Advertisement

Schweigen, zuhören, kritisch weiterdenken. Vorlesungen und die Wissenschaftlichkeit wissenschaftlichen Wissens

Chapter
  • 511 Downloads
Part of the Doing Higher Education book series (DHE)

Zusammenfassung

Die kommunikative Asymmetrie der Vorlesung scheint deren grundlegendes Ungenügen offenzulegen. Im Nebeneinander von monologischem Reden und zuhörendem Schweigen wird – so die verbreitete Einschätzung – der studentischen Passivität Vorschub geleistet und der Erwerb wissenschaftlicher Kompetenzen eingeschränkt. Gegen solche Geringschätzung möchte der Beitrag die These wagen, dass es gerade die Vorlesung ist, die das Grundmuster wissenschaftlicher Kritik institutionalisiert und damit die Wissenschaftlichkeit wissenschaftlichen Wissens als Handlungspraxis präformiert. An den Unwägbarkeiten der Wissenschaftssprache und in den dialektischen Tiefenstrukturen des Konzepts „Kritik“ werden wissenstheoretische und methodologische Bedingungslagen erkennbar, die das charakteristische Vorlesungsgeschehen als Forschungspraxis und seine Didaktik als Element der Forschungsmethodik verstehbar machen. Spuren dieser vielschichtigen Wirkungszusammenhänge können in Vorlesungsdokumentationen aufgefunden, wissenskritisch analysiert und als Materialgrundlage eines auch didaktisch fundierten Ansatzes der Wissenschaftsforschung genutzt werden.

