Advertisement

Migration und Gedächtnis

Überlegungen auf der Basis von Alfred Schütz’ „Der Fremde. Ein sozialpsychologischer Versuch“
  • Gerd SebaldEmail author
Chapter
Part of the Soziales Gedächtnis, Erinnern und Vergessen – Memory Studies book series (SGEVMS)

Zusammenfassung

Der vorliegende Text versucht, den gedächtnissoziologischen Ansatz für Forschungen auf dem Feld der Migration fruchtbar zu machen und aus den unterschiedlichen Vergangenheitsbezügen eine theoriebasierte Heuristik für diese sozialen Phänomene zu entwickeln. Dazu werden in einem ersten Schritt anhand einer intensiven Lektüre des Textes Der Fremde. Ein sozialpsychologischer Versuch von Alfred Schütz grundlegende Mechanismen und Formen von Vergangenheitsbezügen im Ablauf der Migration herausgearbeitet und einige der an diesen Text herangetragenen Kritikpunkte dargelegt. In einem zweiten Schritt wird diese Kritik aufgegriffen und anhand von Studien aus diesem Bereich kurz in ihren Gedächtnisaspekten weiterentwickelt.

Schlagwörter

Migration Alfred Schütz Fremde soziale Gedächtnisse Gedächnissoziologie 

Abstract

The text at hand looks at the field of migration studies from the perspective of a sociology of memory. The different references to the past are used to develop a heuristics for these social phenomena. In a close reading of Alfred Schütz’ “The Stranger. An Essay in Social Psychology” basic mechanism and forms of references to the past are elaborated. In taking on these points and some of the critiques of the text the aspect of memory in the processes of migration is outlined.

