Advertisement

Sozio-Epistemologische Bestimmung von Diversität

Chapter
  • 913 Downloads
Part of the Diversität und Bildung im digitalen Zeitalter book series (DIBIDZ)

Zusammenfassung

Der Begriff der Moderne ist ein relationaler Begriff und lässt sich als solcher über die ‚Moderne‘ bürgerlicher Gesellschaft hinaus zurückverfolgen: „Mit dem Begriff ‚modern‘ beschreiben sich bereits seit dem Mittelalter Gesellschaften oder soziale Gruppen selbst und bestimmen so ihre Identität über die Abgrenzung ihrer eigenen Epoche (den ‚antiqui‘)“ (Thomé 2000, S. 15). Als relationaler Begriff verweist der Begriff ‚Moderne‘ in seiner Semantik auf eine Absetzbewegung. Diese Absetzbewegung führt vom Alten zum Neuen bzw. vom Alten zum Modernen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschulzentrum für Lehre und LernenHochschule NiederrheinKrefeldDeutschland

Personalised recommendations