Advertisement

Service Business Development als Erfolgsfaktor zur Ermöglichung Dualer Karrieren im Spitzensport

Chapter

Zusammenfassung

Die Vereinbarkeit von Spitzensport und Hochschulstudium stellt für die Akteure in der Regel eine enorme Herausforderung dar (Hülsen 2012). Nicht selten stehen die Spitzensportler vor dem Problem, sich für sportliche Höchstleistungen oder eine akademische Ausbildung entscheiden zu müssen. Für den Spitzensport besteht damit das Risiko, seine Leistungsträger zu verlieren (Elbe et al. 2003), für Hochschulen die Herausforderung, neue Zielgruppen unter den Studierenden zu gewinnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Arnold, P./Kumar, S. (2014): Crossing Professional Thresholds with Networked Learning? An Analysis of Student E-Portfolios Using the Threshold Concept Perspective, in: Proceedings of the 9th International Conference on Networked Learning, Edinburgh, S. 9-16.Google Scholar
  2. Arnold, P./Kilian, L./Thillosen, A./Zimmer, G. (2015): Handbuch E-Learning – Lernen und Lehren mit digitalen Medien, 4. Aufl., Bielefeld.Google Scholar
  3. Arnould, E.J. (2006): Animating the Big Middle, in: Journal of Retailing, Vol. 81, No. 2, S. 89-96.Google Scholar
  4. Averdung, A. (2014): Erfolgreiches Management von Marketingagenturen im Wandel. Differenzierende Kompetenzen als strategischer Wettbewerbsvorteil, Wiesbaden.Google Scholar
  5. Ballantyne, D./Varey, R.J. (2006): Introducing a Dialogical Orientation to the Service-Dominant Logic of Marketing, in: Lusch, R.F./Vargo, S.L. (Hrsg.): The Service-Dominant Logic of Marketing – Dialog, Debate, and Directions, Armonk, S. 224-235.Google Scholar
  6. Baumgartner, P. (2011): Die zukünftige Bedeutung des Online-Lernens für lebenslanges Lernen, in: Klimsa, P./Issing, L.J. (Hrsg.): Online-Lernen, Handbuch für Wissenschaft und Praxis, 2. Aufl., München, S. 505-513.Google Scholar
  7. Bett, K./Fassnacht, K. (2015): Die Blended-Learning-Formel – Webinare + E-Learning + Präsenz, http://www.didactic-design.de/wp-content/uploads/562DE_WP_Erfolgreiches-Lernen-mit-Webinaren.pdf (Zugriff am 06.11.2017).
  8. Bette, K.-H./Schimank, U. (1995): Doping im Hochleistungssport, Frankfurt/M.Google Scholar
  9. Bischof, L./v. Stuckrad, T. (2013): Die digitale (R)evolution? Chancen und Risiken der Digitalisierung akademischer Lehre, Arbeitspapier Nr. 174, Gütersloh.Google Scholar
  10. Blut, M./Martin, C./Schnöring, M./Schulte, V./Hoops, C. (2012): Interaktionskompetenz von Vertriebsmitarbeitern – Zum Stand der Forschung (Grundlagenbericht), Arbeitspapier Nr. 3, Dortmund.Google Scholar
  11. Borchert, T. (2013): Ohne doppelten Boden, aber mit Netz? Förderung sportlicher Begabung und soziale Unterstützung an Eliteschulen des Sports in Brandenburg, Chemnitz.Google Scholar
  12. Borchert, T./Fritzenberg, M./Schlöffel, R. (2017): Blended Learning im Sportstudium – Zwischen universitärer Persistenz und berufsfeldorientierter Kompetenzentwicklung, in: Neumann, P./Balz, E. (Hrsg.): Sportlehrerausbildung heute – Ideen und Innovationen, Hamburg, S. 49-59.Google Scholar
  13. Borchert, T./Schlöffel, R. (2017): How does competence-oriented training with qualified Physical Education teachers work? – Development and implementation of a web-based video analysis service (EQUEL), in: Journal of European Teacher Education Network, Vol. 12, No. 1, S. 64-72.Google Scholar
