Advertisement

Diskursive Rechtfertigungen der Scheidung vor Gericht

  • Thomas Mazzurana
Chapter

Zusammenfassung

Im dritten Kapitel wurde in einem historischen Rückblick deutlich, welche Rechtfertigungen der Scheidung – oder zumindest des Ansinnens auf Trennung von „Bett und Tisch“ – in der abendländischen Geschichte bis zum beginnenden 20. Jahrhundert in „authentischen“ Stimmen vor Gericht zu finden sind. Davor wurden im zweiten Kapitel sozialwissenschaftliche Studien aus den letzten 70 Jahren präsentiert, die in Form von Interviews oder mittels Fragebogenerhebungen die Scheidungsgründe aus der subjektiven Sicht der Betroffenen untersucht haben. In diesem Kapitel steht die Frage im Mittelpunkt, wie in der Schweiz am Ende des 20. Jahrhunderts Scheidungswillige in der Situation vor Gericht ihr Scheidungsbegehren rechtfertigen, welche Argumente sie vor Gericht bemühen und wie sie ihre Gerechtigkeitsprinzipien zur Sprache bringen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Seminar für SoziologieUniversity of St. GallenSt. GallenSchweiz

Personalised recommendations