Advertisement

Explorative Analyse zur Umsetzung der inklusiven Lernumgebungen

  • Matthias RitterEmail author
Chapter
  • 940 Downloads

Zusammenfassung

Der Artikel stellt eine explorative Analyse zur Wirkung einer von Studierenden erstellten inklusiven Lernumgebung dar. Die Lernumgebung wurde im Kontext der Seminarreihe „Inklusiver Unterricht in der Praxis“ auf Grund diagnostischer Analysen erstellt und an drei Tagen in Form eines Projektunterrichts in der Klassenstufe 5 durch Studierende umgesetzt. Die Datengrundlage der explorativen Untersuchung wurde anhand einer Fragebogenerhebung (N = 50) eine Woche nach der Durchführung ermittelt. Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass – aus der Perspektive der Schüler*innen – ein hoher Lernertrag (85 %) den erstellten Lernumgebungen zugeschrieben wird und mit einer sehr hohen Zufriedenheit (96 %) seitens der Schüler*innen einhergeht. Standardisiert wurden zudem die Partizipationsmöglichkeiten der Schüler*innen erhoben (Eder 2002, α = 0,85) und mit Daten einer Evaluationsstudie an Thüringer Schulen (N = 615) ins Verhältnis gesetzt. Es zeigt sich ein sehr starker Effekt (d = 1,32) an der Versuchsschule zur Vergleichsgruppe, sodass von einem überdurchschnittlichen Niveau einer aktiven und eigenständigen Unterrichtsbeteiligung ausgegangen werden kann. Die drastischen Unterschiede könnten wohlmöglich z. T. durch Kontextfaktoren erklärt werden, geben jedoch Anlass, das verfolgte, inklusive Unterrichtssetting auszubauen und umfangreicher zu untersuchen.

Schlüsselwörter

Unterrichtsforschung inklusive Lernumgebung Partizipation Explorative Wirksamkeitsanalyse 

Literatur

  1. Bortz, J., & Döring, N. (2006). Forschungsmethoden und Evaluation für Human- und Sozialwissenschaftler. 4., überarb. Aufl. Berlin, Heidelberg, New York: Springer.Google Scholar
  2. Breidenstein, G., & Rademacher, S. (Hrsg.). (2017). Individualisierung und Kontrolle. Eine praxeologische Untersuchung zum geöffneten Unterricht in der Grundschule. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  3. Cohen, J. W. (1988). Statistical power analysis for the behavioral sciences. Hillsdale, NJ: Erlbaum.Google Scholar
  4. Eder, F. (2007). Das Befinden von Kindern und Jugendlichen in der österreichischen Schule. Befragung 2005. Innsbruck: Studien Verlag.Google Scholar
  5. Eder, F., & Mayr, J. (2000). Linzer Fragebogen zum Schul- und Klassenklima für die 4.−8. Klassenstufe (LFSK 4−8). Handanweisung. Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  6. Hattie, J. (2014). Lernen sichtbar machen. 2. Aufl. Hg. v. W. Beywl und K. Zierer. Baltmannsweiler: Schneider-Verl. Hohengehren.Google Scholar
  7. Helmke, A. (2012). Unterrichtsqualität und Lehrerprofessionalität. Diagnose, Evaluation und Verbesserung des Unterrichts. Unter Mitarbeit von Franz Emanuel Weinert. 4. Aufl. Seelze-Velber: Klett/Kallmeyer.Google Scholar
  8. Jantzen, W. (1979). Grundriß einer allgemeinen Psychopathologie und Psychotherapie. Köln: Pahl-Rugenstein (Studien zur kritischen Psychologie 19).Google Scholar
  9. Kunter, M., & Ewald, S. (2016). Bedingungen und Effekte von Unterricht: Aktuelle Forschungsperspektiven aus der pädagogischen Psychologie. In N. McElvany, W. Bos & H. G. Holtappels et al. (Hrsg.), Bedingungen und Effekte guten Unterrichts (S. 9–32). Münster: Waxmann.Google Scholar
  10. Mayring, P. (2010). Qualitative Inhaltsanalyse. Grundlagen und Techniken. 11. Aufl. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  11. Porst, R. (2014). Fragebogen. Ein Arbeitsbuch. 4. Aufl. Wiesbaden: VS-Verlag.Google Scholar
  12. Reusser, K. (2006). Konstruktivismus – vom epistemologischen Leitbegriff zur Erneuerung der didaktischen Kultur. In M. Baer, M. Fuchs & P. Füglister et al. (Hrsg.), Didaktik auf psychologischer Grundlage: Von Hans Aeblis kognitionspsychologischer Didaktik zur modernen Lehr- und Lernforschung (S. 151–168). Bern: h.e.p.Google Scholar
  13. Ritter, M. (2017). Individualisierung und Schule. Das Konzept individualisierten Unterrichts und dessen Auswirkungen auf schulischen Erfolg. Dissertation, Technische Universität Dresden.Google Scholar
  14. Ritter, M., Krützfeldt, J., & Melzer, W. (2014). Wissenschaftliche Begleitung der Thüringer Gemeinschaftsschule. Abschlussbericht, Technische Universität Dresden, Forschungsgruppe Schulevaluation.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Technische Universität DresdenDresdenDeutschland

Personalised recommendations