Skip to main content

Einleitung

  • Chapter
  • First Online:
Cybercrime
  • 6450 Accesses

Zusammenfassung

Kaum eine andere Kriminalitätsart hat in den vergangenen Jahren einen derartig hohen Zuwachs und Medienwirksamkeit erfahren wie die Cyber-Kriminalität, auch bekannt unter dem Begriff „Cybercrime“. Ziel dieses Buches ist es, das Thema Cybercrime mit all seinen Facetten darzustellen, die über die bekannten technischen und juristischen Beschreibungen hinausgehen. Dabei werden Verhaltensaspekte der Täter und Opfer von kriminalsoziologischer und kriminalpsychologischer Sicht aus, der Modus Operandi, also der typische Tathergang, sowie die Ansätze einer Präventionsarbeit beschrieben. Dabei sollen auch jene Leser angesprochen werden, die sich bislang wenig mit der Materie beschäftigt haben. Englische Fachbegriffe werden erklärt und erleichtern so den Einstieg in diese Thematik. Der Fokus liegt auf den Entwicklungen in Österreich, aber immer wird ein Blick auf die  internationale Entwicklung gelegt. Das Buch ist das Ergebnis von drei Forschungsprojekten, die es sich zum Ziel gemacht haben, evidenzbasierte Daten rund um das Thema Cybercrime innerhalb der letzten zehn Jahre zu erheben und wissenschaftlich zu analysieren.

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this chapter

eBook
USD 19.99
Price excludes VAT (USA)
  • Available as EPUB and PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
Softcover Book
USD 24.99
Price excludes VAT (USA)
  • Compact, lightweight edition
  • Dispatched in 3 to 5 business days
  • Free shipping worldwide - see info

Tax calculation will be finalised at checkout

Purchases are for personal use only

Institutional subscriptions

Notes

  1. 1.

    Zum Zwecke der leichteren Lesbarkeit wird im Rahmen dieses Buches auf das Gendern einzelner Worte verzichtet. Nichtsdestotrotz ist Cybercrime ein Phänomen, das sowohl Männer als auch Frauen betrifft.

  2. 2.

    Das Buch kam durch die Finanzierung und Förderung der Projekte „Das Cyberstalking-Verhalten der Österreicher“, „CERT-Kommunikation I“ und „CERT-Kommunikation II“ zustande und wurde innerhalb des Sicherheitsforschungs-Förderprogramms KIRAS durch das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie gefördert bzw. finanziert (http://www.kiras.at/ http://www.bmvit.gv.at/).

  3. 3.

    Es gibt keine einheitliche Definition des Begriffs „Digitalisierung“. Im Rahmen dieses Buches wird der Begriff in erster Linie als Erstellung, Speicherung, Verteilung und Verarbeitung der digitalen Daten mithilfe moderner Informationstechnik verstanden.

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Rights and permissions

Reprints and permissions

Copyright information

© 2019 Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Check for updates. Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Huber, E. (2019). Einleitung. In: Cybercrime. Springer VS, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-26150-4_1

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-26150-4_1

  • Published:

  • Publisher Name: Springer VS, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-26149-8

  • Online ISBN: 978-3-658-26150-4

  • eBook Packages: Social Science and Law (German Language)

Publish with us

Policies and ethics