle Führungstheorien und Führungskonzepte: “Alter Wein in neuen Schläuchen?”. In R. Lang & I. Rybnikova (Hrsg.), Aktuelle Führungstheorien und -konzepte (S. 15–31). Wiesbaden: Springer.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Lehner, J. (1995). Führungserfolg – Messung. In A. Kieser, G. Reber, & R. Wunderer (Hrsg.), Handwörterbuch der Führung (S. 550–562). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.

    Google Scholar 

  • Neidhardt, K. (2017). Anforderungen an eine moderne Führungskonzeption der Polizei. In J. Stierle, D. Wehe, & H. Siller (Hrsg.), Handbuch Polizeimanagement. Polizeipolitik – Polizeiwissenschaft – Polizeipraxis (S. 299–339). Wiesbaden: Springer.

    Google Scholar 

  • Nerdinger, F. W. (2019). Führung von Mitarbeitern. In F. W. Nerdinger, G. Blickle, & N. Schaper (Hrsg.), Arbeits- und Organisationspsychologie (S. 95–117). Berlin: Springer.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Northouse, P. G. (2016). Leadership. Theory and practice. Thousand Oaks: SAGE.

    Google Scholar 

  • Northouse, P. G. (2019). Leadership. Theory and practice. Thousand Oaks: SAGE.

    Google Scholar 

  • Pelz, W. (2016). Transformationale Führung. Forschungsstand und Umsetzung in der Praxis. In C. v. Au (Hrsg.), Wirksame und nachhaltige Führungsansätze. System Beziehung, Haltung und Individualität (S. 93–112). Wiesbaden: Springer.

    Google Scholar 

  • Podsakoff, P. M., MacKenzie, S. B., Moorman, R. H., & Fetter, R. (1990). Transformational leader behaviors and their effects on followers' trust in leader, satisfaction, and organizational citizenship behaviors. The Leadership Quarterly, 1(2), 107–142.

    Google Scholar 

  • Pundt, A., & Nerdinger F. W. (2012). Transformationale Führung. Führung für den Wandel? In S. Grote (Hrsg.), Die Zukunft der Führung (S. 27–45). Berlin: Springer.

    Google Scholar 

  • Riedelbauch, K. (2011). Theorie und Förderung transformationaler Führung: Selbstdarstellungstheoretische Interpretation und Wirksamkeit von Gruppenworkshops und Einzelcoachings. Dissertation. Bamberg: Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

    Google Scholar 

  • Rosenstiel, L. v. (2014a). Grundlagen der Führung. In L. v. Rosenstiel, E. Regnet, & M. E. Domsch (Hrsg.), Führung von Mitarbeitern. Handbuch für erfolgreiches Personalmanagement (S. 3–28). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.

    Google Scholar 

  • Rosenstiel, L. v. (2014b). Entwicklung und Training von Führungskräften. In L. v. Rosenstiel, E. Regnet, & M. E. Domsch (Hrsg.), Führung von Mitarbeitern. Handbuch für erfolgreiches Personalmanagement (S. 46–63). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.

    Google Scholar 

  • Schmidt, B. (2011). Transformationale und transaktionale Führung als erfolgreicher Führungsstil für Leistung und Gesundheit? Eine kritische Überprüfung des „Full Range of Leadership“-Konzeptes für das betriebliche Gesundheitsmanagement. Dissertation. Dortmund: Technische Universität Dortmund.

    Google Scholar 

  • Seidensticker, K. (2017). Führungslehre in der Polizei. Konzeption eines neuen Führungsverständnisses. Frankfurt a. M.: Verlag für Polizeiwissenschaft.

    Google Scholar 

  • Stock-Homburg, R. (2013). Personalmanagement. Theorien – Konzepte – Instrumente. Wiesbaden: Springer.

    Google Scholar 

  • Sturm, M., Reiher, S., Heinitz, K., & Soellner, R. (2011). Transformationale, transaktionale und passiv-vermeidende Führung. Eine metaanalytische Untersuchung ihres Zusammenhangs mit Führungserfolg. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 55, 88–104.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Uhlendorff, W., & Jäger, M. (2011). Führung in der Polizei. Ein praxisbezogenes Lehr- und Lernbuch. Stuttgart: Richard Boorberg.

    Google Scholar 

  • Vollmar, K., Fischbach, A., & Lichtenthaler, P. W. (2017). Kooperative Führung in der Polizei. Vom verordneten Führungsgrundsatz zum beobachtbaren Führungskonzept. In A. Fischbach, P. W. Lichtenthaler, J. Boltz, & B. Werdes (Hrsg.), Erfolgreiches Personalmanagement in der Polizei (S. 11–37). Frankfurt a. M.: Verlag für Polizeiwissenschaft.

    Google Scholar 

  • Walter, B. (2011). Das Kooperative Führungssystem der Polizei. Fakten und Fiktionen. Die Polizei, 102, 273–279.

    Google Scholar 

  • Weibler, J. (2016). Personalführung. München: Vahlen.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Wunderer, R. (2011). Führung und Zusammenarbeit. Eine unternehmerische Führungslehre. Köln: Hermann Luchterhand.

    Google Scholar 

  • Zaleznik, A. (1992). Managers and leaders: Are they different? Harvard Business Review, 1992(3/4), 1–13.

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Karl-Heinz Fittkau .

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2020 Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Fittkau, KH., Heyna, P. (2020). Personalführung und transformationale Führung. In: Wirksames Führen in der Polizei. Springer Gabler, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-30135-4_2

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-30135-4_2

  • Published:

  • Publisher Name: Springer Gabler, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-30134-7

  • Online ISBN: 978-3-658-30135-4

  • eBook Packages: Business and Economics (German Language)