Advertisement

Eine Unterrichtssequenz – unterschiedliche Einschätzungen. Analyse videografierter Unterrichtssequenzen als Bestandteil einer evidenzbasierten Lehrer/innenausbildung

Chapter
  • 1.3k Downloads
Part of the Edition ZfE book series (EZFE, volume 4)

Zusammenfassung

Das Erkennen von relevanten Unterrichtsprozessen und deren Interpretation auf der Grundlage evidenzbasierter Wissensbestände sind wesentliche Elemente des professionellen Lehrerhandelns, die angehende Lehrer/innen im Verlauf ihrer Ausbildung erlernen sollen (vgl. Sherin und van Es 2009; Seidel et al. 2010). In diesem Kontext hat sich der Einsatz von Unterrichtsvideos bewährt. Wie Studierende videografierte Unterrichtsequenzen hinsichtlich der Klassenführung und der kognitiven Aktivierung vor und nach dem Besuch eines Seminars zur videobasierten Unterrichtsanalyse beurteilen und wie sie ihre Urteilsfindung begründen bzw. durch den Besuch des Seminars gegebenenfalls verändern, sind zentrale Fragen des Beitrags. Mit Hilfe einer Prä-Post-Befragung von 73 angehenden Lehrkräften (drittes und viertes Semester Bachelor of Education) wird untersucht, worin sich die Urteile und Urteilsbegründungen unterscheiden, um sie anschließend mit denen von Expert/innen der Unterrichtsforschung und Fachdidaktik zu kontrastieren. Es wird diskutiert, wie mit den im Ergebnis eher heterogenen Urteilen und Urteilsbegründungen im Rahmen einer evidenzbasierten Lehrer/innenausbildung umgegangen werden kann.

Schlagwörter

Evidenzbasierte Lehrer/innensausbildung Klassenführung Kognitive Aktivierung Theorie-Praxis-Transfer Videografie 

Abstract

Student teachers’ reflection on, and improvement of, their professional skills can be facilitated by showing them video footage of lessons. Indeed, the ability to recognize relevant classroom processes and interpret them in accordance with evidence-based knowledge is an important element of the teacher’s professional skill set (see Sherin and van Es 2009; Seidel et al. 2010). This study focuses on students’ evaluations of the classroom management and the student-activating teaching methods aimed at deep learning that were demonstrated in the video sequences. Additionally, it discusses the students’ justifications for their evaluations and whether and how these evaluations changed after they took a course in video-based teaching analysis. 73 student teachers participated in a survey-study with a pretest-posttest design. The student teachers’ observations and justifications were assessed at both measurement points using Qualitative Content Analysis and then compared with the observations and justifications of experts in Education Science and Didactics. The results exhibit great heterogeneity at both measurement points both among the students and between students and experts. The results, and how to deal with them, are discussed in the context of evidence-based teacher education.

Keywords

Academic teacher education Classroom management Evidence-based teacher training Student-activating teaching methods that are aimed at deep learning Theory-practice-transfer Videography 

