Advertisement

Die Sprache der AfD und wie sie sich verändert

Chapter
  • 6.6k Downloads

Zusammenfassung

Im Januar 2019 wurde bekannt gegeben, dass die AfD vom Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) nun als Prüffall eingestuft wurde. Besonders unter Verdacht stehen dabei die völkisch-nationalen Äußerungen des AfD-Funktionärs Björn Höcke. Im Folgenden wird empirisch untersucht, ob sich die Sprache von Björn Höcke im Laufe seiner AfD-Karriere radikalisiert hat. Neben einer Beschreibung der Bedeutung und Macht von Sprache, wird eine Methode zur psychologischen Analyse sprachlicher Äußerungen vorgestellt und an zwei politischen Reden von Björn Höcke durchgeführt. Schließlich werden die Ergebnisse dieser Analyse erläutert und diskutiert.

Literatur

  1. AfD-Landeschef Björn Höcke attackiert Verfassungsschutz. (13. Oktober 2018). Zeit online. https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-10/afd-landesparteitag-thueringen-bjoern-hoecke-spitzenkandidat-landtagswahl-2019.
  2. AfD-Landtags-TV. (24. September 2015a). AfD: Erfolgreichste Demo gegen Asylpolitik in Thüringen (Video file). https://www.youtube.com/watch?v=iHnjuJ3fdwE.
  3. AfD-Landtags-TV. (1. Oktober 2015b). AfD: 8000 Mutbürger gegen das Asylchaos (Video file). https://www.youtube.com/watch?v=JEtOps-t4Ps.
  4. AfD-Politiker dürfen bei Pegida in Dresden auftreten. (3. März 2018). Spiegel online. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-fluegel-moechte-kooperationsverbot-mit-pegida-kippen-15459018.html.
  5. Arcuri, L., Maass, A., & Portelli, G. (1993). Linguistic intergroup bias and implicit attributions. British Journal of Social Psychology, 32(3), 277–285.CrossRefGoogle Scholar
  6. Becker, A. (18. Juli 2017). „AfD und Medien“ – Otto-Brenner-Stiftung gibt Journalisten Empfehlungen für den Umgang mit der Partei. MEEDIA. https://meedia.de/2017/07/18/afd-und-medien-otto-brenner-stiftung-gibt-journalisten-empfehlungen-fuer-den-umgang-mit-der-partei/.
  7. Brugman, B. C., Burgers, C., & Steen, G. J. (2017). Recategorizing political frames: A systematic review of metaphorical framing in experiments on political communication. Annals of the International Communication Associatio, 41(2), 181–197.CrossRefGoogle Scholar
  8. Chemnitz markiert einen Wendepunkt. (3. September 2018). Tagesschau. https://www.tagesschau.de/inland/verfassungsschutz-afd-101.html.
  9. Clementson, D. E. (2017). Truth bias and partisan bias in political deception detevtion. Journal of Language and Social Psychology, 37(4), 407–430.  https://doi.org/10.1177/0261927x17744004.CrossRefGoogle Scholar
  10. De Bruijn, H. (2017). The art of framing: How politicians convince us that they are right. Amsterdam: Etopia BV.Google Scholar
  11. Debes, M. (19. März 2015). „Erfurter Resolution“: Drei AfD-Abgeordnete stellen sich gegen Höcke. Thüringer Allgemeine. https://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/politik/detail/-/specific/Erfurter-Resolution-Drei-AfD-Abgeordnete-stellen-sich-gegen-Hoecke-192788005.
  12. Der Flügel. (7. September 2017). Kyffhäusertreffen 2017 – Rede von Björn Höcke (Video file). https://www.youtube.com/watch?v=7ALZpg3gIGk.
  13. Eckert, T., & Huber, J. (3. Februar 2017). Wir gehen Trump immer noch auf den Leim. Der Tagesspiegel. https://www.tagesspiegel.de/medien/sprachforscherin-elisabeth-wehling-wir-gehen-trump-immer-noch-auf-den-leim/19345710.html.
  14. Entman, R. M. (1993). Framing: Toward clarifivation of a fractured paradigm. Journal of Communication, 43(3), 51–58.CrossRefGoogle Scholar
  15. Festinger, L. (1957). A theory of cognitive dissonance. Evanston: Row, Peterson.Google Scholar
