Advertisement

Populismus in Lateinamerika und Europa – Auf dem Weg zum globalen Populismus?

  • Jan MüllerEmail author
  • Christian Nestler
Chapter

Zusammenfassung

Nach dem Brexit-Referendum, den Erfolgen von rechtspopulistischen Parteien besonders in Europa, der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA oder dem Einzug von Marine Le Pen in die zweite Runde der französischen Präsidentschaftswahl 2017, sitzt die Bevölkerung insbesondere der westlichen Welt gegenwärtig, wie ein Frosch in einem Topf mit langsam erhitztem Wasser und strebt der Garung entgegen. Eine Stufe dichter am gekocht sein, sind zum Teil uninspiriert agierende politische sowie gesellschaftliche Eliten, die für den Populismus, durch die ihm inhärente Dichotomie von „denen da oben und uns hier unten“, besonders im Fokus stehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Abromeit, John/Chesterton, Bridget María/Gary, Marotta/Norman, York (Hrsg.) (2016), Transformations of Populism in Europe and the Americas. History and recent Tendencies, London/et. al.Google Scholar
  2. Arenas, Nelly (2010), La Venezuela de Hugo Chávez: rentismo, populismo y democracia, in: Nueva Sociedad, H. 229, S. 76-93.Google Scholar
  3. Beck, Ulrich (1986), Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne, Frankfurt am Main.Google Scholar
  4. Beck, Ulrich (1994), Jenseits von Stand und Klasse?, in: ders./Elisabeth Beck-Gernsheim (Hrsg.), Riskante Freiheiten. Individualisierung in modernen Gesellschaften, Frankfurt am Main, S. 43-60.Google Scholar
  5. Bennett, W. Lance/Segerberg, Alexandra (2012), The Logic of Connective Action. Digital Media and the Personalization of Contentious Politics, New York.Google Scholar
  6. Biezen, Ingrid van/Wallace, Helen (2013), Old and New Oppositions in Contemporary Europe, in: Government and Opposition, Jg. 48, H. 3, S. 289-313.Google Scholar
  7. Bolleyer, Nicole (2013), New Parties in Old Party Systems. Persistence and Decline in 17 Democracies, Oxford.Google Scholar
  8. Chávez, Hugo (2012), Rede auf einer Wahlkampfveranstaltung am 12.07.2012, https://www.youtube.com/watch?v=zQHdTrSv4zw, Stand: 30.03.2017.
  9. Cuperus, René (2015), Wie die Volksparteien (fast) das Volk einbüßten – Warum wir den Weckruf des Populismus erhören sollten, in: Ernst Hillebrand (Hrsg.), Rechtspopulismus in Europa. Gefahr für die Demokratie? Bonn, S. 149-158.Google Scholar
  10. Dalton, Russell J./Welzel, Christian (2014) (Hrsg.), The Civic Culture Transformed. From Allegiant to Assertive Citizens, Cambridge.Google Scholar
  11. Decker, Frank (2006a) (Hrsg.), Populismus, Gefahr für die Demokratie oder nützliches Korrektiv?, Wiesbaden.Google Scholar
  12. Decker, Frank (2006b) (Hrsg.), Die populistische Herausforderung. Theoretische und ländervergleichende Perspektiven, in: ders., Populismus, Gefahr für die Demokratie oder nützliches Korrektiv?, Wiesbaden, S. 9-32.Google Scholar
  13. Decker, Frank (2013), Wenn die Populisten kommen. Beiträge zum Zustand der Demokratie und des Parteiensystems, Wiesbaden.Google Scholar
  14. Decker, Frank/Henningsen, Bernd/Jakobsen, Kjetil (2015) (Hrsg.), Rechtspopu-lismus und Rechtsextremismus in Europa. Die Herausforderung der Zivilgesellschaft durch alte Ideologie und neue Medien, Baden-Baden.Google Scholar
  15. Elias, Norbert (2001), Die Gesellschaft der Individuen, Frankfurt am Main.Google Scholar
  16. Errejón, Íñigo/Mouffe, Chantal (2016), Podemos: In the Name of the People, London.Google Scholar
  17. Friedman, Thomas L. (2005), The World is Flat. The Globalized World in the 21st Century, London.Google Scholar
  18. Germani, Gino (1978), Authoritarianism, Fascism, and National Populism, New Brunswick.Google Scholar
  19. Gaete, Julio (2013) (Hrsg.), Vox Populi. Populismo y democracia en Latinoamérica, México, D.F.Google Scholar
  20. Häusler, Alexander (2016) (Hrsg.), Die Alternative für Deutschland. Programmatik, Entwicklung und politische Verortung, Wiesbaden.Google Scholar