Literatur

  1. Barnhart, T., & van Es, E. (2015). Studying teacher noticing: Examining the relationship among pre-service science teachers’ ability to attend, analyze and respond to student thinking. Teaching and Teacher Education, 45, 83–93.Google Scholar
  2. Blomberg, G., Renkl, A., Gamoran Sherin, M., Borko, H., & Seidel, T. (2013). Five research-based heuristics for using video in pre-service teacher education. Journal for Educational Research Online, 5(1), 90–114.Google Scholar
  3. Borko, H., Jacobs, J., Eiteljorg, E., & Pittman, M. E. (2008). Video as a tool for fostering productive discussions in mathematics professional development. Teaching and Teacher Education, 24 (2), 417–436.Google Scholar
  4. Brusling, C. (2005). Evidence-based practice in teaching and teacher education. Paper presented at the conference of professional development of teachers in a lifelong perspective: Teacher education, knowledge production and institutional reform. Centre for Higher Education Greater Copenhagen in Collaboration with OECD, Copenhagen, Denmark. http://www.hioa.no/index.php/hioa/content/download/21796/274901/file/14-2005,%20Brusling,%20Evidence-based%20practice.pdf. Zugegriffen: 11. Januar 2018.
  5. Casale, G., Strauß, S., Hennemann, T., & König, J. (2016). Wie lässt sich Klassenführungsexpertise messen? Überprüfung eines videobasierten Erhebungsinstruments für Lehrkräfte unter Anwendung der Generalisierbarkeitstheorie. Empirische Sonderpädagogik, 2, 119–139.Google Scholar
  6. Clausen, M. (2002). Unterrichtsqualität: Eine Frage der Perspektive? Empirische Analysen) zur Übereinstimmung, Konstrukt- und Kriteriumsvalidität. Münster: Waxmann.Google Scholar
  7. Derry, S. J., Pea, R. D., Barron, B., Engle, R. A., Erickson, F., Goldman, R., Hall, R., Koschmann, T., Lemke, J. L., Sherin, M. G., & Sherin, B. L. (2010). Conducting video research in the learning sciences: Guidance on selection, analysis, technology, and ethics. Journal of the Learning Sciences, 19(1), 3–53.Google Scholar
  8. Fichten, W. (2010). Forschendes Lernen in der Lehrerbildung. In U. Eberhardt (Hrsg.), Neue Impulse in der Hochschuldidaktik (S. 127–182). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.CrossRefGoogle Scholar
  9. Gold, B., Förster, S., & Holodynski, M. (2013). Evaluation eines videobasierten Trainingsseminars zur Förderung der professionellen Wahrnehmung von Klassenführung im Grundschulunterricht. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 27, 141–155.Google Scholar
  10. Klieme, E., Pauli, C., & Reusser, K. (2009). The Pythagoras Study. Investigating effects of teaching and learning in Swiss and German mathematics classrooms. In T. Janik, & T. Seidel (Eds.), The power of video studies in investigating teaching and learning in the classroom (S. 137–160). Münster: Waxmann.Google Scholar
  11. Kounin, J. S. (1976/2006). Techniken der Klassenführung. Stuttgart: Klett.Google Scholar
  12. Krammer, K. (2014). Fallbasiertes Lernen mit Unterrichtsvideos in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 32 (2), 164–175.Google Scholar
  13. Krammer, K., & Reusser, K. (2005). Unterrichtsvideos als Medium der Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen. Beiträge zur Lehrerbildung, 23(1), 35–50.Google Scholar
  14. Krammer, K., Hugener, I., & Biaggi, S. (2012). Unterrichtsvideos als Medium des beruflichen Lernens in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung – Formen und Erfahrungen. Beiträge zur Lehrerbildung, 30(2), 261–272.Google Scholar
  15. Kunter, M., & Voss, T. (2011). Das Modell der Unterrichtsqualität in COACTIV: Eine multikriteriale Analyse. In: M. Kunter, J. Baumert, W. Blum, U. Klusmann, S. Krauss, & M. Neubrand (Hrsg.), Forschung zur professionellen Kompetenz von Lehrkräften – Ergebnisse des Projekts COACTIV (S. 85–114). Münster: Waxmann.Google Scholar
  16. Masats, D., & Dooly, M. (2011). Rethinking the use of video in teacher education: A holistic approach. Teaching and Teacher Education, 27(7), 1151–1162.Google Scholar
  17. Mayring, P. (2015). Qualitative Inhaltsanalyse. Grundlagen und Techniken (12. Aufl.), Weinheim: Beltz.Google Scholar
