Advertisement

Kulturstadt und Kulturarchitektur in Berlin

  • Klaus von BeymeEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Einige ausländische Analytiker empfahlen Berlin, sich auf die Rolle als politisches und kulturelles Zentrum zu beschränken, weil aufgrund von Umfragen unter Repräsentanten japanischer Firmen, die wirtschaftliche Konkurrenz anderer deutscher Großstädte schwer zu schlagen sei (Japan Berlin Study Group 1993: 23). Es gab auch Publizisten (Schmidt 2012: 50), welche die Debatte um Berlins Zukunft als »verstockt geführt« wahrnahmen. Berlin als Metropole musste wegen des Mangels an wirtschaftlicher Potenz seine Bedeutung im Kulturleben kompensieren. In den politisierten Kulturdebatten – etwa um das Stadtschloss – entdeckte man bei aller Kreuzberger Provinzialität »etwas Piratisches« und eine »Occupy-Wut«.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Politische WissenschaftRuprecht-Karls-Universität HeidelbergHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations