Skip to main content

Cradle-to-Cradle®- inspirierte Smart City

  • 15k Accesses

Zusammenfassung

In Zeiten der fortschreitenden Digitalisierung und Modernisierung nahezu aller Lebens- und Arbeitsbereiche fehlt es an einem damit einhergehenden Problembewusstsein und entsprechenden Lösungsansätzen, um den Ressourcenverbrauch einer Smart City dauerhaft reduzieren zu können. Um einem ganzheitlichen Ansatz für die Entwicklung von Stadtquartieren und Gebäuden gerecht zu werden, sind Planende gefragt, welche sich mit einer kreislauffähigen Planungsmethodik auseinandersetzen, um die Ziele der Rohstoffreduzierung zu verfolgen. Nach dem Cradle-to-Cradle-Konzept sind Gebäude so zu gestalten, dass sie als Rohstofflager dienen. Materialien sollen nach ihrem Gebrauch ohne Qualitätsverlust in vorhandenen Stoffströmen zirkulieren können. Kreislauffähige Gebäude lassen sich durch das Wissen der Fachdisziplin Circular Engineering in Kombination mit dem Einsatz digitaler Tools generieren. Eine digitale Dokumentation stellt die Schadstofffreiheit und Flexibilität sicher und ist damit zukunftsweisend.

Mit Cradle to Cradle ® sind die Gebäude von heute unsere Ressourcen von morgen.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • DOI: 10.1007/978-3-658-27232-6_48
  • Chapter length: 9 pages
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
eBook
USD   109.00
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-658-27232-6
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Hardcover Book
USD   149.99
Price excludes VAT (USA)
Abb. 48.1

(Quelle: Drees & Sommer).

Abb. 48.2

(Quelle: Drees & Sommer).

Notes

  1. 1.

    Vgl. Bott et al. (2017), S. 26.

  2. 2.

    Vgl. Statistisches Bundesamt (o.D.).

  3. 3.

    Vgl. Verband für Abbruch und Entsorgung e.V. (o.D.).

  4. 4.

    Vgl. Paech (2005), S. 53.

  5. 5.

    Vgl. Braungart et al. (2005), S. 137–142.

  6. 6.

    Vgl. EPEA (o.D.): Cradle to Cradle inspirierte Gebäude.

  7. 7.

    Brand (1994), S. 37.

  8. 8.

    Vgl. Bachmann, Peter; Lange, Matthias (2012), S. 3.

  9. 9.

    Vgl. ebd.

  10. 10.

    Vgl. EPEA (o.D.): Akkreditierung.

  11. 11.

    Vgl. EPEA (o.D.): Cradle to Cradle: Wissenschaftliche Grundlage.

  12. 12.

    Vgl. Bott et al. (2018a, b, c), S. 112.

  13. 13.

    Vgl. Bundesgartenschau Heilbronn (2019), o.S.

  14. 14.

    Vgl. EPEA (o.D.): EPEA.

Literatur

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2020 Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Schneider, D. (2020). Cradle-to-Cradle®- inspirierte Smart City. In: Etezadzadeh, C. (eds) Smart City – Made in Germany. Springer Vieweg, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-27232-6_48

Download citation