Advertisement

Modellieren mit MathCityMap

Praxisbezogene Beispiele zum Modellieren am realen Objekt
  • Iwan GurjanowEmail author
  • Simone Jablonski
  • Matthias Ludwig
  • Joerg Zender
Chapter
Part of the Realitätsbezüge im Mathematikunterricht book series (REIMA)

Zusammenfassung

Mathematisches Modellieren gewinnt an großer Bedeutung im Mathematikunterricht. Die Umsetzung im authentischen und realitätsbezogenen Kontext erscheint jedoch aus verschiedenen Gründen schwer umsetzbar und so bleibt das Modellieren oft ein theoretisches Vorgehen im Klassenzimmer. Ebenso mangelt es teilweise an Aufgaben, die den Einstieg in das Modellieren erleichtern und durch Schwerpunktsetzungen einzelne Schritte des Modellierungskreislaufs betonen. Das vorliegende Kapitel greift die Idee der authentischen, einstiegsgerechten Modellierungsaufgaben auf und stellt in diesem Kontext das Projekt MathCityMap vor. Mit diesem wird Mathematik außer Haus durch mathematische Wanderpfade (Mathtrails) in einer modernen, technologiebasierten Variante möglich. Nach einer theoretischen Zusammenfassung in die Mathtrail-Idee und einer Einführung in das MathCityMap-Projekt werden zahlreiche Aufgabenbeispiele aus der Praxis präsentiert, mit deren Hilfe sich verschiedene Schwerpunkte aus dem Modellierungskreislauf setzen und realisieren lassen. Dabei wird insbesondere das Vereinfachen, Strukturieren und Mathematisieren durch Wahl eines geeigneten mathematischen Modells betont. Ein abschließendes Fazit macht den gewinnbringenden Bezug und Transfer von Realität und Mathematik deutlich, sodass sich mithilfe von MathCityMap zentrale Ideen des mathematischen Modellierens außerhalb des Klassenzimmers realisieren lassen.

Literatur

  1. Blane, D.: Mathematics trails. ICMI Papers on The Popularization of Mathematics, Leeds University, England (1989)Google Scholar
  2. Blane, D., Clarke, D.: A mathematics trail around the city of Melbourne. Monash Mathematics Education Center, Monash University, Melbourne (1984)Google Scholar
  3. Blum, W., Leiss, D.: How do students and teachers deal with mathematical modelling problems? The example “Sugarloaf”. In: ICTMA 12 proceedings, S. 222–231 (2005)Google Scholar
  4. Blum, W., Galbraith, P.L., Henn, H.-W., Niss, M.: Modelling and applications in mathematics education: The 14th ICMI study. Springer, New York (2007)CrossRefGoogle Scholar
  5. Borromeo Ferri, R., Greefrath, G., Kaiser, G.: Einführung: Mathematisches Modellieren Lehrern und Lernen in Schule und Hochschule. Mathematisches Modellieren für Schule und Hochschule, S. 1–8. Springer Spektrum, Wiesbaden (2013)CrossRefGoogle Scholar
  6. Buchholtz, N., Armbrust, A.: Ein mathematischer Stadtspaziergang zum Satz des Pythagoras als außerschulische Lernumgebung im Mathematikunterricht. In: Schukajlow, S., Blum, W. (Hrsg.) Evaluierte Lernumgebungen zum Modellieren, S. 143–163. Springer Fachmedien, Wiesbaden (2018)CrossRefGoogle Scholar
  7. Dehaene, S., Spelke, E., Pinel, P., Stanescu, R., Tsivkin, S.: Sources of mathematical thinking: behavioral and brain-imaging evidence. Science 284(5416), 970–974 (1999)CrossRefGoogle Scholar
  8. Götz, T.: Emotionales Erleben und selbstreguliertes Lernen bei Schülern im Fach Mathematik. Utz, München (2004)Google Scholar
  9. Greefrath, G., Kaiser, G., Blum, W., Borromeo Ferri, R.: Mathematisches Modellieren – eine Einführung in theoretische und didaktische Hintergründe. Mathematisches Modellieren für Schule und Hochschule, S. 11–38. Springer Spektrum, Wiesbaden (2013)CrossRefGoogle Scholar
  10. Ludwig, M., Jesberg, J., Weiß, David: MathCityMap – eine faszinierende Belebung der Idee mathematischer Wanderpfade. Praxis der Mathematik 53, 14–19 (2013)Google Scholar
  11. Lumb, D.: Mathematics trails in Newcastle. Mathematics in School 9(2), 5 (1980)Google Scholar
  12. Statistisches Bundesamt: Anzahl der Nutzer des mobilen Internets in Deutschland in den Jahren 2013 und 2014 sowie eine Prognose bis 2019. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/180578/umfrage/anzahl-der-nutzer-des-mobilen-internets-in-deutschland-seit-2005/ (2017). Zugegriffen: 27. März 2018
  13. Tall, D.: Using technology to support an embodied approach to learning concepts in mathematics. In: Carcalho, L.M., Guimaraes, L.C. (Hrsg.) História e Tecnologia no Ensino da Mathemática, Bd. 1, S. 1–28. IME-UERJ, Brasil (2013)Google Scholar
  14. Tulis, M.: Individualisierung im Fach Mathematik: effekte auf Leistung und Emotionen. In: Hesse, F.W. (Hrsg.) Wissensprozesse und digitale Medien, Bd. 17. LOGOS, Berlin (2010)Google Scholar
  15. Vos, P.: Authenticity in extra-curricular mathematics activities: researching authenticity as a social construct. In: Stillmann, G.A., Blum, W., Bembiengut, M.S. (Hrsg.) Mathematical modelling in education research and practice, S. 105–113. Springer, Heidelberg (2015)CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Iwan Gurjanow
    • 1
    Email author
  • Simone Jablonski
    • 1
  • Matthias Ludwig
    • 1
  • Joerg Zender
    • 1
  1. 1.IDMIGoethe-UniversitätFrankfurtDeutschland

Personalised recommendations