  16. Fiedler, K., & Semin, G. (2002). Das Linguistische Kategorienmodell. In D. Frey & M. Irle (Hrsg.), Theorien der Sozialpsychologie: Bd. III Motivations-, Selbst- und Informationsverarbeitungstheorien (S. 334–351). Bern: Huber.Google Scholar
  17. Fiedler, K., Semin, G. R., & Finkenauer, C. (1993). The battle of words between gender groups: A language-based approach to intergroup processes. Human Communication Research, 19(3), 409–441.CrossRefGoogle Scholar
  18. Frohnmaier, M. (26. August 2018). Wenn der Staat die Bürger nicht mehr schützen kann, gehen die Menschen auf die Straße und schützen sich selber. Ganz einfach! Heute ist es Bürgerpflicht, die todbringenden die „Messermigration“ zu stoppen! (Twitter post). https://twitter.com/frohnmaier_afd/status/1033806135990644744?lang=de.
  19. Geyer, S. (14. Dezember 2015). „Lebensbejahender afrikanischer Ausbreitungstyp“: AfD-Spitze rügt Höckes Rassenkunde-Referat als parteischädigend. Berliner Zeitung. https://www.berliner-zeitung.de/politik/hoecke-sote-rassismus-rede-afd-ruege-23389608.
  20. Hasher, L., Goldstein, D., & Toppino, T. (1977). Frequency and the conference of referential validity. Journal of Verbal Learning and Verbal Behavior, 16(1), 107–112.CrossRefGoogle Scholar
  21. Hayali, D. (5. September 2018). Dunja hayali (Television series). https://www.zdf.de/politik/dunja-hayali/dunja-hayali-am-5-september2018-100.html.
  22. Höcke, B. (12. Juni 2018). Seehofer und Merkel streiten sich darüber, ob Migranten ohne Ausweispapiere direkt an der Grenze abgewiesen werden sollen (Facebook status update). https://www.facebook.com/Bjoern.Hoecke.AfD/posts/seehofer-und-merkel-streiten-sich-dar%25C3%25BCber-ob-migranten-ohne-ausweispapiere-direk/2094168527491089/.
  23. Hurtz, S. (12. Dezember 2015). „Blanker Rassismus“: Höcke und die Fortpflanzung der Afrikaner. Süddeutsche Zeitung. https://www.sueddeutsche.de/politik/afd-thueringen-blanker-rassismus-hoecke-unddie-fortpflanzung-der-afrikaner-1.2780159.
  24. Insko, C. A., Schopler, J., Pemberton, M. B., Wieselquist, J., McIlraith, S. A., Currey, D. P., et al. (1998). Long-term outcome maximization and the reduction of interindividual–intergroup discontinuity. Journal of Personality and Social Psychology, 75(3), 695–710.CrossRefGoogle Scholar
  25. Jung, J. (4. September 2013). Björn Höcke in Erfurt (Video File). https://www.youtube.com/watch?v=tnTLeZ95XCc.
  26. Kara, S., & Wüstenhagen, C. (2017). Die Macht der Worte. Magazin Q4, 2, 18–25. http://www.magazin-q4.de/fileadmin/user_upload/Ausgabe_2_2017/Q4-Kundenmagazin-2017-02.pdf.
  27. Kein Islam mehr in der Türkei? So erklärt AfD Höckes umstrittene „Bosporus“-Aussage. (29. Januar 2018). Spiegel online. https://www.focus.de/politik/deutschland/zwei-wochen-vor-entlassung-attacke-auf-waerter-bin-ladens-deutscher-general-will-unbedingt-im-gefaengnis-bleiben_id_8382588.html.
  28. Kirch, D. (15. März 2018). AfD fürchtet Bio-Terror mit Afrikanischer Schweinepest. Saarbrücker Zeitung. https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarland/afd-fuerchtet-bio-terror-mit-afrikanischer-schweinepest_aid-7962067.
  29. Kroh, M., & Fetz, K. (2016). Das Profil der AfD-AnhängerInnen hat sich seit Gründung der Partei deutlich verändert. DIW-Wochenbericht, 83(34), 711–719.Google Scholar
  30. Kruglanski, A.W., & Orehek, E. (2011). The role of the quest for personal significance in motivating terrorism. In J. Forgas, A. Kruglanski, & K.Williams (Hrsg.), The psychology of social conflict and aggression (S. 153–166). New York: Psychology Press.Google Scholar
  31. Lakoff, G., & Wehling, E. E. (2008). Auf leisen Sohlen ins Gehirn: Politische Sprache und Ihre heimliche Macht. Heidelberg: Carl-Auer.Google Scholar
