Advertisement

Innovationsbiografische Analysen. Am Beispiel Elektronenmikroskopie

Chapter
  • 810 Downloads

Zusammenfassung

Der Beitrag fasst zunächst die verschiedenen Versuche zusammen, das Konzept- und Methodenangebot der soziologischen Biografieforschung für die Untersuchung technischer Innovationsverläufe zu adaptieren. Das bisherige Verdienst solcher Innovationsbiografien liegt vor allem darin, aus der scheinbar unüberschaubaren Vielfalt gegenwärtiger Innovationsverläufe typische Verlaufsmuster der Technikentwicklung herauszudestillieren. Noch ungenutzt bleibt hingegen das auf diesen typologisierenden Arbeiten aufsetzende Potenzial biografischer Analysen, wesentliche Faktoren für das Zustandekommen innovativen Verhaltens zu identifizieren. Wie sich dieses Analysepotenzial für die techniksoziologische Innovationsforschung nutzbar machen lässt, demonstriert der Beitrag anhand einer forschungstechnologischen Innovation, der Elektronenmikroskopie. Exemplarisch wird die innovationsfördernde Wirkung schützender Räume sowie das Einflusspotenzial akademischer und industrieller Eliten herausgearbeitet.

Schlüsselwörter

Akademische und industrielle Eliten Devianzforschung Elektronenmikroskopie Forschungstechnologische Innovationen Innovationsbiografien Interdisziplinarität Technische Identitäten Schützende Räume Soziotechnische Konstellationen 

Literatur

  1. Bahrdt, H. P. (1975). Erzählte Lebensgeschichten von Arbeitern. In M. Osterland (Hrsg.), Arbeitssituation, Lebenslage und Konfliktpotential (S. 9–37). Frankfurt/M.: EVA.Google Scholar
  2. Baur, N. (2003). Die biographische Methode. Ein Verfahren zur qualitativen Analyse individueller Verlaufsmuster in den Sozialwissenschaften (Bamberger Reihe zur empirischen Sozialforschung 3). Otto-Friedrich-Universität Bamberg.Google Scholar
  3. Becher, T., & Trowler, P. R. (2001). Academic Tribes and Territories: Intellectual Enquiry and the Culture of Disciplines, Second Edition. Buckingham: SRHE & Open University Press.Google Scholar
  4. Becker, H. S. (2014 [1963]). Außenseiter. Zur Soziologie abweichenden Verhaltens. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  5. Borries, B. v., & Ruska, E. (1944). Neue Beiträge zur Entwicklungsgeschichte der Elektronenmikroskopie und der Übermikroskopie. Physikalische Zeitschrift, 45, 314–326.Google Scholar
  6. Borries, G. v. (2001). Bodo von Borries und das Elektronenmikroskop. Erfindung und Entwicklung. Egelsbach u. a.: Fouqué.Google Scholar
  7. Born, C., Krüger, H., & Lorenz-Meyer, D. (1996). Der unentdeckte Wandel: Annäherung an das Verhältnis von Struktur und Norm im weiblichen Lebenslauf. Berlin: Sigma.Google Scholar
  8. Braun-Thürmann, H. (2005). Soziologie der Innovation. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  9. Breidbach, O. (2005). Schattenbilder: Zur elektronenmikroskopischen Photographie in den Biowissenschaften. Berichte zur Wissenschaftsgeschichte, 28(2), 160–171.CrossRefGoogle Scholar
  10. Brüche, E. (1932). Geometrische Elektronenoptik. Jahrbuch des Forschungs-Instituts der Allgemeinen Electricitäts-Gesellschaft, 3, 111–124.Google Scholar
  11. Bruns, E., Ohlhorst, D., Wenzel, B., & Köppel, J. (2009). Erneuerbare Energien in Deutschland – eine Biographie des Innovationsgeschehens. Berlin: Universitätsverlag der TU Berlin.Google Scholar
