Skip to main content

Politische Assoziationsfreiheit, Migrationspolitik und direkte Demokratie

  • 665 Accesses

Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Die hier vorgeschlagenen Regeln der politischen Assoziationsfreiheit würden die Fragen der Staatsgrenzen und Staatszugehörigkeit direkt in die Hand der Bürger legen. Dieses Verfahren würde Staatsgrenzen zwar die denkbar höchste demokratische Legitimation verschaffen, aber es stieße trotzdem auf denkbar starke Vorbehalte. Dass ausgerechnet in Fragen der Staatszugehörigkeit und der Staatsgrenzen konsequent die direkte Demokratie praktiziert werden sollte, setzt die politische Assoziationsfreiheit all jenen Einwänden aus, die schon immer gegen die direkte Demokratie vorgebracht wurden.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

eBook
USD   17.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-658-23177-4
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book
USD   17.99
Price excludes VAT (USA)

Notes

  1. 1.

    S. hierzu insbesondere http://www.neokratieverfassung.de. Zugegriffen: 30.06.2018. Im dort vorgestellten Staatsordnungsmodell spielen das Losverfahren und Laienparlamente eine zentrale Rolle.

    S. hierzu auch Wehner (1995), Kap. 6, Wehner (2006) und http://www.reformforum-neopolis.de/reformforum/demokratie/-politische-ordnung.html. Zugegriffen: 30.06.2018.

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Burkhard Wehner .

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2019 Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Wehner, B. (2019). Politische Assoziationsfreiheit, Migrationspolitik und direkte Demokratie. In: Die politische Logik der Sezession . essentials. Springer VS, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-23177-4_10

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-23177-4_10

  • Published:

  • Publisher Name: Springer VS, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-23176-7

  • Online ISBN: 978-3-658-23177-4

  • eBook Packages: Social Science and Law (German Language)