Schlüsselwörter

Vorlesung Kritik Wissenschaftssprache Methodologie Didaktik 

Literatur

  1. Adorno, T. W. (1993). Einleitung in die Soziologie. Nachgelassene Schriften, Abteilung IV: Vorlesungen, Band 15 (hrsg. von Chr. Gödde). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  2. Adorno, T. W. (1998). Metaphysik. Begriff und Probleme. Nachgelassene Schriften, Abteilung IV: Vorlesungen, Band 14 (hrsg. von R. Tiedemann). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  3. Adorno, T. W. (2002). Ontologie und Dialektik. Nachgelassene Schriften, Abteilung IV: Vorlesungen, Band 7 (hrsg. von R. Tiedemann). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  4. Adorno, T. W. (2003). Vorlesung über Negative Dialektik. Nachgelassene Schriften, Abteilung IV: Vorlesungen, Band 16 (hrsg. von R. Tiedemann). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  5. Adorno, T. W. (2008). Philosophische Elemente einer Theorie der Gesellschaft. Nachgelassene Schriften, Abteilung IV: Vorlesungen, Band 12 (hrsg. von T. ten Brink & M. P. Nogueira). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  6. Adorno, T. W. (2010). Einführung in die Dialektik. Nachgelassene Schriften, Abteilung IV: Vorlesungen, Band 2 (hrsg. von Chr. Zimmermann). Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  7. Adorno, T. W. (2016). Philosophische Terminologie I und II. Nachgelassene Schriften, Abteilung IV: Vorlesungen, Band 9 (hrsg. von H. Lonitz). Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  8. Adorno, T. W. (2018). Erkenntnistheorie. Nachgelassene Schriften, Abteilung IV: Vorlesungen, Band 1 (hrsg. von K. Markus). Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  9. Angehrn, E. (2009). Hermeneutik und Kritik. In R. Jäggi & T. Wesche (Hrsg.), Was ist Kritik? (S. 309–338). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  10. Arn, C. (2016). Agile Hochschuldidaktik. Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  11. Bailer-Jones, D. M. (2000). Scientific models as metaphors. In F. Hallyn (Hrsg.), Metaphor and analogy in the scienes (S. 181–198). Dorderecht: Kluwer Academic Publishers.CrossRefGoogle Scholar
  12. Bailer-Jones, D. M. (2002). Models, metaphors and analogies. In P. Machamer & M. Silberstein (Hrsg.), The blackwell guide to the pilosophy of science (S. 108–127). Malden: Blackwell Publishers.Google Scholar
  13. Black, M. (1962). Models and metaphors. Studies in language and philosophy. Ithaca: Cornell University Press.CrossRefGoogle Scholar
  14. Blumenberg, H. (1960/2013). Paradigmen zu einer Metaphorologie (Kommentar von A. Haverkamp unter Mitarbeit von D. Mende und M. Nientied). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  15. Blumenberg, H. (1979/1997). Schiffbruch mit Zuschauer. Paradigma einer Daseinsmetapher. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  16. Blumenberg, H. (1987). Das Lachen der Thrakerin. Eine Urgeschichte der Theorie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  17. Blumenberg, H. (2007a). Zu den Sachen und zurück (aus dem Nachlaß hrsg. von M. Sommer). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  18. Blumenberg, H. (2007b). Theorie der Unbegrifflichkeit (aus dem Nachlaß hrsg. von A. Haverkamp). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  19. Blumenberg, H. (2012). Quellen, Ströme, Eisberge. Beobachtungen an Metaphern (hrsg. von D. Krusche & U. von Bülow). Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  20. Blumenberg, H. (2019). Die nackte Wahrheit (hrsg. von R. Zill). Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  21. Clark, W. (2006). Academic charisma and the origins of the research university. Chicago: The University of Chicago Press.Google Scholar
  22. Derrida, J. (2003). Eine gewisse unmögliche Möglichkeit, vom Ereignis zu sprechen. Berlin: Merve.Google Scholar
  23. Diesterweg, F. A. W. (1834/1859). Über die Lehrmethode Schleiermachers. In F. A. W. Diesterweg & R. Hohendorf (Hrsg.), Sämtliche Werke, 1. Abteilung: Zeitschriftenbeiträge, III. Band, Aus den „Rheinischen Blättern für Erziehung und Unterricht“ von 1833 bis 1835 (S. 251–368). Berlin: Volk & Wissen Volkseigener Verlag.Google Scholar
  24. Dorschel, A. (2019). Ins Wort fallen. Figuren der Unterbrechung. Merkur, 73(839), 37–46.Google Scholar
