Advertisement

Nonverbale Kommunikation in Verhandlungen

  • Marc Helmold
  • Tracy Dathe
  • Florian Hummel
Chapter

Zusammenfassung

Verhandlungen sind vornehmlich geprägt durch verbale Kommunikation, indem die Verhandlungspartner durch Sprache miteinander kommunizieren und ihre Standpunkte austauschen (Obrien, Negotiations for Procurement Professionals, Kogan Page, Croyden, 2016). Neben dem gesprochenen Wort gibt es jedoch noch fundamentale Signale, die als nonverbale Kommunikation oder Körpersprache definiert werden (Obrien, Negotiations for Procurement Professionals, Kogan Page, Croyden, 2016). Als nonverbale Kommunikation (lateinisch: Verständigung ohne Worte) wird der Teil der Kommunikation bezeichnet, der sich nicht nach den konventionalisierten Regeln einer gesprochenen Sprache richtet, der sich nach nicht konventionalisierten Regeln einer verwendeten Sprache ausdrückt, sondern durch Körperhaltung (lateinisch Habitus), Bewegungen (lateinisch Gestik) oder Gesichtsausdruck (lateinisch Mimik) (Einkaufsmanager 2018). Der Habitus bezieht sich auf die Körperhaltung, die in der zwischenmenschlichen Kommunikation wahrgenommen werden. Es handelt sich um die Gesamtheit aller Körpersignale (Helmold 2018). Die Gestik umfasst die Gesamtheit der Gesten, die als Bewegungen der zwischenmenschlichen Kommunikation dienen. Insbesondere Bewegungen der Arme oder Hände sind Signale, die in Verhandlungen über Gefühle und Position Aufschluss geben können. Die Mimik, auch Miene oder Mienenspiel genannt, ist der Gesichtsausdruck oder beinhaltet Signale von Gesichtsteilen wie Erröten, Schweiß, Stirnrunzeln oder das Hochziehen der Augenbrauen. Führungskräfte versuchen in Geschäftsverhandlungen oft, möglichst keine Emotionen zu zeigen, da sie der Meinung sind, dass Gefühle in geschäftlichen Situationen nicht angebracht sind (Helmold 2018). Jedoch tun sie das unbewusst, denn das Verhalten und die Körpersprache sind direkt mit Gefühlen verbunden (Helmold 2018).

Literatur

  1. Abdel-Latif, A. (2015). Nicht verblüffen lassen. Schützen Sie sich vor den zehn dreckigsten Verhandlungsfallen. Abgerufen am 1.4.2018. https://www.focus.de/finanzen/experten/adel_abdel-latif/nicht-bluffen-lassen-schuetzen-sie-sich-vor-den-zehn-dreckigsten-verhandlungsfallen_id_4772172.html.
  2. AOK (2018). Körperwissen. Wenn Stress krank macht. Unterschied zwischen Eustress und Stress. https://aok-erleben.de/wenn-stress-krank-macht-unterschied-zwischen-eustress-und-distress/.
  3. Bauer-Jelinek, Ch. (2007). Die geheimen Spielregeln der Macht und die Illusionen der Gutmenschen. Ecowin Verlag Salzburg.Google Scholar
  4. Dathe, T. & Helmold (2018). Erfolgreich im Chinageschäft. Strategien und Handlungsempfehlungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Springer Gabler Wiesbaden.Google Scholar
  5. Eckert, M. & Tarnowski, T. (2017). Stress- und Emotionsregulation: Trainingsmanual zum Programm Stark im Stress. Mit E-Book inside und Arbeitsmaterial. Beltz Nordhausen.Google Scholar
  6. Einkaufsmanager (2018). http://www.einkaufsmanager.de.
  7. Helmold, M. (2018). Erfolgreiche Verhandlungen und Best-in-Class Empfehlungen für den Verhandlungsdurchbruch. Manuskript und Workshopunterlagen im Master- und MBA-Studium.Google Scholar
  8. Helmold, M. & Terry, B. (2016). Lieferantenmanagement 2030. Wertschöpfung und Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit in digitalen und globalen Märkten, Springer Gabler Wiesbaden.Google Scholar
  9. Mühlisch, S. (2006). Körpersprache in Verhandlungen. Wie Sie nonverbale Signale richtig deuten und einsetzen. In: Fragen der Körpersprache – Antworten zur Nonverbalen Kommunikation. Junfermann Verlag. Auflage. 2 Verlag Paderborn.Google Scholar
  10. Obrien, J. (2016). Negotiations for Procurement Professionals. 2nd Edition. Kogan Page Croyden.Google Scholar
  11. Schranner, M. (2009). Verhandeln im Grenzbereich. Strategien und Taktiken für schwierige Fälle. 8. Auflage. Econ München.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Marc Helmold
    • 1
  • Tracy Dathe
    • 2
  • Florian Hummel
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland
  2. 2.HolzkirchenDeutschland

Personalised recommendations