  14. Borggrefe, C./Cachay, K. (2014): Duale Karrieren – Möglichkeiten und Grenzen der Vereinbarkeit von Spitzensport und Schule, Studium, Beruf, in: Borchert, T. (Hrsg.): Kinder- und Jugendsport – Herausforderungen im Spannungsfeld zwischen Allgemein- und Spezialbildung, Chemnitz, S. 195-220.Google Scholar
  15. Borggrefe, C./Cachay, K. (2012): Dual Careers – The Structural Coupling of Elite Sport and School Exemplified by the German Verbundsysteme, in: European Journal for Sport and Society, Vol. 9, No. 1/2, S. 57-80.Google Scholar
  16. Borggrefe, C./Cachay, K. (2010): Strukturelle Kopplung als Lösung des Inklusionsproblems schulpflichtiger Nachwuchsathleten? Theoretische Reflexionen zur sachlichen Funktionalisierung von Verbundsystemschulen, in: Sport und Gesellschaft, 7. Jg., Nr. 1, S. 45-69.Google Scholar
  17. Borggrefe, C./Cachay, K./Riedl, L. (2009): Spitzensport und Studium – Eine organisationssoziologische Studie zum Problem Dualer Karrieren, Schorndorf.Google Scholar
  18. Breuer, C./Wicker, P. (2010): Sportökonomische Analyse der Lebenssituation von Spitzensportlern in Deutschland, Köln.Google Scholar
  19. Bruhn, M. (2013): Qualitätsmanagement für Dienstleistungen – Handbuch für ein erfolgreiches Qualitätsmanagement – Grundlagen – Konzepte – Methoden, 9. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  20. Bruhn, M./Hadwich, K. (2016): Servicetransformation – Eine Einführung in die theoreti-schen und praktischen Problemstellungen, in: Bruhn, M./Hadwich, K. (2016): Servicetransformation, Wiesbaden, S. 3-22.Google Scholar
  21. Bruhn, M./Hadwich, K. (2015): Interaktive Wertschöpfung durch Dienstleistungen – Eine Einführung in die theoretischen und praktischen Problemstellungen, in: Bruhn, M./Hadwich, K. (Hrsg.): Interaktive Wertschöpfung durch Dienstleistungen, Wiesbaden, S. 3-29.Google Scholar
  22. Bruhn, M./Hadwich, K. (2014): Service Value. Eine Einführung in die theoretischen und praktischen Problemstellungen, in: Bruhn, M./Hadwich, K. (Hrsg.): Service Value als Werttreiber – Konzepte, Messung und Steuerung, Wiesbaden, S. 3-32.Google Scholar
  23. Bruhn, M./Hadwich, K. (2012): Customer Experience – Eine Einführung in die theoretischen und praktischen Problemstellungen, in: Bruhn, M./Hadwich, K. (Hrsg.): Customer Experience, Wiesbaden, S. 3-36.Google Scholar
  24. Cachay, K./Thiel, A. (2000): Soziologie des Sports, Weinheim.Google Scholar
  25. Deutscher Olympischer Sportbund/Deutscher Städtetag/Deutscher Städte und Gemeindebund (2008): Starker Sport – starke Städte und Gemeinden. Kooperationsvereinbarung zwischen dem Deutschen Olympischen Sportbund, dem Deutschen Städtetag und dem Deutschen Städte und Gemeindebund, Frankfurt/M. u. a.Google Scholar
  26. Drengner, J. (2013): Markenkommunikation mit Sport – Wirkungsmodell für die Markenführung aus Sicht der Service-Dominant Logic, Wiesbaden.Google Scholar
  27. Drengner, J. (2012): Service-Dominant Logic – Konzept und Implikationen für das Marketingmanagement, in: Business + Innovation, 3. Jg., Nr. 4, S. 8-15.Google Scholar
  28. Elbe, A.M./Beckmann, J./Szymanski, B. (2003): Das Drop-out-Phänomen an Eliteschulen des Sports – Ein Problem der Selbstregulation?, in: Leistungssport, 33. Jg., Nr. 2, S. 46-49.Google Scholar
  29. Fischer, M./Spannagel, C. (2012): Lernen mit Vorlesungsvideos in der umgedrehten Mathematikvorlesung, in: 10. DeLFI - Fachtagung der Informatik, Hagen, S. 225-236.Google Scholar