  21. Hardt, Michael/Negri, Antonio (2002), Empire. Die neue Weltordnung, Frankfurt/New York.Google Scholar
  22. Hepp, Andreas (2013), Medienkultur. Die Kultur mediatisierter Welten, Wiesbaden.Google Scholar
  23. Herzog, Dagmar (2017), Mit Sexualität lässt sich immer und überall Politik machen, in: Das Magazin, abrufbar unter: https://www.dasmagazin.ch/2017/03/17/mit-sexualitaet-laesst-sich-immer-und-ueberall-politik-machen/, Stand: 05.05.2017.
  24. Inglehart, Ronald (1977), Silent Revolution, Princeton.Google Scholar
  25. Jahn, Detlef (2007), Was ist vergleichende Politikwissenschaft? Standpunkte und Kontroverse, in: Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft, Jg. 1, H. 1, S. 9-27.Google Scholar
  26. Laclau, Ernesto (2005), On Populist Reason, London.Google Scholar
  27. Lynch, Michael (2016), The Internet of Us. Knowing More and Understanding Less in the Age of Big Data, New York.Google Scholar
  28. Massing, Otwin (1970), Vergleichende Regierungslehre (Comparative Government) – Zur Konvergenz von Soziologie und Politikwissenschaft, in: Gisela Kress/Dieter Senghaas (Hrsg.), Politikwissenschaft. Eine Einführung in ihre Probleme, Frankfurt am Main, S. 286-323.Google Scholar
  29. Mouffe, Chantal (2010), Über das Politische. Wider die kosmopolitische Illusion, Bonn.Google Scholar
  30. Mudde, Cas (2004), The Populist Zeitgeist, in: Government and Opposition, Jg. 39, H. 4, S. 542-563.Google Scholar
  31. Mudde, Cas (2007), Populist Radical Right Parties in Europe, Cambridge.Google Scholar
  32. Mudde, Cas (2014), Rechtsaußen, die Große Rezession und die Europawahl 2014, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, Jg. 64, H. 12, S. 16-24.Google Scholar
  33. Mudde, Cas (2016), On Extremism and Democracy in Europe, London/New York.Google Scholar
  34. Mudde, Cas (2017), SYRIZA. The Failure of the Populist Promise, Cham.Google Scholar
  35. Mudde, Cas/Kaltwasser, Cristóbal Rovira (2012), Exclusionary vs. Inclusionary Populism: Comparing Contemporary Europe and Latin America, in: Government and Opposition, Jg. 48, H. 2, S. 147-174.Google Scholar
  36. Mudde, Cas/Kaltwasser, Cristóbal Rovira (2013) (Hrsg.), Populism in Europe and the Americas. Threat or Corrective for Democracy?, Cambridge.Google Scholar
  37. Müller, Jan-Werner (2016), Was ist Populismus? Ein Essay, Frankfurt am Main.Google Scholar
  38. Nestler, Christian/Rohgalf, Jan (2014), Eine deutsche Angst – Erfolgreiche Parteien rechts von der Union: Zur AfD und den gegenwärtigen Gelegenheitsstrukturen des Parteienwettbewerbs, in: Zeitschrift für Politik, Jg. 62, H. 4, S. 389-413.Google Scholar
  39. Nestler, Christian (2016a), Die Alternative für Deutschland (AfD) im Wahljahr 2016, Policy Paper No. 16, https://gutvertreten.boell.de/2016/05/06/die-afd-im-wahljahr-2016, Stand: 14.03.2017.
  40. Nestler, Christian (2016b), Die Volksparteien reden am Volk vorbei, in: Tagesspiegel Causa, https://causa.tagesspiegel.de/die-volksparteien-reden-am-volk-vorbei.html, Stand: 09.03.2017.
  41. O. A. (1968), To define Populism, in: Government and Opposition, Jg. 3, H. 2, S. 137-179.Google Scholar
  42. O. A. (1973), Bases para una propuesta programática justicialista, convocatoria Peronista para la planificación nacional, Buenos Aires.Google Scholar
  43. O. A. (2017), Domino Theory, in: The Exonomist, Jg. 174, H. 11, S. 11-12.Google Scholar
  44. Pfeiffer, Christian (2015), Podemos – Eine neue Partei bedroht Spaniens „bipartidismo“, in: Forschungsjournal Soziale Bewegungen – Plus, Supplement, http://forschungsjournal.de/sites/default/files/fjsbplus/fjsb-plus_2015-1_pfeiffer.pdf, Stand: 09.03.2017.
  45. Pfeiffer, Christian (2016), Die spanischen nationalen Wahlen vom 26. Juni 2016: ein zweiter Anlauf zur Regierungsbildung im neuen Vierparteiensystem, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen, Jg. 47, H. 4, S. 783-799.Google Scholar
  46. Priester, Karin (2012), Rechter und Linker Populismus, Annäherung an ein Chamäleon, Frankfurt am Main.Google Scholar
