Advertisement

Im Lichte von Römer 13

Drei politisch-ethische Kapitel paulinischer Wirkungsgeschichte: Thetisches von Augustin über Luther zu Kant
  • Marco Hofheinz
Chapter
Part of the Gerechter Frieden book series (GEFR)

Zusammenfassung

An keiner anderen Stelle der Bibel scheint so grundlegend über das Verhältnis des Christenmenschen zum Staat gesprochen zu werden wie in Röm 13,1-7. Das macht eine Zuwendung unumgänglich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Affeldt, Werner. 1969. Die weltliche Gewalt in der Paulus-Exegese. Röm. 13,1-7 in den Römerbriefkommentaren der lateinischen Kirche bis zum Ende des 13. Jahrhunderts. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  2. Anselm, Reiner. 2015. Politische Ethik. In Handbuch der Evangelischen Ethik, hrsg. von Wolfgang Huber, Torsten Meireis und Hans-Richard Reuter, 195-263. München: C. H. Beck.Google Scholar
  3. Augustin. 1891 [ca. 400-402]. Contra Faustum Manichaeum (Wider den Manichäer Faustus) (CSEL 25/1), hrsg. von Joseph Zycha. Wien: Temsky.Google Scholar
  4. Augustin. 1955 [413-426]. De civitate Dei (Vom Gottesstaat) (CCL 47/48), hrsg. von Bernard Dombart und Alphons Kalb. Turnhout; Brepols.Google Scholar
  5. Augustin. 1898. Epistulae 31-123 (CSEL 34/2), hrsg. von Alois Goldbacher. Prag, Wien und Leipzig: Tempsky-Freytag.Google Scholar
  6. Augustin. 1911. Epistulae 185-270 (CSEL 57), hrsg. von Alois Goldbacher. Prag, Wien und Leipzig: Tempsky-Freytag.Google Scholar
  7. Bayer, Oswald. 2007. Martin Luthers Theologie. Eine Vergegenwärtigung. 3. Aufl. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  8. Bormann, Lukas. 2010. Der Politikbegriff der neutestamentlichen Wissenschaft in Deutschland. In Politische Horizonte des Neuen Testaments, hrsg. von Eckhart Reinmuth, 28-49. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  9. Bormann, Lukas. 2014. Ethik und Politik. In Neues Testament. Zentrale Themen, hrsg. von Lukas Bormann, 315-336. Neukirchen-Vluyn: Neukirchener.Google Scholar
  10. Brachtendorf, Johannes, 2009. Augustinus: Friedensethik und Friedenspolitik. In Krieg und Christentum. Religiöse Gewalttheorie in der Kriegserfahrung des Westens, hrsg. von Andreas Holzem, 234-253. Paderborn: Ferdinand Schöningh.Google Scholar
  11. Broer, Ingo. 1992. Artikel exousia. In Exegetisches Wörterbuch zum Neuen Testament Bd. 2, hrsg. von Horst Balz und Gerhard Schneider, 23-29. 2. Aufl. Kohlhammer: Stuttgart.Google Scholar
  12. Budzik, Stanislaw. 1988. Doctor pacis. Theologie des Friedens bei Augustinus. Innsbruck / Wien: Tyrolia Verlag.Google Scholar
  13. Cancik, Hubert. 1983. Augustin als constantinischer Theologe. In Religionstheorie und Politische Theologie Bd.1: Der Fürst dieser Welt. Carl Schmitt und die Folgen, hrsg. von Jacob Taubes, 136-152. München: Wilhelm Fink und Ferdinand Schöningh.Google Scholar
  14. Duchrow, Ulrich. 1983. Christenheit und Weltverantwortung. Traditionsgeschichte und systematische Struktur der Zweireichelehre. 2. Aufl. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  15. Euseb von Cäsarea. 1991 [um 337]. De vita Constantini. Eusebius‘ Werke I/1, hrsg. von Friedhelm Winkelmann. 2. Aufl. Berlin: Akademie-Verlag.Google Scholar
  16. Frey, Christofer. 1990. Theologische Ethik. Neukirchener Arbeitsbücher. Neukirchen-Vluyn: Neukirchener.Google Scholar