  12. Butzin, A. (2012). Aufbau und Forschungsprozess von Innovationsbiographien. In A. Butzin, D. Rehfeld, & B. Widmaier (Hrsg.), Innovationsbiographien: räumliche und sektorale Dynamik (S. 123–137). Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  13. Butzin, A., & Rehfeld, D. (2012). Forschungs- und Entwicklungsdienstleister im Innovationssystem der Nanotechnologie – drei Innovationsbiographien. In A. Butzin, D. Rehfeld, & B. Widmaier (Hrsg.), Innovationsbiographien: räumliche und sektorale Dynamik (S. 139–156). Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  14. Butzin, A., Rehfeld, D., & Widmaier, B. (Hrsg.). (2012). Innovationsbiographien. Räumliche und sektorale Dynamik. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  15. Clarke, A. E., & Fujimura, J. H. (Hrsg.). (1992). The Right Tools for the Job: At Work in Twentieth-Century Life Sciences. Princeton, N.J.: Princeton University Press.Google Scholar
  16. Constant II, E. W. (1987). The Social Locus of Technological Practice: Community, System, or Organization? In W. E. Bijker, T. P. Hughes, & T. Pinch (Hrsg.), The Social Construction of Technological Systems: New Directions in the Sociology and History of Technology (S. 223–242). Cambridge, MA u.a.: MIT Press.Google Scholar
  17. Daston, L. (Hrsg.). (2000). Biographies of Scientific Objects. Chicago u. a.: University of Chicago Press.Google Scholar
  18. Eitel, W. (1941). Das Übermikroskop als Instrument für quantitative Messungen in der Silikatforschung. In H. von Siemens (Hrsg.), Das Übermikroskop als Forschungsmittel. Vorträge, gehalten anläßlich der Eröffnung des Laboratoriums für Übermikroskopie der Siemens und Halske A.G. (S. 48–66). Berlin: de Gruyter.Google Scholar
  19. Fuchs-Heinritz, W. (2009). Biographische Forschung. Eine Einführung in Praxis und Methoden (4. Aufl.). Wiesbaden: VS.CrossRefGoogle Scholar
  20. Galison, P. (2004). Abbild und Logik: Zur apparativen Kultur der Teilchenphysik. In J. Schröter & A. Böhnke (Hrsg.), Analog/Digital – Opposition oder Kontinuum? Zur Theorie und Geschichte einer Unterscheidung (S. 355–372). Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  21. Gerthsen, C., Kneser, H. O., & Vogel, H. (1977). Physik. Ein Lehrbuch zum Gebrauch neben Vorlesungen (13. Aufl.). Berlin u. a.: Springer VS.Google Scholar
  22. Girtler, R. (1987). Die biographische Methode bei der Untersuchung devianter Karrieren und Lebenswelten. In W. Voges (Hrsg.), Methoden der Biographie- und Lebenslaufforschung (Bd. 1, S. 321–339). Opladen: Leske + Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  23. Gläser, J., Laudel, G., & Lettkemann, E. (2016). Hidden in Plain Sight: The Impact of Generic Governance on the Emergence of Research Fields. In M. Merz & P. Sormani (Hrsg.), The Local Configuration of New Research Fields (Bd. 29, S. 25–43). Heidelberg u. a.: Springer VS.Google Scholar
  24. Gloede, W. (1986). Vom Lesestein zum Elektronenmikroskop. Berlin/DDR: VEB Verlag Technik.Google Scholar
  25. Goodwin, J. (Hrsg.). (2012). SAGE Biographical Research. Volume 1-4. London u. a.: Sage.Google Scholar
  26. Gosden, C., & Marshall, Y. (1999). The cultural biography of objects. World Archaeology, 31(2), 169–178.CrossRefGoogle Scholar