  47. Sarcinelli, Ulrich (2011), Politische Kommunikation in Deutschland. Medien und Politikvermittlung in demokratischen Systemen, Wiesbaden.Google Scholar
  48. Sartori, Giovanni (1991), Comparing and Miscomparing, in: Journal of Theoretical Politics, Jg. 3, H. 3, S. 243-257.Google Scholar
  49. Sunstein, Cass (2001), Republic.com, Princeton.Google Scholar
  50. Tella, Torcuato Di (1965), Populism and Reform in Latin America, in: Claudio Veliz (Hrsg.), Obstacles to Change in Latin America, London, S. 47-74.Google Scholar
  51. Tella, Torcuato (1995), Populism, in: Seymour Martin Lipset (Hrsg.), The Encyclopedia of Democracy. Band 2, London, S. 985-989.Google Scholar
  52. Tella, Torcuato Di (2001), Latin American Politics a Theoretical Approach, Austin.Google Scholar
  53. Torre, Carlos de la (2010), Populist Sedcuction in Latin America, Athens.Google Scholar
  54. Torre, Carlos de la (2013), El populismo latinoamericano entre la democratización y el autoritarismo, in: Nueva Sociedad, H. 247, S. 120-137.Google Scholar
  55. Ströbele-Gregor, Juliana (2010), Evo Morales Ayma, in: Nikolaus Werz (Hrsg.), Populisten, Revolutionäre, Staatsmänner. Politiker in Lateinamerika, Frankfurt am Main, S. 573-588.Google Scholar
  56. Urbinati, Nadia (2011), Political Representation as a Democratic Process, in: „Redescriptions“, Bd. 10, S. 18-40.Google Scholar
  57. Urbinati, Nadia (2014), Democracy Disfigured, Opinion, Truth, and the people, Cambridge.Google Scholar
  58. Villa, Paula-Irene (2017), Der Wille zum Sieg, Die Rückkehr der männlichen Härte, in: Deutschlandfunk Kultur Politisches Feuilleton, abrufbar unter: http://www.deutschlandfunkkultur.de/der-wille-zum-sieg-die-rueckkehr-maennlicher-haerte.1005.de.html?dram:article_id=382982, Stand: 05.05.2017.
  59. Villacañas, José L. (2015), Populismo, Madrid.Google Scholar
  60. Welzel, Christian (2013), Freedom Rising. Human Empowerment and the Quest for Emancipation, Cambridge.Google Scholar
  61. Werz, Nikolaus (2003a) (Hrsg.), Populismus. Populisten in Übersee und Europa, Opladen.Google Scholar
  62. Werz, Nikolaus (2003b), Einleitung: Populismus und Populisten, in: ders. (Hrsg.), Populismus. Populisten in Übersee und Europa, Opladen, S. 7-14.Google Scholar
  63. Werz, Nikolaus (2010) (Hrsg.), Populisten, Revolutionäre, Staatsmänner. Politiker in Lateinamerika, Frankfurt am Main.Google Scholar
  64. Werz, Nikolaus (2011), Populismen in Lateinamerika seit den 1990er Jahren, in: Berliner Debatte Initial, Jg. 22, H. 1, S. 66-79.Google Scholar
  65. Werz, Nikolaus (2012), Populismos y democracia en América Latina, in: Martha Lucía Márquez Restrepo/ Eduardo Pastrana Buelvas/Guillermo Hoyos Vásquez (Hrsg.), El eterno retorno del populismo en América Latina y el Caribe, Bogotá, S. 181-198.Google Scholar
  66. Werz, Nikolaus (2013a), Erscheinungsformen und Debatten um den „Populismus“ in Deutschland, in: Alexander Gallus/Thomas Schubert/Tom Thieme (Hrsg.), Deutsche Kontroversen. Festschrift für Eckhard Jesse, Baden-Baden, S. 421-433.Google Scholar
  67. Werz, Nikolaus (2013b), Lateinamerika. Eine politische Landeskunde, 3. Auflage, Baden-Baden.Google Scholar
  68. Werz, Nikolaus (2016), Demokratie und populistische Versuchung. Erscheinungsformen des Populismus in (Latein-) Amerika und Europa, in: Zeitschrift für Politikwissenschaft, Jg. 26, H. 3, S. 343-349.Google Scholar
  69. Weyland, Kurt (1996), Neopopulism and Neoliberalism in Latin America: Unexpected Affinities, in: Studies in Comparative International Development, Jg. 31, H. 3, S. 3-31.Google Scholar
  70. Zanatta, Loris (2014), El Populismo, Madrid.Google Scholar
  71. Zürn, Michael (1998), Regieren jenseits des Nationalstaates. Globalisierung und Denationalisierung als Chance, Frankfurt am Main.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.IPVUniversität RostockRostockDeutschland
  2. 2.Ministerbüro LMBMinisterium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-VorpommernSchwerinDeutschland

Personalised recommendations