  17. Geest, Paul van. 2007. Ethik. In Augustin Handbuch, hrsg. von Volker Henning Drecoll, 526-539. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  18. George, Martin. 2004. Vom Pazifismus zur kritischen Legitimation militärischer Gewalt. Auseinandersetzungen in der Alten Kirche. In Gewalt wahrnehmen – von Gewalt heilen. Theologische und religionswissenschaftliche Perspektiven, hrsg. von Walter Dietrich und Wolfgang Lienemann, 134-149. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  19. Geyer, Hans-Georg. 2003 [1982]. Luthers Auslegung der Bergpredigt. In Andenken. Theologische Aufsätze, hrsg. von Hans Theodor Goebel, Dietrich Korsch, Hartmut Ruddies und Jürgen Seim, 435-446. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  20. Haacker, Klaus. 2012. Der Brief des Paulus an die Römer. 4. Aufl. Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt.Google Scholar
  21. Habermas, Jürgen. 1996. Die Einbeziehung des Anderen. Studien zur politischen Theorie. Frankfurt a. M.Google Scholar
  22. Härle. Wilfried. 2011. Ethik. Berlin: de Gruyter.Google Scholar
  23. Härle, Wilfried. 2017. „Niemand soll in eigener Sache Richter sein“. Luthers Sicht der Obrigkeit und der demokratische Rechtsstaat. In Luther heute. Ausstrahlungen der Wittenberger Reformation, hrsg. von Ulrich Heckel, Jürgen Kampmann, Volker Leppin und Christoph Schwöbel, 294-318. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  24. Hays, Richard B. 1996. The Moral Vision of the New Testament: Community, Cross, New Creation. A Contemporary Introduction to New Testament Ethics. San Francisco: Harper Collins Publishers.Google Scholar
  25. Hofheinz, Marco. 2012. Calvins theologische Friedensethik. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  26. Hofheinz, Marco. 2014. „Er ist unser Friede“. Karl Barths christologische Grundlegung der Friedensethik im Gespräch mit John Howard Yoder. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  27. Huber, Wolfgang und Hans-Richard Reuter. 1990. Friedensethik. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  28. Hütter, Reinhard. 1999. Be Honest in Just War Thinking! Lutherans, the Just War Tradition, and Selective Conscientious Objection. In The Wisdom of the Cross. Essays in Honor of John Howard Yoder, hrsg. von Stanley Hauerwas, Chris K. Huebner, Harry J. Huebner und Mark T. Nation, 69-83. Grand Rapids: Eerdmans.Google Scholar
  29. Käsemann, Ernst. 1970. Grundsätzliches zur Interpretation von Röm 13. In Exegetische Versuche und Besinnungen II, 204-222. 3. Aufl. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  30. Kant, Immanuel. 1983 [1793]. Über den Gemeinspruch: Das mag in der Theorie richtig sein, taugt aber nicht für die Praxis. In Immanuel Kant. Werke in zehn Bänden, Bd. IX, hrsg. von Wilhelm Weischedel, 125-172. 5. Aufl. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  31. Kant, Immanuel. 1983 [1795]. Zum ewigen Frieden. In Immanuel Kant. Werke in zehn Bänden, Bd. IX, hrsg. von Wilhelm Weischedel, 191-251. 5. Aufl. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  32. Kant, Immanuel. 1983 [1797]. Metaphysik der Sitten. In Immanuel Kant. Werke in zehn Bänden, Bd. VII, hrsg. von Wilhelm Weischedel, 309-634. 5. Aufl. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  33. Kersting, Wolfgang. 2017. Globaler Rechtsfrieden – Immanuel Kants Entwurf eines „ewigen Friedens“. In Handbuch Friedensethik, hrsg. von Ines-Jacqueline Werkner und Klaus Ebeling, 485-499. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  34. Krauter, Stefan. 2009. Studien zu Röm 13,1-7: Paulus und der politische Diskurs der neronischen Zeit. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  35. Leonhardt, Rochus. 2013. Äquidistanz als Götzendienst? Überlegungen zur politischen Ethik im deutschen Nachkriegsprotestantismus. In Gott – Götter – Götzen. XIV. Europäischer Kongress für Theologie, hrsg. von Christoph Schwöbel, 656-674. Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt.Google Scholar
  36. Lienemann, Wolfgang. 1982. Gewalt und Gewaltverzicht. Studien zur abendländischen Vorgeschichte der gegenwärtigen Wahrnehmung von Gewalt. München: Chr. Kaiser.Google Scholar
  37. Lienemann, Wolfgang. 1991. Vom gerechten Krieg zum gerechten Frieden? Überlegungen zur neuen ökumenischen Friedensethik. In Kirchliche Zeitgeschichte 4(2): 260-275.Google Scholar
  38. Lienemann, Wolfgang. 1996. Zwei-Reiche-Lehre. In Evangelisches Kirchenlexikon Bd. 4, 3. Aufl., hrsg. von Erwin Fahlbusch, Jan M. Lochman, John Mbiti, Jaroslav Pelikan und Lukas Vischer, 1408-1419. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  39. Lienemann, Wolfgang. 2003. Mit Gewalt Gott dienen? Rechtsethische Überlegungen anlässlich der ökumenischen Dekade „To Overcome Violence“. In Gott wahr nehmen, hrsg. von Magdalene L. Frettlöh und Hans P. Lichtenberger, 359-377. Neukirchen-Vluyn: Neukirchener.Google Scholar
  40. Lienemann, Wolfgang. 2004. Kritik der Gewalt. Unterscheidungen und Klärungen. In Gewalt wahrnehmen – von Gewalt heilen. Theologische und religionswissenschaftliche Perspektiven, hrsg. von Walter Dietrich und Wolfgang Lienemann, 10-30. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  41. Lienemann, Wolfgang. 2005. „Eschatologik“ als Antipolitik? Politische Ethik zwischen weltlichem Staat und christlichem Friedenszeugnis: Überlegungen im Blick auf Augustins De civ. Dei XIV, In Alles in allem. Eschatologische Anstöße. FS J. Christine Janowski, hrsg. von Ruth Heß und Martin Leiner, 409-425. Neukirchen-Vluyn: Neukirchener.Google Scholar
  42. Lienemann, Wolfgang. 2006. Gibt es gerechte Kriege? In Kollektive Gewalt?, hrsg. von Sarah M. Zwahlen und Wolfgang Lienemann, 69-85. Bern: Haupt Verlag.Google Scholar
  43. Luther, Martin. 1900 [1523]. Von weltlicher Obrigkeit, wie weit man ihr Gehorsam schuldig sei. In Weimarer Lutherausgabe, WA 11: Predigten und Schriften 1523, 229-281. Weimar: Metzler Verlag.Google Scholar
  44. Luther, Martin. 1908 [1525]. Wider die räuberischen und mörderischen Rotten der Bauern. In Weimarer Lutherausgabe, WA 18: Schriften 1525, 344-361. Weimar: Metzler Verlag.Google Scholar
  45. Luther, Martin. 1897 [1526]. Ob Kriegsleute auch in seligem Stande sein können. In Weimarer Lutherausgabe, WA 19: Schriften 1526, 616-662. Weimar: Metzler Verlag.Google Scholar
  46. Luther, Martin. 1906 [1530]. Wochenpredigten über Matth. 5-7. In Weimarer Lutherausgabe, WA 32: Reihenpredigten über Matthäus 5-7, LXXV-555. Weimar: Metzler Verlag.Google Scholar
  47. Maier, Hans. 2008. Compelle intrare. Rechtfertigungsgründe für die Anwendung von Gewalt zum Schutz und zur Ausbreitung des Glaubens in der Theologie des abendländischen Christentums. In Heilige Kriege. Religiöse Begründungen militärischer Gewaltanwendung: Judentum, Christentum und Islam im Vergleich, hrsg. von Klaus Schreiner, 55-69. München: R. Oldenbourg.Google Scholar
