Advertisement

Technology, Information Technology and Natural Science as Basics for Innovation

Education Rethought – TINA: An Interdisciplinary Approach
  • Ingelore MammesEmail author
  • Victoria Adenstedt
  • Annika Gooß
  • Gabriele Graube
Chapter
  • 960 Downloads

Zusammenfassung

Durch die zunehmend interdisziplinäre Innovationstätigkeit ist auch eine interdisziplinäre Auseinandersetzung in der Bildung gefordert. Solch ein mehrperspektivischer Ansatz sollte in frühen Bildungsprozessen Teil der Unterrichtsgestaltung sein, um Kinder und Jugendliche zu befähigen, an einer modernen technischen Gesellschaft teilzunehmen. Das hier vorgestellte didaktische Modell TINA (Technology, Information Technology and Natural Science Approach) stellt Natur, Technik und Informationstechnologie gegenüber und in einen Zusammenhang. Als gemeinsame Handlungsweise wird das Problemlösen zugrunde gelegt, welches aus lernpsychologischer und didaktischer Sicht, Richtlinien für Natur, Technik und Informationstechnologie entwickelt und verbindet. Daraus werden didaktische Grundprinzipien abgeleitet und der theoretische Bezugsrahmen am Unterrichtsbeispiel „Sahne schlagen“ verdeutlicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Banse, G. (2013). Erkennen und Gestalten – oder: über Wissenschaften und Machenschaften. In W. Bienhaus & W. Schlagenhauf (Hrsg.), Technische Bildung im Verhältnis zur naturwissenschaftlichen Bildung (S. 21-49). Offenbach am Main: BE.ER-Concept.Google Scholar
  2. Duit, R. (1995). Zur Rolle der konstruktivistischen Sichtweise in der naturwissen-schaftlichen Lehr-Lernforschung. Zeitschrift für Pädagogik, 41 (6), 905-923.Google Scholar
  3. Edelmann, W. (2000). Lernpsychologie. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  4. Edelmann, W. & Wittmann, S. (2012). Lernpsychologie. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  5. Gabler Wirtschaftslexikon (2018). Digitalisierung. Abgerufen von https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/digitalisierung-54195/version-277247
  6. GDSU - Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts (2013). Perspektivrahmen Sachunterricht. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  7. Gesellschaft für Informatik (2006). Was ist Informatik? Positionspapier der Gesellschaft für Informatik. Abgerufen von https://gi.de/fileadmin/GI/Haupt-seite/Themen/was-ist-informatik-lang.pdf
  8. Graube, G. (2013). Erfinden, Entdecken und Enttarnen: Didaktische Leitfragen für die Auseinandersetzung mit Basiskonzepten der Technik. In I. Mammes (Hrsg.), Technisches Lernen im Sachunterricht. Nationale und internationale Perspektiven (S. 22-44). Baltmannsweiler: Schneider.Google Scholar
  9. Graube, G. & Mammes, I. (2013). Didaktische Konzeption eines interdisziplinären Ansatzes „Natur und Technik“ für die Gymnasialklassen fünf und sechs. Abgerufen von https://publikationsserver.tu-braunschweig.de/servlets/MCRFileNodeServlet/dbbs_derivate_00032744/Graube-Mammes-Nature_und_Technology.pdf
  10. Graube, G. & Mammes, I. (2015). Kinder in ihrer Auseinandersetzung mit ihrer natürlichen und technischen Lebenswelt – Ein didaktisches Konzept zur Unterstützung früher Bildungsprozesse. In G. Graube, M. Jeretin-Kopf, W. Kosack, I. Mammes, O. Renn & C. Wiesmüller (Hrsg.), Wissenschaftliche Untersuchung zur Arbeit „Haus der kleinen Forscher“ (7. Band). Schaffenhausen: SCHUBI Verlag.Google Scholar
