Advertisement

Agile Führung und Kooperation

Chapter
  • 5.8k Downloads

Zusammenfassung

Die Transformationale Führung lebt nicht nur von der Fähigkeit ihrer Akteure zur visionären Kraft, zum emotionalen Commitment und zur persönlichen Wirksamkeit, sondern auch von dem Resonanz-„Boden“, auf den sie stößt. Die betriebliche Bildungsarbeit erfüllt hier eine wesentliche Funktion der Vorbereitung und Kontextgestaltung, indem sie die Selbsttransformationskräfte der Lernenden pflegt und stärkt. Denn es gilt.

Literatur

  1. Arnold, R.: Betriebliche Weiterbildung. Selbstorganisation – Unternehmenskultur – Schlüsselqualifikationen. 2. Auflage. Baltmannsweiler 1995.Google Scholar
  2. Arnold, R.: Spirituelle Führung: Anleitung zum Selbstcoaching Mit einem Methoden-ABC. Wiesbaden. 2012.Google Scholar
  3. Arnold, R./ Erpenbeck, J.: Wissen ist keine Kompetenz. Dialoge zur Kompetenzreifung. Baltmannsweiler 2014.Google Scholar
  4. Bohm, D.: Der Dialog. Das offene Gespräch am Ende der Diskussionen. Sechste Auflage. Stuttgart 2011.Google Scholar
  5. Brater, M./ Herz, G.: Persönlichkeitsbildung und Technologiebewältigung. Zu den Aufgaben der Berufsvorbereitung im Computerzeitalter. In: Erziehungskunst, 6/1986, S. 1–14.Google Scholar
  6. Brater, M./ Freygarten, S./ Rahmann, E./ Rainer, M.: Kunst als Handeln – Handeln als Kunst. Was die Arbeitswelt und Berufsbildung von Künstlern lernen können. Bielefeld 2011.Google Scholar
  7. Gehrmann, G./ Müller, K.D.: Management in sozialen Organisationen. Handbuch für die Praxis Sozialer Arbeit. 4., neu bearbeitete und ergänzte Auflage. Berlin 2006.Google Scholar
  8. Hüther, G.: Die Macht der inneren Bilder. Wie Visionen das Gehirn, den Menschen und die Welt verändern. Göttingen 2006.Google Scholar
  9. Kutscha, G.: ‹Entberuflichung› und ‹neue Beruflichkeit› – Thesen und Aspekte zur Modernisierung der Berufsbildung und ihrer Theorie. In: Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 88(1992), 7, S. 535–548.Google Scholar
  10. Lenzen, D.: Bildung statt Bologna. Berlin 2014.Google Scholar
  11. Markert, W.: Beruflichen Weiterbildung zwischen Benachteiligtenprogramm und betrieblichem Qualifikationsbedarf. Tendenzen zur Funktionalisierung oder neue Chancen zur Integration von beruflicher und allgemeiner Bildung durch die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen. In: Literatur- und Forschungsreport Weiterbildung, 22/1988, S. 60–77.Google Scholar
  12. Pörksen, B.: Es braucht den Tanz des Denkens. In: Die Zeit Nr.21 vom 15.Mai 2014, S. 52.Google Scholar
  13. Risch, M.: Komplexität reduzieren, Handlungsfähigkeit sichern. In: www.business-wissen.de vom 13.7.2009 (Zugriff am 29.5.2014).
  14. Scotland, K.: Fidelity – The Lost Dimensions of the Iron Triangle. 2009 In: https://www.avaigility.co.uk/2009/12/22/fidelity-the-lost-dimension-of-the-iron-triangle/.
  15. Senge, P. u. a.: Presence. Exploring profound Change in People, Organizations and Society. London u. a. 2005.Google Scholar
  16. Sloterdijk, P.: Du musst dein Leben ändern. Über Anthropotechnik. Frankfurt 2009.Google Scholar
  17. Zelber, S.: Der Mythos vom geborenen Manager. In: Geißler, H. (Hrsg.): Unternehmenskultur und-vision. 1991, S. 77–86.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PädagogikTechnische Universität KaiserslauternKaiserslauternDeutschland

Personalised recommendations