Advertisement

Schluss

  • Julia von Dall’Armi
Chapter

Zusammenfassung

Die vorliegende Arbeit hat den Versuch unternommen, den literarischen Aneignungsprozess der Kernenergie in deutschsprachigen Texten nachzuzeichnen. Dabei hat sich gezeigt, dass die im außerfiktionalen Raum klar definierte Energieform in der Literatur über zusätzliche, vermeintliche und/oder tatsächliche physikalische Eigenschaften verfügt, die die Kernenergie weit von ihrer eigentlichen Verortung entfernen. Im denotativen Kontext ist sie einzubetten in einen mechanistischen Diskurs, der primär von einem vereinfachten Technikverständnis ausgeht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Germanistik/LiteraturdidaktikTechnische Universität BraunschweigBraunschweigDeutschland

Personalised recommendations