  27. Hacking, I., (1996 [1983]. Einführung in die Philosophie der Naturwissenschaften. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  28. Hoffmann, D. (2006). Die Ramsauer-Ära und die Selbstmobilisierung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft. In D. Hoffmann & M. Walker (Hrsg.), Physiker zwischen Autonomie und Anpassung (S. 173–215). Weinheim: Wiley-VCH.CrossRefGoogle Scholar
  29. Hyysalo, S., Jensen, T., & Oudshoorn, N. (Hrsg.). (2016). The New Production of Users: Changing Innovation Collectives and Involvement Strategies. London u. a.: Routledge.Google Scholar
  30. Knoll, M., & Ruska, E. (1932). Das Elektronenmikroskop. Zeitschrift für Physik, 78, 318–339.CrossRefGoogle Scholar
  31. Kohli, M. (1981). Wie es zur „biographischen Methode“ kam und was daraus geworden ist. Zeitschrift für Soziologie, 10(3), 273–293.CrossRefGoogle Scholar
  32. Kopytoff, I. (1986). The Cultural Biography of Things: Commoditization as Process. In A. Appadurai (Hrsg.), The Social Life of Things: Commodities in Cultural Perspective (S. 64–91). Cambridge: Cambridge University Press.CrossRefGoogle Scholar
  33. Kunkle, G. C. (1995). Technology in the Seamless Web: “Success” and “Failure” in the History of Electron Microscopy. Technology and Culture, 36, 80–103.CrossRefGoogle Scholar
  34. Lambert, L., & Mulvey, T. (1996). Ernst Ruska (1906–1988), Designer Extraordinaire of the Electron Microscope: A Memoir. Advances in Imaging and Electron Physics, 95, 2–62.CrossRefGoogle Scholar
  35. Lenzen, K. (2007). Die innovationsbiographische Rekonstruktion technischer Identitäten am Beispiel der Augmented Reality-Technologie (TUTS Working Paper 7-2007). Institut für Soziologie, Technische Universität Berlin. https://www.ts.tu-berlin.de/fileadmin/fg226/TUTS/TUTS_WP_7_2007.pdf. Zugegriffen: 4. August 2017.
  36. Lettkemann, E. (2016). Stabile Interdisziplinarität. Eine Biografie der Elektronenmikroskopie aus historisch-soziologischer Perspektive. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  37. Lickfeld, K. G. (1979). Elektronenmikroskopie. Eine Einführung in die Grundlagen der Durchstrahlungs-Elektronenmikroskopie und ihrer Präparationstechniken. Stuttgart: Ulmer (UTB 965).Google Scholar
  38. Marton, L. (1934). Electron Microscopy of Biological Objects. Nature, 133, 911.CrossRefGoogle Scholar
  39. Marton, L. (1968). Early History of the Electron Microscope. San Francisco, CA: San Francisco Press.Google Scholar
  40. Merton, R. K. (1995 [1945]). Sozialstruktur und Anomie. In R. K. Merton, Soziologische Theorie und soziale Struktur (S. 127–154). Berlin u. a.: de Gruyter.Google Scholar
  41. Müller, F. (2008). Scientific-technological System as a Family Business: The Ruskas, Bodo von Borries and the Electron Microscope. In A. P. i Puig (Hrsg.), Who is Making Science? Scientists as Makers of Technical-Scientific Structures and Administrators of Science Policy (S. 21–33). Berlin: Max Planck Institute for the History of Science, Preprint 361.Google Scholar
  42. Müller, F. (2009). The Birth of a Modern Instrument and its Development during World War II: Electron Microscopy in Germany from the 1930s to 1945. In A. Maas & H. Hooijmaijers (Hrsg.), Scientific Research in World War II: What Scientists Did in the War (S. 121–146). London u. a.: Routledge.Google Scholar
  43. Nelson, R. R., & Winter, S. G. (1977). In Search of a Useful Theory of Innovation. Research Policy, 6(1), 36–76.CrossRefGoogle Scholar
