Advertisement

Wie aus einem Glücksspieler ein Firmengründer wurde – Alisher Avazov, Gründer von Europol Exclusive

Aufbereitung des Interviews durch Nadja Friedl
  • Nadja Friedl
Chapter

Zusammenfassung

Alisher Avazov ist in einer Musikerfamilie aufgewachsen. Sein Vater spielte das traditionelle usbekische Instrument „Rubab“, seine Mutter arbeitete als Musiklehrerin. Natürlich war es der Wunsch der Eltern, auch ihren Sohn an der Musik teilhaben zu lassen. Bis zur vierten Klasse nahm er Geigenunterricht. „Als ich aber gemerkt habe, dass ich darin nie besonders erfolgreich sein würde, habe ich aufgehört.“ Trotzdem hat sein Elternhaus ihn geprägt, bis heute spielt die Musik eine wichtige Rolle in seinem Leben. „Ich mag vor allem klassische Musik sehr, die Liebe dafür haben meine Eltern in mir geweckt“, sagt er.

Seine heutige Beschäftigung hat mit Musik allerdings nichts zu tun. Im Frühjahr 2008 gründete Alisher Avazov das Unternehmen Europol Exclusive und betreibt seitdem einen Handel mit Fußbodenbelägen verschiedenster Art. „Dass ich heute mein eigenes Unternehmen führe“, sagt Alisher Avazov, „liegt vor allem an meiner Vergangenheit.“ Zwei Faktoren sieht der heute 36‐Jährige dabei als besonders prägend. „Einmal sind das die finanziellen Schwierigkeiten in meiner Familie, die ich während meiner ganzen Kindheit erlebt habe. So waren mir die Herausforderungen des Lebens schon immer vertraut – ich musste meinen Eltern früh helfen, Geld zu verdienen. Dieses Bewusstsein hat mich zu dem gemacht, der ich heute bin – eigentlich konnte ich gar keinen anderen Weg einschlagen“, sagt er.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.EdinburghGroßbritannien

Personalised recommendations