  48. Mayordomo, Moisés. 2005. Die Pflicht der „Staatsgewalt“ (Röm 13,1-7). In Gewalt und Gewaltüberwindung in der Bibel, hrsg. von Walter Dietrich und Moisés Mayordomo, 166-174. Zürich: TVZ.Google Scholar
  49. Mettner, Matthias. 1991. Frieden. In Neues Handbuch theologischer Grundbegriffe Bd. 2, hrsg. von Peter Eicher, 96-123. Erw. Neuausgabe in 5 Bänden. München: Kösel.Google Scholar
  50. Oort, Johannes van. 2007. De civitate dei (Über den Gottesstaat). In Augustin Handbuch, hrsg. von Volker Henning Drecoll, 347-363. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  51. Pohle, Lutz. 1984. Die Christen und der Staat nach Römer 13. Eine typologische Untersuchung der neueren deutschsprachigen Schriftauslegung. Mainz: Grünewald.Google Scholar
  52. Reuter, Hans-Richard. 2000. Martin Luther und das Friedensproblem. In Suche nach Frieden. Politische Ethik in der Frühen Neuzeit I, hrsg. von Norbert Brieskorn und Markus Riedenauer, 63-82. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  53. Reuter, Hans-Richard. 2012. Terrorismus und rechtserhaltende Gewalt. Grenzen des Antiterrorismus aus ethischer Sicht. In Gewalt und Gewalten. Zur Ausübung, Legitimität und Ambivalenz rechtserhaltender Gewalt, hrsg. von Torsten Meireis, 11-29. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  54. Reuter, Hans-Richard. 2015. Grundlagen und Methoden der Ethik. In Handbuch der Evangelischen Ethik, hrsg. von Wolfgang Huber, Torsten Meireis und Hans-Richard Reuter, 9-123. München: C. H. Beck.Google Scholar
  55. Reuter, Hans-Richard. 2016. Frieden/Friedensethik. In Evangelisches Soziallexikon, hrsg. von Jörg Hübner und Johannes Eurich, 9. Aufl., 518-526. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  56. Ritschl, Dietrich. 1966. Die Last des augustinischen Erbes. In Parrhesia. FS Karl Barth zum 80. Geburtstag, hrsg. von Eberhard Busch, Jürgen Fangmeier und Max Geiger, 470-490. Zürich: TVZ.Google Scholar
  57. Rohls, Jan. 1999. Geschichte der Ethik. 2. Aufl. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  58. Scharffenorth, Gerta. 1964. Römer 13 in der Geschichte des politischen Denkens. Ein Beitrag zur Klärung der politischen Traditionen in Deutschland seit dem 15. Jahrhundert, Diss. phil. Heidelberg.Google Scholar
  59. Scheliha, Arnulf von. 2013. Protestantische Ethik des Politischen. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  60. Scheliha, Arnulf von. 2016. Migration in ethisch-religiöser Reflexion. Theologiegeschichtliche und ethische Erwägungen zu einem aktuellen Thema. Zeitschrift für Theologie und Kirche 113 (1): 78-98.Google Scholar
  61. Schellong, Dieter. 1982. Anarchismus und Pazifismus als Themen christlicher Theologie. Medien praktisch (2): 8–12, 14–20, 42–43.Google Scholar
  62. Schrage, Wolfgang. 1989. Ethik des Neuen Testaments. 5. Aufl. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  63. Schreiber, Stefan. 2005. Imperium Romanum und römische Gemeinden. Dimensionen politischer Sprechweise in Röm 13. In Die Bedeutung der Exegese für Theologie und Kirche, hrsg. von Ulrich Busse, 131-171. Freiburg: Herder.Google Scholar
  64. Scott, James C. 1990. Domination and the Arts of Resistance. Hidden Transcripts. New Haven: Yale University Press.Google Scholar