  30. Fließ, S./Wittko, O./Schmelter, M. (2012): Der Service Experience Value – Stand der Forschung, Konzeptualisierung und empirische Messung, in: Bruhn, M./Hadwich, K. (Hrsg.): Customer Experience, Wiesbaden, S. 161-184.Google Scholar
  31. Göbel, M./Schmidt, J.F.K. (1998): Inklusion/Exklusion – Karriere, Probleme und Differenzierungen eines systemtheoretischen Begriffspaars, in: Soziale Systeme, 4. Jg., Nr. 1, S. 87-118.Google Scholar
  32. Greven, G. (2011): Hochschulen als Marken – Ein Beitrag zur Hochschulwahl auf verhaltenstheoretischer Grundlage, Wiesbaden.Google Scholar
  33. Grönroos, C./Voima, P. (2013): Critical Service Value – Making Sense of Value Creation and Co-Creation, in: Journal of the Academy of Marketing Science, Vol. 41, No. 2, S. 133-150.Google Scholar
  34. Gummerus, J. (2013): Value Creation Processes and Value Outcomes in Marketing Theory – Strangers or Siblings, in: Marketing Theory, Vol. 13, No. 1, S. 19-46.Google Scholar
  35. Heinemann, G. (2016): Der neue Online-Handel, Geschäftsmodell und Kanalexzellenz im E-Commerce, 6. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  36. Hennig, M. (2006): Individuen und ihre sozialen Beziehungen, Wiesbaden.Google Scholar
  37. Henning, P.A. (2015): eLearning 2015 – Stand der Technik und neueste Trends, in: HMD, 52. Jg., Nr. 1, S. 132-143.Google Scholar
  38. Heyse, V./Erpenbeck, J. (1997): Der Sprung über die Kompetenzbarriere, Bielefeld.Google Scholar
  39. Hirschman, E.C./Holbrook, M.B. (1986): Expanding the Ontology and Methodology of Research on the Consumption Experience, in: Brinberg, D./Lutz, R.L. (Hrsg.): Perspectives on Methodology in Consumer Research, New York, S. 213-251.Google Scholar
  40. HSFD - Hochschulforum Digitalisierung (2015): 20 Thesen zur Digitalisierung der Hochschulbildung – Zur Halbzeitkonferenz des Hochschulforums Digitalisierung, Arbeits-papier Nr. 14, Essen und Berlin.Google Scholar
  41. Hülsen, A. (2012): Duale Karriere – die Vereinbarkeit von Sport, Ausbildung und Beruf, in: Leistungssport, 42. Jg., Nr. 1, S. 4-8.Google Scholar
  42. Hummel, A./Borchert, T. (2018): Aufbruch in eine neue Trainingskultur, Heidelberg.Google Scholar
  43. Jahn, S. (2013): Konsumentenwert – Konzeptualisierung und Analyse der Wirkungen auf Zufriedenheit und Loyalität am Beispiel eines Festivals, Wiesbaden.Google Scholar
  44. Jahn, S./Drengner, J. (2014): Entstehung und Wahrnehmung des Service Value, in: Bruhn, M./Hadwich, K. (Hrsg.): Service Value als Werttreiber – Konzepte, Messung und Steuerung, Wiesbaden, S. 33-58.Google Scholar
  45. Kahnwald, N./Albrecht, S./Herbst, S./Köhler, T. (2016): Informelles Lernen Studierender mit Social Software unterstützen – Strategische Empfehlungen für Hochschulen, Münster.Google Scholar
  46. Kauffeld, S./Grote, S. (2011): Personalentwicklung, in: Kauffeld, S. (Hrsg.): Arbeits-, Organisations- und Personalpsychologie, Heidelberg, S. 113-142.Google Scholar
  47. Knust, M. (2006): Geschäftsmodelle der wissenschaftlichen Weiterbildung – Eine Analyse unter Berücksichtigung empirischer Ergebnisse, Köln.Google Scholar
  48. Koop, B./Mandl, H. (2011): Blended Learning – Forschungsfragen und Perspektiven, in: Klimsa, P./Issing, L.J. (Hrsg.): Online-Lernen – Handbuch für Wissenschaft und Praxis, 2. Aufl., München, S. 139-150.Google Scholar
  49. Kultusministerkonferenz [KMK] (2008): Spitzensport und Hochschulstudium – Gemeinsame Erklärung von Kultusministerkonferenz, Sportministerkonferenz, Deutschem Olympischen Sportbund und Hochschulrektorenkonferenz, http://bit.ly/2ptDBAI (Zugriff am 29.10.2017).
