Advertisement

Fazit und Ausblick: Algorithmic Business – quo vadis?

Chapter
  • 10k Downloads

Zusammenfassung

Stehen wir kurz vor dem Durchbruch einer maschinellen Super-Intelligenz, die uns um Welten überlegen ist? Und wie gefährlich wäre das für uns tatsächlich? Wie soll sich nun unsere Intelligenz bei Maschinen manifestieren? Unter der Frage „Algorithmic Business – quo vadis?“ wird in diesem Kapitel zusammenfassend konstatiert, dass diese „Super-Intelligenz“ aufgrund der rasanten Entwicklung und technologischen Skalierung kommen wird – nur wann? Über den „Tipping Point“ lässt sich derzeit nur spekulieren. Diverse Studien und Expertenaussagen taxieren diesen zwischen den Jahren 2040 und 2090. Weiterhin werden nochmals die zentralen zehn Trends, die den größten Impact für das Business haben, kompakt zusammengefasst. Algorithmik und AI werden die Arbeitswelt nachhaltig verändern – welche die ökonomischen und gesellschaftlichen Konsequenzen sind, wird abschließend untersucht, allerdings wird der Wert solcher Vorhersagen kritisch gesehen: „Das Algorithmic Business hat gerade erst begonnen und hat ein immenses Potenzial, das keiner von uns heute in letzter Konsequenz seriös prognostizieren kann.“

Literatur

  1. Turing, Alan (1948); „Intelligent machinery“ Berlin: Springer-Verlag, 1982Google Scholar
  2. Mckinsey Global Institute (2013) Disruptive technologies: Advances that will transform life, business, and the global economy. http://www.mckinsey.com/business-functions/digital-mckinsey/our-insights/disruptive-technologies. Zugegriffen: 5. Januar 2017

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Business Intelligence GroupFrankfurtDeutschland

Personalised recommendations