Advertisement

Doing school – wie Schule im Kindergartenalltag konstruiert wird

  • Edina KrompákEmail author
  • Ute Bender
Chapter
Part of the Kinder, Kindheiten und Kindheitsforschung book series (KKK, volume 20)

Zusammenfassung

Schule und Kindergarten als Bildungsorte und Sozialisationseinrichtungen nehmen einen wichtigen Platz in der Geschichte der modernen Kindheit ein. Der vorliegende Beitrag rekonstruiert anhand ausgewählter Beobachtungssequenzen wie sich doing school in sozialen Praktiken von Kindergartenkindern vollzieht. Die Ergebnisse unserer Analyse deuten auf ein doing school hin, welches in dem untersuchten Kontext durch Interaktion zwischen Kindern und Lehrperson, Artefakte und spezifische Konstrukte schulischen Lernens hervorhergebracht wird. Auf diese Weise stellen die Akteur_innen durch ‚doppelte Praktik‘ das Konstrukt einer Schule im Kindergarten her.

Schlüsselwörter

Ethnografische Forschung Kindergarten Übergang Doing school Doing pupil Schule im Kindergarten 

Literatur

  1. Bender, Ute, und Edina Krompák. 2017. Essbare Dinge im Unterricht – Sprachförderung mit Lebensmitteln im Kindergartenalltag. Zeitschrift für Interpretative Schul- und Unterrichtsforschung 6 (1): 39–53.CrossRefGoogle Scholar
  2. Bennewitz, Hedda. 2009. Zeit zu Zetteln! – Eine Praxis zwischen Peer- und Schülerkultur. In Kinder in der Schule, Hrsg. H. de Boer und H. Peaceman-Deckert, 119–136. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  3. Bennewitz, Hedda. 2014. „Doing teacher“ Forschung zum Lehrerberuf in kulturtheoretischer Perspektive. In Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf, Hrsg. E. Terhart, H. Bennewitz, und M. Rothland, 192–213. Münster: Waxmann.Google Scholar
  4. BKSD (Bildungs-, Kultur und Sportdirektion Kanton Basel-Landschaft). 2017. Einführungsklasse. http://www.avs.bl.ch/index.php?id=204&no_cache=1&sword_list%5B%5D=einführungsklasse. Zugegriffen: 24. Apr. 2017.
  5. Breidenstein, Georg. 2006. Teilnahme am Unterricht. Ethnographische Studien zum Schülerjob. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  6. Breidenstein, Georg. 2008. Peer-Interaktion und Peer-Kultur. In Handbuch der Schulforschung, Hrsg. W. Helsper und J. Böhme, 2. durchgesehene und erweiterte Aufl., 945–964. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  7. Breidenstein, Georg, und Kerstin Jergus. 2005. Schule als „Job“. Beobachtungen aus der achten Klasse. In Schulforschung und Kindheitsforschung ‒ Ein Gegensatz?, Hrsg. G. Breidenstein und A. Prengel, 177–200. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  8. Breidenstein, Georg, und Sandra Rademacher, Hrsg. 2017. Individualisierung und Kontrolle. Empirische Studien zum geöffneten Unterricht in der Grundschule. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  9. Charmaz, Kathy. 2006. Constructing grounded theory. A practical guide through qualitative analysis. London: Sage.Google Scholar
  10. Corsaro, William A., und Luisa Molinari. 2005. I Compagni. Understanding children’s transition from preschool to elementary school. New York: Teachers College Press.Google Scholar
  11. D-EDK (Deutschschweizer Erziehungsdirektoren-Konferenz). 2016. Lehrplan 21. Grundlagen. Luzern: Geschäftsstelle D-EDK.Google Scholar
  12. Dockett, Sue, und Jóhanna Einarsdóttir. 2017. Continuity and change as children start school. In Pedagogies of educational transitions. International perspectives on early childhood education and development 16, Hrsg. N. Ballam, B. Perry, und A. Garpelin, 151–165. Cham: Springer International. Google Scholar
  13. Dunlop, Aline-Wendy. 2013. Curriculum as a tool for change in transitions practices: Transitions practices as a tool for changing curriculum. In International perspectives on transition to school: Reconceptualising beliefs, policy and practice, Hrsg. K. Margetts und A. Kienig, 135–145. London: Routledge.Google Scholar
  14. Faust-Siehl, Gabriele, und Angelika Speck-Hamdan, Hrsg. 2001. Schulanfang ohne Umwege. Frankfurt a. M.: Arbeitskreis Grundschule/Grundschulverband.Google Scholar
  15. Garfinkel, Harold. 1967. Studies in ethnomethodology. Englewood Cliffs: Prentice Hall.Google Scholar