  32. Leidner, B., Tropp, L. R., & Lickel, B. (2015). Politische Psychologie von Gruppen. In S. Zmerli & O. Feldmann (Hrsg.), Politische Psychologie: Handbuch für Studium und Wissenschaft (S. 236–253). Baden-Baden: Nomos.CrossRefGoogle Scholar
  33. Maass, A., Salvi, D., Arcuri, L., & Semin, G. (1989). Language use in intergroup contexts: The linguistic intergroup bias. Journal of Personality and Social Psychology, 57(6), 981–993.CrossRefGoogle Scholar
  34. Maass, A., Corvino, P., & Arcuri, L. (1994). Linguistic intergroup bias and the mass media. Revue de Psychologie Sociale, 1, 31–43.Google Scholar
  35. Maass, A., Milesi, A., Zabbini, S., & Stahlberg, D. (1995). Linguistic intergroup bias: Differential expectancies or in-group protection? Journal of Personality and Social Psychology, 68(1), 116–126.CrossRefGoogle Scholar
  36. Maass, A., Ceccarelli, R., & Rudin, S. (1996). Linguistic intergroup bias: Evidence for in-group-protective motivation. Journal of Personality and Social Psychology, 71(3), 512–526.CrossRefGoogle Scholar
  37. Mietzel, G. (2005). Wege in die Psychologie. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  38. Niedrigste Zahl an verübten Straftaten seit 1992. (9. Mai 2018). http://www.praeventionstag.de/nano.cms/news/details/2895.
  39. Niesmann, A. (25. Juli 2018). Seehofer punktet vor allem bei AfD-Wählern. Hannoversche Allgemeine. http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Seehofer-punktet-vor-allem-bei-AfD-Waehlern.
  40. Nutt, H. (14. März 2018). Die Kampfzone der AfD. Frankfurter Rundschau. http://www.fr.de/politik/meinung/kolumnen/sprache-die-kampfzone-der-afd-a-1466694.
  41. Pettigrew, T. F. (1979). The ultimate attribution error: Extending Allport’s cognitive analysis of prejudice. Personality and Social Psychology Bulletin, 5(4), 461–476.CrossRefGoogle Scholar
  42. Pluwak, A. (2011). The linguistic aspect of strategic framing in modern political campains. Cognitive Studies, 11, 307–319.Google Scholar
  43. Ruhose, F. (2018). Die AfD im Deutschen Bundestag – Zum Umgang mit einem neuen politischen Akteur. Wiesbaden: Springer.Google Scholar
  44. Schneider, J., & Deininger, R. (8/9. September 2018). Die Fremden. Süddeutsche Zeitung, 207, 11–13.Google Scholar
  45. Semin, G. R., & Fiedler, K. (1988). The cognitive functions of linguistic categories in describing persons: Social cognition and language. Journal of Personality and Social Psychology, 54(4), 558–568.CrossRefGoogle Scholar
  46. Tajfel, H., & Turner, J. C. (1986). The social identity theory of intergroup behavior. In S. Worchel & W. G. Austin (Hrsg.), Psychology of intergroup relations (S. 7–24). Chicago: Nelson-Hall.Google Scholar
  47. Tajfel, H., Billig, M. G., Bundy, R. P., & Flement, C. (1971). Social categorization and intergroupt behaviour. European Journal of Social Psychology, 1(2), 149–178.Google Scholar
  48. Warum ist ein Fraktionschef so wichtig? (25. September 2018). Spiegel online. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestag-was-macht-ein-fraktionschef-a-1230032.html.
  49. Wehling, E. (2016). Politisches Framing. Wie eine Nation sich ihr Denken einredet- und daraus Politik macht. München: Halem.Google Scholar
  50. Weiland, S. (5. September 2018). Ärger in der AfD wegen Schulterschluss mit Pegida. Speigel online. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-und-pegida-streit-in-der-afd-ueber-den-trauermarsch-mit-pegida-a-1226454.html.
  51. Whorf, B. L. (1956). Language, thought, and reality. Selected writings of Benjamin Lee Whorf. Cambridge: MIT Press.Google Scholar
  52. Zastrow, V. (20. Dezember 2015). Höckes Rassentheorie. Frankfurter Allgemeine. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/neue-rechte-hoeckes-rassentheorie-13975575.html.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.TrierDeutschland

Personalised recommendations