Skip to main content

Aktuelle Chancen und Herausforderungen im Bereich der Personalentwicklung

  • 4114 Accesses

Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Als aktuelle Chancen und Herausforderungen im Bereich der Personalentwicklung, unter Berücksichtigung bekannter Erscheinungen wie des demografischen Wandels, und der zunehmenden Digitalisierung lassen sich vier Bereiche an dieser Stelle besonders erwähnen: Vernetzung, Führung, Wissensmanagement und Unternehmenskultur. Diese Themen werden nachfolgend vertiefend betrachtet, um anschließend auf den sinnvollen Einsatz von Tutoren in der Personalentwicklung einzugehen. Dabei stehen immer wieder die Generation der ‚Silver Society und die Generation Y‘ im Fokus.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

eBook
USD   17.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-658-25496-4
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book
USD   17.99
Price excludes VAT (USA)
Abb. 2.1

(Quelle: Eigene Darstellung 2018, in Anlehnung an Frey 2015)

Abb. 2.2

(Quelle: Eigene Darstellung 2018)

Abb. 2.3

(Quelle: Eigene Darstellung 2018, in Anlehnung an Dilger 2010)

Notes

  1. 1.

    Die Bezeichnung 4.0 leitet sich aus den Entwicklungsstufen gegenwärtiger modernder Industriegesellschaften ab, die nach Elektrifizierung (Stufe 1), Massenfertigung (Stufe 2), Softautomaten (Stufe 3) mit Big Data in die vierte Entwicklungsstufe eingetreten sind (vgl. Becker 2016).

  2. 2.

    Das Konzept der Communities of Practice (CoP) geht auf Lave und Wenger (1991) zurück, die die Ansicht vertreten, dass Lernprozesse auf situativer Aushandlung in sozialen Kontexten beruht und demzufolge sozial verankert sind. Communities of Practice zeichnen sich durch drei Dimensionen aus, die sich wechselseitig bedingen und lediglich auf analytischer Ebene trennbar sind: wechselseitiges Engagement, ein gemeinsames Vorhaben und ein geteiltes Repertoire. „A Community of Practice defines itself along three dimensions: its joint enterprises as understood and continually renegotiated by its members, the relationships of mutual engagement that bind members together into a social entity, the shared repertoire of communal resources (routines, sensibilities, artefacts, vocabulary, styles, etc.) that members have developed over time“ (Wenger 1998, S. 2).

  3. 3.

    Als Übersicht sei hierzu verwiesen auf die Publikation von Brunner, Franz J., Japanische Erfolgsrezepte. KAIZEN, KVP, Lean Production Management, Total Productive Maintenance, Shopfloor Management, Toyota Production System, GD3 – Lean Development, Verlag Carl Hanser, 4. überarbeitete Auflage, München 2017, bes. 39–60.

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Katrin Keller .

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2019 Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Keller, K., Proft, I., Lorenz, F., Müller, M. (2019). Aktuelle Chancen und Herausforderungen im Bereich der Personalentwicklung. In: Wandel durch Partizipation. essentials. Springer Gabler, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-25496-4_2

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-25496-4_2

  • Published:

  • Publisher Name: Springer Gabler, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-25495-7

  • Online ISBN: 978-3-658-25496-4

  • eBook Packages: Business and Economics (German Language)