  44. Pinch, T. J. (1985). Towards an Analysis of Scientific Observation: The Externality and Evidential Significance of Observational Reports in Physics. Social Studies of Science, 15(1), 3–36.CrossRefGoogle Scholar
  45. Pinch, T. J., & Bijker, W. E. (1987). The Social Construction of Facts and Artifacts: Or How the Sociology of Science and the Sociology of Technology Might Benefit Each Other. In W. E. Bijker, T. P. Hughes, & T. J. Pinch (Hrsg.), The Social Construction of Technological Systems: New Directions in the Sociology and History of Technology (S. 17–50). Cambridge, MA. u. a.: MIT Press.Google Scholar
  46. Pollock, N., & Williams, R. (2010). E-Infrastructures: How Do We Know and Understand Them? Strategic Ethnography and the Biography of Artefacts. Computer Supported Cooperative Work, 19(6), 521–556.CrossRefGoogle Scholar
  47. Powell, W. W. (1990). Neither Market nor Hierarchy: Network Forms of Organization. Research in Organizational Behavior, 12, 295–336.Google Scholar
  48. Qing, L. (1995). Zur Frühgeschichte des Elektronenmikroskops. Stuttgart: GNT-Verlag.Google Scholar
  49. Rammert, W. (1990). Telefon und Kommunikationskultur. Akzeptanz und Diffusion einer Technik im Vier-Länder-Vergleich. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 42(1), 20–40.Google Scholar
  50. Rammert, W. (1995). Von der Kinematik zur Informatik: Konzeptuelle Wurzeln der Hochtechnologien im sozialen Kontext. In W. Rammert (Hrsg.), Soziologie und Künstliche Intelligenz (S. 65–111). Frankfurt/M. u. a.: Campus.Google Scholar
  51. Rammert, W. (1997). Innovation im Netz. Neue Zeiten für technische Innovationen: heterogen verteilt und interaktiv vernetzt. Soziale Welt, 48(4), 397–416.Google Scholar
  52. Rammert, W. (2000). National Systems of Innovation, Idea Innovation Networks, and Comparative Innovation Biographies (TUTS Working Paper 5-2000). Institut für Sozialwissenschaften, Technische Universität Berlin. http://www.ts.tu-berlin.de/fileadmin/fg226/TUTS/TUTS_WP_5_2000.pdf. Zugegriffen: 4. August 2017.
  53. Rammert, W. (2002). The Cultural Shaping of Technologies and the Politics of Technodiversity. In K. H. Sørensen & R. Williams (Hrsg.), Shaping Technology, Guiding Policy: Concepts, Spaces & Tools (S. 173–194). Cheltenham: Edward Elgar.Google Scholar
  54. Rammert, W. (2003). Zwei Paradoxien einer innovationsorientierten Wissenspolitik: Die Verknüpfung heterogenen und die Verwertung impliziten Wissens. Soziale Welt, 54(4), 483–508.Google Scholar
  55. Rammert, W. (2006). Die technische Konstruktion als Teil der gesellschaftlichen Konstruktion der Wirklichkeit. In D. Tänzler, H. Knoblauch, & H.-G. Soeffner (Hrsg.), Zur Kritik der Wissensgesellschaft (S. 83–100). Konstanz: UVK.Google Scholar
  56. Rammert, W., Böhm, W., Olscha, C., Wehner, J. (1991). Der Computer im Alltag – Zur Kultivierung einer Technik. Opladen: Westdeutscher Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  57. Rammert, W., Windeler, A., Knoblauch, H., & Hutter, M. (Hrsg.). (2016). Innovationsgesellschaft heute. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  58. Ramsauer, C. (1942). Elektronenmikroskopie. Bericht über Arbeiten des AEG-Forschungs-Instituts 1930 bis 1941. Berlin: Springer VS.Google Scholar
  59. Rasmussen, N. (1997). Picture Control: The Electron Microscope and the Transformation of Biology in America, 1940–1960. Stanford, CA.: Stanford University Press.Google Scholar
