Advertisement

Die Gliederung des Jahresabschlusses von Bistümern

  • Sarah WalterEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Viele katholische Bistümer haben bereits auf freiwilliger Basis einen Jahresabschluss veröffentlicht. Die Darstellung der Informationen in den J ahresabschlüssen unterscheidet sich jedoch erheblich. Dies wiederum schränkt die Vergleichbarkeit ein und gefährdet die Transparenz . Ziel ist es, aus den Besonderheiten der Bistümer ein einheitliches Gliederungsschema für den Jahresabschluss zu entwickeln, um Vergleichbarkeit und Transparenz zu fördern.

Literatur

  1. Bitz, M., D. Schneeloch, W. Wittstock, und G. Patek. 2014. Der Jahresabschluss. Nationale und internationale Rechtsvorschriften, Analyse und Politik, 6. Aufl. München: Vahlen.Google Scholar
  2. Deutscher Bundestag. 2014. Finanzen und Vermögen der Kirchen in Deutschland. Rahmenbedingungen, Daten, Reformoptionen. https://www.bundestag.de/blob/409434/203175319e2c8362c7d33f0a42b71d6c/wd-10-068-14-pdf-data.pdf. Zugegriffen am 09.05.2017.
  3. Erzbistum Köln. 2016. Finanzbericht 2015, Wege bereiten. www.erzbistum-koeln.de/finanzbericht2015. Zugegriffen am 14.06.2017.
  4. Erzbistum Paderborn. 2016. Finanzbericht Erzbistum Paderborn 2015. Glauben Gestalten. Paderborn: Verlag Paderborn.Google Scholar
  5. Erzdiözese München und Freising. 2016. Mit Gott und den Menschen Zukunft verlässlich gestalten. Bericht zum Haushalt 2016 sowie Jahresabschluss und Lagebericht 2015 der Erzdiözese München und Freising. https://www.erzbistum-muenchen.de/finanzen. Zugegriffen am 28.06.2017.
  6. Grottel, B., S. Schmidt, W. Schubert, et al., Hrsg. 2018. Beck’scher Bilanzkommentar, 11. Aufl.München: C. H. Beck.Google Scholar
  7. Merkt, H. 2016. Allgemeine Grundsätze für die Gliederung. In Handelsgesetzbuch mit GmbH & Co., Handelsklauseln, Bank- und Börsenrecht, Transportrecht (ohne Seerecht), A. Baumbach, K. J. Hopt, C. Kumpan, H. Merkt und M. Roth (Hrsg.), 37. Aufl., 1085–1088. München: C.H. Beck.Google Scholar
  8. Meyer, C., und C. Theile. 2016. Bilanzierung nach Handels- und Steuerrecht unter Einschluss der Konzernrechnungslegung und der internationalen Rechnungslegung. Kontrollfragen, Aufgaben und Lösungen, Lernprogramm, 27. Aufl. Herne: nwb Studium.Google Scholar
  9. Morck, W. 2015. Allgemeine Grundsätze für die Gliederung. In Handelsgesetzbuch. Kommentar, I. Koller, P. Kindler, W. H. Roth et al. (Hrsg.), 8. Aufl., 1–11. München: C.H. Beck.Google Scholar
  10. Reiner, G., und J. Haußer. 2013. Allgemeine Grundsätze für die Gliederung. In Münchener Kommentar zum Handelsgesetzbuch. Drittes Buch, Handelsbücher, §§ 238-342e HGB, J. Hennrichs, D. Kleindiek, C. Watrin, et al. (Hrsg.), 3. Aufl., 339–352. München: C.H. Beck.Google Scholar
  11. Suchan, S. W. 2013. Allgemeine Grundsätze für die Gliederung. In Münchener Kommentar zum Bilanzrecht. Bilanzrecht §§ 238-342e HGB, I. Koller, P. Kindler, W. H. Roth et al. (Hrsg.), 1. Aufl., 711–724. München: C.H. Beck.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität KonstanzKonstanzDeutschland

Personalised recommendations