Keywords

migration Alfred Schutz Stranger social memory sociology of memory 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Antony, Alexander, Sebald, Gerd und Frank Adloff. 2016. Handlungs- und Interaktionskrisen. Eine Annäherung in systematisierender Absicht. Österreichische Zeitschrift für Soziologie 41 (Suppl 1): 1-15.Google Scholar
  2. Assmann, Jan. 1999. Das kulturelle Gedächtnis. Schrift, Erinnerung und politische Identität in frühen Hochkulturen. München: C. H. Beck.Google Scholar
  3. Bhabha, Homi K. 2000. Die Verortung der Kultur. Tübingen: Stauffenburg.Google Scholar
  4. Connerton, Paul. 1989. How Societies remember. Cambridge, New York, Mele: Cambridge University Press.Google Scholar
  5. Dépelteau, François. 2008. „Relational Thinking: A Critique of Co-Deterministic Theories of Structure and Agency“. Sociological Theory 26 (1): 51-73.Google Scholar
  6. Dimbath, Oliver. 2014. Oblivionismus. Vergessen und Vergesslichkeit in der modernen Wissenschaft. Konstanz: UVK.Google Scholar
  7. Dreher, Jochen und Peter Stegmaier. 2007. Zur Unüberwindbarkeit kultureller Differenz. Grundlagentheoretische Reflexionen. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  8. Eisenstadt, Shmuel N. 1954. The absorption of immigrants. A comparative study based mainly on the Jewish community in Palestine and the state of Israel. London: Routledge & Kegan Paul.Google Scholar
  9. Emirbayer, Mustafa. 1997. „Manifesto for a Relational Sociology“. American Journal of Sociology 103 (2): 281-317.Google Scholar
  10. Endreß, Martin. 2012. „Fremdheit als experimentum crucis phänomenologisch fundierter Soziologie“. In Lebenswelt und Lebensform. Zum Verhältnis von Phänomenologie und Pragmatismus, hrsg. J. Renn, G. Sebald und J. Weyand. 168-190. Weilerswist: Velbrueck Wissenschaft.Google Scholar
  11. Esposito, Elena. 2002. Soziales Vergessen. Formen und Medien des Gedächtnisses der Gesellschaft. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  12. Geenen, Elke M. 2002. Soziologie des Fremden. Ein gesellschaftstheoretischer Entwurf. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  13. Gordon, Milton M. 1964. Assimilation in American life. The role of race, religion, and national origins. New York: Oxford Univ. Press.Google Scholar
  14. Han, Petrus. 2000. Soziologie der Migration. Stuttgart: Lucius & Lucius.Google Scholar
  15. Hess, Sabine, Bernd Kasparek, Stefanie Kron, Mathias Rodatz, Maria Schwertl und Simon Sontowski, Hrsg., 2017. Der lange Sommer der Migration. Band 3. Grenzregime. Berlin, Hamburg: Assoziation A.Google Scholar
  16. Hoffmann-Nowotny, Hans-Joachim. 1987. „Gastarbeiterwanderungen und soziale Spannungen.“ In Gastarbeiter, hrsg. H. Reimann und H. Reimann. 46-66. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  17. James, William. 1891. The Principles of Psychology. Two Volumes. Reprint 2007. Cosimo: New York, London: MacMillan.Google Scholar
  18. Kastl, Jörg M. 2014. „Latenz und Emergenz – Überlegungen zur Taxonomie und zum Status von Gedächtnisleistungen in der soziologischen Theorie.“ In Die Sozialität des Erinnerns. Beiträge zur Arbeit an einer Theorie des sozialen Gedächtnisses, hrsg. O. Dimbath und M. Heinlein. 87-115. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  19. Kitzmann, Andreas. 2011. „Frames of Memory: WWII German Expellees in Canada“. In Memory and migration. Multidisciplinary approaches to memory studies, hrsg. J. Creet und A. Kitzmann. 93-119. Toronto: University of Toronto Press.Google Scholar
  20. Koselleck, Reinhart. 1989a. Vergangene Zukunft. Zur Semantik geschichtlicher Zeiten. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  21. Koselleck, Reinhart. 1989b. „Zur historisch-politischen Semantik asymmetrischer Gegenbegriffe“. In Vergangene Zukunft. Zur Semantik geschichtlicher Zeiten. Ders. 211-259. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  22. Luhmann, Niklas. 1997. Die Gesellschaft der Gesellschaft. 2 Teilbände. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  23. Makaremi, Chowra. 2011. „The Waiting Zone“. In Memory and migration. Multidisciplinary approaches to memory studies, hrsg. J. Creet und A. Kitzmann. 68-89. Toronto: University of Toronto Press.Google Scholar
  24. Mayer, Ruth. 2005. Diaspora. Eine kritische Begriffsbestimmung. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  25. Natarajan, Radhika. 2013. „Das biographische Gepäck: Ehrenamtliches Engagement bei sri-lankisch-tamilischen Flüchtlingsfrauen“. In Repräsentationen von Arbeit. Transdisziplinäre Analysen und künstlerische Produktionen, hrsg. S. Brogi, C. Freier, U. Freier-Otten und K. Hartosch. 281-298. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  26. Mayer, Ruth. 2016. „Doing social memories. Gendered constructions of refugee narratives“. In Theorizing social memories. Concepts and contexts, hrsg. G. Sebald und J. Wagle. 184-207. London: Routledge.Google Scholar