  65. Standhartinger, Angela. 2011. Paulus und das Imperium. Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 63 (1): 29-38.Google Scholar
  66. Strecker, Christian. 2011. Taktiken der Aneignung. Politische Implikationen der paulinischen Botschaft im Kontext der römischen imperialen Wirklichkeit. In Neues Testament und Politische Theorie. Interdisziplinäre Beiträge zur Zukunft des Politischen, hrsg. von Eckhart Reinmuth, 114-161. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  67. Stobbe, Heinz-Günther. 1987. Den Frieden denken – Historisch-systematische Notizen für eine menschenwürdige Zukunft. In Handbuch Praxis der Umwelt- und Friedenserziehung, Bd. 1: Grundlagen, hrsg. von Jörg Calließ und Reinhold E. Lob, 449.460. Düsseldorf: Pädagogischer Verlag Schwann-Bagel.Google Scholar
  68. Stobbe, Heinz-Günther. 2010. Religion, Gewalt und Krieg. Eine Einführung. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  69. Stümke, Volker. 2007. Das Friedensverständnis Martin Luthers. Grundlagen und Anwendungsbereiche seiner politischen Ethik. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  70. Stuhlmacher, Peter. 1986. Vom Verstehen des Neuen Testaments. 2. Aufl. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  71. Stumpf, Christoph A. 2001. Vom heiligen Krieg zum gerechten Krieg. Ein Beitrag zur alttestamentlichen und augustinischen Tradition des kanonistischen Kriegsvölkerrechts bei Gratian. Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte: Kanonistische Abteilung 87 (1): 1-30.Google Scholar
  72. Theißen, Gerd und Petra von Gemünden. 2016. Der Römerbrief. Rechenschaft eines Reformators. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  73. Vouga, François. 2011. Die paulinische Gründung der demokratischen Republik – 1. Korinther 12,1-31. In Politische Horizonte des Neuen Testaments, hrsg. von Eckhart Reinmuth, 162-178. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.Google Scholar
  74. Weissenberg, Timo J. 2005. Die Friedenslehre des Augustinus. Theologische Grundlagen und ethische Entfaltung. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  75. Wengst, Klaus. 1986. Pax Romana. Anspruch und Wirklichkeit. München: Chr. Kaiser.Google Scholar
  76. Wengst, Klaus. 2008. „Freut euch, ihr Völker, mit Gottes Volk!“. Israel und die Völker als Thema des Paulus – ein Gang durch den Römerbrief. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  77. Wilckens, Ulrich. 1982. Der Brief an die Römer, Bd. 3: EKK VI/3: Römer 12-16. Zürich: Benziger und Neukirchener.Google Scholar
  78. Windhorst, Christof. 2010. „Durch ihre Amt Schutz und Frieden haben“. Martin Luther über die soziale Verantwortung der Obrigkeit. In Orientierung für das Leben. Kirchliche Bildung und Politik in Spätmittelalter, Reformation und Neuzeit. FS für Manfred Schulz, hrsg. von Patrik Mähling, 59-80. Münster: LIT.Google Scholar
  79. Yoder, John Howard. 1996. When War is Unjust: Being Honest in Just-War Thinking. Maryknoll: Orbis.Google Scholar
  80. Yoder, John Howard. 2011 [1992]. Die Politik des Leibes Christi. Als Gemeinde zeichenhaft leben. Schwarzenfeld: Neufeld Verlag.Google Scholar
  81. Zschoch, Hellmut. 2015. Der im Glauben freie Untertan. Luthers Wahrnehmung und Deutung von Obrigkeit. Luther 86: 70-84.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Marco Hofheinz
    • 1
  1. 1.HannoverDeutschland

Personalised recommendations