  16. Garðarsdóttir, Bryndís, und Sara Margrét Ólafsdóttir. 2017. Educators’ views on transition: Influence on daily practice and children’s well-being in preschool. In Pedagogies of educational transitions, international perspectives on early childhood education and development 16, Hrsg. N. Ballam, B. Perry, und A. Garpelin, 151–165. Cham: Springer International.Google Scholar
  17. Goffman, Erving. 1973. Asyle. Über die soziale Situation psychiatrischer Patienten und anderer Insassen. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  18. Goffman, Erving. 1976. Gender display. Studies in the Anthropology of Visual Communication 3 (2): 69–77.Google Scholar
  19. Greving, Johannes, und Liane Paradies. 2011. Unterrichts-Einstiege, 8. überarb. Aufl. Berlin: Cornelsen Scriptor.Google Scholar
  20. Hammersley, Martyn, und Glenn Turner. 1980. Conformist pupils? In Pupil strategies: Explorations in the sociology of the school, Hrsg. P. Woods, 29–49. London: Croom Helm.Google Scholar
  21. Hörning, Karl, und Julia Reuter, Hrsg. 2005. Doing culture. Neue Positionen zum Verhältnis von Kultur und sozialer Praxis. Bielefeld: Transkript.Google Scholar
  22. Jäger, Marianna, und Cornelia Biffi. 2011. Schlussbericht. Alltagskultur in der ersten Primarschulklasse. Ethnografische Befunde zum ersten Schultag in zwei sozialräumlich unterschiedlichen Kontexten. Zürich: Pädagogische Hochschule Zürich.Google Scholar
  23. Jäger, Marianna, Cornelia Biffi, und Therese Halfhide. 2006. Schlussbericht. Grundstufe als Zusammenführung zweier Kulturen – Teil 1. Eine Ethnographie des Kindergartens. Zürich: Pädagogische Hochschule Zürich.Google Scholar
  24. Jung, Petra. 2009. Kindertageseinrichtungen zwischen pädagogischer Ordnung und den Ordnungen der Kinder. Eine ethnografische Studie zur pädagogischen Reorganisation der Kindheit. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  25. Kelle, Helga. 2005. Kinder in der Schule. Zum Zusammenhang von Schulpädagogik und Kindheitsforschung. In Schulforschung und Kindheitsforschung ‒ ein Gegensatz?, Hrsg. G. Breidenstein und A. Prengel, 139–160. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  26. Keßler, Catharina I. 2017. Doing School: Ein ethnographischer Beitrag zur Schulkulturforschung. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  27. Krompák, Edina. 2015a. Sprache als Schlüssel zum Bildungserfolg? Eine Fallstudie zur Reproduktion von Bildungsungleichheit im pädagogischen Alltag. Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaft 37 (1): 131–148.Google Scholar
  28. Krompák, Edina. 2015b. Sprachliche Realität im Schweizer Kindergarten- und Schulalltag. Code-Switching und Sprachentrennung bei mehrsprachigen Kindern. In Mehrsprachigkeit und (Un)gesagtes: Sprache als soziale Praxis im Kontext von Heterogenität, Differenz und Ungleichheit, Hrsg. A. Schnitzer und R. Mörgen, 175–193. Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  29. Kuhn, Melanie. 2013. Professionalität im Kindergarten. Eine ethnographische Studie zur Elementarpädagogik in der Migrationsgesellschaft. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  30. Meier, Michael. 2011. Die Praktiken des Schulerfolgs. Ethnographie einer leistungsstarken Gymnasialklasse. In Leistungsbewertung und Unterricht. Ethnographische Studien zur Bewertungspraxis in Gymnasium und Sekundarschule, Hrsg. U. Zaborowski, M. Meier und G. Breidenstein, 39–161. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  31. Mey, Günter, und Paul Sebastian Ruppel. 2016. Narrativität in der Grounded-Theory-Methodologie. In Handbuch Grounded Theory. Von der Methodologie zur Forschungspraxis, Hrsg. C. Equit und C. Hohage, 273–289. Weinheim: Beltz Juventa.Google Scholar
  32. Neugebauer, Claudia, und Dieter Isler. 2016. Literale Förderung im Kindergarten. 4 bis 8 Fachzeitschrift für Kindergarten und Unterstufe 6 (1), 4–6.Google Scholar
  33. Neumann, Sascha. 2013. Die anderen Dinge der Pädagogik. Zum Umgang mit alltäglichen Gegenständen in Kinderkrippen. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 16 (Sonderheft 2):107–121.CrossRefGoogle Scholar
