Skip to main content

Jugendverbandsarbeit und Offene Kinder- und Jugendarbeit – Bündnis für Demokratiebildung

  • 664 Accesses

Zusammenfassung

Der Bildungsauftrag der Jugendarbeit lautet, Bildung zur Demokratie mit Hilfe demokratischer Partizipation umzusetzen. Vor diesem Hintergrund wird im Artikel – neben einer Klärung der rechtlichen Situation – der Begriff der demokratischen Partizipation definiert und auf dieser Basis der Bildungsauftrag zur Demokratie operationalisiert, d. h. beschrieben, was es heißt, demokratische Bildung in der Jugendarbeit umzusetzen. Aufgezeigt wird dabei zum einen, dass das in den Strukturen der Jugendverbandsarbeit angelegte Potenzial zur demokratischen Bildung empirisch nicht konsequent ausgeschöpft wird. Gefragt wird zum anderen, ob die Offene Kinder- und Jugendarbeit bereit ist, Strukturen zu entwickeln, die die Realisierung des Bildungsauftrags gewährleisten können. Die Chance, die Entwicklung demokratischer Partizipation in der Jugendarbeit aufzugreifen, liegt darin, offensiv gegenüber Politik und Verwaltung auftreten und eine gesellschafts- und bildungstheoretisch fundierte Antwort auf die kritische Nachfrage bereithalten zu können, wofür die Jugendarbeit als dritte Bildungsinstitution neben Familie und Schule eigentlich (noch) gebraucht wird.

Schlüsselbegriffe

  • Offene Kinder- und Jugendarbeit
  • Jugendverbandsarbeit
  • Demokratiebildung
  • Partizipation
  • Mitbestimmung
  • Bildung

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • DOI: 10.1007/978-3-658-22563-6_140
  • Chapter length: 15 pages
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
eBook
USD   99.00
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-658-22563-6
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Hardcover Book
USD   129.99
Price excludes VAT (USA)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  • Ahlrichs, R. (2019). Demokratiebildung im Jugendverband: Grundlagen – empirische Befunde – Entwicklungsperspektiven. Weinheim: Juventa.

    Google Scholar 

  • Bäumer, G. (1929). Die historischen und sozialen Voraussetzungen Der Sozialpädagogik und die Entwicklung ihrer Theorie. In Nohl, H. & Pallat, L. (Hrsg.), Handbuch der Pädagogik. Bd. 5: Sozialpädagogik (S. 3–17). Berlin: Julius Beltz.

    Google Scholar 

  • Binder, H.-G. (1983/1962). Der Strukturwandel der Jugendarbeit. In Faltermaier, M. (Hrsg.) (1983), Nachdenken über Jugendarbeit. Zwischen den fünfziger und achtziger Jahren (S. 101–106). München: Juventa.

    Google Scholar 

  • BMFSFJ (Hrsg.) (2017). 15. Kinder- und Jugendbericht. Bericht über die Lebenssituation junger Menschen und die Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland; Stellungnahme der Bundesregierung zum Bericht der Sachverständigenkommission; Bericht der Sachverständigenkommission. Deutschland. Stand: Februar 2017, 1. Auflage. Berlin: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Drucksache/Deutscher Bundestag, 18. Wahlperiode, 18/11050).

    Google Scholar 

  • BMFSFJ, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2010). Qualitätsstandards für Beteiligung von Kindern und Jugendlichen Allgemeine Qualitätsstandards und Empfehlungen für die Praxisfelder Kindertageseinrichtungen, Schule, Kommune, Kinder- und Jugendarbeit und Erzieherische Hilfen. Berlin.

    Google Scholar 

  • DBJR (1983/1962). Deutscher Bundesjugendring: Selbstverständnis und Wirklichkeit der heutigen Jugendverbandsarbeit (Erklärung von St. Martin 1962). In Faltermaier, M. (Hrsg.) (1983), Nachdenken über Jugendarbeit. Zwischen den fünfziger und achtziger Jahren (S. 119–122). München: Juventa.

    Google Scholar 

  • Dewey, J. (1916/2000). Demokratie und Erziehung. Eine Einleitung in die philosophische Pädagogik. Herausgegeben und mit einem Nachwort von Jürgen Oelkers. Weinheim: Beltz.

    Google Scholar 

  • Gathen-Huy, J., Löser, D., & Sass, E. (2019). Potenzialen auf der Spur. Ein Forschungsansatz zu den individuellen und gesellschaftlichen Leistungen der Kinder- und Jugendarbeit. deutsche jugend, 67. Jg, Heft 1, S. 27–38.

    Google Scholar 

  • Habermas, J. (1972). Wahrheitstheorien. In ders., Vorstudien und Ergänzungen zur Theorie des kommunikativen Handelns (S. 127–183). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.

    Google Scholar 

  • Habermas, J. (1981/1995). Theorie kommunikativen Handelns. 2 Bände. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.

    Google Scholar 

  • Habermas, J. (1992). Faktizität und Geltung. Beiträge zur Diskurstheorie des Rechts und des demokratischen Rechtsstaats. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.

    Google Scholar 

  • Habermas, J. (2008). Hat die Demokratie noch eine epistemische Dimension? Empirische Forschung und normative Theorie. In ders., Ach, Europa (S. 138–191). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.

