Advertisement

Ermüdungsrisswachstumsverhalten bei zyklischer Belastung von laserstrahlgeschmolzenen „3D-gedruckten“ Werkstoffen: TiAl6V4, AlSi10Mg und 316L

Chapter
  • 6k Downloads

Zusammenfassung

Dieser Beitrag stellt das Ermüdungsrisswachstumsverhalten bei zyklischer Belastung von laserstrahlgeschmolzenen also „3D-gedruckten“ Werkstoffen vor. Hierbei werden drei Materialien: die Titanaluminiumlegierung TiAl6V4 / Ti-6-4, die Aluminiumlegierung AlSi10Mg und der nichtrostende Stahl X2CrNiMo17-12-2 mit der Werkstoffnummer 1.4404 bzw. 316L im Hinblick auf ihre bruchmechanischen Eigenschaften charakterisiert.

Dabei wird zunächst der Einfluss von experimentellen Versuchsparametern, wie der Absenkrate, auf das Ermüdungsrisswachstumsverhalten und somit auf die bruchmechanischen Kennwerte überprüft. Um den Einfluss zweier unterschiedlicher pulverbettbasierter Herstellsysteme auf die resultierenden Bauteileigenschaften zu spezifizieren, werden Rissfortschrittskurven der additiv verarbeiteten Werkstoffe TiAl6V4 und X2CrNiMo17-12-2 gegenübergestellt.

Des Weiteren wird die Auswirkung des Spannungsverhältnisses R auf das Ermüdungsrissausbreitungsverhalten der Titanaluminiumlegierung TiAl6V4 und der Einfluss einer Wärmebehandlung sowie der Aufbaurichtung der Aluminiumlegierung AlSi10Mg aufgezeigt.

Schlüsselwörter

Rissfortschrittskurve Additive Fertigung Titanaluminiumlegierung TiAl6V4 Aluminiumlegierung AlSi10Mg Edelstahl 1.4404 316L X2CrNiMo17-12-2 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1] Richard, H.A.; Sander, M.: Ermüdungsrisse. Erkennen · Sicher beurteilen · Vermeiden. Springer Vieweg, Wiesbaden, 2012.Google Scholar
  2. [2] Radaj, D.; Vormwald, M.: Ermüdungsfestigkeit – Grundlagen für Ingenieure. Springer-Verlag, Berlin Heidelberg, 2007.Google Scholar
  3. [3] Haibach, E.: Betriebsfestigkeit. Verfahren und Daten zur Bauteilberechnung. Springer-Verlag, Berlin Heidelberg, 2006.Google Scholar
  4. [4] Gebhardt, A.: Generative Fertigungsverfahren Additive Manufacturing und 3D Drucken für Prototyping – Tooling – Produktion. 4. Auflage, Carl Hanser Verlag, München, Wien, 2013.Google Scholar
  5. [5] ASTM: Annual Book of ASTM Standards 2008. Section 3: Metals Test Methods and Analytical Procedures, Volume 03.01, Metals – Mechanical Testing; Elevated and Low-Temperature Tests; Metallography, E647-08, 2008.Google Scholar
  6. [6] Riemer, A.; Reschetnik, W.; Richard, H. A.: Fatigue Crack Growth in TiAl6V4 and 316L Manufactured by Selective Laser Melting – Influencing Factors and Measures for Lifetime Optimisation. ESA - Workshop on Additive Manufacturing for Space Application, ESTEC, Noordwijk, Niederlande, 2014.Google Scholar
  7. [7] Matelect Ltd: Matelect DCPD Crack Growth Monitor Type DCM-2 Instruction Manual. Version 28, Harefield, United Kingdom, 2015.Google Scholar
  8. [8] Riemer, A.: Einfluss von Werkstoff, Prozessführung und Wärmebehandlung auf das bruchmechanische Verhalten von Laserstrahlschmelzbauteilen. Forschungsberichte des Direct Manufacturing Research Centers, Band 3, Shaker Verlag, Paderborn, 2015.Google Scholar
  9. [9] Clark, T. R.; Herman, W. A.; Hertzberg R. W.; Jaccard, R.: The influence of the K gradient and Kmaxc level on fatigue response during the Kmaxc threshold testing of Van 20 steel and Astroloy. In: International Journal of Fatigue, Volume 19, 1997, pp. 177–182.Google Scholar
  10. [10] Sheldon, J.W.; Bain, K.R.; Donald, J.K.: Investigation of the effect of shed-rate, initial Kmax, and geometric constraint on ΔKth in Ti–6Al–4V at room temperature. In: International Journal of Fatigue, Volume 21, 1999, pp. 733–741.CrossRefGoogle Scholar
  11. [11] Reschetnik, W.: Lebensdauerorientierte Eigenschaftsänderungen von additiv gefertigten Bauteilen und Strukturen. Forschungsberichte des Direct Manufacturing Research Centers, Band 7, Shaker Verlag, Paderborn, 2017.Google Scholar
  12. [12] Reschetnik, W.; Riemer, A.; Richard, H. A.: Optimization of SLM structures with respect to crack growth and lifetime. In: Proceedings of ASPE Spring Topical Meeting: Dimensional Accuracy and Surface Finish in Additive Manufacturing, Berkeley, 2014, pp. 190–195.Google Scholar
  13. [13] Mercelis, P.; Kruth, J.-P.: Residual stresses in selective laser sintering and selective laser melting. Rapid Prototyping Journal, Volume 12, Issue 5, 2006, pp. 254–265.CrossRefGoogle Scholar
  14. [14] Zaeh, M. F.; Branner, G.: Investigations on residual stresses and deformations in selective laser melting. Production Engineering, Vol. 4-1, 2010, pp. 35–45.CrossRefGoogle Scholar
  15. [15] Greitemeier, D.; Palm, F.; Syassen, F.; Melz, T.: Fatigue performance of additive manufactured TiAl6V4 using electron and laser beam melting. In: International Journal of Fatigue, Volume 94, 2017, pp. 211–217.CrossRefGoogle Scholar
  16. [16] Kousadikar, S. R.; Gaunkar, G. V. P.: Effect of Fatigue Strength and Crack Growth Rate at Different Stress Ratio on 38mnvs6 Microalloyed Steel used for Forged Crankshafts. In: International Journal of Engineering Research & Technology, Volume 3, Issue 12, 2014.Google Scholar
  17. [17] Kloster, V.: Charakterisierung und Validierung des Ermüdungsrissverhaltens bei überwiegend negativen R-Verhältnissen im Hinblick auf eine sichere Bauteilauslegung. Fortschritt-Berichte VDI, Reihe 18, Nr. 334, VDI Verlag, Düsseldorf, 2012.Google Scholar
  18. [18] Leuders, S.; Lieneke, T.; Lammers, S.; Tröster, T.; Niendorf, T.: On the fatigue properties of metals manufactured by selective laser melting – The role of ductility. In: Journal of Materials Research, Volume 29, No. 17, 2014, pp. 1911–1919.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.EALIZER GmbHBielefeldDeutschland
  2. 2.Universität PaderbornPaderbornDeutschland
  3. 3.Fakultät für Maschinenbau – FAMUniversität PaderbornPaderbornDeutschland

Personalised recommendations