  50. Lovelook, C. H. (1988): Managing Services – Marketing, Operations, and Human Resources, Englewood Cliffs.Google Scholar
  51. Luhmann, N. (1984): Soziale Systeme – Grundriss einer allgemeinen Theorie, Frankfurt/M.Google Scholar
  52. Luhmann, N. (1997): Die Gesellschaft der Gesellschaft, Frankfurt/M.Google Scholar
  53. Luhmann, N. (2002): Das Erziehungssystem der Gesellschaft, Frankfurt/M.Google Scholar
  54. Lusch, R. F./Vargo, S. L./O’Brien, M. (2007): Competing Through Service – Insights from Service-Dominant Logic, in: Journal of Retailing, Vol. 83, No. 1, S. 5-18.Google Scholar
  55. Mandl, H./Krause, U.-M. (2001): Lernkompetenz für die Wissensgesellschaft, Forschungsbericht Nr. 145, München.Google Scholar
  56. Mayntz, R./Scharpf, F.W. (1995): Der Ansatz des akteurzentrierten Institutionalismus, in: Mayntz, R./Scharpf, F.W. (Hrsg.): Gesellschaftliche Selbstregelung und politische Steuerung, Frankfurt/M., S. 39-72.Google Scholar
  57. Meffert, H./Bruhn, M. (2012): Dienstleistungsmarketing. Grundlagen – Konzepte – Methoden, 7. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  58. Meffert, H./Bruhn, M./Hadwich, K. (2015): Dienstleistungsmarketing. Grundlagen –Konzepte – Methoden, 8. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  59. Prensky, M. (2001): Digital Natives, Digital Immigrants Part 1, in: On the horizon, Vol. 9, No. 5, S.1-6.Google Scholar
  60. Prohl, R. (2006): Grundriss der Sportpädagogik, 2. Aufl., Wiebelsheim.Google Scholar
  61. Ranjan, K. R./Read, S. (2014): Value co-creation – concept and measurement, in: Journal of the Academy of Marketing Science, Vol. 44, No. 3, S. 290-315.Google Scholar
  62. RBSC – Roland Berger Strategy Consultants (2014): Unternehmen lernen online – Corporate Learning im Umbruch, http://www.rolandberger.de/media/pdf/Roland_Berger_TAB_Corporate_Learning_D_20140602.pdf, (Zugriff am 29.10.2017).
  63. Reichwald, R./Piller, F. (2009): Interaktive Wertschöpfung – Open Innovation, Individualisierung und neue Formen der Arbeitsteilung, 2. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  64. Reinmann-Rothmeier, G. (2003): Didaktische Innovation durch Blended Learning – Leitlinien anhand eines Beispiels aus der Hochschule, Bern.Google Scholar
  65. Riedl, L./Borggrefe, C./Cachay, K. (2007): Spitzensport versus Studium? Organisationswandel und Netzwerkbildung als strukturelle Lösung des Inklusionsproblems studierender Spitzensportler, in: Sport und Gesellschaft, 4. Jg., Nr. 2, S. 159-189.Google Scholar
  66. Schaffert, S./Kalz, M. (2009): Persönliche Lernumgebungen – Grundlagen, Möglichkeiten und Herausforderungen eines neuen Konzepts, in: Wilbers, K. (Hrsg.): Handbuch E-Learning, S. 1-24.Google Scholar
  67. Scheidegger, U. (2001): Management des Strategieprozesses an Universitäten, Bern u.a.Google Scholar
  68. Schierz, M./Pallesen, H. (2010): Talent und Bildungsgang – Rekonstruktionen zur Schulkultur in Verbundsystemen „Schule – Leistungssport“, Opladen/Farmington.Google Scholar
  69. Schimank, U. (2009): Wie sich funktionale Differenzierung reproduziert – eine akteurtheoretische Erklärung, in: Hill, P./Kalter, F./Kopp, J./Kroneberg, C./Schnell, R. (Hrsg.): Hartmut Essers Erklärende Soziologie – Kontroversen und Perspektiven, Frankfurt/M., S. 201-226.Google Scholar
  70. Schimank, U. (2007): Theorien gesellschaftlicher Differenzierung, Wiesbaden.Google Scholar
  71. Schmid, U./Thom, S./Görtz, L. (2016): Ein Leben lang digital lernen – neue Weiterbildungsmodelle aus Hochschulen, Berlin.Google Scholar
  72. Schmidt, S. L./Saller, T. (2013): Kollege Spitzensportler – Chancen für Wirtschaft und Athleten, in: ISBS Research Series, 6. Jg., Nr. 1, S. 1-24.Google Scholar
  73. Schneider, A. (2017): Hochschule 4.0 – Herausforderungen und Perspektiven der Digitalisierung von Bildungsdienstleistungen, in: Bruhn, M./Hadwich, K. (Hrsg.): Dienstleistungen 4.0, Band 2, Wiesbaden, S. 497-521.Google Scholar
  74. Schneider, A. (2012): Events als Kommunikationsinstrument im Hochschulmarketing, in: Zanger, C. (Hrsg.): Erfolg mit nachhaltigen Eventkonzepten, Wiesbaden.Google Scholar
  75. Schneider, A./Günther, S. (2015): Inklusion von Studierenden in besonderen Lebenslagen durch E-Learning, in: Hering, K./Kawalek, J./Hornoff, K./Staudte, C. (Hrsg.): e-Learning. Alles was ins Netz geht?, Leipzig, S. 77-88.Google Scholar
  76. Schneider, A./Jahn, V./Heise, L. (2016): Kombination von Blended Learning und Flipped Classroom – Ein innovativer didaktischer Ansatz zur Ermöglichung von dualen Karrieren, https://www.researchgate.net/publication/318239112_Kombination_von_Blended_Learning_und_Flipped_Classroom_Ein_innovativer_didaktischer_Ansatz_zur_Ermoglichung_von_dualen_Karrieren (Zugriff am 01.11.2017).
