Advertisement

ERKENNTNIS

Chapter
  • 3.7k Downloads

Zusammenfassung

Wir sollten es alle ernst meinen mit der Nachhaltigkeit. Wer sich jetzt auf den Weg begeben will, eine sinnvolle Strategie zu genau diesem Thema zu entwickeln, für den sollte der Klimawandel außer Frage stehen. Ich verlange nicht, dass Sie Ihr ganzes Unternehmen bereits nach den Regeln der Circular Economy (dazu später mehr) umgekrempelt haben, aber der Gedanke, dass es nicht so weitergehen kann wie bisher, sollte Ihnen schon ein paar Mal durch den Kopf gegangen sein. Den Klimawandel, der unsere Lebensgrundlage auf diesem Planeten bedroht, sehen Sie als wissenschaftlich bewiesenen Fakt an. Dass die Erde sich von ihrem stabilen Weg des Holozäns (gegenwärtiger Zeitabschnitt der Erdgeschichte) das erste Mal in ihrer Geschichte auf durch den Menschen hervorgerufene Abwege Richtung Erwärmung macht („Anthropozän“), halten Sie nicht für ein Märchen (Abb. 1.1). Und vielleicht hatten Sie auch schon die eine oder andere „grüne Idee“, die sich im Verlaufe der Lektüre dieses Buchs eventuell noch als Greenwashing herausstellen könnte. Sofern das tatsächlich gut gemeint war, würde ich das jetzt mal als Vorteil gelten lassen.

Literatur

  1. Ellen MacArthur Foundation. (o. J.a). Infographic – Circulas economy system diagram. https://www.ellenmacarthurfoundation.org/circular-economy/infographic. Zugegriffen am 02.11.2019.
  2. Ellen MacArthur Foundation. (o. J.b). British Sugar plc – Increasing diversity, building resilience. https://www.ellenmacarthurfoundation.org/case-studies/increasing-diversity-building-resilience. Zugegriffen am 02.11.2019.
  3. IHK Nürnberg. (2015). Nachhaltigkeit Definition. https://www.nachhaltigkeit.info/artikel/definitionen_1382.htm. Zugegriffen am 02.11.2019.
  4. Kläsgen, M. (2019). Deutschland betrügt sich selbst beim Plastikmüll (06.08.2019). Sueddeutsche. https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/dm-rossmann-recycling-plastikverpackung-1.4552045. Zugegriffen am 02.11.2019.
  5. Reset. (2018). Greenwashing – Die dunkle Seite der CSR. https://reset.org/knowledge/greenwashing-%E2%80%93-die-dunkle-seite-der-csr. Zugegriffen am 02.11.2019.
  6. Scherff, V. (2016). Greenwashing: so subtil werden Produkte auf „grün“ getrimmt (18.08.2016). Utopia. https://utopia.de/greenwashing-produkte-27578/. Zugegriffen am 02.11.2019.
  7. Steffen, W., et al. (2018). Trajectories of the Earth System in the Anthropocene. PNAS, 115(33), 8252–8259.  https://doi.org/10.1073/pnas.1810141115.CrossRefGoogle Scholar
  8. Terra Institute. (o. J.). Unternehmensberatung. https://www.terra-institute.eu/unternehmensberatung/. Zugegriffen am 02.11.2019.
  9. Verbraucherzentrale Hamburg e.V. (2019). Naturkosmetik unter falscher Flagge. https://www.marketing-boerse.de/news/details/1932-naturkosmetik-unter-falscher-flagge/159181. Zugegriffen am 02.11.2019.
  10. Wikipedia. (2019a). Anthropozän. https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Anthropoz%C3%A4n&oldid=193013845. Zugegriffen am 11.10.2019.
  11. Wikipedia. (2019b). Nachhaltigkeit. https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Nachhaltigkeit&oldid=192926507. Zugegriffen am 11.10.2019.
  12. Wikipedia. (2019c). Kreislaufwirtschaft. https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Kreislaufwirtschaft&oldid=192989279. Zugegriffen am 11.10.2019.
  13. Wikipedia. (2019d). Greenwashing. https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Greenwashing&oldid=192072159. Zugegriffen am 15.10.2019.

Weiterführende Literatur

  1. Biomimicry. (o. J.). Biomimicry 3.8. https://biomimicry.net/. Zugegriffen am 02.11.2019.
  2. Blue Economy. (o.J.). The Blue Economy. https://www.theblueeconomy.org/. Zugegriffen am 02.11.2019.
  3. Bode, T. (2018). Die Diktatur der Konzerne: Wie globale Unternehmen uns schaden und die Demokratie zerstören. Frankfurt a.M.: S. Fischer.Google Scholar
  4. Cárdenas-Fernández, M., et al. (2017). An integrated biorefinery concept forconversion of sugar beet pulp intovalue-added chemicals andpharmaceutical intermediates. Royal Society of Chemistry. http://discovery.ucl.ac.uk/1562840/1/Dalby_c7fd00094d.pdf
  5. Cradle to Cradle e.V. (o. J.). Cradle to Cradle. https://c2c-ev.de/. Zugegriffen am 02.11.2019.
  6. Davis, S. M. (2009). The shift – The transformation of Today’s Marketers into Tomorrow’s Growth Leaders. San Francisco: John Wiley & Sons, Inc.Google Scholar
  7. Glimbovski, M. (2017). Ohne Wenn und Abfall: Wie ich dem Verpackungswahn entkam. Köln: Kiepenheuer & Witsch.Google Scholar
  8. Harari, Y. N. (2018). 21 Lessons for the 21st Century. New York: Random House.Google Scholar
  9. Hawken, P., Lovins, A., & Lovins, L. H. (2000). Natural capitalism: Creating the next industrial revolution. Washington: US Green Building Council.Google Scholar
  10. Klein, N. (2016). Die Entscheidung: Kapitalismus vs. Klima. Frankfurt a. M.: Fischer Taschenbuch.Google Scholar
  11. Klima-Lügendetektor.. (o. J.). Der Klima-Lügendetektor. https://klima-luegendetektor.de/. Zugegriffen am 02.11.2019.
  12. Marshall, G. (2014). Don’t even think about it. Why our brains are wired to ignore climate change. New York: Bloomsbury.Google Scholar
  13. Pinzler, P., & Wessel, G. (2018). Vier fürs Klima: Wie unsere Familie versucht, CO2-neutral zu leben. München: Droemer.Google Scholar
  14. Platschke, K. (2017). Beyond Digital: Markenstrategie für mehr Relevanz. Freiburg: Haufe-Lexware GmbH & Co. KG.Google Scholar
  15. Stahel, W. (2006). The performance economy. Basingstoke: Palgrave Macmillan UK.Google Scholar
  16. Thunberg, G. (2019). Szenen aus dem Herzen: Unser Leben für das Klima. Frankfurt a. M.: S. Fischer.Google Scholar
  17. Wackernagel, M., & Beyers, B. (2016). Footprint: Die Welt neu vermessen. Neuausgabe 2016 mit aktuellen Zahlen. Hamburg: CEP Europäische Verlagsanstalt.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Kai Platschke ConsultingBerlinDeutschland

Personalised recommendations