  34. Panagiotopoulou, Argyro, und Maria Kassis. 2015. Frühkindliche Sprachförderung oder Forderung nach Sprachentrennung? Ergebnisse einer ethnographischen Feldstudie in der deutschsprachigen Schweiz. In Migration: Auflösungen und Grenzziehungen – Perspektiven einer erziehungswissenschaftlichen Migrationsforschung, Hrsg. T. Geier und K. Zaborowski, 153–166. Wiesbaden:VS Verlag.Google Scholar
  35. Panagiotopoulou, Argyro, und Edina Krompák. 2014. Ritualisierte Mehrsprachigkeit und Umgang mit Schweizerdeutsch in vorschulischen Bildungseinrichtungen. Erste Ergebnisse einer ethnographischen Feldstudie in der Schweiz. In Mehrsprachigkeit – Diversität – Internationalität. Hochschule als Bildungsraum, Hrsg. P. Knobloch, A. Müller, und S. Rühle, 51–70. Münster: Waxmann.Google Scholar
  36. Pope, Denise Clark. 2001. „Doing school“: How we are creating a generation of stressed out, materialistic, and miseducated students. New Haven: Yale University Press.Google Scholar
  37. Prengel, Annedore, und Georg Breidenstein. 2005. Einleitung. In Schulforschung und Kindheitsforschung – Ein Gegensatz?, Hrsg. G. Breidenstein und A. Prengel, 7–11. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  38. Reckwitz, Andreas. 2003. Grundelemente einer Theorie sozialer Praktiken. Zeitschrift für Soziologie 32 (4): 282–301.Google Scholar
  39. Reckwitz, Andreas. 2009. Praktiken der Reflexivität. Eine kulturtheoretische Perspektive auf hochmodernes Handeln. In Handeln unter Unsicherheit, Hrsg. F. Böhle und M. Weihrich, 169–182. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  40. Röhner, Charlotte. 2009. Kinder zwischen Gleichaltrigenkultur und schulischer Ordnung oder: Verpasste Chancen im Übergang vom Elementar- zum Primarbereich. In Kinder in der Schule. Zwischen Gleichaltrigenkultur und schulischer Ordnung, Hrsg. H. de Boer und H. Deckert-Peaceman, 51–70. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  41. Schatzki, Theodore. 2001. Introduction. In The practice turn in contemporary theory, Hrsg. T. R. Schatzki, K. Knorr-Cetina, und E. von Savigny, 10–23. London: Routledge.Google Scholar
  42. Stamm, Margrit. 2013. Das Konzept der Schulfähigkeit. Aufgaben und Reflexionen vor dem Hintergrund frühkindlicher Bildungsförderung. In Handbuch frühkindliche Bildungsforschung, Hrsg. M. Stamm und D. Edelmann, 273–284. Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  43. Strauss, Anselm, und Juliet Corbin. 1996. Grounded Theory. Grundlagen Qualitativer Sozialforschung. Weinheim: Beltz PVU.Google Scholar
  44. Sunnen, Patrick. 2009. „Wir haben das Mega-Orange gemacht!“ – Vorschulkinder inszenieren sich als Lernende an der Schnittstelle von Schul- und Gleichaltrigenkultur. In Kinder in der Schule. Zwischen Gleichaltrigenkultur und schulischer Ordnung, Hrsg. H. de Boer und H. Deckert-Peaceman, 35–50. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  45. West, Candance, und Sarah Fenstermaker. 1995. Doing difference. Gender and Society 9 (1): 8–37.CrossRefGoogle Scholar
  46. West, Candace, und Don H. Zimmerman. 1987. Doing gender. Gender & Society 1 (2): 125–151.CrossRefGoogle Scholar
  47. Wiesemann, Jutta. 2005. Wohin führt die Forschung im Klassenzimmer? In Schulforschung und Kindheitsforschung – Ein Gegensatz?, Hrsg. G. Breidenstein und A. Prengel, 15–36. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  48. Wiesemann, Jutta. 2011. Ethnographische Forschung im Kontext von Schule. In Forschung in der Lehrerbildung. Professionswissen für Lehrerinnen und Lehrer, Hrsg. H. U. Grunder, K. Kansteiner-Schänzlin, und H. Moser, Bd. 10, 167–185. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.Google Scholar
  49. Zaborowski, Katrin U. 2011. An den Grenzen des Leistungsprinzips. In Leistungsbewertung und Unterricht. Ethnographische Studien zur Bewertungspraxis in Gymnasium und Sekundarschule, Hrsg. U. Zaborowski, M. Meier, und G. Breidenstein, 163–320. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut Sekundarstufe I und IIPädagogische Hochschule der Fachhochschule NordwestschweizMuttenzSchweiz
  2. 2.Pädagogische Hochschule FreiburgFreiburgDeutschland

Personalised recommendations