  77. Schneider, A./Köhler, J./Günther, S. (2015): Dual Career as an Educational Challenge in the European Environment of Sports – A presentation of the dual career system at the University of Applied Sciences Mittweida, 12th International EAS Conference, Amsterdam.Google Scholar
  78. Schneider, A./Schumann, F. (2015): Erfahrungsraum als didaktischer Ansatz für die Entwicklung von Gründungskompetenz, Arbeitspapier Nr. 1, Mittweida.Google Scholar
  79. Schulte, V. (2015): Interaktionskompetenz im Vertrieb – Konzeptualisierung und Erfolgswirkung, Wiesbaden.Google Scholar
  80. Schwanitz, S. (1997): Transformationsforschung – Area Studies versus Politikwissenschaft? Plädoyer für einen akteurstheoretischen Ansatz, Arbeitspapier Nr. 3, Berlin, S. 5-39.Google Scholar
  81. Shostack, L. (1985): Planning the service encounter, in: Czepiel, J./Solomon, M./Surprenant, C. (Hrsg.): The Service Encounter, Lexington, S. 243-254.Google Scholar
  82. Smith, J.B./Colgate, M. (2007): Customer Value Creation – A Practical Framework, in: Journal of Marketing Theory & Practice, Vol. 15, No. 1, S. 7-23.Google Scholar
  83. Spannagel, C. (2014): Flipped Classrooms: Raum für Interaktionen schaffen, in: Klotmann, E./Köck, C./Lindner, M./Oberländer, O./Sucker, J./Winkler, B. (Hrsg.): Der vhsMOOC 2013 – wecke den Riesen auf, Bielefeld, S. 41-42.Google Scholar
  84. Stiftung Deutsche Sporthilfe (2014): Schwimm-Star Benjamin Starke: „Viele Spitzensportler fallen nach dem Karriereende in ein Loch“, Pressemitteilung vom 9.10.2014, Frankfurt/M.Google Scholar
  85. Surprenant, C. F./Solomon, M. R. (1987): Predictability and Personalization in the Service Encounter, in: Journal of Marketing, Vol. 51, No. 2, S. 86-96.Google Scholar
  86. Vargo, S.L./Lusch, R.F. (2004): Evolving to a New Dominant Logic for Marketing, in: Journal of Marketing, Vol. 68, No. 1, S. 1-17.Google Scholar
  87. Vargo, S.L./Maglio, P.P./Akaka, M.A. (2008): On Value and Value Co-Creation – A Services Systems and Service Logic Perspective, European Management Journal, Vol. 26, No. 3, S. 145-152.Google Scholar
  88. Wannemacher, K. (2014): Digitale Weiterbildungsangebote an deutschen Hochschulen, in: Köhler, T./Fischer, H. (Hrsg.): Postgraduale Bildung mit digitalen Medien – Fallbeispiele aus den sächsischen Hochschulen, Münster u.a., S. 13-25.Google Scholar
  89. Wippert, J.U. (2007): Sozialer Rückhalt der Elite – Aspekte sozialer Unterstützung als Erfolgsindikatoren für Höchstleistung und Bewältigungsverhalten im alpinen Skisport, http://mediatum2.ub.tum.de/doc/672316/document.pdf (Zugriff am 24.9.2017).
  90. Wittko, O. (2012): Service Experience Value – Eine empirische Analyse am Beispiel von Flugdienstleistungen, Wiesbaden.Google Scholar
  91. Wolf, S. (2011): Teilnahme an wissenschaftlicher Weiterbildung – Entwicklung eines Erklärungsmodells unter Berücksichtigung des Hochschulimages, Wiesbaden.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Fak. WirtschaftsingenieurwesenHochschule MittweidaMittweidaDeutschland
  2. 2.Institut für Sportpsychologie und Sportpädagogik, Prof. Empirische BildungsforschungUniversität LeipzigLeipzigDeutschland

Personalised recommendations