Advertisement

Gewaltfreie versus gewalttätige Konfliktbewältigung im Alten Testament

Chapter
  • 299 Downloads
Part of the Gerechter Frieden book series (GEFR)

Zusammenfassung

Die Hebräische Bibel steht im Ruf, sehr viel Affinität zur Gewalt zu haben: zu göttlicher wie zu menschlicher. Dieses (Vor)Urteil ist zutreffend und verfehlt. In der Bibel gibt es beides: erschreckende Fälle gewalttätiger, aber auch gewinnende Beispiele gewaltfreier Konfliktlösung. Dies soll im Folgenden demonstriert werden. Der Schwerpunkt wird dabei auf alttestamentlichen Erzähltexten liegen – eine Fokussierung, die lediglich dem Zwang zu räumlicher Beschränkung geschuldet ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Vertiefende Literatur

  1. Baumann, Gerlinde. 2006. Gottesbilder der Gewalt im Alten Testament verstehen. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  2. Carroll, Daniel M. und J. Blair Wilgus (Hrsg.). 2015. Wrestling with the Violence of God. Winona Lake, IN: Eisenbrauns.Google Scholar
  3. Dietrich, Walter. 2009. Israel, seine Ahnen und die Völker. Ambivalenz als Grundkategorie der biblischen Erzelternerzählungen und der Erfahrungen Israels mit seinen Nachbarn. In Ambivalenzen erkennen, aushalten und gestalten, hrsg. von Walter Dietrich, Kurt Lüscher und Christoph Müller, 73–128. Zürich: Theologischer Verlag.Google Scholar
  4. Dietrich, Walter. 2013a. Im Zeichen Kains. Gewalt und Gewaltüberwindung in der Hebräischen Bibel. In Gottes Einmischung, hrsg. von Walter Dietrich, 183–202. Neukirchen-Vluyn: Neukirchener Theologie.Google Scholar
  5. Dietrich, Walter. 2013b. Legitime Gewalt? Alttestamentliche Perspektiven. In Gottes Einmischung, hrsg. von Walter Dietrich, 203–222. Neukirchen-Vluyn: Neukirchener Theologie.Google Scholar
  6. Dietrich, Walter und Christian Link. 2015. Die dunklen Seiten Gottes. I: Willkür und Gewalt. 6. Aufl. Neukirchen-Vluyn: Neukirchener Theologie.Google Scholar
  7. Dietrich, Walter und Moisés Mayordomo. 2005. Gewalt und Gewaltüberwindung in der Bibel. Zürich: Theologischer Verlag.Google Scholar
  8. Görg, Manfred. 1995. Der un-heile Gott. Die Bibel im Bann der Gewalt. Düsseldorf: Patmos.Google Scholar
  9. Janowski, Bernd. 2017. Schuld und Versöhnung. In Die Welt der Hebräischen Bibel, hrsg. von Walter Dietrich, 353–369. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  10. Katholisches Institut für berufsorientierte Religionspädagogik, Universität Tübingen (Hrsg.). 2018. Religion und Gewalt. Bausteine für den Religionsunterricht an berufsbildenden Schulen. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  11. Lohfink, Norbert (Hrsg.). 1983. Gewalt und Gewaltlosigkeit im Alten Testament. Freiburg i. Br.: Herder.Google Scholar
  12. Otto, Eckart. 1999. Krieg und Frieden in der Hebräischen Bibel und im Alten Orient. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  13. Weder, Hans. 1987. Die „Rede der Reden“. Eine Auslegung der Bergpredigt heute. 2. Aufl. Zürich: Theologischer Verlag.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Altes TestamentUniversität BernBernSchweiz

Personalised recommendations