  60. Rasmussen, N., & Hawkes, P. W. (1998). Electron Microscope. In R. Bud & D. J. Warner (Hrsg.), Instruments of Science: An Historical Encyclopedia (S. 382–385). New York u. a.: Garland Publishing.Google Scholar
  61. Ruska, E. (1934). Das Elektronenmikroskop als Übermikroskop. Forschungen und Fortschritte, 10(1), 8.Google Scholar
  62. Ruska, E. (1957). 25 Jahre Elektronenmikroskopie. ETZ-A, 78(15), 531–543.Google Scholar
  63. Ruska, E. (1979). Die frühe Entwicklung der Elektronenlinsen und der Elektronenmikroskopie. Halle/Saale: Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina.Google Scholar
  64. Ruska, E. (1987). The Development of the Electron Microscope and of Electron Microscopy, Nobel Lecture. In Nobel Foundation (Hrsg.), Les Prix Nobel 1986 (S. 58–83). Stockholm: Almquist & Wiksell.Google Scholar
  65. Ruska, H. (1941). Objektwahl, Objektvorbereitung und Deutung des Bildes in der Übermikroskopie. In Siemens-und-Halske-Aktiengesellschaft (Hrsg.), Das Übermikroskop als Forschungsmittel. Vorträge, gehalten anläßlich der Eröffnung des Laboratoriums für Übermikroskopie der Siemens und Halske A.G. (S. 88–104). Berlin: de Gruyter.Google Scholar
  66. Schimank, U. (2010). Handeln und Strukturen. Einführung in die akteurtheoretische Soziologie. 4., völlig überarbeitete Auflage. Weinheim u. a.: Juventa.Google Scholar
  67. Schimmel, G. (1986). The Succession of Generations of Electron Microscopists. Ultramicroscopy, 20, 183–188.CrossRefGoogle Scholar
  68. Schimmel, G. (1996). History of the German Society for Electron Microscopy. In T. Mulvey (Hrsg.), The Growth of Electron Microscopy (S. 149–170). San Diego, CA u. a.: Academic Press.Google Scholar
  69. Shinn, T. (2008). Research-Technology and Cultural Change: Instrumentation, Genericity, Transversality. Oxford: Bardwell.Google Scholar
  70. Ude, J. (2000). Die frühe Entwicklung des Elektronenmikroskops − Eine Innovation und ihre Grundlagen. In Verein Technikgeschichte in Jena (Hrsg.), Jenaer Jahrbuch zur Technik- und Industriegeschichte 2 (S. 83–109). Jena: GLAUX.Google Scholar
  71. Van de Ven, A. H., Polley, D. E., Garud, R., & Venkataraman, S. (1999). The Innovation Journey. Oxford u. a.: Oxford University Press.Google Scholar
  72. Weiss, B. (2002). Rüstungsforschung am Forschungsinstitut der Allgemeinen Elektricitätsgesellschaft bis 1945. In H. Maier (Hrsg.), Rüstungsforschung im Nationalsozialismus. Organisation, Mobilisierung und Entgrenzung der Technikwissenschaften (S. 109–141). Göttingen: Wallstein.Google Scholar
  73. Wengraf, T. (2000). Uncovering the general from within the particular: from contingencies to typologies in the understanding of cases. In P. Chamberlayne, J. Bornat, & T. Wengraf (Hrsg.), The Turn to Biographical Methods in Social Science: Comparative Issues and Examples (S. 140–164). London: Routledge.Google Scholar
  74. Wiegel, V. (2015). Beyond the single-site study: the biographical analysis of technology. EASST Review, 35(4), 76–79.Google Scholar
  75. William, T. I., & Znaniecki, F. (1927). The Polish Peasant in Europe and America. New York: Alfred A. Knopf.Google Scholar
  76. Wolpers, C. (1991). Electron Microscopy in Berlin 1928–1945. Advances in Electronics and Electron Physics, 81, 211-229.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Technische Universität BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations