Advertisement

LTI: Erinnerungen des Philologen Victor Klemperer

  • Elena Giovannini
Chapter

Zusammenfassung

Auf der sprachgeschichtlichen Ebene erfüllt Lingua Tertii Imperii. Notizbuch eines Philologen (1947) des jüdischen Wissenschaftlers Victor Klemperer eine grundlegende Funktion, denn kurz nach Kriegsende versucht dieses Werk, „das Gift der LTI deutlich zu machen und vor ihm zu warnen“ (LTI). Von der Kritik bisher wenig beachtet wurden aber die individuellen und kollektiven Gedächtnisinhalte des Werkes, die sich tagebuchartig als Anlass und Beweis philologischer Überlegungen erweisen und zur Rekonstruktion der nahen Vergangenheit sowohl eines verfolgten deutschen Intellektuellen als auch eines in den nationalsozialistischen Rausch versetzten Volkes beitragen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Almgren, Brigitta (1998): „Book Review: An Annotated Edition of Victor Klemperer’s LTI: Notizbuch eines Philologen. With English Notes and Commentary by Roderick H. Watt“. In: Studia Neophilologica 70, 248–250.Google Scholar
  2. Assmann, Aleida (2006): Der lange Schatten der Vergangenheit. Erinnerungskultur und Geschichtspolitik. München: C. H. Beck.Google Scholar
  3. Dahle, Wendula (1969): Der Einsatz einer Wissenschaft. Eine Sprachanalytische Analyse Militärischer Terminologie in der Germanistik 1933–1945. Bonn: Bouvier.Google Scholar
  4. Elwert, W. Theodor (1979): Klemperer, Viktor. In: Neue Deutsche Biographie 12, 35. In: http://www.deutsche-biographie.de/pnd11856319X.html (20.1.2016).
  5. Fischer-Hupe, Kristine (2001): Victor Klemperers „LTI. Notizbuch eines Philologen“. Ein Kommentar. Hildesheim/Zürich/New York: Georg Olms.Google Scholar
  6. Gerstenberger, Heide (1997): „,Meine Prinzipien über das Deutschtum und die verschiedenen Nationalitäten sind ins Wackeln gekommen wie die Zähne eines alten Mannes‘. Victor Klemperer in seinem Verhältnis zu Deutschland und zu den Deutschen“. In: Heer, Hannes (Hg.): Im Herzen der Finsternis. Victor Klemperer als Chronist der NS-Zeit. Berlin: Aufbau, 10–20.Google Scholar
  7. Herlem, Didier (2000): „La question des ‚Mischehen‘ sous le Troisième Reich et l’exemple des Klemperer“. In: Identités – existences – résistances: Réflexions autour des Journaux 1933–1945 de Victor Klemperer 27, 23–40.Google Scholar
  8. Kellerhoff, Sven Felix (2015): „Sprachkritik als Notwehr: Victor Klemperers ‚LTI‘. Zum 50. Todestag erscheint die kritische Edition“. In: Die Welt. In: http://www.welt.de/welt_print/kultur/article6343594/Sprachkritik-als-Notwehr-Victor-Klemperers-LTI.html (20.1.2016).
  9. Kern, Stephen (20032): The Culture of Time and Space 1880–1918. Cambridge, MA/London: Harvard University Press.Google Scholar
  10. Klare, Johannes (2012): „Zur Editions- und Rezeptionsgeschichte von Victor Klemperers LTI. Klemperers Werk als Gegenstand konservativer Kritik im vereinten Deutschland“. In: Sitzungsberichte der Leibnitz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin 114, 84–109. In: http://leibnizsozietaet.de/wp-content/uploads/2012/12/10-Klare.pdf (20.1.2016).
  11. Klemperer, Victor (19954): Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten. Tagebücher 1933–1945. Herausgegeben von Walter Nowojoski und Hadwig Klemperer. Berlin: Aufbau.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.BolognaItalien

Personalised recommendations