Advertisement

Effiziente risikobehaftete Portfolios

  • Enzo Mondello
Chapter

Zusammenfassung

Die meisten Investoren legen ihr Geld nicht in eine einzelne Anlage, sondern in einem Portfolio von Anlagen an. Dies lässt die Frage aufkommen, wie man die erwartete Rendite und das Risiko von Anlagekombinationen berechnet. Darüber hinaus ist zu bestimmen, welche risikobehafteten Portfolios hinsichtlich Renditeerwartung und Risiko am effizientesten sind. Die Portfoliotheorie von Markowitz zeigt, wie man die Effizienzkurve ermitteln kann, auf der die in Bezug auf Rendite und Risiko effizientesten risikobehafteten Portfolios liegen. Die Effizienzkurve wird anhand historischer Kapitalmarktdaten mit der erwarteten Rendite und der Standardabweichung der Renditen von einzelnen Anlagen sowie der Kovarianz bzw. Korrelation zwischen den Renditen von Anlageprodukten erstellt.

In diesem Kapitel wird die Berechnung der erwarteten Rendite und des Risikos eines risikobehafteten Portfolios beschrieben. Danach wird gezeigt, wie die Effizienzkurve mithilfe historischer Renditedaten bestimmt werden kann. Das Kapitel endet mit einer Abhandlung über den Diversifikationseffekt und der Anzahl an Aktien, die für ein gut diversifiziertes Portfolio erforderlich ist.

Supplementary material

Literatur

  1. DeFusco, R.A., McLeavy, D.W., Pinto, J.E., Runkle, D.E.: Quantitative Methods for Investment Analysis, 2. Aufl. Charlottesville (2004)Google Scholar
  2. Markowitz, H.: Portfolio selection. J. Finance 7(1), 77–91 (1952)Google Scholar
  3. Markowitz, H.: Portfolio Selection: Efficient Diversification of Investments. New York (1959)Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.RischSchweiz

Personalised recommendations