  25. Eugster, B. (2020). Klassiker – Kanon – Disziplin. Die Konstruktion von Klassischem. In P. Tremp & B. Eugster (Hrsg.), Klassiker der Hochschuldidaktik? Kartografie einer Landschaft (S. 13–31). Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  26. Eugster, B., & Tremp, P. (2018). Lehre als Zugang zum Fach. Plädoyer für eine didaktische Wissenschaftssozialisation. In M. Weil (Hrsg.), Zukunftslabor Lehrentwicklung. Perspektiven auf Hochschuldidaktik und darüber hinaus (S. 75–93). Münster: Waxmann.Google Scholar
  27. Fichte, J. G. (1806). Über das Wesen des Gelehrten, und seine Erscheinungen im Gebiete der Freiheit. Berlin: In der Himburgischen Buchhandlung.Google Scholar
  28. Fichte, J. G. (1807/1910). Deducirter Plan einer zu Berlin zu errichtenden höhern Lehranstalt. In E. Spranger (Hrsg.), Fichte, Schleiermacher, Steffens über das Wesen der Universität (S. 1–104). Leipzig: Verlag der Dürr’schen Buchhandlung.Google Scholar
  29. Foucault, M. (2004). Hermeneutik des Subjekts Vorlesung am Collège de France 1981/82. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  30. Foucault, M. (2006a). Sicherheit, Territorium, Bevölkerung. Geschichte der Gouvernementalität I. Vorlesung am Collège de France 1977–1978 (hrsg. von M. Sennelart). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  31. Foucault, M. (2006b). Die Geburt der Biopolitik. Geschichte der Gouvernementalität II. Vorlesung am Collège de France 1978–1979 (hrsg. von M. Sennelart). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  32. Freud, S. (1986). Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse. Gesammelte Werke, Elfter Band (8. Aufl.). Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  33. Freud, S. (1990). Neue Folge der Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse. Gesammelte Werke, Fünfzehnter Band (8. Aufl.). Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  34. Gehring, P. (2014). Metapher. In R. Buch & D. Weidner (Hrsg.), Blumenberg lesen. Ein Glossar (S. 204–213). Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  35. Haverkamp, A. (2009a). Das Skandalon der Metaphorologie. Prolegomena eines Kommentars. In A. Haverkamp & D. Mende (Hrsg.), Metaphorologie. Zur Praxis von Theorie (S. 33–61). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  36. Haverkamp, A. (2009b). Metaphorologie zweiten Grades. Unbegrifflichkeit, Vorform der Idee. In A. Haverkamp & D. Mende (Hrsg.), Metaphorologie. Zur Praxis von Theorie (S. 237–255). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  37. Heidegger, M. (1985). Die Sprache. In M. Heidegger (Hrsg.), Gesamtausgabe, 1. Abt.: Veröffentlichte Schriften 19101976, Band 12: Unterwegs zur Sprache (S. 7–30). Frankfurt a. M.: Vittorio Klostermann.Google Scholar
  38. Hesse, M. (1965). The explanatory function of metaphor. In Y. Bar-Hillel (Hrsg.), Logic, methodology and philosophy of science. Proceedings of the 1964 international congress (S. 249–259). Amsterdam: North-Holland Publishing Company.Google Scholar
  39. Humboldt, W. von (1810/1964). Über die innere und äußere Organisation der höheren wissenschaftlichen Anstalten in Berlin. In W. von Humboldt, A. Flitner & K. Giel (Hrsg.), Werke in fünf Bänden IV, Schriften zur Politik und zum Bildungswesen (S. 255–266). Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  40. Jäggi, R., & Wesche, T. (2009). Einführung: Was ist Kritik? In R. Jäggi & T. Wesche (Hrsg.), Was ist Kritik? (S. 7–20). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  41. Kretzenbacher, H. L. (1995). Wie durchsichtig ist die Sprache der Wissenschaften? In H. L. Kretzenbacher & H. Weinrich (Hrsg.), Linguistik der Wissenschaftssprache (S. 15–39), Akademie der Wissenschaften zu Berlin, Forschungsbericht 10. Berlin, New York: de Gruyter.Google Scholar
  42. Lacan, J. (1987). Die vier Grundbegriffe der Psychoanalyse, Das Seminar, Buch XI. Weinheim: Quadriga.Google Scholar
  43. Lacan, J. (1991). Das Ich in der Theorie Freuds und in der Technik der Psychoanalyse. Das Seminar, Buch II (2. Aufl.). Weinheim: Quadriga.Google Scholar
  44. Luhmann, N. (1993). „Was ist der Fall?“ und „Was steckt dahinter?“ Die zwei Soziologien und die Gesellschaftstheorie. Zeitschrift für Soziologie, 22(4), 245–260.CrossRefGoogle Scholar
  45. Luhmann, N. (2002). Einführung in die Systemtheorie (hrsg. von D. Baecker). Heidelberg: Carl-Auer-Systeme.Google Scholar
  46. Luhmann, N. (2005). Einführung in die Theorie der Gesellschaft (hrsg. von D. Baecker). Heidelberg: Carl-Auer-Systeme.Google Scholar
  47. Marx, K. (1981), Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie. In K. Marx & F. Engels (Hrsg.), Werke (MEW), Bd. 1 (S. 201–333). Berlin: Dietz.Google Scholar
  48. Menke, C. (2015). Kritik der Rechte. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  49. Menke, C. (2018a). Genealogie, Paradoxie, Transformation Grundelemente einer Kritik der Rechte. In A. Fischer-Lescano, H. Franzki & J. Horst (Hrsg.), Gegenrechte. Recht jenseits des Subjekts (S. 13–31). Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  50. Menke, C. (2018b). Die Kritik des Rechts und das Recht der Kritik. Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 66(2), 143–161.CrossRefGoogle Scholar
  51. Menke, C. (2018c). Wie ist eine Kritik des Rechts überhaupt möglich? Nachwort zur erweiterten Neuauflage. In C. Menke (Hrsg.), Recht und Gewalt (3., erweiterte Aufl.). Berlin: August.Google Scholar
  52. Menke, C. (2018d). Zweite Natur. Der schwerste Punkt. In C. Menke (Hrsg.), Autonomie und Befreiung. Studien zu Hegel (S. 119–148). Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  53. Paulsen, F. (1902). Die deutschen Universitäten und das Universitätsstudium. Berlin: Verlag von Asher & Co.Google Scholar
  54. Platon (1958). Sämtliche Werke, Band IV. Nach der Übersetzung von Friedrich Schleiermacher, hrsg. von W. F. Otto, E. Grassi & G. Plamböck. Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  55. Poser, H. (2012). Wissenschaftstheorie. Eine philosophische Einführung (2., überarbeitete u. erweiterte Aufl.). Stuttgart: Philipp Reclam jun.Google Scholar
  56. Rheinberger, H.-J. (2007). Wie werden aus Spuren Daten, und wie verhalten sich Daten zu Fakten? In D. Gugerli, M. Hagner, M. Hampe, B. Orland, P. Sarasin & J. Tanner (Hrsg.), Nach Feierabend. Zürcher Jahrbuch für Wissensgeschichte 3, Daten (S. 117–125). Zürich: diaphanes.Google Scholar
  57. Ricœur, P. (1986). Die lebendige Metapher. München: Fink.Google Scholar
  58. Schelling, F. W. J. (1803/1990). Vorlesungen über die Methode (Lehrart) des akademischen Studiums. Auf der Grundlage des Textes von Otto Weiß mit Einleitung und Anmerkungen und einer Beilage „Schellings philosophisches Testament“ neu hrsg. von W. E. Ehrhardt. Hamburg: Felix Meiner.Google Scholar
  59. Schelsky, H. (1963). Einsamkeit und Freiheit. Idee und Gestalt der deutschen Universität und ihrer Reformen. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  60. Schleiermacher, F. (1808/2000). Gelegentliche Gedanken über Universitäten in deutschem Sinne. In F. Schleiermacher, M. Winkler & J. Brachmann (Hrsg.), Texte zur Pädagogik. Kommentierte Studienausgabe (Bd. 1, S. 101–165). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  61. Sternberger, D., Storz, G., & Süskind, W. E. (1957). Aus dem Wörterbuch des Unmenschen. Hamburg: Claassen.Google Scholar
  62. Stolle, G. (1718). Anleitung zur Historie der Gelahrheit, denen so den freyen Künsten und der Philosophie obliegen. Halle: Neue Buchhandlung.Google Scholar
  63. Tremp, P., & Eugster, B. (2019). Lehr- und Lernfreiheit. Bildungskonzeptionelle Überlegungen als Beitrag zur hochschuldidaktischen Forschung. In T. Jenert, G. Reinmann & T. Schmohl (Hrsg.), Hochschulbildungsforschung. Theoretische, methodologische und methodische Denkanstöße für die Hochschuldidaktik (S. 41–56). Wiesbaden: Springer VS Verlag.Google Scholar
  64. Watson, J. D., & Crick, F. H. C. (1953). Molecular structure of nucleic acids. A structure for deoxyribose nucleic acid. Nature, 171(4356), 737–738.CrossRefGoogle Scholar
  65. Wetz, F. J. (2004). Hans Blumenberg zur Einführung. Hamburg: Junius.Google Scholar
  66. Zeidler, P. (2013). Models and metaphors as research tools in science. A philosophical, methodological and semiotic study of science. Development in Humanities (Vol. 10, ed. by Z. Drozdowicz & S. Sztajer). Wien: LIT.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität ZürichZürichSchweiz

Personalised recommendations