Advertisement

Strategie entwickeln

Chapter
  • 3.2k Downloads

Zusammenfassung

Kap. 4 (Strategie entwickeln) beschreibt den Prozess der Strategieentwicklung auf Unternehmens- oder Geschäftsfeldebene. Am Beispiel „Where to play and how to win?“ von Lafley und Martin wird ein in der Praxis erprobter methodischer Rahmen vorgestellt. Instrumente zur Strategieformulierung, wie die Balanced Scorecard, und fundamentale Werkzeuge der strategischen Analyse, wie die BCG-Matrix ergänzen diesen Ansatz. Ein Verfahren für die systematische Identifikation von marktrelevanten Kernkompetenzen wird vorgestellt und auf die Bedeutung von Alleinstellungsmerkmalen (USP) wird eingegangen. Zusätzlich wird am Beispiel CANVAS erläutert, wie Geschäftsmodelle systematisch beschrieben und visualisiert werden können. Eine Checkliste am Ende des Kapitels fasst die wesentlichen Fragestellungen in der erfolgreichen Strategieentwicklung zusammen.

Literatur

  1. Almquist E et al (2016) The elements of value. Harv Bus Rev, September 2016, S. 46–53 Google Scholar
  2. Amazon (2018) We pioneer. https://www.amazon.jobs/en/working/working-amazon. Zugegriffen: 21. Nov. 2018
  3. Ansoff I (1965) Corporate strategy: an analytic approach to business policy for growth and expansion. McGraw-Hill, New YorkGoogle Scholar
  4. Baier D, Sänn A (2015) Marktforschung auf Industriegütermärkten. In: Backaus K, Voeth M (Hrsg) Handbuch Business-to-Business-Marketing, 2. Aufl. Springer Gabler, Wiesbaden, S. 73–89CrossRefGoogle Scholar
  5. Chandler A (1962) Strategy and structure: chapters in the history of the industrial enterprise. Cambridge, The M.I.T. Press, S 1962Google Scholar
  6. Christensen CM (1997) The innovator’s dilemma: when new technologies cause great firms to fail. HBR Press, BostonGoogle Scholar
  7. Christensen CM et al (2015) What is disruptive innovation? Harv Bus Rev, December 2015, S. 44–53Google Scholar
  8. Christensen CR et al (1965) Business policy: text and case. R. D. Irwin, HomewoodGoogle Scholar
  9. Clausewitz C (2011) Vom Kriege. Hrsg. von Ulrich Marwede. Reclam, StuttgartGoogle Scholar
  10. Daimler (2018) Unsere Strategie. https://www.daimler.com/konzern/strategie/. Zugegriffen: 21. Nov. 2018
  11. Drucker P (1956) Praxis des Management: ein Leitfaden für die Führungs-Aufgaben in der modernen Wirtschaft. Econ, DüsseldorfGoogle Scholar
  12. EnBW (2013) EnBW Strategie 2020: Energiewende. Sicher. Machen. https://www.enbw.com/media/konzern/docs/strategie/enbw-2020-stand-maerz-2014.pdf. Zugegriffen: 14. Febr. 2019
  13. Friedag H, Schmidt W (2015) Balanced scorecard, 5. Aufl. Haufe-Lexware, Freiburg, S 2015Google Scholar
  14. Gregory L (2018) Amazon.com Inc.’s mission statement & vision statement (An analysis). http://panmore.com/amazon-com-inc-vision-statement-mission-statement-analysis. Zugegriffen: 21. Nov. 2018
  15. Große-Oetringhaus W (1996) Strategische Identität – Orientierung im Wandel: Ganzheitliche Transformation zu Spitzenleistung. Springer, BerlinGoogle Scholar
  16. Horx M (2014) Das Megatrend-Prinzip: Wie die Welt von morgen entsteht. Pantheon, MünchenGoogle Scholar
  17. Kaplan R, Norton D (1997) Balanced Scorecard: Strategien erfolgreich umsetzen. Aus dem Amerikanischen von Péter Horváth, Beatrix Kuhn-Würfel und Claudia Vogelhuber. Schäffer-Poeschel, StuttgartGoogle Scholar
  18. Kaplan R, Norton D (2006) Alignment: Mit der Balanced Scorecard Synergien schaffen. Aus dem Amerikanischen von Péter Horváth, Bernd Gaiser und Dirk Steffens, Schäffer-Poeschel, StuttgartGoogle Scholar
  19. Kauffeld S, Paulsen H (2018) Kompetenzmanagement in Unternehmen: Kompetenzen beschreiben, messen, entwickeln und nutzen. Kohlhammer, Stuttgart Google Scholar
  20. Kim W, Mauborgne R (2015) Blue ocean strategy: how to create uncontested market space and make the competition irrelevant. HBR Press, BostonGoogle Scholar
  21. Klasen J, Neumann D (2011) An agent-based method for planning innovations. Int J Inno Sustain Dev 5(2/3):159–184CrossRefGoogle Scholar
  22. Lafley A, Martin R (2013) Playing to win: how strategy really works. HBR Press, BostonGoogle Scholar
  23. Lombriser R, Abplanalp P (2015) Strategisches Management: Visionen entwickeln, Erfolgspotenziale aufbauen, Strategien umsetzen, 6. Aufl. Versus, ZürichGoogle Scholar
  24. Marquardt G (2003) Kernkompetenzen als Basis der strategischen und organisationalen Unternehmensentwicklung. Deutscher Universitäts-Verlag, Wiesbaden, S 2003CrossRefGoogle Scholar
  25. Meffert H et al (2015) Marketing: Grundlagen marktorientierter Unternehmensführung; Konzepte – Instrumente – Praxisbeispiele, 12. Aufl. Springer Gabler, WiesbadenGoogle Scholar
  26. Melzig-Thiel B, Joos M (2013) Corporate Development: Praxisleitfaden zur Unternehmensentwicklung mit Fallbeispielen. Oldenbourg, MünchenCrossRefGoogle Scholar
  27. Mercedes-Benz (2018) Vision, mission & values. https://cac.mercedes-benz.com/about-us/vision-mission-and-values/. Zugegriffen: 21. Nov. 2018
  28. Mintzberg H et al (2005) Strategy Safari: Eine Reise durch die Wildnis des strategischen Managements. Aus d. Amerikan. von Annemarie Pumpernig, Redline Wirtschaft, HeidelbergGoogle Scholar
  29. Naisbitt J (1984) Megatrends – 10 Perspektiven, die unser Leben verändern werden. Aus d. Amerikan. übertr. von Günther Hehemann, 2. Aufl. Hestia, BayreuthGoogle Scholar
  30. Nike (2018) Our mission. https://about.nike.com. Zugegriffen: 21. Nov. 2018
  31. North K et al (2018) Kompetenzmanagement in der Praxis: Mitarbeiterkompetenzen systematisch identifizieren, nutzen und entwickeln. Springer Gabler, Wiesbaden CrossRefGoogle Scholar
  32. Osterwalder A, Pigneur Y (2011) Business Model Generation: Ein Handbuch für Visionäre, Spielveränderer und Herausforderer. Campus, Frankfurt a. MGoogle Scholar
  33. Piccinini E (2016) Digital transformation of business: understanding this phenomenon in the context of the automotive industry. Dissertation, Cuvillier, GöttingenGoogle Scholar
  34. Porter M (1979) How competitive forces shape strategy. Harv Bus Rev 57, No. 2, March–April 1979, S. 137–145Google Scholar
  35. Porter M (1985) Competitive advantages: creating and sustaining superior performance. The Free Press, New YorkGoogle Scholar
  36. Porter M (2008) The five competitive forces that shape strategy. Special Issue on HBS Centennial. Harv Bus Rev 86(1):78–93Google Scholar
  37. Porter M (2014) Wettbewerbsvorteile: Spitzenleistungen erreichen und behaupten, 8. Aufl. Campus, FrankfurtGoogle Scholar
  38. Reeves R (1978) Werbung ohne Mythos. Reproduktion. Kindler, HamburgGoogle Scholar
  39. Reeves M et al (2014) BCG classics revisited: the growth share matrix. https://www.bcg.com/publications/2014/growth-share-matrix-bcg-classics-revisited.aspx. Zugegriffen: 4. April 2018
  40. Slogar A (2018) Die agile Organisation. Hanser, München, S 2018CrossRefGoogle Scholar
  41. Staehle W (1999) Management, 8. Überarbeitete Aufl. Vahlen, MünchenGoogle Scholar
  42. Starbucks (2018) Our heritage. https://www.starbucks.com/about-us/company-information. Zugegriffen: 21. Nov. 2018
  43. Welt (2017) Prognose: Diese 5 Megatrends werden deine Zukunft bestimmen.. https://www.welt.de/kmpkt/article166416327/So-soll-sich-unser-Leben-bis-2030-veraendern.html. Zugegriffen: 22. Nov. 2018

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.StuttgartDeutschland

Personalised recommendations