  18. Müller, S., & Pietsch, M. (2011). Was wir messen, wenn wir Unterrichtsqualität messen: Inter-Beurteilerübereinstimmung und -Reliabilität bei Unterrichtsbeobachtungen im Rahmen von Schulinspektion. In S. Müller, M. Pietsch, & W. Bos (Hrsg.), Schulinspektionen in Deutschland – eine erste Zwischenbilanz (S. 33–56). Münster: Waxmann.Google Scholar
  19. Oser, F., Heinzer, S., & Salzmann, P. (2010). Die Messung der Qualität von Kompetenzprofilen von Lehrpersonen mit Hilfe der Einschätzung von Filmvignetten. Chancen und Grenzen des advokatorischen Ansatzes. Unterrichtswissenschaft, 38, 5–28.Google Scholar
  20. Pauli, C., & Reusser, K. (2006). Von international vergleichenden Video Surveys zur videobasierten Unterrichtsforschung und -entwicklung. Zeitschrift für Pädagogik, 52(6), 774–798.Google Scholar
  21. Petko, D., Prasse, D., & Reusser, K. (2014). Online-Plattformen für die Arbeit mit Unterrichtsvideos: Eine Übersicht. Beiträge zur Lehrerinnen und Lehrer- und Lehrerbildung, 32(2), 247–261.Google Scholar
  22. Pietsch, M., & Tosana, S. (2008). Beurteilereffekte bei der Messung von Unterrichtsqualität. Das Multi-Facetten-Rasch-Modell und die Generalisierbarkeitstheorie als Methode der Qualitätssicherung in der externen Evaluation von Schule. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 11(3), 430–452.Google Scholar
  23. Plöger, W., & Scholl, D. (2014). Analysekompetenz von Lehrpersonen. Modellierung und Messung. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 17(1), 85–112.Google Scholar
  24. Praetorius, A.-K. (2013). Einschätzung von Unterrichtsqualität durch externe Beobachterinnen und Beobachter. Eine kritische Betrachtung der aktuellen Vorgehensweise in der Schulpraxis. Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 31(2), 174–185.Google Scholar
  25. Praetorius, A.-K. (2014). Messung von Unterrichtsqualität durch Ratings. Münster: Waxmann.Google Scholar
  26. Sabers, D. S., Cushing, K. S., & Berliner, D. C. (1991). Differences among teachers in a task characterized by simultaneity, multidimensional, and immediacy. American Educational Research Journal, 28, 63–88.Google Scholar
  27. Santagata, R., & Yeh, C. (2014). Learning to teach mathematics and to analyze teaching effectiveness: evidence from a video- and practice-based approach. Journal of Mathematics Teacher Education, 17, 491–514.Google Scholar
  28. Seidel, T., & Prenzel, M. (2007). Erfassung pädagogisch-psychologischer Kompetenzen mit Videosequenzen. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 10(8), 201–216.Google Scholar
  29. Seidel, T., Blomberg, G., & Stürmer, K. (2010). „Observer“ – Validierung eines videobasierten Instruments zur Erfassung der professionellen Wahrnehmung von Unterricht. Projekt OBSERVE. In E. Klieme, D. Leutner, & M. Kenk (Hrsg.): Kompetenzmodellierung. Zwischenbilanz des DFG-Schwerpunktprogramms und Perspektiven des Forschungsansatzes. 56. Beiheft der Zeitschrift für Pädagogik (S. 296–306), Weinheim: Beltz.Google Scholar
  30. Sherin, M. G., & van Es, E.-A. (2009). Effects of video club participation on teachers’ professional vision. Journal of Teacher Education, 60(1), 20–37.Google Scholar
  31. Soukup-Altrichter, K., & Altrichter, H. (2012). Praxisforschung und Professionalisierung von Lehrpersonen in der Ausbildung. Beiträge zur Lehrerbildung, 30(2), 238–251.Google Scholar
  32. Steffensky, M., & Kleinknecht, M. (2016). Wirkungen videobasierter Lernumgebungen in der Lehrerbildung. Unterrichtswissenschaft, 44(4), 305–321.Google Scholar
  33. Steyer, R., & Eid, M. (2001). Messen und Testen (2. Aufl.). Berlin: Springer.Google Scholar
  34. Van Es, E. A., & Sherin, M. G. (2002). Learning to notice: scaffolding new teachers` interpratations of classroom interactions. Journal of Technology and Teacher Education, 10(2), 571–596.Google Scholar
  35. Van Es, E. A., & Sherin, M. G. (2008). Mathematics teachers’ “learning to notice” in the context of a video club. Teaching and Teacher Education, 24(2), 244–276.Google Scholar
  36. Wirtz, M., & Caspar, F. (2002). Beurteilerübereinstimmung und Beurteilerreliabilität. Göttingen: Hogrefe Verlag.Google Scholar
  37. Yeh, C., & Santagata, R. (2015). Preservice teachers’ learning to generate evidence-based hypotheses about the impact of mathematics teaching on learning. Journal of Teacher Education, 66, 21–34.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Johannes Gutenberg-Universität MainzMainzDeutschland

Personalised recommendations