Skip to main content

Intelligente Messsysteme – Alternativen zum Smart Meter Rollout

Zusammenfassung

Smart Meter oder auch „intelligente Messsysteme“ werden weltweit zunehmend zum gesetzlich festgeschriebenen Standard in der elektrischen Messtechnik für Energieversorger. So geben die EU-Richtlinien 72 und 73 aus dem Jahr 2009 grundlegend den Rollout von 80 % aller Energiezähler bis 2020 vor. Vernetzte intelligente Komponenten, die massenhaft und dezentral installiert werden, bringen hohe Herausforderungen für die Systemsicherheit mit sich. Dies gilt besonders für Systeme in kritischen Infrastrukturen. Zudem sind die erhobenen Daten zu einem großen Teil schützenswert und unterliegen damit entsprechendem Schutzbedarf sowie den Auflagen der Datenschutzgesetzgebung. Neben den Faktoren Datensicherheit und Datenschutz gibt es auch technologische und letztlich wirtschaftliche Faktoren, die die Gesamtfunktionalität klassischer Smart-Metering-Systeme in der Gesamtbetrachtung in Frage stellen. Dieses Kapitel stellt die Geschichte des Einsatzes von Smart Metern im Kontext der ursprünglichen Idee des Smart Grids vor. Die Grundlagen der Sicherheit vernetzter intelligenter Systeme werden erläutert und auf die Anwendung von Smart-Meter-Systemen angewandt. Auf dieser Basis wird ein alternatives, datenbasiertes Konzept vorgestellt und evaluiert.

Paradigmenwechsel mit datenzentrierten Lösungen

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • DOI: 10.1007/978-3-658-25589-3_16
  • Chapter length: 19 pages
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
eBook
USD   109.00
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-658-25589-3
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Hardcover Book
USD   149.99
Price excludes VAT (USA)
Abb. 16.1
Abb. 16.2
Abb. 16.3
Abb. 16.4
Abb. 16.5
Abb. 16.6
Abb. 16.7

Notes

  1. 1.

    Vgl. Freunek (2016a).

  2. 2.

    Vgl. Amin (1998).

  3. 3.

    Vgl. Litos (2016).

  4. 4.

    Vgl. Amin (2000).

  5. 5.

    Vgl. Amin (2008).

  6. 6.

    Vgl. Energy Markets Inspectorates (2011); vgl. Ernst & Young (2013).

  7. 7.

    Vgl. Energy Markets Inspectorates (2011).

  8. 8.

    Vgl. Ernst & Young (2013); vgl. Brophy Haney et al. (2009).

  9. 9.

    Vgl. Kranawetter (2016); BSI (2015, S. 21).

  10. 10.

    Vgl. VSE (2018).

  11. 11.

    Vgl. Flühr (2009, S. 288).

  12. 12.

    Vgl. Herre et al. (2018).

  13. 13.

    Die entspricht beispielsweise in Deutschland dem Mieterstrommodell gemäß EEG Novelle 2016 und in der Schweiz einem Zusammenschluss zum Eigenverbrauch gemäß StromVG 2018.

  14. 14.

    Vgl. Herre et al. (2018).

  15. 15.

    Vgl. Herre et al. (2018).

  16. 16.

    Vgl. Herre et al. (2018).

  17. 17.

    Vgl. Herre et al. (2018).

  18. 18.

    Vgl. Litos (2016).

  19. 19.

    Freunek (2016b).

Literatur

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2020 Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Herre, J., Freunek, M. (2020). Intelligente Messsysteme – Alternativen zum Smart Meter Rollout. In: Doleski, O. (eds) Realisierung Utility 4.0 Band 2. Springer Vieweg, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-25589-3_16

Download citation