    Google Scholar 

  • Hart, R. A. (1992). Children’s Participation. From Tokenship to Citizenship. Innocenti Essays, 4. Florence: UNICEF International Child Development Centre. https://www.unicef-irc.org/publications/pdf/childrens_participation.pdf. Zugegriffen: 31. Januar 2019.

  • Hart, R. A. (1997). Childrens Participation. The Theory and Practice of Involving Young Citizens in Community Development and Environmental Care. London: Earthscan.

    Google Scholar 

  • Richter, E. (2011). Demokratische Partizipation: Ziel und Weg außerschulischer Kinder- und Jugendbildung. In T. Coelen & F. Gusinde (Hrsg.), Was ist Jugendbildung? Positionen – Definitionen – Perspektiven (S. 164–171). Weinheim: Beltz Juventa.

    Google Scholar 

  • Richter, E., Lehmann, T., & Sturzenhecker, B. (2017). So machen Kitas Demokratiebildung. Empirische Erkenntnisse zur Umsetzung des Konzepts „Die Kinderstube der Demokratie“. Weinheim: Beltz Juventa.

    Google Scholar 

  • Richter, E., Richter, H., Sturzenhecker, B., Lehmann, T., & Schwerthelm, M. (2016): Bildung zur Demokratie – Operationalisierung des Demokratiebegriffs für pädagogische Institutionen. In R. Knauer & B. Sturzenhecker (Hrsg.), Demokratische Partizipation von Kindern (S. 106–129). Weinheim: Beltz Juventa.

    Google Scholar 

  • Richter, H. (1991). Der pädagogische Diskurs. Versuch über den pädagogischen Grundgedanken. In H. Peukert & H. Scheuerl (Hrsg.), Wilhelm Flitner und die Frage nach einer allgemeinen Erziehungswissenschaft im 20. Jahrhundert (S. 141–153). Weinheim: Beltz.

    Google Scholar 

  • Richter, H. (1998/2019). Sozialpädagogik – Pädagogik des Sozialen. Grundlegungen – Institutionen – Perspektiven der Jugendbildung. Wiesbaden: VS Verlag.

    Google Scholar 

  • Richter, H. (2008). Kommunalpädagogik. In T. Coelen & H.-U. Otto (Hrsg.), Grundbegriffe Ganztagsbildung. Das Handbuch (S. 868–877). Wiesbaden: VS Verlag.

    Google Scholar 

  • Richter, H. (2016). Pädagogik des Sozialen – Bildungsbündnis für Demokratiebildung. widersprüche, 36. Jg., H. 142, S. 47–60.

    Google Scholar 

  • Richter, H., & Sturzenhecker, B. (2011). Demokratiebildung am Ende? Jugendverbände zwischen Familiarisierung und Verbetrieblichung. deutsche jugend 2, S. 61–67.

    Google Scholar 

  • Riekmann, W. (2011). Demokratie und Verein: Potenziale demokratischer Bildung in der Jugendarbeit. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

    Google Scholar 

  • Schneekloth, U. (2015). Jugend und Politik: Zwischen positivem Gesellschaftsbild und anhaltender Politikverdrossenheit. In M. Albert, K. Hurrelmann & G. Quenzel (Hrsg.), Jugend 2015: eine pragmatische Generation im Aufbruch (S. 153–200). Frankfurt a. M.: Fischer.

    Google Scholar 

  • Schröder, R. (1995). Kinder reden mit! Beteiligung an Politik, Stadtplanung und -gestaltung. Weinheim: Beltz.

    Google Scholar 

  • Schumpeter, J. (1950). Kapitalismus, Sozialismus und Demokratie. 2., erweiterte Auflage. Bern: Francke.

    Google Scholar 

  • Schwerthelm, M., & Meier, I.-F. (2018). Der 15. Kinder- und Jugendbericht aus Sicht der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Offene Jugendarbeit (1), (S. 6–11). Online verfügbar unter https://www.elagot-nrw.de/wp-content/uploads/2018/04/OJA_01_2018_Screen.pdf. Zugegriffen: 2. Oktober 2018.

  • Straßburger, G., & Rieger, J. (2014). Bedeutung und Formen der Partizipation – Das Modell der Partizipationspyramide. In ders. (Hrsg.), Partizipation kompakt. Für Studium, Lehre und Praxis sozialer Berufe (S. 12–39). Weinheim: Beltz Juventa.

    Google Scholar 

  • Sturzenhecker, B., & Schwerthelm, M. (2016). Demokratie ist machbar – gerade in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. In R. Knauer & B. Sturzenhecker (Hrsg.), Studienmodule Kindheitspädagogik. Demokratische Partizipation von Kindern (S. 187-203). Weinheim: Beltz Juventa.

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Elisabeth Richter .

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2021 Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Richter, E., Riekmann, W. (2021). Jugendverbandsarbeit und Offene Kinder- und Jugendarbeit – Bündnis für Demokratiebildung. In: Deinet, U., Sturzenhecker, B., von Schwanenflügel, L., Schwerthelm, M. (eds) Handbuch Offene Kinder- und Jugendarbeit. Springer VS, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-22563-6_140

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-22563-6_140

  • Published:

  • Publisher Name: Springer VS, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-658-22562-9

  • Online ISBN: 978-3-658-22563-6

  • eBook Packages: Social Science and Law (German Language)