  27. Nell, Linda. 2012. „Das Fremde zwischen Phänomenologie und Pragmatismus“. In Lebenswelt und Lebensform. Zum Verhältnis von Phänomenologie und Pragmatismus, hrsg. J. Renn, G. Sebald und J. Weyand. 140-167. Weilerswist: Velbrueck Wissenschaft.Google Scholar
  28. Oswald, Ingrid. 2007. Migrationssoziologie. Konstanz: UVK.Google Scholar
  29. Park, Robert E. 1928. „Human Migration and the Marginal Man“. American Journal of Sociology, 33 (6): 881-893.Google Scholar
  30. Renn, Joachim. 2006. Übersetzungsverhältnisse. Perspektiven einer pragmatischen Gesellschaftstheorie. Weilerswist: Velbrück Wissenschaft.Google Scholar
  31. Renn, Joachim. 2007. „Vertraute Fremdheit und desperate Vergemeinschaftung: Ethnizität und die doppelte Normalisierung kultureller Differenz in der Moderne“. In Zur Unüberwindbarkeit kultureller Differenz. Grundlagentheoretische Reflexionen, hrsg. J. Dreher und P. Stegmaier. 65-96. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  32. Rosenthal, Gabriele. 2016. „The social construction of individual and collective memory“. In Theorizing social memories. Concepts and contexts, hrsg. G. Sebald und J. Wagle. 32-55. London: Routledge.Google Scholar
  33. Rosenthal, Gabriele und Artur Bogner, Hrsg., 2009. Ethnicity, Belonging and Biography. Münster: Lit Verlag.Google Scholar
  34. Rosińska, Zofia. 2011. „Emigratory Experience: The Melancholy of No Return“. In Memory and migration. Multidisciplinary approaches to memory studies, hrsg. J. Creet und A. Kitzmann. 29-42. Toronto: University of Toronto Press.Google Scholar
  35. Schmidt, Robert. 2012. Soziologie der Praktiken. Konzeptionelle Studien und empirische Analysen. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  36. Schütz, Alfred. 2003. „Strukturen der Lebenswelt“. In Theorie der Lebenswelt I. Die pragmatische Schichtung der Lebenswelt, Band V.1 Alfred Schütz Werkausgabe, hrsg. M. Endreß und I. Srubar. 325-347. Konstanz: UVK.Google Scholar
  37. Schütz, Alfred. 2011a. „Der Fremde. Ein sozialpsychologischer Versuch“. In Relevanz und Handeln 2. Gesellschaftliches Wissen und politisches Handeln, Band VI.2 Alfred Schütz Werkausgabe, hrsg. A. Göttlich, G. Sebald und J. Weyand. 55-89. Konstanz: UVK.Google Scholar
  38. Schütz, Alfred. 2011b. „Gleichheit und die Sinnstruktur der sozialen Welt“. In Relevanz und Handeln 2. Gesellschaftliches Wissen und politisches Handeln. Band VI.2 Alfred Schütz Werkausgabe, hrsg. A. Göttlich, G. Sebald und J. Weyand. 171-250. Konstanz: UVK.Google Scholar
  39. Schütz, Alfred. 2011c. Relevanz und Handeln 2. Gesellschaftliches Wissen und politisches Handeln, Band VI.2 Alfred Schütz Werkausgabe, hrsg. A. Göttlich, G. Sebald und J. Weyand. Konstanz: UVK.Google Scholar
  40. Schütz, Alfred. 2013. „T. S. Eliots Kulturtheorie“. In Schriften zur Literatur. Band VIII Alfred Schütz-Werkausgabe, hrsg. J. Dreher und M. D. Barber. 237-266. Konstanz: UVK.Google Scholar
  41. Schütz, Alfred. 2016. „[Sinn einer Kunstform. Musik]“. In Schriften zur Musik. Band VII Alfred Schütz Werkausgabe, hrsg. G. Sebald und A. Georg Stascheit. 37-77. Konstanz: UVK.Google Scholar
  42. Schütz, Alfred. o. J. „Alfred Schutz Papers“. Beinecke Library, Yale University.Google Scholar
  43. Schütz, Alfred und Aron Gurwitsch. 1985. Briefwechsel 1939–1959. hrsg. R. Grathoff. München: Fink.Google Scholar
  44. Sebald, Gerd. 2014. Generalisierung und Sinn. Überlegungen zur Formierung sozialer Gedächtnisse und des Sozialen. Konstanz: UVK.Google Scholar
  45. Sebald, Gerd und Jan Weyand. 2011. „Zur Formierung sozialer Gedächtnisse“. Zeitschrift für Soziologie 40 (3): 174-189.Google Scholar
  46. Spivak, Gayatri C. 2014. Kritik der postkolonialen Vernunft. Hin zu einer Geschichte der verrinnenden Gegenwart. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  47. Stichweh, Rudolf. 2010. Der Fremde. Studien zu Soziologie und Sozialgeschichte. Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  48. Tsolidis, Georgina, Hrsg., 2014. Migration, diaspora and identity. Cross-national experiences. Dordrecht: Springer.Google Scholar
  49. Zerubavel, Eviatar. 2003. Time maps. Collective memory and the social shape of the past. Chicago: University of Chicago Press.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-NürnbergErlangenDeutschland

Personalised recommendations