  11. Holstermann, N. & Bögeholz, S. (2007). Interesse von Jungen und Mädchen an naturwissenschaftlichen Themen am Ende der Sekundarstufe I. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaft, 13, 71-86.Google Scholar
  12. Klos, S. (2008). Kompetenzförderung im naturwissenschaftlichen Anfangsunterricht. In: H. Niedderer, H. Fischler & E. Sumfleth (Hrsg.), Studien zum Physik- und Chemielernen (89. Band). Berlin: Logos.Google Scholar
  13. Köck, P. & Ott, H. (1994). Wörterbuch für Erziehung und Unterricht. Donauwörth: Verlag Ludwig Auer.Google Scholar
  14. Kron, F. W. (2004). Grundwissen Didaktik. München: Ernst Reinhardt Verlag.Google Scholar
  15. Labudde, P. & Haselhofer, M. (2016). Potentiale und Perspektiven: Natur und Technik im Sekundarbereich I. In G. Graube & I. Mammes (Hrsg.), Gesellschaft im Wandel (S. 167-182). Kempten: Klinkhardt.Google Scholar
  16. Lang, M. (2016). Natur und Technik in der Sekundarstufe II – Gestaltungsformen eines interdisziplinären Unterrichts. In G. Graube & I. Mammes (Hrsg.), Gesellschaft im Wandel (S. 138-195). Kempten: Klinkhardt.Google Scholar
  17. Mammes, I. (2008). Denkmuster von Lehrkräften als Herausforderung für Unterrichtsentwicklung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  18. Mantura, H.R. (1987). Kognition. In S.J. Schmidt (Hrsg.), Der Diskurs des radikalen Konstruktivismus (S. 89-118). Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  19. Pahl, G., Beitz, W., Feldhusen, J. & Grote, K.H. (2003). Konstruktionslehre. Grundlagen erfolgreicher Produktentwicklung. Methoden und Anwendung. Berlin: Springer Verlag.Google Scholar
  20. Pfenning, U. & Renn, O. (2016). MINT oder MINimum? – Technikbildung als notwendiges Element einer MINT-Bildung. In G. Graube & I. Mammes (Hrsg.), Gesellschaft im Wandel (S. 114-139). Kempten: Klinkhardt.Google Scholar
  21. Reich, K. (2005). Systemisch-konstruktivistische Pädagogik. Einführung in Grundlagen einer interaktionistisch-konstruktivistischen Pädagogik. Weinheim, Basel: Beltz Verlag.Google Scholar
  22. Reinmann-Rothmeier, G. & Mandl, H. (1999). Unterrichten und Lernumgebungen gestalten. (Forschungsbericht Nr. 60; überarbeitete Fassung). München: Ludwig- Maximilian- Universität, Lehrstuhl für Empirische Pädagogik und Pädagogische Psychologie.Google Scholar
  23. Reinmann-Rothmeier, G. & Mandl, H. (2001). Unterrichten und Lernumgebungen gestalten. In A. Krapp & B. Weidemann (Hrsg.), Pädagogische Psychologie (S. 601-644). München: Belz.Google Scholar
  24. Renn, O. & Pfenning, U. (2010). Übergänge im Lern- und Erziehungsprozess der technisch-naturwissenschaftlichen Bildung. In A. Campo & G. Graube (Hrsg.), Übergänge gestalten. Naturwissenschaftliche und technische Bildung am Übergang von der Primarstufe zur Sekundarstufe (S. 37-57). Düsseldorf: VDI Verlag.Google Scholar
  25. Ropohl, G. (2009). Allgemeine Technologie: Eine Systemtheorie der Technik. Karlsruhe: Universitätsverlag.Google Scholar
  26. Zimbardo, P. G. & Gerrig, R. J. (2004). Psychologie. München: Pearson.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Ingelore Mammes
    • 1
    Email author
  • Victoria Adenstedt
    • 1
  • Annika Gooß
    • 1
  • Gabriele Graube
    • 2
  1. 1.Universität Duisburg-EssenDuisburg-EssenDeutschland
  2. 2.Technische Universität BraunschweigBraunschweigDeutschland

Personalised recommendations