Advertisement

Die grundlegende Bedeutung der Organhaftung im nationalen Aktienrecht

  • Michael DoseEmail author
Chapter
  • 480 Downloads
Part of the Ökonomische Analyse des Rechts I Economic Analysis of Law book series (ÖAR I EAL)

Zusammenfassung

Die Aktiengesellschaft ist als Kapitalgesellschaft dadurch gekennzeichnet, dass geschäftspolitische Entscheidungen nicht von den Anteilseignern selbst, sondern vielmehr vom Vorstand als hierfür angestelltes Fremdorgan getroffen werden. Wesen und Kennzeichen der Aktiengesellschaft ist es, dass dem Vorstand ein weiter Handlungsspielraum eingeräumt wird, der ihm explizit erlaubt, auch gewisse geschäftliche Risiken einzugehen. Nicht zuletzt die zahlreichen Insolvenzen im Zuge der Finanz- und Wirtschaftskrise ab 2007 haben jedoch gezeigt, dass die unternehmerische Freiheit des Vorstands nicht grenzenlos sein darf. Die hierbei durch Managementfehler verursachten Verluste in Milliardenhöhe wirken sich noch heute auf die Weltwirtschaft aus und haben den Ruf nach einer verstärkten persönlichen Inanspruchnahme der Entscheidungsträger in der Öffentlichkeit entfacht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations